Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - April 2017

366 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Auwald_10
Naturschutz Wo die Donau noch ein wilder Fluss sein darf

Die Auwälder zwischen Neuburg und Ingolstadt könnten vom Streit um einen dritten Nationalpark profitieren. Hier kommt die Natur schon lange wieder zu ihrem Recht. Von Christian Sebald

Unfall Wanderin stirbt bei Absturz in den Königssee

Die 53-jährige Münchnerin verliert auf rutschigem Boden den Halt und fällt aus knapp 80 Metern Höhe in den See.

dpa_14952600F50560F2
Bundestagswahl Herrmann, der Hilfreiche

Hart im Kurs, seriös im Auftreten: Bayerns Innenminister wird für CSU-Chef Seehofer wohl zur zentralen Figur im Bundestagswahlkampf. Von Wolfgang Wittl

Rosenheim Linksautonome dürfen doch zum AfD-Parteitag reisen

Die Behörden hatten ihnen zuvor eine Art Reiseverbot erteilt. Das Verwaltungsgericht hat dies nun gekippt.

Die Woche Held der Woche

Stadelhofen Polizist schwer verletzt

Unter Bayern Das zweigeteilte Land

Vom Haus der Kunst direkt in die Wirtschaft - das gleicht einem Kulturschock Von Sebastian Beck

Neuburg an der Donau Die Alternative zum Spessart

Trotz guter Argumente für den Donau-Auwald als Nationalpark gibt es hohe Hürden

Traunstein/Schneizlreuth Ex-Bürgermeister angeklagt

Die Woche Das kommt

Die Woche Das war

Mespelbrunn Gefährliche Drogen-Fahrt

Maxhuette-10
Stahlindustrie "Wenn du einen Fehler gemacht hast, dann hat es gerumpelt im Karton"

Die Maxhütte ist das größte Industriedenkmal Bayerns. Wenn es weiter so verfällt, wird es in ein paar Jahren verschwunden sein. Drei Stahlwerker haben noch einmal ihren alten Arbeitsplatz besucht Von Andreas Glas

Würzburg 16-Jähriger sticht Jungen mit zerbrochener Flasche ins Gesicht

Der 15 Jahre alte Jugendliche aus Würzburg wird dabei schwer verletzt.

dpa_14952A0097D99EDB
CSU Ich, Horst

CSU-Ministerpräsident Seehofer ist der festen Überzeugung, dass Bayern nur bei einem in guten Händen ist. Bei ihm selbst. Analyse von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

chAD_284_img_bahnhofsplatz_turm_55_170323
Baustelle So wird der Nürnberger Bahnhofsplatz umgebaut

Profitieren sollen von dem fünf Millionen Euro teuren Projekt vor allem Fußgänger und Radfahrer. Von Katharina Schmid

Landshut Frau entführt 19-jährigen Bekannten - wegen Schulden

Ein Spezialeinsatzkommando befreite den Mann aus der fremden Wohnung. Die 29-jährige Frau und ihre vier Helfer wurden festgenommen.

Wirtschaft Tarifvertrag mit Unbekannten

IG Metall will Kontraktlogistiker binden. Offen ist, wer genau das ist Von Maximilian Gerl, Wallersdorf/München

Siegenburg Kollision mit Reh

Mitten in Regensburg Im Möbelhaus auf Kopfgeldjagd

Im Wilden Westen war es üblich, mit anschaulichen Bildern nach Verbrechern zu suchen. Heutzutage gibt es so etwas wie Persönlichkeitsrechte - auch für mutmaßliche Diebe.Bei XXXLutz gelten die allerdings nicht für jeden Von Lisa Schnell

Passau Felsenfest

Ein Verein um den früheren Generalkonservator Egon Greipl will in Passau ein altes Wirtshaus retten. Der Verkehr und das Hochwasser haben das Haus schwer leiden lassen. Das Projekt soll den ganzen Stadtteil aufwerten Von Tobias Mayerhofer, Passau

NSG-Pfrentschweiher_Berndt_Fischer_-kom
Naturschutz Bayerns Grenzgebiet erblüht

Wo einst die Grenze zum Ostblock verlief, entwickelte sich ein Tausende Kilometer langes Band von Biotopen. Nun will der Freistaat eine Lücke in der Oberpfalz schließen. Von Claudia Henzler, Nürnberg

Rosenheim Linksautonome dürfen nicht nach Köln

Von Johann Osel, Rosenheim

AfD Bystron: Beobachtung ist sachlich ungerechtfertigt

laif_laif_20064246_20160916121201
CSU Der Horst spielt doch nur

SZplus Es gab Zeiten, da wäre es für Seehofer einfacher gewesen, aufzuhören. Aber gerade ist es wohl leichter weiterzumachen. Offenbar sieht der Masterplan des CSU-Vorsitzenden jetzt so aus: Ich ruf mich am besten selbst zur Rettung. Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

