Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - 2014

1832 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Polizeigewalt in Bayern Bewährungsstrafe für Polizisten

Gefesselt, beleidigt und blutig geschlagen: Werner B. hat einen Prozess gegen einen Polizisten erzwungen. Jetzt hat ein Richter in Rosenheim geurteilt. Er hält die Aussagen von Opfer und Zeugen für glaubwürdig - die der Polizei weniger. Von Heiner Effern, Rosenheim

Pfandringe in Bamberg Hilfe für Flaschensammler

Für 600 Euro hat die Stadt Bamberg Pfandringe angeschafft. Sie sollen das Wühlen in Müllbehältern überflüssig machen. Doch nicht alle Flaschensammler können den gelben Ringen etwas abgewinnen. Von David Ganek, Bamberg

CSU-Klausur "Die bayerische Welt ist in Ordnung"

Zum Abschluss der CSU-Klausur in Kloster Banz preist Horst Seehofer die Gymnasialreform an, kokettiert mit der Unabhängigkeit Bayerns - und schlägt Kandidaten für seine Nachfolge vor. Von Frank Müller, Bad Staffelstein

Gymnasialreform in Bayern Die CSU bleibt sitzen

Eigentlich sollten sie die Gymnasialreform auf der Fraktionsklausur der CSU nur noch abnicken. Doch es kommt anders: Einige Abgeordnete verlängern die Tagesordnung - und diskutieren sich die Köpfe heiß. Von Frank Müller, Bad Staffelstein

Schutzanzüge gegen Ebola Geschäft mit der Not

Für ihn ist Ebola ein Highlight: Georg Hader aus Niederbayern entwickelt Schutzanzüge für besondere Notfälle. Der 64-Jährige gilt als Spezialist auf seinem Gebiet. Er weiß auch schon, was er mit den Einnahmen durch die Ebola-Epidemie machen will. Von Wolfgang Wittl, Essenbach

Leichenfunde in Nürnberg und Fürth Ehemänner sollen Frauen getötet haben

In Nürnberg wird eine Frau tot aufgefunden. Auch in Fürth finden Ermittler eine Frauenleiche in einer Wohnung. Der Verdacht richtet sich in beiden Fällen gegen die Ehemänner - die selbst die Polizei verständigt hatten.

Luft- und Raumfahrt-Industrie Machtkampf um Ariane

Noch tanzen in Augsburg die Roboter in der Luft. Doch dem Zentrum für Luft- und Raumfahrt-Industrie droht ein kräftiger Rückschlag. Es geht um Milliarden. Von Stefan Mayr, Augsburg

Deutsch-österreichische Kooperation Über die Grenze in die Schule

Weil ihre Zwergschule schließen musste, fahren die Kinder aus Unterjoch nun jeden Morgen über die Grenze nach Tirol. Der Unterricht mit den österreichischen Schülern funktioniert gut. Nur mit einer Sache haben die Kinder aus dem Allgäu ein Problem. Von Stefan Mayr, Unterjoch/Jungholz

Herbstklausur der Grünen "Die nächsten vier Jahre werden anders"

Es ist still geworden um die kleinste Landtagsfraktion in Bayern. Ihr Chef Hartmann gibt zu, dass die Grünen nach der Wahl "nicht so recht wussten, wo sie hinschwimmen". Auf der Klausur sind sich alle einig: Das soll jetzt anders werden. Von Katja Auer, Hof

Selbstverteidigung für Menschen mit Behinderung Von wegen kleines Mäuschen

Für Karin Thiel gibt es kein "aber", sie findet immer einen Weg. Vor allem wenn sie sich selbst verteidigen muss. In der Hinterhand hat sie immer noch üble Tricks und Gemeinheiten. Von Sabine Cygan, Bamberg

Flüchtlingshilfe der Sozialverbände Am Rande der Kapazität

Sie helfen aus mit Kleidung, Zelten, Betten und Essen: Jetzt geraten die Sozialverbände selbst an ihre Grenzen. Ihnen fehlen vor allem Berater für die vielen Flüchtlinge. Aber bei der Personalsuche machen sie sich gegenseitig Konkurrenz. Von Dietrich Mittler

Prozess um Geiselnahme in Ingolstadt Stalkingopfer sagt aus

Vor einem Jahr brachte Sebastian Q. im Rathaus von Ingolstadt vier Personen in seine Gewalt. Unter ihnen war auch eine Sekretärin, der er schon länger nachgestellt hatte. Zu Prozessbeginn sagte die Frau unter Tränen aus. Von Wolfgang Wittl, Ingolstadt

IS-Unterstützer in Deutschland Fahnder durchsuchen Wohnungen von Salafisten

Mit ihrer Hilfe sollen Fahrzeuge für IS-Terroristen nach Syrien geliefert worden sein. Fahnder haben die Wohnungen von sieben Salafisten in Deutschland durchsucht. Fünf davon in Bayern.

