Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - August 2012

118 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Hannelore Kraft in Oberbayern Dat wird schon wieder!

Mütterliche Sorge für die Bayern-SPD, Drohungen gegen Steuersünder: NRW-Ministerpräsidentin Kraft schafft es, in einer einstündigen Bierzelt-Rede keinen einzigen Schenkelklopfer abzugeben. Das Erstaunliche: Die Menschen hören ihr trotzdem zu. Von Tobias Dorfer, Tutzing

Münchner OB bereist Bayern Udes Mutmacher-Tour

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude hat erkannt, dass er sein Projekt Machtwechsel ordentlich befeuern muss, damit es nicht scheitert, bevor es überhaupt begonnen hat. Deswegen reist er nun durch Bierzelte auf dem Land. Von Mike Szymanski, Schliersee

Vergewaltigewaltigungsversuch in Regensburg Sextäter schlägt erneut zu

Eine Studentin schiebt nachts ihr Fahrrad nach Hause, als sie plötzlich von einem Unbekannten überfallen wird. Passanten können den Angreifer in die Flucht schlagen. Die Polizei weiß, dass sie es mit einem Serienvergewaltiger zu tun hat - doch sie tappt im Dunkeln. Von Johannes Süssmann

Reform von Entwicklungsprogramm Harsche Kritik am Masterplan von Martin Zeil

Das Landesentwicklungsprogramm ist der Masterplan der bayerischen Staatsregierung für die Zukunft Bayerns. Wirtschaftsminister Zeil (FDP) versucht sich seit Jahren an einer Reform. Doch auch sein neuester Entwurf kommt nicht gut an - nicht einmal beim Koalitionspartner CSU. Von Christian Sebald und Mike Szymanski

Unterschätzte Gefahren an der Isar Risiken am reißenden Fluss

Schilder weisen auf Lebensgefahr hin - trotzdem ist am Wochenende ein Mann in der Isar tödlich verunglückt. Seit der Fluss Badewasserqualität hat, lockt er noch mehr Menschen an. Einige davon nehmen die Gefahren des reißenden Flusses nicht Ernst. Dabei ist die Isar ein Event-Gewässer mit Risiken. Von Ursula Ohliger und Andreas Schubert

Produktionszentrum des BRK Der Ort, an dem das Blut gefriert

Im unterfränkischen Wiesentheid sammelt das Rote Kreuz Blutspenden aus ganz Bayern. Bei minus 42 Grad warten Zehntausende Beutel auf einen Empfänger. Doch nicht jede Probe ist für eine Transfusion geeignet. Den Laboren fehlt es an jungen Spendern. Von Katja Auer

Verbal-Attacken zur Eurokrise Warum die CSU auf einem schlechten Weg ist

Meinung Dobrindts koalitionsfeindliche Sätze sind mehr als das übliche Geholze eines CSU-Generals: Sie passen in ein Verhaltensmuster etlicher CSU-Größen, das man fast schon als Strategie bezeichnen kann. Die Partei soll gleichzeitig Regierungs- und Oppositionspartei im Bund sein, sie soll für und gegen den Euro streiten, sie regiert mit und gegen die FDP. Unter Horst Seehofer ist die CSU zu einem Verein ohne Standort geworden. Ein Kommentar von Kurt Kister

Nächtlicher Verkauf an Tankstellen Alkohol nur für Autofahrer

Wenn der Kühlschrank leer ist und der Supermarkt zu hat, konnte man sich in Bayern nach 20 Uhr bisher an Tankstellen mit Snacks und Getränken versorgen. Doch nun ist der nächtliche Verkauf im Freistaat untersagt. Nur noch Autofahrer dürfen sich mit "kleineren Mengen" eindecken, Fußgänger und Fahrräder werden abgewiesen. Der Unmut bei Kunden und Pächtern ist groß. Von Beate Wild

Seehofer plant Kulturoffensive Kulturgut Gießkanne

Ministerpräsident Seehofer will 50 Millionen Euro in die Kultur investieren - eine eher bescheidene Summe, von der aber alle Landesteile profitieren sollen. Statt sich zu freuen, äußern die so Bedachten allerdings eine Menge Zweifel.

