Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bildung - 2010

12 Meldungen aus dem Ressort Bildung

Brief an den Schullehrer "Sie haben uns völlig falsch aufs Studium vorbereitet!"

In der Schule hat man ihr gesagt, es sei wichtig, Zusammenhänge zu verstehen - dann kam unsere Autorin an die Universität. Von Charlotte Haunhorst

Mobbing in der Schule Die Opfer sind auch Täter

Jugendliche, die von ihren Mitschülern bloßgestellt und drangsaliert werden, gelten als hilflos und unschuldig. Dass das oft nicht stimmt, zeigt jetzt eine Studie aus Schweden. Demnach sind viele Mobbing-Opfer selbst Täter. Von Felix Berth

Zurück zum neunjährigen Gymnasium Lernen ohne Turbo

Lange hielt die Verkürzung der Gymnasialzeit auf acht Jahre Schüler, Lehrer und Eltern in Atem - jetzt kommt die Rolle rückwärts: NRW und Schleswig-Holstein wollen das neunjährige Gymnasium wieder einführen. Von Tanjev Schulz

Bilder
Vorurteile gegen Lehrer Faule Säcke im Schlabberpulli

Bilder Sie leiden an Burn-out, werden nicht anerkannt und ruhen sich auf ihrem sicheren Job aus. Die zehn größten Vorurteile gegen Lehrer in Bildern. Von Tanjev Schultz

Studienfinanzierung Allein unter Akademikern

Geld und Titel: Ein Großteil der Studenten hat reiche Eltern, Arbeiterkinder schaffen es noch immer selten an die Unis. Von Wolfgang Luef und Tanjev Schultz

Studienfinanzierung Die Schuldenfalle

Viele Hochschüler fürchten Kredite. Sie sollten genau kalkulieren - sonst droht ein dickes Minus. Von Christine Auerbach

Studienfinanzierung Papa zahlt's schon

Mehr Bafög gibt's nicht, sagt Bildungsministerin Schavan. Den meisten Studenten dürfte es egal sein: Sie finanzieren sich sowieso aus anderen Quellen. Von Nicola Holzapfel

Karriere mit Promotion Kollege Dr. verdient mehr

Mitarbeiter mit den Buchstaben "Dr." vor ihrem Namen verdienen meist mehr als ihre Kollegen - denn der Doktortitel gilt als Nachweis für hohe Leistungsbereitschaft.

Verkürztes Gymnasium Verzicht auf die Revolution

An jeder Schülergeneration werden neue Lehrpläne erprobt und verworfen, das Gymnasium ist eine pädagogische Baustelle. Doch der Elternprotest gegen das G 8 ebbt ab. Von T. Schultz

Schulabbrecher Nachhilfe für Arbeitslose

Bundesarbeitsminister Scholz will Schulabbrechern das Recht auf einen Hauptschulabschluss einräumen. Noch ist unklar, wie die Kurse überhaupt finanziert werden sollen. Von T. Öchsner

G8-Reform Kosmetische Reparaturen

In großer Eile viel Stoff pauken - das ist das Prinzip des achtjährigen Gymnasiums G 8. Nur unter einer Bedingung könnte das G 8 zu einer guten Schule werden. Von Birgit Taffertshofer

Schule in den USA Lehrer wegen schlechter Noten gefeuert

Nachhilfe war gestern: An einer amerikanischen Schule werden alle 93 Lehrer entlassen - weil die Leistung der Schüler zu schwach ist.