Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - Dezember 2011

94 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Polizistenmord von Augsburg Erster Mord mit 19 Jahren

Er gilt als Hauptverdächtiger im Fall des ermordeten Augsburger Beamten, doch der Polizei ist Rudolf R. schon lange bekannt. Im März 1975 überfiel er erst einen Wachposten, dann tötete der damals erst 19-Jährige einen Polizisten. Von Hans Kratzer, Augsburg

CSU-Chef unterstützt Ex-Minister Seehofer lobt Guttenberg herbei

Trotz seiner Kritik an der CSU will Parteichef Horst Seehofer den ehemaligen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg zurück in die Politik holen. Allerdings schwindet in dessen fränkischer Heimat inzwischen der Rückhalt. Von Mike Szymanski

Polizistenmord von Augsburg DNA-Spur vom Tatort belastet Verdächtigen

Der Verdacht der Ermittler erhärtet sich: Im Augsburger Polizistenmord konnte eine Spur am Tatort einem der zwei festgenommenen Verdächtigen zweifelsfrei zugeordnet werden. Bislang schweigen die beiden Brüder aber zu den Vorwürfen. Das Gericht hat Haftbefehl wegen gemeinschaftlichen Mordes erlassen.

Kiffen
Exzessiver Cannabis-Konsum Kiffen bis der Arzt kommt

Alarmierende Zahlen: Im Freistaat sorgen sich Mediziner nicht mehr nur um Koma-Säufer, sondern nun auch um "Komakiffer", die nach exzessivem Cannabis-Konsum ärztliche Hilfe benötigen. Von Dietrich Mittler

Nürnberg Mutter wirft Baby auf den Boden und verletzt es lebensgefährlich

Sie hatte offenbar einen Wutanfall: Eine 21-Jährige hat ihren erst drei Monate alten Sohn absichtlich auf den Fußboden geschleudert. Der kleine Junge erlitt Schädelfrakturen, die Staatsanwaltschaft stellte Haftantrag wegen versuchten Totschlags.

Polizistenmord von Augsburg Verdächtiger soll bereits früher einen Polizisten getötet haben

Zugriff unter höchster Geheimhaltung: Zwei Monate nach den tödlichen Schüssen auf den Polizisten Mathias V. in Augsburg hat die Kripo nun zwei Männer festgenommen. Die Tatverdächtigen sind einschlägig vorbestraft. Einer der beiden Männer ist angeblich schon einmal wegen Mordes an einem Polizisten verurteilt worden. Von Sebastian Beck, Stefan Mayr und Susi Wimmer

Riskante Finanzgeschäfte in Landsberg 2,5 Millionen Euro verzockt

Landsbergs Kämmerei soll mit Termingeschäften spekuliert und dabei mehrere Millionen Euro in den Sand gesetzt haben - ohne Wissen des Oberbürgermeisters. Nun könnten auf die Stadt weitere finanzielle Verluste zukommen. Von Hans Kratzer und Mike Szymanski

Polizistenmord in Augsburg: Ermittlungserfolg
Polizistenmord von Augsburg Zwei Verdächtige festgenommen

Fahndungserfolg für die "Soko Spickel": Zwei Monate nach dem Augsburger Polizistenmord sind zwei tatverdächtige Männer festgenommen worden. Sie sollen bereits seit längerer Zeit im Visier der Ermittler gewesen sein.

