Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - November 2013

146 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Neuer Ombudsmann Beckstein sieht keine Heuschrecken

Günther Beckstein soll nun im Streit um den Verkauf von GBW-Wohnungen an das Immobilienunternehmen Patrizia vermitteln. Für die Verunsicherung der Mieter hat Beckstein Verständnis, aber nicht nur für diese. Von Mike Szymanski

Aigner zu Besuch am Jochberg Heimspiel ohne Punkte

Sie wolle Bedenken mitnehmen und Ängste zerstreuen, sagt Ilse Aigner bei ihrem Besuch in ihrer Heimat am Jochberg. Im Konflikt um das umstrittene Pumpspeicherkraftwerk legt sich die Energieministerin jedoch nicht fest. Von Matthias Köpf und Mike Szymanski

"Pickerlstreit" Österreich besteht auf Mautpflicht

Österreich bleibt hart im "Pickerlstreit": Ab Sonntag gilt auf der Inntalautobahn auch zwischen Landesgrenze und Kufstein-Süd die Vignettenpflicht. Daran hat auch ein Krisengipfel zwischen bayerischen und österreichischen Politikern nichts geändert. Mautgegner wollen die Autobahn nun blockieren.

Alternative Energien in Bayern Wenn der Wind sich dreht

Nach der Verkündung des Atomausstiegs planten Gemeinden und Bürger allerorten fleißig Windräder. Dann, als viele Konzepte gerade fertig waren, kam Horst Seehofer mit seinem Vorstoß für neue Abstandsregelungen. Jetzt stehen die Projekte still - mit enormen Verlusten. Von Christian Sebald

Pläne von Ilse Aigner Neustart für Energiewende in Bayern

Exklusiv Wenn die Große Koalition in Berlin demnächst ihre Arbeit aufnimmt, wird sich in der Energiepolitik einiges ändern. So viel, dass Wirtschaftsministerin Ilse Aigner nun auch das Konzept für die Energiewende in Bayern völlig überarbeiten will - vom Atomausstieg bis zur Windkraft. Von Mike Szymanski

Mautgipfel zum "Pickerlstreit" Österreich will auf Inntalautobahn kontrollieren

Jahreland hat Österreich die Vignettenpflicht auf der Inntalautobahn nicht kontrolliert. Zum Schrecken der Nachbarn aus Bayern und Tirol soll sich das künftig ändern, sie drohen mit Blockade. Ein Mautgipfel soll nun das Schlimmste verhindern.

Fall Mollath Spenden ins Nirwana

22.000 Euro liegen bereit. Geld, das Menschen für Gustl Mollath gespendet haben - von dem er seit seiner Freilassung im August aber nichts gesehen hat. Sein Anwalt erhebt deshalb schwere Vorwürfe gegen den Vorsitzenden eines Unterstützervereins. Von Uwe Ritzer und Olaf Przybilla

Mordprozess in München "Dann war sie ruhig"

Einen Tag nach der Tat ging sie mit der Kreditkarte des Opfers einkaufen: In München muss sich eine 49-jährige Frau wegen des Mordes an einer vermögenden Boutiquenbesitzerin verantworten. Im Publikum fotografiert Veronica Ferres. Sie will sich offenbar für eine Fernsehserie inspirieren lassen. Von Andreas Salch

Sex am Arbeitsplatz Riskante Liebschaft im Büro

Jeder Fünfte hatte angeblich schon mal Sex auf seinem Schreibtisch. Auch Kopierer, Toilette und Büro sollen beliebte Orte sein. Doch was, wenn man dabei erwischt wird? Hat der niederbayerische Landrat Adam wirklich keine rechtlichen Konsequenzen zu fürchten? Von Hanna Velten

Dialysepatient im Hospiz Lieber sterben als warten

Ein junger Mann hoffte jahrelang auf eine neue Niere - vergeblich. Weil er die Quälerei nicht mehr aushält, hat er sich für den Tod entschieden. Der 30-Jährige will noch eine letzte Botschaft transportieren. Von Dietrich Mittler

