Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - März 2013

145 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Mögliche Freilassung und neuer Prozess Wie es für Mollath weitergeht

Gustl Mollath könnte jederzeit freikommen, wenn die Vorsitzende Richterin beschließt, seinen Fall neu aufzurollen. Wir erklären, womit der Mann rechnen muss, der seit sieben Jahren in der geschlossenen Psychiatrie sitzt - und warum er vorläufig auf freiem Fuß bleiben würde. Von Olaf Przybilla und Uwe Ritzer

Bildungspolitik in Bayern SPD und Grüne gegen G9-Volksbegehren

Die Bildungspolitik ist für die Opposition in Bayern das wichtigste Thema im Wahljahr 2013. Doch wie sie anders gestaltet werden soll, darüber sind sich möglichen Koalitioäre nicht einig: SPD und Grüne lehnen die Idee eines G9-Volksentscheids ab, die Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger ins Gespräch gebracht hatte. Von Mike Szymanski

Bilder
Bayerische Promis in der Politik Mit Dschingis Khan auf Stimmenfang

Bilder Wenn goldene Schallplatten, Filmpreise und TV-Ruhm nicht mehr genug sind, zieht es manche Künstler in die Politik. Auch einige bayerische Prominente lassen sich gerne vor den Parteikarren spannen. Was einen Ex-Vorzeige-Proll, eine Ex-Wiesnchefin und einen Ex-Fernsehkommissar dafür qualifiziert. Von Deniz Aykanat

Nach Rückzieher des Adenauer-Enkel Freie Wähler rebellieren gegen Aiwanger

"Kuba lässt grüßen": Adenauer-Enkel Werhahn war Spitzenkandidat der Freien Wähler, nun kehrt er zur CDU zurück - und beklagt sich bei FW-Freunden über interne Anfeindungen. Auch Parteichef Aiwanger gerät nun unter Druck. Der Landesverband im Saarland fordert seinen sofortigen Rückzug.

Gespräch mit Mollath "Man fühlt sich wie der letzte Dreck"

Wird dem gerade beantragten Wiederaufnahmeantrag stattgegeben, käme Gustl Mollath tatsächlich umgehend frei. Mit der SZ hat er über diese neue Situation und seine Erfahrungen in der Psychiatrie gesprochen. Wie geht er damit um, niemals ungestört telefonieren zu können, Nacht für Nacht mehrmals geweckt zu werden und sein Wahlrecht verloren zu haben? Von Olaf Przybilla

Wahlkampf in Bayern Freie Wähler erwägen Volksbegehren zum G 9

Exklusiv Mit ihrem Volksbegehren gegen Studiengebühren haben sie die CSU vor sich hergetrieben. Nun planen die Freien Wähler ihren nächsten Coup in der Bildungspolitik. Von Mike Szymanski

Winter ohne Ende Frost bringt Hunderte Schlaglöcher

Schlaglöcher, erhöhter Salzverbrauch, mehr Einsätze des Winterdienstes: Für die meisten Kommunen wird der Winter teuer. Auch Bayerns Straßen leiden unter dem dem häufigen Wechseln zwischen Frost und Tauwetter. Nur zwei Städte geben sich unbeeindruckt.

Oberbayern 27-Jähriger stirbt bei Unfall auf A92

Ungebremst auf einen Lastwagen: Ein 27 Jahre alter Autofahrer ist in der Nähe von Freising bei einem Unfall ums Leben gekommen. Zwischen Neufahrn und Eching prallte er mit hoher Geschwindigkeit auf einen vorausfahrenden Lastwagen. Das Auto wurde völlig zerstört.

Konflikt mit Radfahrer Prügelnder Ex-Polizeichef beschäftigt erneut Justiz

Er wurde zu einer Bewährungsstrafe verurteilt, weil er auf der Wache einen Jugendlichen schlug: Nun beschäftigt der ehemalige Polizeichef von Rosenheim erneut die Justiz. Diesmal geht es um einen Konflikt mit einem Radfahrer.

