Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Digital - 2012

1067 Meldungen aus dem Ressort Digital

Bilder
Jahresrückblick Die besten Meme des Jahres 2012

Bilder Mario Balotelli tanzt Ballett, Studenten überschütten sich mit Milch, ein Koreaner rappt und eine Katze blickt besonders grimmig: 2012 war auch das Jahr des Internet-Meme. Ein Jahresrückblick auf die besten Fundstücke im Netz.

Patentprozess Apple lässt Klagen gegen Samsungs Galaxy Mini fallen

Der US-Konzern Apple und der südkoreanische Rivale Samsung Electronics haben ihren jüngsten Patentstreit beigelegt. Apple verzichtet auf Patentklagen gegen den Erzrivalen wegen dessen Smartphone Galaxy S 3 Mini. Damit sind aber noch längst nicht alle Streitpunkte vom Tisch.

Ding der Woche Die prominente Sackgasse

Nanu? Ausgerechnet der spröde geratene Wikipedia-Eintrag zur Sackgasse ist der meist aufgerufene Artikel 2012 in der deutschsprachigen Ausgabe der Online-Enzyklopädie. Schuld daran sind wahlweise eine Boyband oder Bots und in Folge dessen kommt die Sackgasse endlich zu ihren wohlverdienten 15 Minuten Ruhm. Von Juliane Frisse

Wikipedia-Topliste Warum Sackgassen vielleicht gar nicht populär sind

Die Deutschen lesen am liebsten einen Wikipedia-Artikel über Sackgassen. Die Franzosen informieren sich dagegen vor allem über japanische Stechpalmen. So verrückt das klingt, so absurd ist es. Tatsächlich lässt die gerade veröffentlichte Wikipedia-Statistik keine seriösen Schlüsse zu. Von Pascal Paukner

Verschärfte Internet-Kontrolle Chinas Regierung führt Klarnamen-Zwang ein

Kritische Blogeinträge über korrupte Parteikader sollen unterbunden werden: Chinas Führung hat die ohnehin schon rigide Kontrolle über das Internet noch einmal verschärft. Künftig müssen sich alle User mit ihrem vollen Namen registrieren.

StartX-Gründer Teitelman über das Silicon Valley Von der Uni zum Internetunternehmer

Mitten im Silicon Valley ist die Elite-Universität Stanford beheimatet. Um den Studenten die Unternehmensgründung zu erleichtern, setzt die Uni auf eine enge Kooperation mit der Wirtschaft. Der 23-Jährige Cameron Teitelman leitet das StartX-Gründerzentrum. Zweiter Teil einer Serie über Kaliforniens Hightech-Standort. Protokoll: Matthias Kolb, Palo Alto

Das Game als Kinofilm Komm, spiel für mich

Videospiele machen nur Spaß, wenn man selbst zockt? Von wegen. Unser Autor verfolgt sie am liebsten passiv. Durch Webvideos wird sein Hobby jetzt endlich gesellschaftsfähig. Von Markus Böhm

Kongress des Chaos Computer Club Hacker kritisieren Überwachungsstaat

Mit einem Aufruf zum Widerstand gegen staatliche Überwachung hat in Hamburg der weltgrößte Hackerkongress begonnen. 6000 Computerexperten, Bürgerrechtler und Netzaktivisten diskutieren in den kommenden Tagen über die digitale Zukunft.

Datenschutz bei Facebook Zuckerberg-Schwester beklagt Verletzung ihrer Privatsphäre

Datenschutz bei Facebook funktioniert auch bei Mark Zuckerbergs Verwandten nicht immer wie geplant. Dessen Schwester Randi musste während der Feiertage mit ansehen, wie eines ihrer Facebook-Fotos an mehr als 40.000 Menschen weitergeleitet wurde. Von Pascal Paukner

Bilder
Uralte Websites Fossile in HTML

Bilder Das Internet soll ein sehr schnelllebiges Medium sein, voll rasender Informationsflüsse und ständig aktuell. Aber halt, stopp! Es gibt auch die Freunde im WWW, die seit einer gefühlten Ewigkeit online sind. Wir zeigen gut erhaltene Exemplare.