Sekte der "Zwölf Stämme" Kind flüchtet vor Pflegeeltern

Sie wurden regelmäßig von ihren Eltern geschlagen, bis die Behörden eingriffen: Anfang September hat die Polizei der ultrakonservativen Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" 40 Kinder weggenommen und auf Pflegefamilien verteilt. Nun ist erneut eines der Kinder abgehauen. Von Stefan Mayr und Dietrich Mittler

Landesverband Bayern AfD will Bundestagswahl anfechten

Bei der Bundestagswahl ist die AfD knapp an der Fünf-Prozent-Hürde gescheitert. Doch das Ergebnis spiegle nicht die Wählerstimmen wider, glaubt die Partei und will deshalb klagen. Vor dem höchsten deutschen Gericht.

Bilder
Pressefoto des Jahres Im Netz der Bayern

Bilder Fußball und Proteste, wundersame Vögel und unberechenbare Natur. Die Pressefotos des Jahres 2013 zeigen, was Bayern beschäftigt hat.

Streit um Salzburger Flughafen An der Grenze brennt die Luft

90 Prozent der Starts und Landungen auf dem Salzburger Flughafen verlaufen über bayerischem Gebiet, die Anwohner kämpfen seit Jahren gegen den Fluglärm. Bundesverkehrsminister Ramsauer droht dem Airport jetzt damit, die Überflugrechte zusammenzustreichen. Die Österreicher sprechen von einer "Kriegserklärung". Von Heiner Effern

Bildungspolitik in Bayern Spaenles Agenda 2018

Strukturell soll sich in der bayerischen Bildungspolitik erstmal nichts mehr ändern, aber inhaltlich - da will Bildungs- und Kunstminister Ludwig Spaenle vor allem eines: Bayern exzellenter machen. Wo Änderungen geplant sind. Von Martina Scherf und Tina Baier

Oberfranken Gewalttätiger Polizist darf im Dienst bleiben

Er hat seine frühere Freundin geschlagen und vergewaltigt, trotzdem darf ein oberfränkischer Polizeioberkommissar weiter im Dienst bleiben. Der Freistaat Bayern ist als sein oberster Dienstherr gegen dieses Urteil in Berufung gegangen - und hat nun verloren. Von Andreas Salch

Drei getötete Kinder Urteil gegen Mutter erwartet

Sie soll ihre Kinder erst getötet und dann absichtlich einen Unfall auf der A92 verursacht haben: An diesem Donnerstag soll das Urteil gegen die Frau aus Freising fallen. Die 39-Jährige gilt als vermindert schuldfähig, dennoch drohen ihr mehr als 13 Jahre Haft.

Staatsregierung im Fall Gurlitt Ahnungslos und unsensibel

Justizministerin Merk? Wusste nichts von Gurlitts Bildern. Auch der bayerische Ministerpräsident hatte keine Ahnung. Und das, obwohl die brisanten Informationen im Justizministerium schon früher eingegangen waren als bislang bekannt. Im Kunstausschuss des Landtags zeigt sich, wie eklatant die Behörden den Fall unterschätzten. Von Frank Müller

Affäre um Landrat Adam So geht es nicht mehr weiter

Meinung Mit 23 Jahren jüngster Bürgermeister Bayerns, mit 26 Jahren jüngster Landrat Deutschlands - und mit 29 Jahren arbeitslos? Der Regener Landrat Adam weiß selbst, dass er sich mit seiner Sexaffäre in ganz Deutschland lächerlich gemacht hat. Kann er sein Amt behalten? Ein Kommentar von Sebastian Beck

Hilfe nach dem Hochwasser Warum die Spenden noch nicht verteilt wurden

Von den 15 Millionen Euro Spenden nach dem Hochwasser wurden in Ostbayern erst 500.000 verteilt. Auch die Familie Holzbauer wartet noch. Denn erst zahlt die Versicherung, dann der Staat und erst dann werden die Spenden verteilt. Aber nur, wenn der Bürgermeister Zeit hat. Von Sarah Kannig