Vergewaltigung im Kindesalter Wenn die Erinnerung zurückkommt

Kira war zwölf Jahre alt, als sie von ihrem Vater zum ersten Mal vergewaltigt wurde. 20 Jahre später hat sie Anzeige erstattet. Doch die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen eingestellt. Denn nun steht Aussage gegen Aussage - und für Ermittler ist es schwer, die Wahrheit herauszufinden. Von Dietrich Mittler

Familiendrama im Landkreis Bamberg 27-Jähriger ersticht Vater

Mit einem Messer geht ein Mann in der gemeinsamen Wohnung auf seinen Vater los - und tötet ihn. Anschließend wählt er den Notruf und gesteht die Tat. Nun suchen die Ermittler nach einem Motiv.

Bilder
Dobrindts beste Sprüche "Das faulste Ei in der deutschen Politik"

Bilder Alexander Dobrindt geht als Minister nach Berlin. Als CSU-Generalsekretär hat er seinem Ruf als Haudrauf alle Ehre gemacht. Seine verbalen Ausfälle. Die besten Sprüche gesammelt von Anna Fischhaber

Kultur in Bayern Seehofer plant millionenschwere Projekte

Trotz üppiger Steuereinnahmen ließ die Bayerische Staatsregierung den Kulturbereich jahrelang ausbluten. Das soll sich jetzt ändern: Ministerpräsident Seehofer will bis 2018 offenbar zusätzlich 200 Millionen Euro in Museen, Konzertsäle, Festspiele und Baudenkmäler pumpen. Von Mike Szymanski

Landtagswahlkampf Bayern-FDP verzichtet auf Unterstützung aus Berlin

Für ihre schlechten Umfragewerte machen die Liberalen im Freistaat die schwarz-gelbe Bundesregierung verantwortlich. Nun will die Bayern-FDP beim Landtagswahlkampf auf Unterstützung aus Berlin verzichten. Spitzenkandidat Martin Zeil setzt stattdessen auf eine Troika aus Landespolitikern.

Energiekonzern will Umbenennung Eon plant angeblich "Bayernwerk"

Der Energiekonzern Eon kommt offenbar Horst Seehofer entgegen - und benennt seine bayerische Tochtergesellschaft in "Bayernwerk" um. Der CSU-Chef hatte mit einem bayerischen Alleingang gedroht, falls sich die Energiekonzerne und die Berliner Koalition bei der Energiewende nicht bald einigen sollten.

Würzburg Kinder auf Beutezug

Drei Kinder haben in Würzburg mehr als 100 Kleinartikel gestohlen. Schließlich wurden die Diebe zwischen neun und elf Jahren in einem Geschäft geschnappt, in dem sie reihenweise Modeschmuck mitgehen lassen wollten.

Massenschlägerei in Coburg 50 Menschen gehen aufeinander los

Eine Massenschlägerei hat in Coburg einen Großeinsatz der Polizei ausgelöst. Zum Motiv schweigen die Schläger bislang beharrlich.

Rechtsextreme Kameradschaft in Bayern Ominöses Ende der Jagdstaffel

Die rechtsextreme Kameradschaft "Jagdstaffel D.S.T." ist einem drohenden Verbot zuvorgekommen und hat sich angeblich aufgelöst. Für den Verfassungsschutz macht das die Sache nicht unbedingt einfacher. Denn die einstigen Mitglieder bewegen sich weiterhin in der Neonazi-Szene - und sind nun noch schwerer greifbar. Von Oliver Hollenstein und Frederik Obermaier

Prozess in Augsburg Dicke Daisy wartet auf Gerechtigkeit

Weil seine Pekinesen-Mischlingshündin viel zu dick ist, muss ein Augsburger Ehepaar eine Geldstrafe zahlen. Es legt Widerspruch gegen das Urteil ein. Doch jetzt verschiebt sich der Prozess aus gesundheitlichen Gründen - nicht vom Hund, sondern vom Herrchen. Von Agentur dapd

Unwetter am Chiemsee Festivalbesucher in Sicherheit gebracht

Hunderte Besucher des Chiemsee-Reggae-Summers sind wegen eines Unwetters in Sicherheit gebracht worden. Sie mussten mehrere Stunden in einer Reithalle ausharren, bis Gewitter und Regen vorüber waren.