Yammer-Chef David Sacks über das Silicon Valley "Hier herrscht ein chronischer Talentmangel"

Reich wurde er mit dem Finanzdienst Paypal. Jetzt verkauft David Sacks sein soziales Netzwerk an Unternehmen. Der 40-Jährige hat das Business-Netzwerk Yammer gegründet und hält das Silicon Valley für den innovativsten Ort der Welt. Teil einer Serie über Kaliforniens High-tech-Standort. Protokoll: Matthias Kolb, San Francisco

Top- und Flop-Gadgets 2012 Meine digitale Diät

Samsung Galaxy 3, iPhone 5, iPad in groß und klein: Nie war ich so übersättigt von Gadgets wie in diesem Jahr. Ab 2013 ist Mäßigung angesagt. Bis auf die ein oder andere Tech-Praline zwischendurch. Von Thorsten Riedl

Digitale Revolution Neue Instrumente der Skandalisierung

Mal sind es Handyvideos, die ein Kriegsverbrechen dokumentieren, dann wieder Spottbilder über einen Prominenten. Das Bestialische, das Nützliche und das Banale: Das Internet ermöglicht alles zu dokumentieren. Noch ist niemand wirklich auf ein solches Leben vorbereitet. Ein Gastbeitrag von Bernhard Pörksen

Kommunikation im Internet Das Echo der Geschwätzigkeit

Jeder checkt und updated mittlerweile seinen Online-Status, um mit seinem Umfeld in Verbindung zu bleiben. Dabei lässt die Aufmerksamkeit für die analoge Gegenwart immer mehr nach, weil der Mensch nur noch digital um sich kreist. Doch der verlorenen guten alten Zeit muss man deswegen nicht nachtrauern. Von Bernd Graff

Projekt X Phone Google will Super-Smartphone bauen

Google hat im Mai dieses Jahres 12,5 Milliarden Dollar für den schwächelnden Handy-Pionier Motorola bezahlt - offiziell, um sein Betriebssystem Android mit dessen Patentarsenal vor Klagen zu schützen. Jetzt arbeitet Motorola an einem Smartphone, das die Rivalen das Fürchten lehren soll. Von Michael Neißendorfer

Gangnam Style Psy Youtube Milliarde Klicks
Musikvideo des Sükoreanes Psy "Gangnam Style" ist erster YouTube-Milliardär

Eine Milliarde Klicks in nur fünf Monaten: Der Südkoreaner Psy hat mit seinem Video zu "Gangnam Style" als erster die historische Marke bei Youtube geknackt. Auch ohne ein einziges verkauftes MP3 wäre er damit schon zum Millionär geworden.

Anonymität im Internet Schau mir in die Augen, Troll

In der Anonymität des Internets verlieren viele Menschen alle Hemmungen, sie pöbeln und schreiben rüde und hasserfüllte Kommentare. Zeigt sich im Netz also die wahre Natur des Menschen? Von Christian Weber

Gewalt in Computerspielen Genug geballert

Computerspiele sind in aller Regel gewalttätig. Selbstverständlich geworden ist der Killshot in Zeitlupe aus nächster Nähe. Das ist Töten als Porno und es ist der normale Modus, in dem Gewalt einen Großteil der Spiele bevölkert. Die Szene hat ein Problem. Ein Gastbeitrag von WASD-Autor Jan Bojaryn

Soziales Netzwerk Facebook testet kostenpflichtige Nachrichten

Auf der Suche nach neuen Einnahmequellen experimentiert Facebook weiter: In den USA können Testpersonen nun auch Unbekannte anschreiben. Eine Nachricht soll einen Dollar kosten.

