Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Bildung - 2014

724 Meldungen aus dem Ressort Bildung

Contra Lateinunterricht Warum wir weniger Latein brauchen

Das Fach Latein fordert viel und bringt wenig: die Grundlagen für Studium und Fremdsprachen lassen sich auch anders bilden. Zeitgemäße Sprachen wie Spanisch oder Italienisch sind wichtiger als Wissen über den Gallischen Krieg. Kommentar von Roland Preuß

Ihr Forum Ist Latein als Schulfach überflüssig?

Die Lateinpflicht an Universitäten verschwindet zunehmend. So plant Nordrhein-Westfalen, angehenden Sprachlehrern keine Lateinkenntnisse mehr abzuverlangen. Dieser Trend könnte sich an den Schulen fortsetzen. Befürworten Sie diese Entwicklung oder sollte Latein als "Schule des Lernens" bestehen bleiben? Diskutieren Sie mit uns.

Ihr Forum Kooperationsverbot: Braucht Deutschland eine zentrale Schulpolitik?

Bund und Länder dürfen in der Bildung nicht dauerhaft zusammenarbeiten. Darauf einigte man sich bei der Förderalismusreform 2006. Nun soll das Kooperationsverbot gelockert werden - aber nur für Universitäten. Sollte eine stringente Bildungsreform nicht in der Schule beginnen? Diskutieren Sie mit uns.

Der Referendar über Klassenarbeiten Drum prüfe, wer sich ewig windet

Stifte raus, Klassenarbeit. Referendar Pascal Grün schwitzt. Sind seine Arbeitsanweisungen verständlich? Und was, wenn jemand spickt?

Adventskalender: 18. Dezember 2014 Wofür bekam Poldi den blauen Brief?

Auf dem Platz war die deutsche Nationalelf in Brasilien spitze. Aber wie haben sich unsere Weltmeister eigentlich in der Schule geschlagen? Welchen Abschluss hat Bastian Schweinsteiger? Und kann Jogi mehr als Fußballlehrer?

Richter wegen verkaufter Examen vor Gericht 30 000 Euro für ein Klausuren-Paket

Fall mit Roadmovie-Qualität: In Lüneburg muss sich ein Richter vor Gericht verantworten. Er soll Lösungsskizzen für das juristische Staatsexamen verkauft haben - an Prüflinge, die bereits einmal durchgefallen waren. Von Thomas Hahn, Lüneburg

Zusammenarbeit von Schule und Eltern Permanent Sprechstunde

Viele Lehrer klagen über Helikopter-Eltern. Experten fordern dagegen, dass der Austausch zwischen Familie und Schule noch enger werden müsse. Von Johann Osel

Lehrersprüche "Ich kann Lego, ich mauer' dich ein"

Ob Schelte oder Schenkelklopfer - mancher Lehrerspruch bleibt noch lange nach der Schule im Ohr. Wir haben die besten Pädagogen-Zitate der SZ.de-Leser gesammelt.

Bafög-Novelle Mär vom lebenslangen Lernen

Dank neuem Bafög gibt es demnächst mehr Geld fürs Studium. Doch die staatliche Studienfinanzierung bleibt unzeitgemäß: Ältere Studierende sind im geplanten Gesetz nicht vorgesehen. Von Kim Björn Becker und Johann Osel

Ihre Post Ihre Post zu Latein

Das nordrhein-westfälische Schulministerium will die Latinumspflicht für einige Studienfächer streichen. Damit flammt der Streit auf, welchen Bildungswert eine Sprache wie Latein hat. SZ-Leser streiten kräftig mit.