Die schönsten Badeseen Bayerns Kopfüber in die Nacht

Wir glauben: Die schönsten Badeseen Deutschlands liegen in Bayern. Wer uns das nicht glaubt, sollte sie einmal nachts besuchen - da sind sie noch reizvoller. Mit Anfahrtstipps und Badestellen

Chiemsee Reggae Summer Festival mit homophoben Tönen

Sie sind gefeierte Reggae-Künstler und singen Sätze wie "Schwuchteln gehören umgebracht". Auch dieses Jahr treten beim Chiemsee Reggae Summer wieder Musiker auf, die in der Vergangenheit mit homophoben Texten aufgefallen sind. Kritiker würden deren Auftritte am liebsten verbieten. Aber damit wäre nicht viel gewonnen. Von Jakob Biazza

Bilder
Volksfeste in Bayern Warm-up für die Wiesn

Bilder Die Vorfreude aufs Oktoberfest steigt. Doch das größte Volksfest der Welt ist nicht das einzige, das es in Bayern gibt. Rund um München locken schon jetzt Festzelte die Besucher. Mit billigerem Bier und manchmal sogar besserer Stimmung.

"Jagdstaffel" löst sich auf Rechter Rückzug

Laut Verfassungsschutz hat sich die "Jagdstaffel D.S.T." selbst aufgelöst. Womöglich aber nur zum Schein. Denn: Die rechtsextreme Kameradschaft kam damit einem möglichen Verbot zuvor. Von Matthias Köpf

Freie Wähler wollen Versammlungsrecht verschärfen Abwehrversuche gegen Neonazis

Die Freien Wähler locken mit ihren populistischen Aussagen zum Euro-Rettungsschirm Rechtsextreme an. Nach Kritik verlegt die Partei ihre Demonstrationen jetzt in geschlossene Räume - und fordert, das Versammlungsrecht zu verschärfen. Von Mike Szymanski

Plastiksäcke statt Metallfässer Bier aus dem Beutel

Fassbier ist teuer. Deshalb füllt die Ankerbrauerei Nördlingen ihr Bier jetzt für den Export in Plastiksäcke ab. Dabei könnte das bayerische Reinheitsgebot allerdings zu einem Problem werden. Von Maximilian Zierer

Flugzeugabsturz in Kenia Deutsche Todesopfer stammen aus Bayern

Eine fünfköpfige Familie wollte im Urlaub einen Safari-Ausflug unternehmen, nun sind die Mutter und ein Sohn tot. Wie das Auswärtige Amt jetzt bestätigte, stammen die beiden deutschen Todesopfer des Flugzeugabsturzes in Kenia aus Bayern. Von Sebastian Krass

Rechtsextreme bei Freie-Wähler-Demos Scharfe Kritik an Aiwangers Tonfall

Der Chef der Freien Wähler lockt mit seinen populistischen Aussagen zum Euro-Rettungsschirm Rechtsextreme an. Das stört nicht nur seine möglichen Koalitionspartner, sondern auch die eigenen Parteifreunde. Von Mike Szymanski

Dreh am Chiemsee Schauspieler versehentlich angeschossen

Wenn der Krimi plötzlich Realität wird: Bei einem Dreh am Chiemsee hat sich versehentlich ein Schuss aus einer Gaspistole gelöst. Der Moderator Max Schmidt wurde getroffen.