Nach Plagiatsvorwurf Kreidl verteidigt seine Doktorarbeit

Er habe fünf Jahre an seiner Dissertation gearbeitet und "gründlich recherchiert": Der Miesbacher Landrat Kreidl verteidigt sich nach den Plagiatsvorwürfen gegen ihn. Ihm drohen strafrechtliche Konsequenzen. Von Martina Scherf

Adenauer-Enkel kehrt zur CDU zurück Parteibuch wechsle dich

Er war der Bundestags-Spitzenkandidat der Freien Wähler, nun kehrt er zur CDU zurück: Adenauer-Enkel Stephan Werhahn verlässt nach nicht einmal einem Jahr seine Partei - wegen "der aktuellen Entwicklungen".

Erinnerungen von 1812 Blechernes Kriegstagebuch

Vor 200 Jahren zog Jakob Wimmer aus Katzwalchen nach Russland. Der Soldat dokumentierte in einem Kästchen seine Erlebnisse. Dieses einzigartige Relikt wird nun restauriert. Das Besondere: Wimmer präsentiert sich nicht als Held, sondern eher als Feigling. Von Hans Kratzer

Plagiatsvorwürfe gegen CSU-Politiker Ein bisschen wie Guttenberg

Es erhärtet sich der Verdacht, dass der Miesbacher Landrat Jakob Kreidl seine Doktorarbeit absichtlich manipuliert hat. In der CSU weckt der Fall Erinnerungen an Karl-Theodor zu Guttenberg. Von Martina Scherf, Christian Sebald und Mike Szymanski

Nürnberger BN-Chef tritt zurück Braune Töne beim Bund Naturschutz

"Wie viele Migranten/Ausländer verkraften wir?" Der Nürnberger Chef vom Bund Naturschutz hat sich rechtslastig geäußert. Nun hat er sein Amt abgegeben. Christian Sebald

Glatteis Fünf Schwerverletzte bei zahlreichen Unfällen

Glatteis und eine dünne Schneedecke: Auf bayerischen Straßen ist es wieder zu zahlreichen schweren Unfällen gekommen. Allein in Niederbayern krachte es fast 80 Mal. Fünf Menschen wurden schwer, etliche weitere leicht verletzt.

Prozess in Traunstein Pfarrer gefesselt und ausgeraubt

Sie sollen den Pfarrer geschlagen, an den Heizkörper gefesselt und anschließend ausgeraubt haben: Die beiden mutmaßlichen Täter müssen sich nun vor dem Landgericht Traunstein verantworten - am ersten Verhandlungstag schildert der Geistliche aus Tuntenhausen sein Schreckenserlebnis. Von Benedikt Warmbrunn, Traunstein

Eklat in Nürnberg Fragwürdige Thesen eines Naturschützers

"Wie viele Migranten verkraften wir?" Der Vorsitzende der Nürnberger Kreisgruppe des Bundes Naturschutz macht Zuwanderer für den knappen Wohnraum mitverantwortlich - und schreckt auch nicht vor einer NS-Formulierung zurück.

Plagiatsvorwurf gegen CSU-Politiker "Er hat uns ordentlich ausgeschlachtet"

Er entschloss sich zu promovieren, als er bereits über 50 Jahre alt war und ein angesehener CSU-Politiker. Nun könnte Jakob Kreidl seine Doktorarbeit zum Verhängnis werden: Der Landrat aus Miesbach hat offensichtlich von mehreren Quellen ausführlich abgeschrieben. Von Martina Scherf und Christian Sebald

Hennen in Bayern Ei, Ei, Ei

Die Hennen in Bayern werden immer mehr - und legen immer mehr Eier. Insgesamt waren es 2012 mehr als eine Milliarde. Die Legehennen, die die meiten Eier legen, leben in Oberfranken und Niederbayern.

Oberbayern Siebenjährige bei Autounfall lebensbedrohlich verletzt

Ein siebenjähriges Mädchen ist beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Lastwagen lebensbedrohlich verletzt worden. Der Autofahrer übersah offenbar den Lkw, als er auf die B304 einbiegen wollte. Seine Tochter, die auf der Rückbank saß, wurde schwer verletzt ins Krankenhaus geflogen.