Bilder
Statistisches Jahrbuch Bayern Land der dicksten Kartoffeln

Bilder Zahlen, Daten, Rekorde: Das Statistische Jahrbuch des Freistaats birgt jede Menge Überraschungen - und Wachstum. Nur der Bierabsatz geht zurück. Und Maria Höfl-Riesch dient immer weniger Bayern als Vorbild. Ein Überblick. Von Ulrike Heidenreich

Unabhängige Ansprechpartner in Kliniken Patienten sollen mehr Rechte bekommen

Gesundheitsminister Marcel Huber sieht im Krankenhausbereich Handlungsbedarf: Er will unabhängige Ansprechpartner in den bayerischen Kliniken etablieren. Von Dietrich Mittler

Bilder
Jahresrückblick Was Bayern 2011 bewegt hat

Bilder Ein Nackt-Shooting an heiliger Stätte, eine Nacht in der Bergbahn-Gondel und ein Ministerpräsident, der sich im Web 2.0 verheddert: 2011 brachte in Bayern überraschende, tierische, skurrile - aber auch traurige Momente. Der Jahresrückblick in Bildern. Von Tobias Dorfer und Birgit Kruse

Single-Hauptstadt: Berlin abgelöst Einsam in der Oberpfalz

Berliner binden sich nicht gerne - nicht umsonst war die Spree-Metropole die deutsche Single-Hauptstadt. Doch nun steht eine oberpfälzische Stadt an der Spitze des Rankings.

Drogenschmuggel von Tschechien nach Bayern Teuflisches Kristall

Man kann es kaufen wie Wurst beim Metzger: In immer größeren Mengen beschaffen sich Dealer in Tschechien billiges "Crystal" und schmuggeln es nach Bayern. Der Kampf der Behörden gegen die weiße Droge ist aussichtslos. Die Folgen sind fatal, denn "Crystal" gilt als gefährlicher als Heroin. Von Florian Fuchs und Verena Hölzl, Selb

Bilder
Schneekirche von Mitterfirmiansreut Altar aus Eis

Bilder Sie ist 26 Meter lang, besteht aus 1400 Kubikmetern Schnee und bietet 200 Menschen Platz. Im Bayerischen Wald wird die Schneekirche von Mitterfirmiansreut eröffnet - mit elftägiger Verspätung.

So viele Bayern wie nie 12,54 Millionen Einwohner

In Bayern leben so viele Menschen wie noch nie: Ende 2010 waren im Freistaat 12,54 Millionen gemeldet. Die Zahl der Bayern ist in 20 Jahren um 1,1 Millionen gestiegen. Von Mike Szymanski

Bilder
Skurrile Polizeimeldungen 2011 Tatort kurios

Bilder Ein Domina-Befehl bringt das Leben in Günzburg durcheinander, eine Horde Nackter macht Vilsbiburg unsicher - und ein Paar in Unterfranken bekommt ein "explosives" Hochzeitsgeschenk: Die skurrilsten Polizeimeldungen 2011 aus Bayern.

Neues Buch über Sepp Daxenberger Der gute Mensch von Waging

Authentisch, ernsthaft und beharrlich: Mit seiner bodenständigen Art feierte Sepp Daxenberger in Bayern große Erfolge. Ein neues Buch zeigt den verstorbenen Grünen-Politiker von einer ganz neuen Seite, stellt sein Verhältnis zur Kirche dar - und erzählt die Geschichte von den im Landtag verschwundenen Würsten. Von Hans Holzhaider

Zukunft von Ex-Verteidigungsminister Franken-CSU drängt Guttenberg zu Entscheidung

Um wen will er sich künftig kümmern: "afrikanische Blogger oder die oberfänkische CSU"? Die Christsozialen in Franken wollen Klarheit über die Pläne von Ex-Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg. Eine Entscheidung soll schon bald fallen.

Böse Weihnachtsüberraschung Ein Dorf sitzt auf dem Trockenen

Wer im unterfränkischen Geiselwind am Heiligen Abend den Wasserhahn aufdrehte, erlebte eine böse Überraschung. Ein Unbekannter hatte den Wassertank geleert. Im Ort sucht man nun nach dem Täter - allen voran der Bürgermeister. Denn der hat einen Hinweis bekommen.

