Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - 2013

1959 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Polizeiuniformen in Bayern Einfach nur blau reicht nicht

Seit Jahren klagen die 26.000 Polizisten in Bayern über den schlechten Tragekomfort ihrer beige-grünen Uniformen, die noch ein Modell aus dem Jahr 1972 sind. Nun lässt das Innenministerium neue Polizeiuniformen testen - und eine neue Farbe.

Niederbayern Frau stirbt nach Zusammenstoß mit Tanklaster

Tödlicher Zusammenstoß: Eine 38-jährige Autofahrerin ist in der Nähe von Abendsberg ums Leben gekommen, ihr Kind wurde schwer verletzt. Die Frau war mit ihrem Wagen auf die Gegenfahrbahn gekommen und in den Laster gekracht.

Fall Peggy Prozess wird im April neu aufgerollt

Die kleine Peggy aus Lichtenberg verschwand 2001 spurlos. Als Mörder wurde der geistig behinderte Ulvi K. verurteilt, doch die Zweifel blieben. Nun gibt es einen Termin für ein Wiederaufnahmeverfahren. Das Landgericht Bayreuth ließ zudem die Nebenklage von Peggys Mutter zu.

Lindau Bahnhofsgelände wird auf Schadstoffe untersucht

Ein Unternehmer mietet ein historisches Bahngebäude in Lindau - und klagt bald über Kopfschmerzen, Übelkeit, Herzrasen. Laut einem Medienbericht könnten das Gebäude und der Boden mit Giftstoffen verseucht sein.

Flugverkehr Weniger Starts auf bayerischen Flughäfen

Auf Bayerns Flughäfen herrscht weniger Verkehr. Dafür werden die Flugzeuge, die in in München, Nürnberg und Memmingen starten und landen, größer.

Energieversorgung Gaskraftwerk als stille Reserve

Das Atomkraftwerk in Grafenrheinfeld soll Ende 2015 vom Netz gehen. Wirtschaftsministerin Aigner will mit einem neuen Eon-Gaskraftwerk die Energieversorgung sichern - dafür könnte eine Anlage aus dem slowakischen Malzenice nach Unterfranken verlagert werden. Von Christian Sebald und Mike Szymanski

CSU-Generalsekretär Scheuer Dobrindt light

Ministerpräsident Seehofer ätzte, er sei ein Lausbub, der ein Praktikum in der Politik nötig habe. Nun wird Andreas Scheuer CSU-Generalsekretär. Mit Vorgänger Dobrindt hat er einiges gemeinsam - "Attacke kann er", heißt es in seiner Heimat. Von Mike Szymanski und Wolfgang Wittl

Volkszählung Bayerische Städte klagen gegen Zensus

Weniger Geld aus der Landeskasse: Städte wie Nürnberg und Würzburg haben laut der aktuellen Volkszählung weniger Einwohner als gedacht und fürchten finanzielle Verluste. Nun wollen sie gegen das "untaugliche Verfahren" des Zensus klagen.

Wernher-von-Braun-Gymnasium Schule legt Namen ab

Trotz der Mitschuld von Wernher von Braun am Tod Tausender KZ-Zwangsarbeiter hielt ein Gymnasium in Friedberg jahrelang an dem umstrittenen Namen fest. Nun reagiert die Schule auf die Kritik - allerdings ohne sich vom Patron zu distanzieren. Von Stefan Mayr

Verkehrsunfälle Zuckerrüben-Laster kippt auf der A7 um

Zwei Lastwagen sind auf der A7 bei Würzburg und der A8 bei Günzburg umgekippt. In Unterfranken wurden zwei Menschen verletzt, 20 Tonnen Zuckerrüben landeten auf der Autobahn. Der Fahrer des Lkw auf der A8 wurde eingeklemmt und schwer verletzt.

Burg wird Sanierungsfall Schloss Neupannenstein

In Bayerns wichtigster Immobilie gibt es nach Personalquerelen und Strafbefehlen wegen Betrugs und Untreue die nächsten hausgemachten Probleme: Historische Fenster gehen zu Bruch, es schimmelt - und ein Prozess steht an. Von Stefan Mayr

Ramsauer nicht mehr im Kabinett Der Zar muss sich beugen

Peter Ramsauer wird dem neuen Bundeskabinett nicht mehr angehören. Seine Abberufung verwirrt manche in der CSU - und steht im Kontrast zu CSU-Chef Horst Seehofers eigenen Ansagen. Von Frank Müller, Mike Szymanski und Martin Mühlfenzl

Unterallgäu Ein Toter und neun Verletzte bei zwei Unfällen

Bei zwei schweren Verkehrsunfällen im Unterallgäu sind am Montag ein 25 Jahre alter Fahrer gestorben und neun Menschen verletzt worden. Die A 96 musste nach dem ersten Unfall bei Erkheim gesperrt werden, auf der Umgehungsstraße kam es zu dem zweiten.