Flüchtlinge in Bayern Feriendorf als Notunterkunft

Im überfüllten Erstaufnahmelager in München ist kein Platz mehr für sie: 200 Asylbewerber werden über Nacht in einer leer stehenden Ferienanlage im Chiemgau einquartiert. Von Heiner Effern, Dietrich Mittler und Mike Szymanski, Siegsdorf

AEG-Gelände in Nürnberg Staatsregierung plant Unizentrum

5000 Studenten auf 100.000 Quadratmeter: Die bayerische Staatsregierung will auf dem ehemaligen AEG-Gelände in Nürnberg ein Uni- und Forschungszentrum errichten. Vor allem technologieorientierte Fachrichtungen sollen hier Platz finden.

Geiselnahme in Ingolstadt Täter legt volles Geständnis ab

Er nahm vier Personen im Rathaus als Geiseln und bedrohte sie. Jetzt steht der Täter in Ingolstadt vor Gericht. Zum Prozessauftakt lässt der 25-Jährige ein Geständnis verlesen - er selbst will sich nicht äußern.

G8 und G9 in Bayern Was Sie über die Schulreform wissen müssen

Wer teilt die Klassen ein? Wie sieht der neue Lehrplan aus? Was kostet das alles? Bei der geplanten Schulreform an bayerischen Gymnasien ist noch einiges unklar. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Tina Baier

Vergewaltigungen im Klinikum Bamberg Chefarzt soll zwölf Frauen missbraucht haben

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass sich ein Chefarzt am Klinikum Bamberg an zwölf Frauen sexuell vergangen hat. Dazu hat sie mehr als eine Million Bilder ausgewertet, die der Arzt auf seinem Computer hatte. Von Olaf Przybilla, Bamberg

Augsburger Polizistenmord Der Angeklagte zittert und schweigt

Zehn Monate lang galt der Angeklagte als zu krank für den Prozess. Jetzt steht der mutmaßliche Polizistenmörder Raimund M. wieder vor Gericht. Eine Frage, die beschäftigt: Ist er wirklich schwer krank - oder ein talentierter Schauspieler? Von Stefan Mayr, Augsburg

Unfall zwischen Ingolstadt und München Eine Nacht im ICE

Um 22.45 Uhr sollte der Zug aus Rügen eigentlich am Münchner Hauptbahnhof ankommen - daraus wurde 4.22 Uhr. Der ICE rammte einen Baum, der auf der Strecke lag. Die Folgen für die Fahrgäste: sechs Stunden Wartezeit, ohne Strom, Toiletten und Klimaanlage. Von Wolfgang Wittl, Ingolstadt/München

Unfall zwischen Ingolstadt und München Eine Nacht im ICE

Um 22.45 Uhr sollte der Zug aus Rügen eigentlich am Münchner Hauptbahnhof ankommen - daraus wurde 4.22 Uhr. Der ICE rammte einen Baum, der auf der Strecke lag. Die Folgen für die Fahrgäste: sechs Stunden Wartezeit, ohne Strom, Toiletten und Klimaanlage. Von Wolfgang Wittl, Ingolstadt/München

Augsburger Polizistenmord Mutmaßlicher Mörder soll in die Forensik

Verhandlungsunfähig wegen Parkinson? Im Prozess um den Augsburger Polizistenmord ist das Verfahren gegen Raimund M. ausgesetzt worden. In einer forensischen Klinik soll nun geklärt werden, ob das wirklich nötig ist. Die Staatsanwaltschaft hofft, den 60-Jährigen doch noch vor Gericht stellen zu können. Von Stefan Mayr

Vergewaltigungen im Klinikum Bamberg Abgründe eines Chefarztes

Er soll die Frauen betäubt, missbraucht und dabei mehr als eine Million Fotos gemacht haben: Der Leiter der Gefäßchirurgie in Bamberg sitzt seit Mitte August in Untersuchungshaft. Seine Kollegen sind schockiert - und staunen über den Fall des angesehenen Mannes. Von Olaf Przybilla, Bamberg

Schulreform in Bayern CSU bewegt sich in Richtung G9

Exklusiv Vom kommenden Schuljahr an sollen bayerische Gymnasien in einer Pilotphase wieder das Abitur in neun Jahren ermöglichen. Das könnte teuer werden. Von Mike Szymanski

ICE rast gegen Baum Bahnreisende sitzen stundenlang fest

Ein ICE ist zwischen Ingolstadt und München gegen einen Baum gekracht. Keiner der 200 Fahrgäste wurde verletzt. Allerdings dauerte die Bergung fast fünf Stunden - der Zug hatte die Oberleitung beschädigt.