Mit 92 im Kramerladen Im Dienst seit 1936

Krieg, Krisen, Konkurrenz: Alles hat ihr Laden überlebt. Wieso steht man mit 92 noch im Laden - und wie hält man ein Geschäft 75 Jahre am Laufen? Einblicke in das Schaffen der Haushaltswarenverkäuferin Resi Obereisenbuchner, die das Motto lebt: "Ja, soll ich meine Kundschaft warten lassen!" Von Hans Kratzer

Grünewald-Altar in Lindenhardt Fast zu schön, um echt zu sein

In Lindenhardt verehren die Bürger ihren Nothelfer-Altar von Matthias Grünewald. Das dachten sie wenigstens bislang. Denn das Kunstwerk stammt womöglich von einem Schüler Dürers. Von Katja Auer

Findelkind von Pöttmes Christkind, Sorgenkind, Glückskind

Es war der Beginn einer ebenso außergewöhnlichen wie traurigen Geschichte: Heiligabend 2008 wurde ein Neugeborenes in einer Holzkrippe in einer Kirche in Schwaben gefunden, die Lippen waren schon blau. Christian ist nun drei Jahre alt, seine leibliche Mutter wurde gefunden, doch er lebt bei einer Pflegefamilie - und ist schwer behindert. Ein Besuch beim "Christkind von Pöttmes" Von Stefan Mayr

Prozess in Würzburg Tödliche Hammerschläge an Weihnachten

In der Nacht zu Heiligabend 2010 erschlug er seine Frau mit dem Hammer, jetzt hat das Landgericht Würzburg einen Rentner aus Unterfranken wegen Todschlags zu neun Jahren Haft verurteilt. Trotz der brutalen Tat fehlten Mordmerkmale wie Grausamkeit.

Schule in Landshut NPD muss draußen bleiben

Die NPD wollte in einem Landshuter Gymnasium eine Versammlung abhalten - sehr zum Ärger des Kultusministeriums. Nun entschied ein Gericht: Die Stadt muss der rechtsextremen Partei die Schulmensa nicht überlassen.

110929_med_br
Bayernkurier greift Bayerischen Rundfunk an Der abtrünnige Sender

Ein Frontalangriff: Der Bayerische Rundfunk habe sich in den vergangenen Jahrzehnten zum Rot-Grün-Funk entwickelt, schrieb die CSU-Parteizeitung "Bayernkurier". Nun versuchen Seehofer und Dobrindt die Wogen zu glätten.

Urteil in Traunstein Misshandelt mit zu scharfem Essen

Immer wieder musste der Junge zu scharfe und ungenießbare Speisen essen. Der Freund seiner Mutter hatte ihn jahrelang dazu gezwungen. Jetzt hat das Gericht den Mann aus Erding verurteilt.

Augsburg, Bahnhof, Deutsche Bahn,
Hauptbahnhof Augsburg Mammutprojekt mit vielen Fragezeichen

Die Zeit des Wartens und des Planens ist vorbei: Augsburg kann mit dem Umbau des Hauptbahnhofes beginnen. Bürgermeister Gribl ist erleichtert. Doch noch sind viele Fragen rund um das Millionen-Projekt unbeantwortet - etwa die nach Kosten und Zeitplan. Ein Überblick. Von Stefan Mayr

Mädchenmörder könnte freikommen Das Dorf, das nicht vergisst

Drei Mädchen hat Manfred W. getötet, 42 Jahre saß er dafür im Gefängnis. Nun könnte er bald entlassen werden. In seiner Heimatgemeinde, dem oberfränkischen Kaltenbrunn, sorgt man sich: Der soll bloß nicht wiederkommen, sagen sie im Ort - und so mancher findet noch drastischere Worte. Von Katja Auer und Olaf Przybilla, Nürnberg