Bilder
Jahresrückblick 2013 Was in Bayern wichtig war

Bilder Mollath kommt frei, Niederbayern wundert sich über die Sex-Affäre eines Landrats und im Kabinett gibt es ein paar Überraschungen: 2013 ist in Bayern viel passiert. Ein Jahresrückblick. Von Anna Fischhaber

Online-Versandhändler in Graben Verdi streikt bei Amazon

Streik mitten im Weihnachtsgeschäft: Beschäftigte des Online-Versandhändlers Amazon haben am Standort Graben bei Augsburg ihre Arbeit am Montag niedergelegt. Ziel ist ein Tarifvertrag nach den Bedingungen des Einzel- und Versandhandels.

Pickerlstreit "Hubert, was machst' denn da?"

Ohne Pickerl in die Kitzbüheler Skigebiete - seit 1. Dezember ist damit Schluss. Damit nicht Tausende Urlauber die für sie kostenlose Landstraße durch Oberaudorf verstopfen, hat Bürgermeister Hubert Wildgruber ein ziemlich direktes Hinweisschild aufgestellt. Im Interview verrät er, warum. Von Sarah Kanning

Fall Peggy Fahnder ermitteln gegen neuen Verdächtigen

Das Verschwinden der Schülerin Peggy vor zwölf Jahren gehört zu den großen ungeklärten Verbrechen in Deutschland. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Bayreuth gegen einen neuen Verdächtigen.

CSU Andreas Scheuer wird neuer Generalsekretär

Aus Berlin nach München: Nach SZ-Informationen wird der Passauer Bundestagsabgeordnete Andreas Scheuer Nachfolger von Alexander Dobrindt in der CSU-Zentrale. Der neue Generalsekretär hat in Berlin Karriere gemacht.

Brauneck-Bahn Skilifte stehen nach Stromausfall still

Stromausfall zur Saisoneröffnung: Ein Blackout hat Skifahrern am Samstag in Lenggries den Spaß an den ersten Abfahrten verdorben. Die Lifte standen etwa zweieinhalb Stunden still - und nicht nur die.

Schließung von Dorfschulen Der letzte Pausengong

In Bayern stehen viele Grundschulen vor der Schließung. In den Dörfern macht sich Widerstand dagegen breit. Ein Besuch in Kirchweihdach, wo Lehrer und Eltern gleichermaßen verunsichert sind. Von Tina Baier

Weihnachtsgeschäft Händler freuen sich über umsatzstärkstes Wochenende

Rappelvolle Fußgängerzonen, aber kein Kaufrausch: Das dritte Adventswochenende ist für den bayerischen Einzelhandel besser gelaufen als die ersten beiden. Der bayerische Einzelhandel macht ein Fünftel seines Jahresumsatzes im Weihnachtsgeschäft.

Erdbeeren aus Bayern Fragwürdige Früchtchen

Wintererdbeeren aus Bayern werden in Deutschland immer beliebter, selbst auf den Weihnachtsmärkten sind sie zu haben. Dabei fällt die Klimabilanz oft schlechter aus als bei Importfrüchten. Von Georg Etscheit

Bilder
Denkmäler in Bayern Hitlers Bunker und rätselhafte Antennen

Bilder Nazi-Bauten, eine romantische Insel und mysteriöse Spuren aus der Steinzeit: In Bayern gibt es nicht nur Königsschlösser. Ein neues Buch zeigt, was man hier für außergewöhnliche Orte entdecken kann. Von Karin Geupel

Private Haushaltskasse Wer in Bayern am meisten Geld hat

Das Einkommen je Einwohner ist in Bayern gestiegen. Das meiste Geld in der Haushaltskasse gibt es im Landkreis Starnberg. Nur etwa die Hälfte haben dagegen die Menschen in einem anderen Landkreis für Konsum und Sparen zur Verfügung.

Streit um Wernher-von-Braun-Gymnasium Schülerpreis - benannt nach einem SS-Mann

Trotz der Mitschuld von Wernher von Braun am Tod tausender KZ-Zwangsarbeiter hält ein Gymnasium in Friedberg an dem umstrittenen Namen fest. Nun wird die Kritik immer schärfer. Zumal bis zuletzt erfolgreiche Schüler mit einem Ehrenpreis auszeichnet wurden - benannt nach dem SS-Sturmbannführer. Von Stefan Mayr

Schulen in Bayern Lehrer-Präsident bringt G10 ins Gespräch

Keine Rückkehr zu G9: In Bayern soll Schluss sein mit Schulreformen. Das zumindest hat der Ministerpräsident verkündet. Doch Seehofers Basta hat die Debatte nicht beendet. Jetzt schlägt der größte Lehrerverband eine ganz neue Variante vor.