Landrat Adam "Sex im Amtszimmer ist eine moralische Verfehlung"

Der Druck ist immer größer geworden, so groß, dass Michael Adam sich zu einer Erklärung genötigt sieht. Der Regener Landrat gibt mit Tränen in den Augen zu, öfter als bisher bekannt in seinen Amtsräumen Männer empfangen zu haben, spricht von eigenen Verfehlungen, aber auch von einer Medienkampagne.

Kunstprojekt mit Flüchtlingen Eine Stimme für die Übersehenen

Filmstudent Niklas Hoffmann nimmt nicht kommentarlos hin, wie hierzulande mit Schutzsuchenden umgegangen wird. Sein Flüchtlingsprojekt "Invisible" soll aufrütteln - und ist ein Dokument der Zeitgeschichte. Von Bernd Kastner

Integration an Schulen Merhaba München

Auf die Sprache kommt es an: Gut ein Drittel aller Münchner Kinder haben ausländische Wurzeln. Manche Schulen fördern Schüler mit Migrationshintergrund besonders, um ihre Zukunftschancen zu verbessern. Von Antonie Rietzschel und Melanie Staudinger

Schwabinger Kunstfund Fall Gurlitt im Landtag

Der Fall Gurlitt erreicht das Parlament: Der Kunstausschuss des bayerischen Landtags beschäftigt sich erstmals mit dem Bilderfund. Justizminister Bausback, Kunstminister Spaenle, Staatsanwalt Nemetz und die Leiterin der Taskforce "Schwabinger Kunstfund" wollen Rede und Antwort stehen.

Zeppelintribüne in Nürnberg 70 Millionen für Hitlers Ruine

Die Stadt Nürnberg will Hitlers Rednertribüne mit viel Geld sanieren und als historischen Lernort ausweisen. Aber sollten Nazibauten mit so hohem Aufwand saniert werden? Von Olaf Przybilla

Prozess in Nürnberg Angeklagter gesteht Mord an 19-Jähriger

Etwa drei Wochen wurde sie vermisst, dann fanden Polizisten die Leiche der 19-Jährigen in einem Baggersee: Wegen des Verdachts, die Frau im Februar erwürgt zu haben, steht nun ein 23 Jahre alter Mann vor Gericht. Über seine Anwältin lässt er erklären, dass er sich von seinem mutmaßlichen Opfer ausgenutzt gefühlt habe.

Prozess in Landshut Unerklärliche Verletzungen

Vor Gericht gesteht Bianca T., ihre drei Kinder erstickt zu haben. Dann sei sie mit ihrem Auto in eine Leitplanke gesteuert. Doch nun hat ein Gutachter an den toten Kindern unerklärbare Schädelbrüche entdeckt. Von Hans Holzhaider

Rüstungsindustrie in Bayern Weiß-blaue Waffenschmieden

Panzer, Munition, Hightech-Drohnen: In Bayern finden Machthaber alles, um einen Krieg zu verhindern - oder um ihn zu führen. Knapp 70 Rüstungsfirmen sind im Freistaat angesiedelt, darunter einige große Unternehmen und zahlreiche kleine Zulieferbetriebe. Von Ralf Scharnitzky

Kündigung wegen Medikamentenabgabe Sanitäter oder Übeltäter

Zwei Rettungsassistenten aus Franken haben Epilepsie-Patienten lieber gleich ein Notfall-Medikament verabreicht, statt auf den Notarzt zu warten. Durften sie das? Ein Grenzfall. Das Rote Kreuz hat ihnen fristlos gekündigt. Von Olaf Przybilla