Minderjährige Studienanfänger Party nach Mitternacht nur mit "Mutti-Zettel"

Mietvertrag, Telefonanschluss, Behördenkram - bei minderjährigen Studenten geht nichts ohne die Eltern. Sogar bei der Studienwahl mischen Mutter und Vater mit. Von Johann Osel

Tipps für Leipzig Seelig in der Sieben-Seen-Landschaft

Wer nach Leipzig zieht, bekommt: sportliche Stadtbewohner, viele Möglichkeiten zum Wochenendbrunch, den Wackelturm und schöne Natur. Na ja, und viele Baustellen. Wissenswertes und Tipps für Neu-Leipziger. Von Clemens Haug

Medienpädagogik Eltern und Erzieher lehnen digitale Früherziehung ab

Sollen schon Kinder an Computer, Tablets und Smartphones herangeführt werden? Ergebnis einer Allensbach-Studie: Eltern und Erzieher haben große Vorbehalte gegenüber digitalen Medien - und können nicht mit ihnen umgehen. Von Johanna Bruckner

Arbeitsbedingungen junger Wissenschaftler Hire-and-fire an der Universität

Der Professor leitet das Seminar? Das war einmal. Heute übernehmen oft Nachwuchswissenschaftler und Lehrbeauftragte diesen Job - häufig unbezahlt. Das gefährdet die Lehre und leistet Tricksereien Vorschub. Von Roland Preuß und Karin Janker

Chancenspiegel 2014 Schulabschluss hängt auch vom Wohnort ab

In Bayern soll das Schulsystem besonders anspruchsvoll sein, in Hessen miserabel. So weit die Vorurteile. Eine Studie zeigt jetzt: Auch innerhalb eines Bundeslandes sind die Bildungschancen sehr unterschiedlich. Von Johanna Bruckner

Tipps für Leipzig Sächsisch für Anfänger

Was sind "Modschekiebschn"? Ist es wirklich so toll im Barfußgässchen? Und wie ist es zu verstehen, wenn jemand auf eine Frage mit "Nu" antwortet? Was Zugezogene wissen müssen, um in Leipzig heimisch zu werden. Von Clemens Haug

Unseriöse Fachzeitschriften Simpsons machen den Guttenberg

Veröffentlichungen in Fachzeitschriften sind für Nachwuchswissenschaftler eine wichtige Währung. Das nutzen unseriöse Verlage aus. Statt Qualitätskontrolle gibt es Aufsätze von Simpsons-Charakteren und Nachwuchs-Diktatoren. Von Johanna Bruckner

Poetry-Slam in Leipzig "Die Leute hier lachen nicht über ganz dummes Zeug"

André Herrmann hatte keine Lust auf einen Bürojob, also feilte er neben dem Studium an einer Karriere als Slam-Poet. Heute schreibt er Skripte für TV-Comedy. Im Interview erzählt er, wie man in Leipzig Witzemachen zum Beruf macht. Von Clemens Haug

Sexismus-Prävention So nicht, Jungs!

Sind K.-o.-Tropfen auf der Ersti-Party lustig? In einem Seminar sollen Oxford-Studenten lernen, wie man Sexismus vermeidet. Sie diskutieren auch darüber, wie das Zögern einer Frau zu bewerten ist - selbst, wenn sie nicht eindeutig "Nein" sagt. Von Sina Pousset

Sexualkunde im Unterricht Hautaufgaben

Orgasmus in der Grundschule, Analsex in der Mittelstufe - worüber müssen Schüler Bescheid wissen? Zwischen Eltern und Pädagogen tobt ein Streit, der selbst unter die Gürtellinie geht. Von Rainer Stadler

Quereinsteiger im Kunstunterricht "Bloß keine Basteltanten"

Kaum ein Fach wird so vernachlässigt wie Kunst. Es fehlen Lehrer, der Staat buhlt um Absolventen der Kunstakademien. Funktioniert das? Zwei Künstler, die vor der Klasse standen, erzählen. Von Kathrin Schwarze-Reiter

Sicherheit im Straßenverkehr Darauf sollten Eltern beim Schulweg achten

Schulanfänger sind auch Verkehrsanfänger. Wie Eltern ihre Kinder für den Straßenverkehr trainieren - und warum helle Kleidung in den dunklen Wintermonaten nicht reicht. Von Dorothea Grass

Leserprotokolle zu Passau Wo die Türsteher entspannt sind

Muss man wirklich auf Bootspartys gehen? Wo kann man mit Schlossblick lernen? Passauer Studenten verraten ihre Lieblingsorte in der Stadt. Von Dorothea Wagner