Soziale Netzwerke Wenn Facebook-Verweigerer zu Soziophobikern erklärt werden

Nach Amokläufen erklären Laien die Täter vorschnell zu pathologischen Fällen. Das typische Narrativ lautet: Der Amokläufer sei Autist. Nun findet sich ein zweites in den Medien. Weder James Holmes noch Adam Lanza waren bei Facebook aktiv. Von Christoph David Piorkowski

Streit zwischen Apple und Samsung US-Behörde zweifelt an Apples Zoom-Patent

Immer mehr Apple-Patente werden vom US-Patentamt erneut geprüft. Jetzt soll auch das Zoomen mit zwei gespreizten Fingern auf dem Touchscreen nicht originell genug sein. Bestätigt sich diese Einschätzung, könnte das auch Folgen für die laufenden Patentprozesse mit Samsung haben.

Frauenrollen in Computerspielen Sexspielzeug

Zu rettendes Opfer, sexy Begleiterin oder kämpfendes Sexspielzeug - für Frauen sind die Rollen in Games sehr begrenzt. Doch damit fängt der Sexismus in der Computerspielebranche erst an. Ein Gastbeitrag aus dem Games-Magazin WASD von Helga Hansen

Internet-Zensur in Iran Khamenei soll Facebook-Account haben

Irans oberster geistlicher Führer Ayatollah Ali Khamenei soll seit sechs Tagen einen eigenen Facebook-Account haben. Das Widersprüchliche daran: Im Iran ist das soziale Netzwerk seit 2009 verboten.

Neue Instagram-Nutzungsbedingungen Empörung ist gut, Erkenntnis ist besser

Neue Nutzungsbedingungen? Die liest doch eh niemand. So hat man sich das bei Instagram offenbar gedacht. Tatsächlich handelt sich das Foto-Netzwerk mit den Änderungen einen kolossalen Shitstorm ein. Jetzt ist Schadensbegrenzung angesagt und eine Debatte über die Zukunft des Social Web. Von Pascal Paukner

Instagram Nutzungsregeln Fotos
Instagram macht Rückzieher nach Protesten "Nicht die Absicht, eure Fotos zu verkaufen"

Nach heftigen Protesten macht Instagram einen Rückzieher. Der Fotodienst will seine Geschäftsbedingungen überarbeiten und festschreiben, dass private Bilder der Nutzer nicht in Werbeanzeigen auftauchen können. Alles sei nur ein Missverständnis, heißt es.

iPad SZ-Neubau

Mit SZ Neubau, der App der Süddeutschen Zeitung, durchstöbern Sie aktuelle Traumprojekte noch komfortabler auf Ihrem iPad.

Die erfolgreiche jetzt.de-Kolumne jetzt als App Jungs fragen Mädchen, Mädchen fragen Jungs

Seit 2007 zwei Bücher mit Jungsfragen und Mädchenfragen erschienen sind, wurde online auf jetzt.de der Geschlechter-Dialog geführt. Dabei reichen die Fragen von "Mädchen, warum haltet ihr euch beim Springen ins Wasser immer die Nase zu?" bis zu "Jungs, habt ihr Angst vor sehr hübschen Mädchen?". Stets fragt eine Autorin oder ein Autor stellvertretend für das eigene Geschlecht und erhält postwendend die Antwort - von der anderen Seite, die ja auch deshalb so anziehend ist, weil sie auf eine Art rätselhaft ist.

Smartphones Samsung rüstet im Patentkrieg mit Apple ab

Die Südkoreaner zeigen sich defensiv: Samsung zieht alle Anträge auf Verkaufsverbote für Apple in Europa zurück - jedoch wohl nicht aus gutem Willen.

Neue Datenschutzrichtlinien Instagram will Fotos der Nutzer verkaufen

Im September hatte Facebook den Fotodienst Instagram gekauft, jetzt soll damit auch Geld verdient werden. Das Unternehmen will Fotos der 100 Millionen Nutzer ungefragt verkaufen, zudem darf Facebook auf Nutzerdaten zugreifen. Von Mirjam Hauck

Newsletter als Prestigeobjekt Geliebter Müll

Newsletter zählen zu den Dingen, die keiner wirklich braucht. Warum fällt es trotzdem schwer, auf den Ramsch im Posteingang zu verzichten? Eine Liebeserklärung an die Infomail. Von Sina Pousset

Hashtags zum Amoklauf von Newtown Strengere Waffengesetze - jetzt!