BayernLB vs. Hypo Alpe Adria Der Sechs-Milliarden-Streit

In München beginnt der Prozess zwischen BayernLB und Hypo Alpe Adria. Für Bayern und Österreich steht dabei viel auf dem Spiel. Es geht um sechs Milliarden Euro, für die die Bürger haften. Mindestens. Doch selbst wenn die Landesbank recht bekommt, stellt sich die Frage, ob in Kärnten dann noch was zu holen ist. Von Klaus Ott

Affäre um Landrat Adam SPD fordert vorzeitige Wahl

Für den Regener Landrat Michael Adam wird es brenzlig: Nachdem der bekennende Homosexuelle zugab, Sex in seinem Büro gehabt zu haben, fordert sein SPD-Kreisverband nun vorgezogene Wahlen. Von Wolfgang Wittl

Regenstauf bei Regensburg Waffenlager in Wohnung ausgehoben

Gewehre, Pistolen und Revolver samt Munition: Spezialeinsatzkräfte der Polizei stürmen bei Regensburg die Wohnung eines 49-Jährigen und stellen dort ein Waffenarsenal sicher. Der Mann hatte keine Erlaubnis für die Waffen.

Bayerische Sprichwörter Vom Passauer Tölpel und der damischen Urschl

"Einblicke in versunkene Lebenswelten": Überall in Bayern gibt es Sprichwörter, in denen Ortsnamen vorkommen. Ein Sprachforscher hat jetzt in detektivischer Arbeit die Zusammenhänge erforscht. In seiner Sammlung sind erstmals auch alle bekannten Redensarten aus München nachzulesen. Von Hans Kratzer

Video
089-Kolumne Das seltsame Phänomen des Glühweintrinkens

Video Die Adventszeit naht und mit ihr die Glühweinsaison. Kalte Füße, glühende Finger und pappsüßer Wein sind programmiert. Warum lassen sich die Menschen Jahr für Jahr auf das Ritual des Glühweintrinkens ein? Eine Annäherung. Von Philipp Crone

Millionenschaden in Bayern Kriminalpolizei nimmt Serienbrandstifter fest

Der verursachte Schaden geht in die Millionen: Eine Sonderkommission der Kriminalpolizei hat einen gefährlichen Serienbrandstifter festgenommen. Der Mann sei überregional aktiv gewesen und habe seit 2008 immer wieder Feuer gelegt.

Sportliche Idee Fußballer wollen fränkische Nationalmannschaft gründen

Das Team soll die Frankenflagge in die Welt tragen, in rot-weißen Trikots und Schuhen aus der Region: Fußballbegeisterte wollen eine fränkische Nationalmannschaft gründen. Der Bayerische Fußballverband reagiert verschnupft.

Weihnachtspostamt in Himmelstadt Die fleißigen Helfer des Christkinds

"An das Christkind in 97267 Himmelstadt": Zehntausende solcher Briefe landen jedes Jahr in Bayerns einzigem Weihnachtspostamt. In ihnen stecken viele Wünsche - und manchmal herzzerreißende Geschichten

Schwaben Vater und Tochter sterben bei Verkehrsunfall

Sie hatten kein Benzin mehr und wollten auf dem Weg zur Tankstelle die B 300 überqueren: Ein Mann und seine 16-jährige Tochter sind bei Dasing überfahren worden. Der Mann starb sofort, das Mädchen kurz darauf in einem Augsburger Krankenhaus.

Prozess gegen Hypo Alpe Adria Banken streiten um Milliarden

Die BayernLB verklagt ihre einstige Tochter Hypo Alpe Adria auf die Rückzahlung von Milliardenkrediten. Am Montag beginnt vor dem Landgericht München der Prozess. Insgesamt geht es um ausstehende Kredite von mehr als zwei Milliarden Euro, die die BayernLB der HGAA gewährt hatte, als diese noch ihr gehörte.