Auf der Spur von Stalkern Gefährlicher Liebeswahn

Eine 17-Jährige wird per Anzeige für tot erklärt, obwohl sie lebt. Ein Geschäftsmann verteilt Zettel mit der Handynummer seines Opfers und dem Wort "Nutte". Eine junge Mutter wird von einer Internetbekanntschaft verfolgt - und am Ende getötet. Wie Stalker ihren Opfern das Leben zur Hölle machen. Von Beate Wild

Prozess möglich Ermittlungen gegen ehemaligen KZ-Aufseher

Der Fall erinnert stark an den Demjanjuk-Prozess: Erstmals seit fast 40 Jahren könnte ein Mitglied der Lagermannschaft von Auschwitz-Birkenau vor Gericht kommen. Der 87-Jährige wird beschuldigt, an der Ermordung Hunderttausender Menschen beteiligt gewesen zu sein. Von Wolfgang Wittl

Scharnagls Plädoyer für ein unabhängiges Bayern Warum Merkel ins Visier der CSU-Wahlkämpfer rückt

CSU-Veteran Wilfried Scharnagl fordert in einem Buch eine Abspaltung Bayerns von Deutschland. Ernsthaft forciert der gewiefte Stratege und Vertraute von Franz Josef Strauß den Separatismus nicht, wohl aber die CSU-Wahlkampagne 2013. Vor allem Kanzlerin Angela Merkel muss sich in Acht nehmen. Von Oliver Das Gupta

Gasthaus Hoffragner, Passau Genießen im Schatten des Doms

Von außen sieht das Gasthaus Hoffragner unscheinbar aus, die Einrichtung ist schlicht und das Essen dafür überraschend. Obwohl nur wenige Gerichte auf der Karte stehen, fällt die Auswahl schwer. Die schönsten Ausflugstipps der SZ-Extra-Redaktion. Von Margit Brand

Urlaubsbekanntschaft in Kanada CSU-Politiker trifft Grizzlybär

Mitten in der kanadischen Wildnis steht Georg Schmid plötzlich einem echten Grizzly gegenüber. Doch der CSU-Fraktionschef hat Glück: Der Bär interessiert sich bei der Begegnung für etwas ganz anderes. Von Agentur dpa

Uwe Mundlos in Straubing Einem Täter auf der Spur

August 1994, ein lauer Sommerabend. In Straubing versammeln sich Neonazis zum Weiherfest. Unter ihnen: Uwe Mundlos, später Mitglied der rechtsextremen Gruppe NSU, die mordend durch Deutschland zog. Ein Augenzeuge erzählt. Von Mike Szymanski

Steigende Gewalt gegen Polizei Uniform als Provokation

Drohen, spucken und schlagen: Immer häufiger werden Polizeibeamte im Dienst Opfer von Gewaltattacken. Die Politik fordert härtere Strafen, die Gewerkschaft will mehr Unterstützung von der Politik. Von Ingrid Fuchs

Demonstrant attackiert Beamte Anklage wegen versuchten Totschlags

Bei einer Protestveranstaltung in Nürnberg soll ein 19-Jähriger auf Polizisten losgegangen sein. Mit einer angespitzten Fahnenstange soll er nach den Beamten gestochen haben - jetzt ist er wegen fünffachen versuchten Totschlags angeklagt. Von Agentur dapd

CSU: Scharnagl rechnet ab Die "abstruse" Politik Stoibers

Zu viel Wahlerfolg 2003, eine falsche Raucherpolitik, Verrat durch die CDU: Wilfried Scharnagl, graue Eminenz der CSU, rechnet ab. Von Oliver Das Gupta

Oberammergau Von der Passion in die Pleite

Die Passion fährt Rekordgewinne ein, dennoch droht Oberammergau bald die Pleite. Die Gemeinde steckt zu viel Geld in den Tourismus und müsste dringend sparen. Doch fast alle Versuche, die Ausgaben zu senken, scheitern. Von Heiner Effern

Urteil in Augsburg Online-Betrüger muss sieben Jahre in Haft

Sie hatten Kunden im Netz Laptops, Elektrogeräte und sogar Silbermünzen und Goldbarren verkauft, die nie geliefert wurden. Jetzt hat das Landgericht Augsburg den 23-jährigen Anführer der Betrüger-Bande zu sieben Jahren Haft verurteilt.