2016-08-29_53
CSU Seehofer wird wohl weitermachen

Exklusiv Stoiber, Waigel, Glück und Huber einig: Eine Geheimrunde von CSU-Granden drängt den Ministerpräsidenten, 2018 erneut anzutreten. Am Montag will er sich erklären. Von Roman Deininger und Wolfgang Wittl

florian.peljak_-3840_20131113004201
Oberlandesgericht Verletzte bei Tanzparty - Mann verlangt Schmerzensgeld

Schmieriger Boden oder Unachtsamkeit? Ein Prozess am Oberlandesgericht München soll klären, wann ein Wirt für Unfälle in seinen Räumen haften muss. Von Stephan Handel

Versammlungsfreiheit Vor dem AfD-Parteitag: Reiseverbot für Autonome aus Bayern

Sie sollen so davon abgehalten werden, an möglicherweise gewalttätigen Protesten in Köln teilzunehmen. Mehrere Betroffene wehren sich vor Gericht gegen die Auflage. Von Johann Osel, Rosenheim

alessandra.schellnegger_as_dsc0618_2_20170414124201
Häusliche Gewalt Zu wenig Frauenhäuser in Bayern

Jede zweite Frau in Notlage kriegt keinen Platz, es fehlt am Personal. Das Sozialministerium verspricht ein Gesamtkonzept, fühlt sich aber nur halb zuständig. Von Sven Loerzer

811475-01-02
Theologie Was die katholische Kirche vom Fußball lernen kann

Zwar sieht Theologe Thorsten Kapperer "Kennzeichen des Heiligen" im Stadion - dennoch hat der Sport der Religion einiges voraus. Vor allem, was die Kommunikation mit den Fans angeht. Von Claudia Henzler, Würzburg

Macht und Millionen Regieren auf Probe

Neue Erlanger Ausstellung will Besuchern Politik näherbringen Von Roland Beck/dpa, Erlangen

Sozialpolitik Auf den Hund gekommen

Menschen mit Behinderung sind meist auf Hilfe angewiesen: Assistenzhunde können sie leisten. Doch die Tiere sind teuer. Die SPD fordert deshalb deutlich mehr Unterstützung durch den Staat Von Dietrich Mittler

Verfassungsschutzbericht AfD-Chef unter Beobachtung

Der Verfassungsschutz hat Petr Bystron wegen seiner Sympathie für die Identitäre Bewegung im Fokus. Das könnte sich auf die gesamte Partei auswirken. Zudem tauchen "Reichsbürger" und Islamisten im Bericht auf Von Johann Osel und Lisa Schnell

Kommentar Rechtsruck ins Abseits

Wenn sich die AfD mit der rechtsextremen "Identitären Bewegung" einlässt, könnte es ihr ergehen wie einst den Republikanern: Wenn sie erstmal vom Verfassungsschutz beobachtet wird, ist sie für viele Sympathisanten wohl nicht mehr wählbar Von Lisa Schnell

Mitten in Bayern Nur der Hahn kräht täglich

In den Ferien wird es etwas ruhiger in der bayerischen Politik. Die Zeit nutzen die einen für das Selbstmarketing und die anderen, um loszuwerden, was sie immer schon mal sagen wollten Von Katja Auer

Chiemgau Ermittlungen gegen 92-Jährige

Verdacht der Beihilfe zum Mord an Juden im KZ Stutthof

Für den schönsten Tag Da traut man sich

Wem die Hochzeit auf dem Standesamt zu profan erscheint, für den bieten viele Städte Trauungen an besonderen Orten an. Eine kleine Auswahl Von Claudia Henzler

dpa_1494DC0074F027CE
Bienenklau Bienen-Klau in Bayern: Imker unter Verdacht

Wenn ganze Bienenvölker verschwinden, beträgt der Schaden oft mehrere tausend Euro. Die Polizei ist so gut wie machtlos. Von Christian Sebald

dpa_1495020052E9A252
Rechtsextremismus Verfassungsschutz beobachtet AfD-Landesvorsitzenden Petr Bystron

Grund ist dessen Nähe zur rechtsextremen "Identitären Bewegung". Das geht aus dem neuen Verfassungsschutzbericht hervor. Von Isabel Meixner, Johann Osel und Lisa Schnell

dpa_1494FA0004751F56
Augsburg Geprellt von der Stadtsparkasse

Harun Yilmaz wollte bei der Bank Scheine tauschen, bekam aber zu wenig Wechselgeld. Doch ein Angestellter untersuchte die Maschine erst, als die Polizei anrückte. Von Christian Rost