Streit ums Latinum Mit dem Latein am Ende

Luxus-Wissen oder Schule des Denkens: Politiker und Philologen streiten erbittert über den Wert des Latinums. Ein "Anschlag auf die Bildung"? Von Johann Osel

Bildervergleich: Jürgen Klopp vs. Latein Institutionen im Abstiegskampf

Der BVB steckt in der Krise, viele wünschen sich den Rauswurf von Trainer Jürgen Klopp. Gleichzeitig soll das Latinum als Studienvoraussetzung abgeschafft werden. Zwei Institutionen kämpfen ums Überleben - Zeit für den Bildervergleich! Von Jan Stremmel

Tipps für Passau Auf Schiffen tanzt es sich am besten

Plattling ist der Nabel der ostbayerischen Zuglandschaft. "Auf d'Nacht" hat mit der Nacht nicht zwingend etwas zu tun. Was muss man wissen, um in Passau angekommen zu sein? Wie wird man ein guter Stadtbewohner? Hier sammeln wir alles, was man wissen muss, um sich in der Stadt angekommen zu fühlen. Von Dorothea Wagner

Konflikte in Uni-Städten Stolz und Vorurteil in Passau

Studenten? Nächtliche Ruhestörer! Passauer? Ignorante Hinterwäldler! Wie in vielen kleinen Uni-Städten brodelte es in Passau zwischen Einheimischen und Studenten. Bis das Wasser kam. Von Dorothea Wagner

Ihr Forum Latein: tote Sprache oder Schule des Denkens?

Politiker und Philologen streiten erbittert über den Wert des Latinums. Ist die "tote Sprache" in einer globalisierten Welt noch Spanisch, Französisch oder asiatischen Sprachen vorzuziehen? Wer sollte heutzutage noch Latein lernen - und warum? Diskutieren Sie mit uns.

Studentenviertel Passau Zwischen Sautrogrennen und Zwiebeltürmen

Passau ist zwar klein, trotzdem gibt es Sahnestückchen unter den Stadtvierteln. Wo einen Altbauwohnungen und wo eher kastenförmige Wohnanlagen erwarten, verrät die Viertelkunde. Von Dorothea Wagner

Streit um Mindestlohn für Praktikanten Bitte möglichst billig

Tausende Abschlussarbeiten in Deutschland sind in Gefahr, weil große Konzerne den Bacheloranden und Masteranden den Mindestlohn lieber verweigern würden. Für die Betroffenen bedeutet das: Geld- und Zeitverlust. Und zwar eine Menge. Von Kathrin Hollmer

Studenten-Ranking Beim Rektor auf der Liste

Deutsche Hochschulen haben ein Phänomen aus den USA übernommen: Die "Dean's List" listet die besten Studenten verschiedener Studiengänge auf. Eine Motivationshilfe - aber auch eine Gefahr. Von Angelika Finenwirth

Doktorarbeiten Hochschulchefs warnen vor "inhaltlicher Abflachung"

Die Hochschulrektorenkonferenz sorgt sich um den wissenschaftlichen Anspruch der Promotionen in Europa. Grund: In südeuropäischen Ländern sei geplant, die Doktorarbeit als berufsvorbereitenden dritten Teil der Bologna-Reform zu definieren - mit fatalen Folgen für die Forschung. Von Johann Osel

Ihr Forum Tatort Pausenhof - Ist Videoüberwachung an Schulen sinnvoll?

In Bayern werden mehr als 150 Schulen videoüberwacht. Nach dem Amoklauf von Winnenden 2009 hatten viele Schulen in Deutschland zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen, um ähnliche Taten zu verhindern. Halten Sie Videoüberwachung an Schulen für sinnvoll? Diskutieren Sie mit uns.

Der Referendar über seine Schüler Meutereigefahr durch Notengebung

Referendar Pascal Grün hat den Rettungsring über Bord geworfen - er unterrichtet selbständig zwei Klassen. Logbuch eines Jungkapitäns in unbekannten Gewässern.