Nürnberg Fußgängerin von Bagger überrollt

Eine 86-jährige Frau ist in Nürnberg von einem Bagger überrollt worden und noch am Unfallort gestorben. Der Baggerfahrer hatte die Kreuzung überquert, als die Fußgängerampel bereits Grün zeigte.

EU-Wahlkampf Gauweiler wettert gegen "Vernunftterror" aus Brüssel

CSU-Vize Gauweiler bringt seine Partei vor der Europawahl gegen die europakritische AfD in Stellung. Im Gespräch mit der SZ kritisiert er die EU-Institutionen scharf: Er will die Hälfte der Kommission abschaffen, darunter den Posten der "bedeutungslosen" Außenbeauftragten Ashton. Von Frank Müller und Mike Szymanski

Wegen Plagiaten CSU-Landrat verliert Doktortitel

"Keine eigenständige wissenschaftliche Leistung" - und deshalb "nicht dissertationswürdig": Die Bundeswehr-Uni hat dem Miesbacher Landrat Jakob Kreidl offiziell den Doktortitel entzogen. Bei der Kommunalwahl will der CSU-Politiker trotzdem wieder kandidieren.

Gericht fordert neues Gutachten Mollath soll erneut zum Psychiater

Psychiatrischen Gutachtern hat er stets misstraut, Gespräche mit ihnen meist abgelehnt: Jetzt droht Gustl Mollath trotzdem eine solche Untersuchung. Das Landgericht Regensburg ordnete ein weiteres Gutachten an - und will das Verfahren im Frühjahr neu aufrollen.

Umstellung auf neue Polizeiuniformen Ein Herz fürs "Förster-Grün"

Sie wollen am Grün-Beige festhalten: Laut einer Umfrage der Gewerkschaft der Polizei hängen Bayerns Beamte an ihren 70er-Jahre-Uniformen - als letztes Bundesland. Dabei sind die weder atmungsaktiv noch wasserabweisend, und manche Polizistin schämt sich sogar dafür. Von Susi Wimmer

EADS in Unterschleißheim Verhaltener Protest

Schweigende Mitarbeiter, vorsichtige Gewerkschafter und eine unverbindliche Konzernspitze: Auch nach einer Betriebsratsversammlung bei der EADS-Rüstungssparte Cassidian ist die Zukunft nicht fassbar. Von Katja Riedel

Einbrüche in Bayern Jagd auf Mister Unbekannt

Die Diebe kommen in der Dunkelheit und zerwühlen schnell die ganze Wohnung: In einigen Regionen Bayerns ist die Zahl der Einbrüche dramatisch gestiegen. Landesregierung und Polizei wollen nun eine Strategie entwickeln, um das Problem in den Griff zu kriegen.

Prozess in Kempten Sieben Monate Haft für El Masri

"Es war nicht nur eine Berührung - es war ein Schlag": Der Deutsch-Libanese Khaled el Masri ist wegen Beleidigung, Körperverletzung und Bedrohung zu einer Haftstrafe verurteilt worden. In erster Instanz war er noch freigesprochen worden.

Nürnberg Fliegerbombe entschärft

"Freier Zugang zum Christkindlesmarkt ist gewährleistet:" Die Fliegerbombe in Nürnberg ist gegen Mittag entschärft worden. Sie bereitete dem Sprengmeister keine großen Sorgen - anders als der Blindgänger in München vor über einem Jahr.

Widerstand der Bayern Wir sind dagegen

Egal, ob Autobahn durchs Isental, Beitritt zum Deutschen Reich oder Teilchenbeschleuniger im Ebersberger Forst: Die Bayern zeichneten sich immer auch durch Lust am Widerstand aus. Das Haus der Geschichte hat Paradebeispiele zusammengetragen. Von Hans Kratzer

Wiederaufnahme im Fall Peggy Eine Stadt und ihr Stigma

Lichtenberg ist nicht mehr die Stadt mit der Ritterburg, sondern nur noch der Ort, an dem Peggy vor zwölf Jahren verschwand. Von Katja Auer

EADS in Unterschleißheim Der Kampf ist verloren, jetzt wird gekämpft

Erst Microsoft, jetzt auch noch EADS: Unterschleißheim bei München verliert innerhalb weniger Wochen den zweiten Großkonzern. Die Belegschaft schwankt zwischen Entsetzen und Kampfeslust. Nur der Bürgermeister bleibt überraschend gelassen. Von Beate Wild

Schule in Bayern Seehofer erteilt Rückkehr zum G9 Absage

Mit einem Adventskranz fordern die Freien Wähler die Wiedereinführung des neunjährigen Gymnasiums. Ministerpräsident Seehofer erteilt diesen Plänen eine definitive Absage. FW-Chef Aiwanger interpretiert das als Signal - für das G9.