Nach dem Amoklauf von Newtown wird auf Twitter unter den Hashtags #GunControl und #GunControlNow über die Waffengesetze in den USA diskutiert. Die Tweets sind zum Teil sarkastisch bis zynisch. Und auch ein bisschen hoffnungsvoll. Von Kathrin Hollmer

Facebook
Pseudonyme in sozialen Netzwerken Datenschützer droht Facebook mit Bußgeld

Schluss mit dem Klarnamenzwang: Geht es nach Datenschützer Thilo Weichert, sollen die Bewohner Schleswig-Holsteins das soziale Netzwerk Facebook auch unter Pseudonym nutzen dürfen. Jetzt droht Weichert dem Konzern gar mit einem Zwangsgeld.

Netzkultur Die Renaissance der GIF-Animation

GIF-Animationen waren Ästheten schon in den Neunzigerjahren ein Graus. Doch jetzt erlebt das alte Dateiformat eine Renaissance. Blogs, Medien und Ausstellungen widmen sich dem Phänomen. Von Michael Moorstedt

iPhone, Mac und Co Schluss mit Apple

Seit 20 Jahren betet unser Autor die Produkte von Apple an. Jetzt macht er Schluss. Warum? Weil er sich verraten fühlt - und weil Apple böse wurde. Die traurige Geschichte vom Ende einer Liebe. Von David Pfeifer

Kennen Sie diese Technologien? Entspannen im Internet

Informationsüberflutung, Hektik, Stress: Computer und das Internet werden für viele Übel unseres Alltags verantwortlich gemacht. Dabei bieten die digitalen Technologien auch die Chance mal so richtig zu entspannen. Nur, wie geht das?

Video
Samsung Galaxy Camera im Test Wenn Entwickler das Wesentliche vergessen

Video Die "Galaxy Camera" von Samsung ist eine Digitalkamera mit Handybetriebssystem, tollem Display und schicker Optik. Eines scheinen die Entwickler allerdings vergessen zu haben: Eine Kamera sollte auch gute Fotos machen. Ein Video-Test. Von Helmut Martin-Jung

Mobilfunk-Patente Sony und Nokia gewinnen Patentstreit gegen Apple

Apple muss im Streit um Mobilfunk-Patente eine Niederlage einstecken. Sony und Nokia hatten den Computerkonzern wegen Verletzung dreier Patente verklagt. Ein Gericht gab den Klägern jetzt recht.

ITU-Konferenz in Dubai USA blockieren staatliche Internetregulierung

Massive Blockadepolitik zum Erhalt des Status Quo: Die USA und mehrere verbündete Staaten haben auf der Welt-Telekommunikationskonferenz der verstärkten staatliche Regulierung des Internets eine Absage erteilt.

Streit zwischen Google und belgischen Verlagen Klickfrieden mit Vorbildcharakter

Eine jahrelange Auseinandersetzung geht zu Ende: Google und die belgischen Zeitungsverlage haben sich im Streit um Textausschnitte aus Nachrichtenartikeln geeinigt. Der Suchmaschinenkonzern überweist künftig Geld an die Verlage - allerdings nicht für deren Texte. Von Johannes Boie

Kartendienst für iPhone und iPad Google veröffentlicht Maps-App für iOS

Apples schärfster Konkurrent Google ist mit einem eigenen Kartendienst auf iPhones und iPads zurück. Google hat das Programm grundlegend überarbeitet, nachdem Apple es im September von seinem Betriebssystem entfernt hatte.

Papst, Steinbrück und Boris Becker twittern Frohe Botschaften

Der 12.12. 2012 wird in die Geschichtsbücher eingehen. Aber nicht wegen der politischen Weltlage, sondern als der Tag, an dem der Papst und Peer Steinbrück erstmals twitterten und über Boris Becker ein veritabler Shitstorm hinwegfegte. Von Dirk von Gehlen

Facebook
Soziales Netzwerk Facebook will Kontrolle über Privatsphäre erleichtern

Facebook ist nicht gerade für Datenschutz bekannt, nun will das Unternehmen seriöser auftreten und den Nutzern ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Die Kontrolle über die digitale Privatsphäre soll erleichtert werden. Bloß: Eine wichtige Funktion zum Schutz der Privatsphäre schafft Facebook im Zuge der Neuerungen ab.