G-8-Gipfel auf Schloss Elmau Zwei Tage Vollpension für 130 Millionen Euro

Im Juni 2015 treffen sich die Mächtigen auf Schloss Elmau. Der Sicherheitsaufwand ist gigantisch. Die Gegner des G-8-Gipfels formieren sich bereits - und die Bevölkerung ist skeptisch. Von Heiner Effern

Fall Schottdorf Verfassungsrichter legen los

Der Augsburger Laborunternehmer Bernd Schottdorf wollte mit einer Verfassungsbeschwerde gegen einen Untersuchungsausschuss im Landtag vorgehen. Der Bayerische Verfassungsgerichtshof will nun möglichst bald ein Urteil fällen. Von Stefan Mayr

Passau Bürger-Bahn statt Deutsche Bahn

1892 wurde die Ilztalbahn im Bayerischen Wald eröffnet und 110 Jahre später von der Deutschen Bahn stillgelegt. Die Bürger holten sich ihre Zugverbindung zurück. Seit 2011 fährt die Bahn wieder - zumindest an manchen Tagen. Von Mike Szymanski, Passau

Ermittlungen wegen Wahlmanipulation Der Duft des Spargels

Derselbe Stift, ähnliche Ziffern auf den Stimmzetteln und eine Wahlbeteiligung von 96,5 Prozent unter ausländischen Erntehelfern: In der niederbayerischen Stadt Geiselhöring ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen möglicher Wahlmanipulation. Profitiert haben soll eine Spargelbäuerin von der CSU. Von Wolfgang Wittl

Nach der Sondersitzung "Die CSU demonstriert jetzt Eiszeit im Landtag"

In der Sondersitzung des Bayerischen Landtags werfen sich Opposition und Regierung allerlei Unflätigkeiten an den Kopf. Die CSU-Fraktion ist beleidigt, fordert Entschuldigungen - und will die Opposition in ihren Rechten beschneiden. Von Mike Szymanski

Ex-Bürgermeister von Wolnzach Verfahren gegen Josef Schäch eingestellt

Ihm wurde vorgeworfen, seine Gemeinde um 180.000 Euro geschädigt zu haben. Das Münchner Landgericht hat das Verfahren gegen den ehemaligen Bürgermeister von Wolnzach Josef Schäch nun eingestellt.

Streit um Skigebiet Schwere Schlappe am Sudelfeld

Ein Speicherteich, 250 Schneekanonen, ein neuer Sessellift: Die Aufrüstung des Skigebiets Sudelfeld läuft auf Hochtouren - mit gerichtlicher Genehmigung. Eine erneute Klage haben Naturschützer nun mangels Chancen zurückgezogen. Akzeptieren wollen sie die Pläne trotzdem nicht. Von Heiner Effern

Ex-Bürgermeister von Scheyern Gericht hält Spannerfotos nicht für Straftat

Ein Politiker fotografiert jungen Frauen auf einer Rolltreppe unter den Rock - 99 Bilder und 27 Videos entstehen auf diese Weise. Wie das Landgericht München nun entschieden hat, handelt es sich dabei aber nicht um eine Straftat. Zahlen muss der frühere Bürgermeister trotzdem.

Asylbewerber in Bayern Staatsregierung rechnet mit 35.000 Flüchtlingen

"Wir kämpfen um jeden Aufnahmeplatz": Bayerns Sozialministerin Emilia Müller korrigiert ihre Prognose nach oben. Der Freistaat sei das Zielland Nummer eins für Flüchtlinge. Für ihre Unterbringung müssen nun Übergangslösungen gefunden werden. Von Katja Auer und Dietrich Mittler

Bilder
Wiesn-Apps Und dann die Handys zum Himmel ...

Bilder Ist die Mass fair eingeschenkt? Wie viel Promille habe ich nach wie vielen Getränken? Und wie granteln Wiesn-Besucher richtig? Antworten liefern nützliche Apps fürs Oktoberfest. Unnütze sorgen zumindest für Unterhaltung. Eine Auswahl.

Prozess in Ingolstadt 19-Jähriger soll Obdachlosen zu Tode getreten haben

Mit voller Wucht soll er dem wehrlosen Mann ins Gesicht getreten haben. Ein 19-Jähriger steht in Ingolstadt vor Gericht, weil er einen Obdachlosen umgebracht haben soll. Die Staatsanwaltschaft hält den Mann jedoch für nicht schuldfähig.

Lenggries Bergretter finden Skelettteile

Eigentlich waren die Retter am Brauneck auf der Suche nach einem Wanderer, der seit einer Woche in den Bergen vermisst wird. Doch dann stoßen sie noch auf einen weiteren Toten.