Schwerer Unfall in der Oberpfalz Auf dem Dach im Bachlauf

Glück im Unglück: Ein 22-Jähriger ist bei einem Autounfall in der Oberpfalz schwer verletzt worden. Er kam von der Straße ab, flog über eine Böschung und landete an einem Bachlauf. Freunde des jungen Mannes bemerkten, dass das Auto weg war und alarmierten den Rettungsdienst.

Söder zur Klage gegen Länderfinanzausgleich "Seit heute Morgen um neun Uhr wird geklagt"

Das hat sich der Ministerpräsident anderes vorgestellt. Die Vorstellung der Klage gegen den Länderfinanzausgleich wollte Horst Seehofer im Wahlkampf nutzen. Doch er hat nicht mit seinem Finanzminister gerechnet. Markus Söder stimmt das Kriegsgeheul an. Von Mike Szymanski

Überfall auf Pfarrer der Wieskirche Brutale Räuber vor Gericht

"Das war lebensbedrohlich für mich": Zwei vermummte Männer haben den Pfarrer der Wieskirche im vergangenen Jahr brutal überfallen. Vier Wochen später schlugen sie erneut zu - Opfer war erneut ein Pfarrer einer prominenten Kirche. Nun stehen die Einbrecher aus Eggenfelden in Traunstein vor Gericht. Von Heiner Effern

Unterfranken Mann stirbt bei Wohnhausbrand

Ein Mann ist bei einem Wohnungsbrand in Kitzingen ums Leben gekommen. Eine Frau musste mit schwersten Brandverletzungen in eine Klinik eingeliefert werden. Warum das Feuer am Montagmorgen ausbrach, ist noch unklar.

Patriotismus in Bayern Seehofer plant Heimat-Ministerium

Bürgernähe, Patriotismus und Widerstand: Die CSU will in Bayern ein Heimat-Ministerium schaffen. Lokalpolitiker sollen dadurch mehr Verantwortung bekommen. Außerdem will Parteichef Seehofer den Einfluss der EU eindämmen - und natürlich die Landtagswahl gewinnen.

Dachau gedenkt der Nazi-Opfer Mannheimer kritisiert Bundesregierung

Vor 80 Jahren begann hier das Morden: In Dachau errichteten die Nazis eines ihrer ersten Konzentrationslager. Bei einem Gottesdienst wird nun der Opfer gedacht. Und der Holocaust-Überlebende Max Mannheimer kritisiert die Bundesregierung. Von Helmut Zeller

Oberpfalz Frau stirbt bei Geisterfahrer-Unfall

In Schlangenlinien durch den Landkreis, dann in falscher Richtung auf die Autobahn: Ein Geisterfahrer ist auf der A3 bei Regensburg frontal in das Auto einer 59-Jährigen gefahren. Die Frau starb bei dem Unfall.

Lauben im Oberallgäu Eltern melden Cannabiszucht ihres Sohnes der Polizei

Voll gemein: Weil ihr Sohn nicht auf Vater und Mutter hören wollte, hat ein Elternpaar im Oberallgäu die Cannabiszucht des 23-jährigen Sprösslings der Polizei gemeldet. Es ging um vier Pflanzen.

Wiederaufnahmeantrag der Staatsanwaltschaft Fall Mollath - die Liste der Zweifel

Eine unglaubwürdige Zeugin, ein seltsames Attest und offensichtlich falsche Anschuldigungen: Der Antrag der Staatsanwaltschaft zur Wiederaufnahme des Verfahrens im Fall Mollath führt zahlreiche Fehler auf. Von Olaf Przybilla und Uwe Ritzer

Foto-Posse in Franken CSU-Mann lässt Freien Wähler wegretuschieren

Ja, wo ist er denn? Ein CSU-Abgeordneter aus Franken hat seinen Gegenkandidaten von den Freien Wählern aus einem Foto wegretuschieren lassen - und das Bild an die Presse verschickt. Blöd nur, dass eine Zeitung einen eigenen Fotografen hingeschickt hatte. Von Katja Auer