Neue Facebook-Funktion Echte Geschenke für virtuelle Freunde

Wer seinen Facebook-Freunden eine Freude zum Geburtstag machen will, kann sich bislang mit launigen Grüßen auf deren Pinnwand verewigen. US-Nutzer können nun die virtuelle Welt verlassen und "echte" Geschenke verschicken. Der Geschenkeshop ist Teil einer aggressiven Monetarisierungsstrategie. Von Mirjam Hauck

Fünf digitale Videotheken im Vergleich Filme fürs eigene Wohnzimmer

Ins Internet statt in die Videothek: Einen Film auszuleihen, ist heute einfacher denn je - und doch kompliziert genug. Wo gibt es welche Filme? Wo ist der Preis am niedrigsten und wo das Bild am besten? SZ-Autoren über ihre Erfahrung mit den wichtigsten Portalen

Youporn-Gründer Fabian Thylmann Computernerd, Pornokönig, Multimillionär

Brille, Kapuzenjacke, weiches Gesicht, massiger Körper: Fabian Thylmann ist ein Nerd, ein Computerfreak - und der größte Pornokönig, den es je gab. Auf seinen Webseiten schauen Tag für Tag Millionen Menschen Sexvideos an. Seine Verhaftung ist der erste Dämpfer einer außergewöhnlichen Karriere. Von Johannes Boie

Bilder
Google Zeitgeist 2012 Deutschlands liebste Suchbegriffe

Bilder Psy ist gefragter als Rihanna, Borussia Dortmund interessanter als der FC Bayern und Galaxy S3 von Samsung wächst schneller als Apples iPhone: Der Suchmaschinenkonzern Google hat die populärsten Suchbegriffe des vergangenen Jahres vorgestellt. Die Rangliste birgt so manche Überraschung.

Soziales Netzwerk Facebook-Nutzer schaffen ihr Mitbestimmungsrecht ab

Drei Jahre lang konnten Facebook-Nutzer über Änderungen des Regelwerks des sozialen Netzwerks abstimmen. Das ist jetzt vorbei. Bei der Abstimmung über die Abschaffung der Abstimmungsmöglichkeiten beteiligten sich weniger als 0,1 Prozent der Mitglieder. Das sind viel zu wenige.

Event-Seiten zu Bundesparteitagen Twitters bedenkliche Allianz mit CDU und SPD

Meinung Die Kooperation zwischen Twitter und den großen deutschen Parteien disqualifiziert alle Beteiligten: Twitter setzt mit den Event-Seiten seinen Ruf als demokratieförderndes, der Meinungsfreiheit verpflichtetes Medium aufs Spiel. CDU und SPD zeigen, wie wenig sie vom Internet verstanden haben. Ein Kommentar von Johannes Boie

Bilder
Gerätetipps Zehn Technik-Gadgets für den Weihnachtseinkauf

Bilder Die Feiertage rücken näher, in Fußgängerzonen und Internet-Shops dreht sich alles nur noch um das richtige Geschenk zum Fest. Auch elektronische Gadgets wie Smartphones oder Tablets sind gefragt wie sonst das ganze Jahr nicht. Zehn Ideen für Technik-Geschenke zwischen 30 und 600 Euro - vom Auto-Adapter bis zur Action-Kamera. Von Helmut Martin-Jung

Humor im Internet Das soll wohl ein Scherz sein

Gute Witze verbreiten sich im Internet in Tagen um die ganze Welt. Können wir das auch? Drei Wochen lang haben das ZEITmagazin und das SZ-Magazin versucht, mit einem Bilderwitz die meisten Lacher auf Facebook zu erzielen. Zwei Redakteure über das Mühsal des Gagschreibens und einen überraschenden Sieger. Von Marc Baumann und Wolfgang Luef