Geiselhöring Wahlaffäre vor Aufklärung

Osteuropäische Erntehelfer sollen in Geiselhöring zur Kommunalwahl gegangen sein - nun gibt es die ersten Ergebnisse der Ermittlungen zu der möglichen Manipulation. Danach könnte in der niederbayerischen Gemeinde neu gewählt werden. Von Wolfgang Wittl, Geiselhöring

Herbstklausur der Freien Wähler Bund soll Zahl der Flüchtlinge drastisch reduzieren

Zu viele Flüchtlinge führten zu Spannungen und Unterbringungsproblemen, findet Hubert Aiwanger. Deswegen fordert der Chef der Freien Wähler vom Bund eine "Flüchtlingsvermeidungspolitik".

Flüchtlingspolitik in Bayern Seehofer besänftigt Kritiker

"Die Zeit für Statements ist vorbei:" Nach einem Treffen in München geben sich Hilfsverbände und Staatsregierung optimistisch. Doch eines lässt Horst Seehofers in Superlative verpackte Gipfelbotschaft fast vergessen. Von Dietrich Mittler, Frank Müller und Mike Szymanski

Sondersitzung im Landtag Haderthauer bleibt fern

Während die Opposition um das Ansehen Bayerns besorgt ist, macht Seehofer Scherzchen: Im Sonderplenum arbeitet sich der Landtag an Haderthauers Modellbauaffäre ab. Doch für die Ex-Staatskanzleichefin wird nicht einmal ein Stuhl bereit gestellt. Von Frank Müller

Brennerbasistunnel Widerstand rollt an

Mit einer "Billiglösung" wollen sie sich nicht zufriedengeben. Die Anwohner der Bahnstrecken zum Brennerbasistunnel fürchten, dass sie mit einem Provisorium leben müssen. Sie kämpfen für modernen Lärmschutz. Von Ralf Scharnitzky

Delfinarium in Nürnberg Hoffen auf ein gesundes Kalb

Sein Überleben entscheidet über die Zukunft der Anlage: Im Nürnberger Zoo erwartet man mit Hochspannung die Geburt eines Delfinjungen. Scheitert die Aufzucht, schwimmen hier womöglich bald Haie. Von Olaf Przybilla, Nürnberg

Bayerischer Landtag Ulrike Scharf als Umweltministerin vereidigt

Sie ist nun auch offiziell neue bayerische Umweltministerin. Der Landtag stimmte der Berufung von Ulrike Scharf durch Ministerpräsident Horst Seehofer zu. Die 46-Jährige wurde direkt danach im Parlament vereidigt.

Verdeckte Ermittlungen Kripo belauschte BR-Polizeireporter

"Das kann ich mir so nicht bieten lassen": Oliver Bendixen, Polizeireporter des BR, ist ins Visier des BKA in Wiesbaden geraten. Seine Telefonate mit Informanten wurden abgehört, mit dem Dialekt hatten die Beamten jedoch so ihre Probleme. Von Frank Müller

Schottdorf-Laboraffäre Landtag weist Verfassungsbeschwerde zurück

Mit einer Verfassungsbeschwerde wollte der Augsburger Laborunternehmer Bernd Schottdorf einen Untersuchungsausschuss im Landtag verhindern. Doch der spricht sich klar dagegen aus. Von Stefan Mayr

Asylbewerber in Bayern Überall nur Notlösungen

Ein Freibad wird zum Zeltlager, in einer Schule reihen sich Betten aneinander: Weil es in Bayern an Unterkünften für Flüchtlinge fehlt, werden die Gemeinden kreativ. Und ohne die vielen freiwilligen Helfer wäre die Lage der Asylsuchenden noch trostloser.

Wunsch nach Abspaltung Bayern, die neue Großmacht

Schottland, Katalonien - und auch Bayern? Wenn es um Käse und Fußball geht, könnte ein unabhängiger Freistaat international mithalten. Vorausgesetzt, die Franken spalten sich nicht ab. Ein Gedankenspiel

Flüchtlinge in Bad Hindelang Störung im Bergpanorama

Panik, wenn die Feuerwehrsirene heult: In Bad Hindelang im Oberallgäu sind erstmals 20 Flüchtlinge untergebracht. Die Solidarität mit den Männern aus Afrika ist groß. Doch der Bürgermeister fürchtet die Stammtisch-Meinung. Von Elisa Britzelmeier, Bad Hindelang

Steinbruch im Bayerischen Wald "Dann kommt ein Dödel und haut den Stein tot"

Zwei studierte Sozialpädagogen betreiben einen der letzten Granitsteinbrüche im Bayerischen Wald. Man ist einerseits "steinreich", andererseits doch von Zukunftsängsten geplagt: Die Konkurrenz aus Fernost ist mächtig - und das Steineklopfen will gelernt sein. Von Olaf Przybilla, Sonnen