Inzest-Prozess von Willmersbach Moral und Recht sind zweierlei

Meinung Nicht einmal drei Jahre Haft für 30 Jahre Geschlechtsverkehr mit der eigenen Tochter: Das Urteil im Inzest-Prozess von Willmersbach ist schwer erträglich, eine Revision folgerichtig. Aber auch folgende Instanzen müssen nach geltendem Recht urteilen - und nicht nach dem Grad der Empörung. Ein Kommentar von Olaf Przybilla

Prozess um Familiendrama in Senden Mordversuch an der Mutter - 17-Jährige verurteilt

Brutal prügelt eine Jugendliche aus Schwaben mit einer vollen Weinflasche auf ihre schlafende Mutter ein. Wegen versuchten Mordes hat das Landgericht Memmingen die erst 17-jährige Täterin jetzt zu siebeneinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt. Ihr mitangeklagter Vater wurde freigesprochen.

Nach milder Strafe im Inzest-Prozess Staatsanwalt geht in Revision

Das Urteil war eine Überraschung: Im Inzest-Prozess von Willmersbach kommt ein Vater mit knapp drei Jahren Haft davon - das Landgericht Nürnberg spricht ihn vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Tochter frei. Jetzt muss sich der Bundesgerichtshof mit dem Fall befassen.

Neues Polizeimuseum in Ingolstadt Vom Angriff zur Verteidigung

Die SS-Kluft mit ihren Totenköpfen, der Stahlzaun aus Wackersdorf und der ein oder andere unbekannte Held: Das neu eröffnete Polizeimuseum in Ingolstadt zeichnet die Geschichte der bayerischen Ordnungshüter nach. Von Stefan Mayr

Hans-Olaf Henkel, Freie Wähler, Hubert Aiwanger
Henkel unterstützt Freie Wähler Neue politische Heimat für Ex-BDI-Chef

Hans-Olaf Henkel sieht ein "Riesenpotential" bei den Freien Wählern. Der einstige BDI-Chef will Mitglied in der Wählervereinigung um Hubert Aiwanger werden - und bereitet damit den Spekulationen ein Ende, eine neue Partei mit einem anderen prominenten Politiker gründen zu wollen.

Mildes Urteil im Inzestprozess von Willmersbach Moralisch ungeheuerlich, juristisch schwierig

Zweifel an den Aussagen des Opfers: Das Landgericht Nürnberg spricht den 69-jährigen Adolf B. vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Tochter frei - und verurteilt ihn nur wegen Inzest und Nötigung zu knapp drei Jahren Gefängnis. Der Geschlechtsverkehr habe sich über die Jahre "eingeschliffen". Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Milde Strafe im Inzestprozess von Willmersbach Gericht lässt Vergewaltigungsvorwurf fallen

Überraschende Wende im Inzestprozess von Willmersbach: Das Landgericht Nürnberg hat den 69-jährigen Adolf B. wegen Inzest, Nötigung und Körperverletzung zu zwei Jahren und acht Monaten Haft verurteilt. Vom Vorwurf der Vergewaltigung seiner Tochter sprachen die Richter den Familienvater jedoch frei.

Schauspieler Markus Krojer Der Lausbub wird erwachsen

In "Wer früher stirbt ist länger tot" war er der Lausbub Sebastian. Heute ist Markus Krojer 17 Jahre alt und spielt in dem Thriller "Bastard" die Hauptrolle. Von Simone Bauer

Bilder
Wintereinbruch in Bayern Endlich Schnee!

Bilder Auf der Zugspitze liegt ein Meter Schnee und auch im bayerischen Alpenvorland hat es am Wochenende endlich geschneit. Die besten Bilder vom ersten weißen Wochenende dieses Winters.