Asylbewerber in der Region Initiative plant Bürgerbegehren gegen Flüchtlingsheim

Die Bürgerinitiative Putzbrunn-Ottobrunn fordert eine "gerechte Verteilung" der Asylbewerber. Erstmals in der Region könnte es nun zu einem Bürgerbegehren gegen ein Flüchtlingsheim kommen. Der Bayerische Flüchtlingsrat warnt, das Verfahren könnte Neonazis eine Bühne bieten. Von Stefan Mühleisen

Spitzenkandidat der Freien Wähler Nominierung von Adenauer-Enkel abgesagt

Nach massiver Kritik verzichtet Stephan Werhahn darauf, als Spitzenkandidat der Freien Wähler für die Bundestagswahl in Düsseldorf zu kandidieren. Einige der Mitglieder der dortigen Freien Wähler haben eine rechtsradikale Vergangenheit. In welchem Wahlkreis er jetzt antritt, ist noch nicht klar. Von Christian Sebald

Errichtung des KZ Dachau vor 80 Jahren Niemand kann sagen, er habe nichts gewusst

"Wir haben diese Maßnahme ohne jede Rücksicht auf kleinliche Bedenken getroffen": Mit einem zynischen Zeitungstext begleitet Heinrich Himmler die Eröffnung des Konzentrationslagers Dachau. Am Mittag des 22. März 1933 kommen unter den Augen Schaulustiger die ersten Häftlinge an. Von Walter Gierlich

Der Papst und das Bier Franziskus II.

Macht der Papst Werbung für Bier? Ausgerechnet für Franziskaner? Die Ähnlichkeit von Franziskus mit dem Mönch auf den Bierflaschen ist jedenfalls frappierend. Doch nicht nur die. Im Netz tauchen immer mehr Papst-Doppelgänger auf.

Studie zum Gasthofsterben Leb wohl, Wirtshaus

Jede siebte bayerische Gemeinde hat kein Dorfwirtshaus mehr: Eine aktuelle Studie beweist den Niedergang eines Kulturguts. Das einstige Stammtischland Bayern schneidet sogar im Vergleich zu Hessen deutlich schlechter ab. Jetzt soll die Politik helfen. Von Astrid Becker

Oberfranken 17-Jährige von Linienbus überrollt

Tödlicher Unfall: Eine 17-Jährige ist in Forchheim von einem Linienbus überrollt worden und gestorben. Der Bus erfasste das Mädchen bei einem Wendemanöver. Dabei geriet sie unter die Räder und war offenbar sofort tot.

Unterfranken Großbrand in Zimmerei

Die Feuerwehr musste am frühen Morgen mit einem Großaufgebot anrücken: Bei einem Brand in einer Zimmerei in Ochsenfurt große Teile der Produktionshalle zerstört worden. 20 Anwohner mussten evakuiert werden.

Staatsregierung beschließt Projekt Deutschkurse für alle Asylbewerber

Nach ihrem missglückten Auftritt in einer Würzburger Asylunterkunft erntet Sozialministerin Haderthauer nun Lob. Die Staatsregierung will ein Zeichen setzen - und künftig allen Asylbewerbern den Zugang zu Deutschkursen ermöglichen. Damit ist sogar die Opposition zufrieden. Von Dietrich Mittler

Gedenkstätte für NSU-Opfer Vier Bäume für die Toten

Enver Simsek war das erste von zehn Opfern der NSU. Ausgerechnet in Nürnberg, der Stadt der Reichsparteitage und der Rassegesetze. Nun wird dort eine Gedenkstätte eingeweiht. Politiker geben sich demütig und versprechen Aufklärung. Doch bei allem Gedenken wird auch Kritik laut. Von Katja Auer, Nürnberg

NSU-Prozess in München Justiz machtlos gegen Neonazi-Zuschauer

Mitte April beginnt in München der NSU-Prozess. Im Publikum könnten sich auch Rechtsextreme einfinden, warnt nun das bayerischen Justizministerium. Solange jemand nicht stört, könne man ihn nicht ausschließen.

