Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bayern - Juni 2017

381 Meldungen aus dem Ressort Bayern

Möhrendorf Radler totgefahren

Schweitenkirchen Verfolgungsjagd auf Autobahn

20-Jähriger rammt Polizeiwagen und demoliert eigenes Auto

dpa_14958200CD4E1AB5
Nach Tumulten an Berufsschule Umstrittener Polizei-Einsatz in Nürnberg: Herrmann hat "volle Rückendeckung" in CSU

Nach den Tumulten bei einer geplanten Abschiebung in Nürnberg kritisiert die Opposition den bayerischen Innenminister. Seine Partei steht fast geschlossen hinter ihm - nur einer kritisiert vorsichtig. Von Wolfgang Wittl

dpa_14958400244F8192
Abschiebung Nürnberg: Verbreiten die Behörden "ungeprüfte Behauptungen"?

Nach der geplatzten Abschiebung von Asef N. wird der als potenzieller Attentäter dargestellt. Seine Unterstützer sind empört und beschreiben ihn als gut integriert. Von Anna Günther und Olaf Przybilla, Nürnberg

01880094
Nationalsozialismus Nazizeit in Garmisch-Partenkirchen: War da was?

Die Gemeinde tut sich schwer damit, ihre Rolle während der NS-Zeit aufzuarbeiten. Jetzt hat sich der Gemeinderat immerhin dazu durchgerungen, Hitler, Göring und anderen Nazi-Größen die Ehrenbürgerwürde abzuerkennen. Von Matthias Köpf, Garmisch-Partenkirchen

Unfall Autofahrer unter Drogen rammt auf A9 zwei Polizeiwagen

Weil der 20-Jährige in Schlangenlinien auf der Autobahn unterwegs war, versuchten Polizisten den Mann zu stoppen.

Bilder
Ausflug in die bayerischen Alpen Wo die Blumen in den Bergen am schönsten blühen

Bilder Die Krokusblüte am Heuberg Anfang April war der erste Vorbote des Sommers in den Alpen, inzwischen blühen auch andere Pflanzen. Die schönsten Wanderungen im Überblick.

Teichmuschel
Invasive Art Eindringling aus Fernost breitet sich in Bayern aus

Die chinesische Teichmuschel hat das Zeug dazu, einheimische Arten zu verdrängen - nicht nur andere Muscheln, sondern auch den Bitterling, einen streng geschützten heimischen Karpfenfisch. Von Christian Sebald

stephan.rumpf_deutsch15909_20151215161801
Hanns-Seidel-Stiftung Studie zu Asylbewerbern in Bayern: Jung, ehrgeizig, ungebildet

Die Erhebung der Hanns-Seidel-Stiftung zeigt: Viele wollen hier bleiben, doch es mangelt ihnen an grundlegenden Fertigkeiten. Antisemitismus ist weit verbreitet. Von Lisa Schnell

Gruppenbild3
Politische Reaktion "Eine Abschiebung aus dem Klassenzimmer darf es nicht geben"

Nachdem Polizisten einen 20-jährigen Afghanen aus einer Berufsschule in Nürnberg geholt hatten, protestieren Grüne und SPD gegen die unmenschliche Praxis. Selbst aus der CSU kommt Kritik. Von Anna Günther und Wolfgang Wittl

Steuern Deutlich weniger Selbstanzeigen

Finanzminister Söder zufrieden mit der Arbeit der Steuerfahnder

Mitten in Bayern Zahlenspiele im Atomkraftwerk

SZplus Die falschen Daten aus Gundremmingen werfen einige Fragen auf Von Christian Sebald

dpa_14957E008DFDB2CD
Abschiebung Herrmann macht Linksautonome für Eskalation in Nürnberg verantwortlich

Unterdessen ist der 20-jährige Afghane, der in seine Heimat abgeschoben werden sollte, wieder frei. Bei seiner Festnahme soll er Morddrohungen ausgestoßen haben. Von Olaf Przybilla und Milena Hassenkamp, Nürnberg

Tumulte Tumult im Garmischer Gemeinderat

Einige Bürger wollen sich nicht damit abfinden, dass ein neuer Mobilfunkmast aufgestellt wurde. Die Polizei muss den Sitzungssaal räumen. Von Matthias Köpf, Garmisch-Partenkirchen

Gewaltverbrechen Vergewaltiger muss zwölfeinhalb Jahre ins Gefängnis

Der 24-Jährige hatte im vergangenen Jahr in Erding eine 40 Jahre alte Frau brutal misshandelt. Erst als sie sich tot stellte, ließ er von ihr ab.

dpa_14957E002A52B231
Nürnberg 20-jähriger Afghane muss nicht in Haft

Das entschied ein Gericht in Nürnberg. Polizisten holten den Schüler zunächst aus dem Unterricht, eine Demonstration lösten sie mit Pfefferspray auf. Nun rechtfertigen sich die Beamten auf Facebook.

dpa_14957E008909EA6C
Nürnberger Protest gegen Abschiebung Wer aus dem Klassenzimmer abschiebt, hat jedes Gefühl für Menschlichkeit verloren

In Nürnberg wollten Berufsschüler verhindern, dass ihr afghanischer Mitschüler abgeschoben wird. Für sie ist es ein Schock zu sehen, dass ihr Land weder christlich noch sozial ist. Kommentar von Olaf Przybilla