Revision abgelehnt Urteil im Willmersbacher Inzest-Prozess rechtskräftig

Nicht einmal drei Jahre Haft für 30 Jahre Geschlechtsverkehr mit der eigenen Tochter. Das Urteil des Landgericht Nürnberg im Willmersbacher Inzest-Prozess hatte für Aufsehen gesorgt. Jetzt hat der Bundesgerichtshof die Revision der Staatsanwaltschaft zurückgewiesen. Von Olaf Przybilla

Alte Autokennzeichen kommen wieder Heimatliebe auf dem Nummernschild

Schon ab dem Herbst sollen fast 100 Altkreise und Städte in Bayern wieder freier über ihre Autokennzeichen entscheiden können. Viele Bürgermeister freuen sich über die gute Marketingidee - Kritiker befürchten dagegen ein Durcheinander. Von Agentur dpa

Sommerrodelbahnen in Bayern Karambolage am Berg

Steilkurven, 360-Grad-Kreisel und Spitzengeschwindigkeiten: Auf Sommerrodelbahnen gerät man leicht in einen Adrenalinrausch. Durch den Übermut kommt es immer wieder zu heftigen Unfällen. Doch Karambolagen lassen sich eigentlich leicht vermeiden. Von Maximilian Zierer

Sommerätsel Folge 5: Altstadt Das Juwel der Stadt und andere Schmuckstücke

An unserem fünften Rätselort finden sich viele wichtige Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche, der Marienplatz und den Viktualienmarkt. Auch Shopping-Süchtige und Gourmets kommen auf ihre Kosten. Unser Sommerrätsels führt uns diese Woche in die Münchner Altstadt. Von Andreas Schubert

Polizistenmord in Augsburg: Ermittlungserfolg
Anklage im Augsburger Polizistenmord Blutspritzer sollen Brüderpaar überführen

Brutale Raubüberfälle, illegaler Waffenbesitz und womöglich auch ein Mord: Im Fall des Augsburger Polizistenmordes hat die Staatsanwaltschaft jetzt die Anklage gegen zwei Brüder vorgelegt. Die beiden Verdächtigen schweigen bislang zur Tat, aber die Beweise sprechen gegen sie. Von Andreas Ross

Whiskyglas
Prämierter Whisky aus Bayern Aufgemotzter Bauernkorn

Alle Welt ist verrückt nach dem Stonewood 1818 aus der Oberpfalz, seit der Whisky plötzlich internationale Preise einheimst. Dabei hat sich das Rezept seit hundert Jahren nicht geändert. Gregor Schraml ist der "Touch des Exklusiven" egal - er will seinen bayerischen Whisky nicht teurer anbieten. Von Wolfgang Wittl

Bericht des Verfassungsschutz Neonazis radikalisieren sich weiter

Die rechtsextreme Szene in Bayern rückt von der NPD ab, weil ihr der Kurs der Partei zu gemäßigt erscheint. Der Verfassungsschutzbericht registriert zudem eine verstärkte Propaganda radikaler Islamisten. Von Oliver Hollenstein

Fall Peggy Der lange Schatten der Ungewissheit

Im Mai 2001 verschwindet die neunjährige Peggy. Mehr als ein Jahr danach gesteht ein 23-jähriger, geistig behinderter Mann, das Mädchen getötet zu haben. Später widerruft er sein Geständnis. Dennoch wird er verurteilt. Bis heute zweifeln viele an seiner Schuld. Jetzt will ein Anwalt die Wiederaufnahme des Verfahrens beantragen. Eine Rekonstruktion von Hans Holzhaider

Korruption Hausdurchsuchung Razzia Heinz Wölfl Regen
Ehemaliger Landrat von Regen Kein Hinweis auf Bestechlichkeit im Fall Wölfl

Juristisch ist der Fall eine Grauzone: War der ehemalige Landrat Wölfl bestechlich? Ein Jahr nach seinem Suizid schließt die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen mehrere Beschuldigte ab - ohne Hinweise gefunden zu haben. Stattdessen knöpft sie sich jetzt die Banken vor. Von Wolfgang Wittl

Alte Bahnhöfe in Bayern Nächster Halt Schmuddeldorf

Hunderte Bahnhöfe in Bayern vergammeln. Viele davon wurden vor Jahren an einen britischen Finanzinvestor verkauft - und der hat offenbar kein Interesse an den Gebäuden. Die SPD verlangt nun den Rückkauf. Von Oliver Hollenstein