Ausbau-Pläne für Gundremmingen Staatsregierung geht auf Distanz

Der Streit schwelt schon lange: Trotz des Atomausstiegs soll im AKW Gundremmingen mehr Strom produziert werden. Umweltschützer laufen Sturm. Nun äußert sich plötzlich auch die bayerische Regierung kritisch.

Nach Bombenfund Nürnberger Hauptbahnhof wird zeitweise gesperrt

Nachdem eine 500 Kilo schwere Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf einer Baustelle gefunden wurde, muss der Nürnberger Hauptbahnhof gesperrt werden. Ein ganzes Stadtviertel wird evakuiert. Betroffen sind auch Besucher des Christkindlesmarkts.

Dubiose Geschäfte mit Kleiderspenden Aus Alt mach Geld

Eine Tonne Altkleider ist bis zu 500 Euro wert. Nicht nur gemeinnützige Organisationen profitieren davon. Das Geschäft mit den Kleiderspenden ruft auch dubiose Firmen auf den Plan, die illegale Container aufstellen. Einblicke in ein schmutziges Geschäft. Von Robert Gast

Kollision in Nürnberg Schiff bleibt an Schleuse hängen

Kostspielige Unachtsamkeit: Bei der Kollision eines Passagierschiffes mit der Schleuse Nürnberg ist ein hoher Sachschaden entstanden. Offenbar hatte der Kapitän das Steuerhaus nicht weit genug abgesenkt. Etwa 140 Reisende und das Personal blieben unverletzt.

Verkehrsunfälle Drei Männer sterben auf bayerischen Straßen

Drei Autofahrer sind bei Verkehrsunfällen in Bayern gestorben. Im Allgäu erlitt ein 60-Jähriger am Steuer einen Schwächeanfall und fuhr gegen einen Baum, in der Oberpfalz kam ein junger Mann ums Leben. Bei Traunreut stieß ein 74-Jähriger mit einem Lastwagen zusammen.

Sekte der Zwölf Stämme Jugendamt trennt Babys von Müttern

Schreiende Kinder und Handgemenge: Dramatische Szenen spielten sich bei der urchristlichen Glaubensgemeinschaft "Zwölf Stämme" ab. Weil die Sekte im Verdacht steht, Kinder zu misshandeln, holte Polizei und Jugendamt erneut Babys aus ihrer Obhut. Von Stefan Mayr

Prozess Beim Sex auf Partner eingestochen

Fünfmal sticht er beim Sex auf seinen Partner ein, danach flüchtet der 23-Jährige nackt aus der Wohnung. Vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth hat der junge Mann nun seine Tat gestanden - eine Erklärung für seine Tat hat er jedoch nicht.

Landgericht Bayreuth Fall Peggy wird neu aufgerollt

Lichtenberg kommt nicht zur Ruhe. Mehr als zwölf Jahre nach dem Verschwinden der kleinen Peggy wird das Strafverfahren gegen den verurteilten Mörder Ulvi. K. neu aufgerollt. Die Zweifel an seiner Schuld waren nie verstummt.

Bilder
Forschung in Bayern Wie Universitäten und Rüstungsindustrie kooperieren

Bilder An welcher Uni forschen Doktoranden an neuen Drohnen? Wo werden Materialtests für die Bundeswehr durchgeführt? Und welcher Lehrstuhl profitiert von einem Zuschuss des Pentagon? Ein Überblick über Kooperationen zwischen Wissenschaft und Rüstungsindustrie. Von Martina Scherf

Rüstungsindustrie und Universitäten Kriegsforschung in der Friedensstadt

Exklusiv Augsburg, Erlangen oder München: Viele bayerische Hochschulen kooperieren mit der Rüstungsindustrie. Auch das Verteidigungsministerium und die US Army vergeben Aufträge an die Forschungsinstitute. Kritiker bemängeln, diese Bündnisse seien undurchsichtig. Von Sebastian Krass, Martina Scherf und Mike Szymanski

EADS-Umbau Bangen in Unterschleißheim, Hoffen in Ottobrunn

An diesem Montag beraten Manager und Betriebsräte von EADS in Paris über den Umbau des Konzerns. An vielen Standorten fürchten Mitarbeiter um ihre Jobs, besonders hart dürfte es die schwächelnde Rüstungssparte Cassidian treffen. Von Lars Brunckhorst, Katja Riedel, Alexandra Vettori