Landesparteitag der SPD Herz oder Hirn, das ist die Frage

Auf dem Landesparteitag der SPD in München wirbt Parteichef Pronold für die große Koalition. Doch Begeisterung bei den Genossen löst ein anderer Redner aus. Von Martin Mühlfenzl

Flüchtlingslager in Kurdistan Fluch der Flucht

Die autonome Region Kurdistan ist ein Sammelbecken für entwurzelte Menschen aus dem Zentralirak und aus Syrien: Im Flüchtlingslager Domiz leben 60.000 verzweifelte Menschen. Unterwegs in einem geschundenen Land. Eine Reportage von Thomas Anlauf

Filmfestival "Up and Coming 2013" Nachwuchsfilmpreis geht nach Gräfelfing

Anna Roller aus Gräfelfing bei München hat beim internationalen Filmfestival "Up and Coming 2013" in Hannover den Deutschen Nachwuchsfilmpreis gewonnen. Ins Rennen ging die 1993 geborene Roller mit ihrem 42-minütigen Film "Kuntergraudunkelbunt".

Bayern bekommt Pflanzendatenbank Macher setzen auf Wiki-Prinzip

Die neue Pflanzendatenbank, in der mehr als 4000 verschiedene Farn- und Blütenpflanzen im Freistaat gesammelt werden sollen, wird "Flora von Bayern" heißen. Das rund 600.000 Euro teure Projekt setzt dabei auf ein ähnliches Prinzip wie das Mitmach-Lexikon Wikipedia.

Laster kippt auf der A 8 um 8000 Liter Milch auf der Autobahn

An der Ausfahrt Augsburg-West kommt ein Sattelzug von der Fahrbahn ab und gerät ins Schleudern: Der mit 16.000 Litern frischer Kuhmilch beladener Anhänger ist umgekippt, die Hälfte der Milch hat sich über die Straße ergossen.

Wintereinbruch erwartet Gerüstet für den Schnee

Meteorologen rechnen in den kommenden Tagen mit Schnee bis in den tieferen Lagen. Die Straßenmeistereien und Bauhöfe im Freistaat sind dafür schon gut gerüstet. Hunderte Mitarbeiter des Winterdienstes stehen in den Startlöchern.

Handwerk Weniger Meisterprüfungen

Zehn Jahre nach dem Wegfall des Meisterzwangs in mehr als 50 Prozent aller Handwerksberufe ist die Zahl der Meisterprüfungen im Freistaat zurückgegangen. 2003 legten 5500 Handwerker erfolgreich die Meisterprüfung ab, 2012 waren es nur noch 4800.

FDP in Bayern Münchner Unternehmer neuer Chef

Faustdicke Überraschung bei der FDP in Bayern: Der Münchner Albert Duin ist zum neuen Landeschef gewählt worden. Diese Personalentscheidung sorgte am Samstag auf dem Parteitag in Bamberg für einen echten Paukenschlag.

CSU-Parteitag in München Jetzt bloß die Bodenhaftung bewahren

Meinung Spricht Seehofer für das Volk? Nein, der bayerische Ministerpräsident glaubt, das Volk spricht durch ihn. Mit dieser Taktik hat er es in der CSU zum unumstrittenen Alleinherrscher gebracht. Doch es besteht die Gefahr, dass Seehofer seine Partei überfordert. Ein Kommentar von Sebastian Gierke

SPD-Landrat Adam Junger Rebell am Scheideweg

Tüchtiger Landrat oder unzüchtiger Selbstdarsteller? In der SPD verliert man zunehmend die Geduld mit dem sprunghaften Landrat Michael Adam aus Niederbayern. Nach wie vor aber hat er viele Unterstützer, die trotz seiner Eskapaden voll hinter ihm stehen. Von Wolfgang Wittl

Gefährlicher Sport Wildschwein verletzt Jogger

Ein etwa 70 Kilogramm schwerer Keiler hat in Unterfranken einen 45-jährigen Mann angegriffen und in den Oberschenkel gebissen. Das Tier war tags zuvor bei einer Jagd verletzt worden.