Gegensätze in Bayern Das geteilte Land

Nord gegen Süd, Stadt gegen Land: Bayern leidet unter krassen Gegensätzen. Die schwarz-gelbe Regierung vertieft mit ihrer Politik die Spaltung. Vier Thesen, um der drängenden Probleme Herr zu werden. Von Christian Sebald

Tierschützer gegen Viehtransporte "Wir wollen den Irrsinn stoppen"

Blutroter Schnee, schrilles Quieken: Mit dem Tod von 711 Ferkeln endete ein Tiertransport bei Vaterstetten im Februar. Um gegen solche Viehtransporte quer durch Europa vorzugehen, wollen Tierschützer nicht länger nur demonstrieren dürfen. Sie fordern ein Klagerecht - doch Landtag und Agrarlobby bleiben hart. Von Katja Riedel

Oberpfalz Drei Menschen bei Frontalcrash verletzt

Frontalzusammenstoß in der Nähe von Regensburg: Zwei Autos sind auf regennasser Straße zusammengekracht. Dabei wurden drei Menschen schwer verletzt.

Nach Eklat in Unterkunft für Asylbewerber Haderthauer verteidigt sich im Landtag

"Bayern braucht keine Sozialministerin der sozialen Kälte", findet die SPD. Nach ihrem missglückten Auftritt in einer Würzburger Asylbewerberunterkunft ist Christine Haderthauer am Mittwoch Thema einer hitzigen Debatte im Landtag. Sie selbst nennt ihr Handeln "nachvollziehbar". Von Frank Müller

Nach Rauswurf SPD gibt in Streit mit Ex-Sprecher nach

Zunächst hatte es geheißen, es gehe um strafrechtlich relevante Vorwürfe. Nun ist sich die SPD offenbar mit ihrem Ex-Sprecher Tschung einig. Monate nach seinem Rauswurf zieht die SPD den Vorwurf zurück, der Journalist habe die Partei geschädigt.

Seehofer wehrt sich gegen Kritik "Solide durchfinanziert"

Kritik an der Finanzpolitik? Das bringt die bayerische Regierungskoalition in Rage. Nachdem der Oberste Rechnungshof die Zusatzausgaben von mehreren hundert Millionen Euro gerügt hat, beschuldigt Ministerpräsident Seehofer die Medien "grotesker Manipulation". Von Frank Müller

Broschüre aus dem Innenministerium Islamforum erzürnt über manipulative Bilder

Maschinengewehr, Zündholz und Koran: Das Islamforum ärgert sich über Faltblätter aus dem Innenministerium. Denn diese Bilder würden Muslime in die Nähe von Extremisten rücken. Im Ministerium sieht man das anders - und hält Gespräche deshalb für überflüssig. Von Bernd Kastner

Experiment auf knapp 3000 Metern Winzer lassen Wein auf Zugspitze reifen

Hat Höhe einen Einfluss auf den Geschmack von Wein? Das wollen fränkische Winzer mit einem 100-tägigen Experiment herausfinden. Sie transportieren heute ein 220-Liter-Fass mit Weißwein auf den höchsten Berg Deutschlands.

Oberbayern Polizei schnappt vier Reisebus-Diebe

Die Polizei hat vier Männer festgenommen, die mindestens zehn Reisebusse in Deutschland und Österreich gestohlen haben sollen. In den vergangenen 15 Monaten sollen sie Busse im Wert von jeweils 100.000 bis 250.000 Euro gestohlen haben.

Kanzlerkandidat bei Ude Bescheidenheit à la Steinbrück

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will mit massivem Einsatz im Freistaat dafür kämpfen, dass die bayerische SPD das Wahlergebnis im Bund nicht ruiniert. Erstmals nennt Steinbrück dabei konkrete Ziele. Diese sind durchaus ambitioniert. Von Katja Auer und Frank Müller