Grüne in Bayern Schopper wechselt nach Schwaben

Pfiad' di, München! Theresa Schopper verlässt die Landeshauptstadt. Die Chefin der bayerischen Grünen wird bei der Landtagswahl 2013 in Schwaben kandidieren. Mit dem Wechsel verschiebt sich auch die Architektur der Partei. Von Frank Müller und Katja Riedel

ORH-Bericht Aufregung im Landtag

Opulente Sommerfeste, Zulagen für das Spitzenpersonal der Fraktionen: Der Rechnungshof kritisiert das Finanzgebaren der Parteien im Landtag - und zündet damit die nächste Eskalationsstufe im Streit zwischen ORH und Politik. Von Frank Müller

Inzest-Fall von Willmersbach "Es gibt keine Strafe, die dem gerecht werden könnte"

War es Inzest, Missbrauch oder Vergewaltigung? Die Staatsanwältin spricht in ihrem Plädoyer von einem gewalttätigen Patriarchen - und fordert 14 Jahre Haft für den Familienvater aus Mittelfranken. Der Anwalt des Angeklagten erhebt jedoch Vorwürfe gegen die Tochter. Von Katja Auer und Olaf Przybilla

Inzest-Fall von Willmersbach Staatsanwaltschaft fordert 14 Jahre Haft für Vater

Fast 34 Jahre dauerte das Martyrium einer Frau aus Franken, 500 Mal soll ihr Vater sie vergewaltigt haben. Für die Staatsanwaltschaft ist die Tat bewiesen. Sie fordert eine hohe Haftstrafe und Sicherungsverwahrung. Der Verteidiger beharrt darauf, dass der Geschlechtsverkehr einvernehmlich gewesen sei.

Ärger mit neuem Vorstand Hoppenthaller verlässt den Hausärzteverband

Dreizehn Jahre lang formte Wolfgang Hoppenthaller den Bayerischen Hausärzteverband zu einer Kampftruppe. Seit er vor knapp einem Jahr als Vorsitzender abtrat, treten immer wieder Differenzen mit dem neuen Vorstand zu Tage. Nun tritt Hoppenthaller aus dem Verband aus. Von Dietrich Mittler

In der Psychiatrie untergebrachter Mann Landtag reagiert auf Fall Mollath

Seit Jahren ist Gustl Mollath in der Bayreuther Psychiatrie untergebracht - nun wird der Fall vom Landtagsausschuss noch einmal umfassend begutachtet. Das hat das Plenum einstimmig beschlossen.

CSU-Politiker aus Augsburg Ermittlungen gegen Stadtrat

Handgemenge vor der Disko: Der Augsburger Stadtrat und CSU-Kreisvorsitzende Tobias Schley ist ins Visier der Justiz geraten. Gegen ihn wird wegen Verdachts auf verbale und körperliche Übergriffe ermittelt. Von stma

Koalition aus CSU und FDP Treueschwüre auf der Regierungsbank

Horst Seehofer war für Attacken auf den Koalitionspartner FDP immer gerne zu haben. Doch nun sieht es aus, als sei Bayerns Ministerpräsident der inoffizielle Vorsitzende des Martin-Zeil-Fanclubs. Seehofer nimmt Zeil und seine gebeutelte FDP sogar gegen die eigene Partei in Schutz. Und der sonst so betuliche Zeil wird zur Wahlkampfmaschine. Von Frank Müller

Streit um Bayreuth-Karten Das Ende der DGB-Festspiele

DGB-Karten landeten auf dem Schwarzmarkt, Reiseveranstalter verkauften sündhaft teure Luxus-Arrangement: Mit der dubiosen Kartenvergabe für die Wagner-Festspiele soll nun Schluss sein. Außerdem ermittelt die Staatsanwaltschaft seit Monaten wegen des Verdachtes der Untreue. Von Olaf Przybilla

Bilder
Luftaufnahmen von Bayern Wenn München zur Playmobil-Stadt wird

Bilder Der Freistaat, wie man ihn garantiert noch nie gesehen hat: Luftbildarchäologe Klaus Leidorf hat für sein Buch spektakuläre Bilder aus der Vogelperspektive gesammelt: vom Marienplatz in München bis zu den Spargelfeldern in Schrobenhausen. In Bildern.