Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Digital - 2014

1338 Meldungen aus dem Ressort Digital

US-Geheimdienste Deutschland liefert offenbar weiter Daten

Das Interesse gilt Daten über Männer, die sich der Terrormiliz IS anschließen wollten: Trotz großer Kritik am Ausmaß der amerikanischen Spionage in Deutschland liefern deutsche Behörden offenbar weiterhin heikle Informationen an die USA. Von Nicolas Richter, Washington

NSA-Spionage Ach ja. Schon wieder?

Eine Beamtin im Bundeskanzleramt könnte ausspioniert worden sein. Könnte. Interessanter als der Fall selbst sind die Reaktionen in Berlin: Die US-Geheimdienste haben ihren Ruf hierzulande so ramponiert, dass man ihnen jederzeit alles Schlechte zutraut. Von Hans Leyendecker

Cyber-Angriff auf Filmkonzern War der Sony-Hack das Werk eines Ex-Mitarbeiters?

Wer steckt hinter dem Hacker-Angriff auf den Filmkonzern Sony Pictures? Während US-Ermittler Nordkorea verantwortlich machen, hegen Sicherheitsexperten Zweifel: Sie sehen Hinweise für die Tat eines Sony-Insiders.

Deutsche Telekom
Argumente gegen Netzneutralität Fairness gesucht

Heute gilt im Internet: Alle sind gleich. Das heißt auch: Das Netz ist überall gleich schlecht. Damit ist aber keinem geholfen - Netzneutralität hin oder her. Wir brauchen eine neue Partnerschaft. Kommentar von Varinia Bernau

Digitale Analphabeten Wer ist hier der Freak?

Auf dem Kongress des Chaos Computer Clubs treffen sich nur seltsame Nerds? Mag sein. Aber eigentlich sollten wir alle ein bisschen mehr werden wie die Hacker dort. Von Christian Helten

Hacker Tobias Engel Wieso Handy-Gespräche nicht mehr sicher sind

Beim 31C3-Kongress hat Tobias Engel das Ende der sicheren Telefonie im Mobilfunknetz verkündet. Dieses Wissen will er nutzen - damit die Sicherheitslücken wieder geschlossen werden. Von Johannes Boie, Hamburg

Argumente für Netzneutralität Alle Daten sind gleich

Noch ist eine E-Mail von Barack Obama an Angela Merkel genauso schnell wie die Spam-Nachricht eines Verbrechers. Das muss auch so bleiben. Denn das Internet lebt von seinem egalitären Charakter - und das von Anfang an. Kommentar von Pascal Paukner

Ex-Geheimdienstler James Bamford "Die NSA-Chefs gehören ins Gefängnis"

Drei Bücher hat James Bamford über die NSA geschrieben. Er gilt als der Chefchronist des Geheimdienstes - und als einer seiner schärfsten Kritiker. Im Interview erklärt er, warum er die Behörde für kriminell hält. Von Hakan Tanriverdi, Hamburg

Finnischer Hacker Teenager will Playstation-Netzwerk lahmgelegt haben

"Das ist für uns ein Spiel": Ausgerechnet an Weihnachten legte die Hackergruppe "Lizard Squad" die Online-Netzwerke der Spielekonsolen von Sony und Microsoft lahm. Nun hat sich ein finnischer Teenager zu den Attacken bekannt.

Trojaner "Regin" Regierung dementiert Gefährdung von Computern im Kanzleramt

Aufregung um einen möglichen Späh-Alarm: Im Kanzleramt ist offenbar die hochkomplexe Überwachungssoftware "Regin" entdeckt worden, hinter der Geheimdienste wie die NSA stecken sollen. Die Regierung gibt Entwarnung - die Computersysteme des Amtes seien nicht infiziert worden.

Hacker-Kongress 31c3 Woran die NSA scheitert

Beim Hacker-Kongress 31c3 wurden neue Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden präsentiert. Sie zeigen, wie genau die NSA vorgeht, um Verschlüsselungsverfahren zu knacken - aber auch, woran sie scheitert. Von Hakan Tanriverdi, Hamburg

Ihr Forum Netzneutralität: Brauchen wir wirklich ein gleiches Netz für alle?

Ob Nachrichtenseiten oder Netflix: Bisher werden alle Inhalte im Internet gleich schnell übertragen. Dieser Grundsatz nennt sich Netzneutralität. Sollte an diesem demokratischen Prinzip festgehalten werden oder werden privilegierte Zugänge benötigt? Diskutieren Sie mit uns.

Hacker-Kongress 31C3 Wie man die Iris der Kanzlerin simuliert

Gleich zwei Sicherheitssysteme knackt der Aktivist innerhalb von Sekunden: Auf dem Hacker-Kongress 31C3 im Hamburg wird vorgeführt, wie leicht sich Iris-Scanner und Fingerabdruck-Sensoren austricksen lassen. Anschauungsobjekte sind Kanzlerin Merkel und Verteidigungsministerin von der Leyen. Von Johannes Boie, Hamburg

Hacker-Kongress 31C3 Grund zur guten Laune

Das Interesse wächst ebenso wie die Relevanz: Beim Hacker-Kongress 31C3 werden 12 000 Menschen erwartet. Die Veranstaltung des "Chaos Computer Clubs" gleicht einer Transparenz-Maschine: Ein Vortrag zeigt, wie leicht Fingerabdruck-Scanner zu überlisten sind. Von Hakan Tanriverdi, Hamburg

Mobilfunkstandard UMTS Ultimativer Abhöralbtraum

Alle mal abhören: Ein Hacker demonstriert, wie man von jedem Punkt der Erde aus Handys orten und fernsteuern kann. Sein Ratschlag: Schmeißt die Handys weg. Von Johannes Boie

Hackerangriff Server von Xbox und Playstation lahmgelegt

Ausgerechnet an Weihnachten haben Hacker Spielekonsolen von Microsoft und Sony attackiert. Die Server von Playstation und Xbox sind nicht mehr erreichbar.

Technologie-Trends Was 2015 digital wichtig wird

Kann uns Apple hypnotisieren, seine Smartwatch zu kaufen? Platzt die Tech-Blase? Darf ich auf Omas Sofa meine Virtual-Reality-Brille aufsetzen? Antworten auf diese Fragen und ein Ausblick auf das Tech-Jahr 2015. Von Johannes Kuhn, San Francisco

Facebook-Jahresrückblick Nicht jeder will erinnert werden

Facebook-Nutzer sollen das vergangene Jahr Revue passieren lassen. Doch die Macher haben einen wichtigen Punkt übersehen: Auch Tote werden angezeigt. Von Hakan Tanriverdi

Computerspiele in der Schule Jump'n Run durchs Kapillarsystem

Computerspiele ließen sich längst erfolgreich in den Unterricht integrieren. Doch in Deutschland macht das kaum jemand. Warum eigentlich? Von Tim Rittmann

Verletzung der Privatsphäre Deutsche ließen rund 50 000 Links aus Google-Suche entfernen

Seit Google dazu verpflichtet wurde, Links zu löschen, die die Privatsphäre verletzen, wird der Konzern von Anfragen überflutet. Die Deutschen sind dabei besonders aktiv - und erfolgreich.

Technik unterm Weihnachtsbaum "Aber wie bist du jetzt dahin gekommen?"

Weihnachtszeit ist Technik-Erklärzeit: Eltern und Großeltern wollen wissen, wie der neue E-Book-Reader und die Kamera funktionieren, die für sie unter dem Weihnachtsbaum liegen. Unsere Autorin wird dabei jedes Mal zur schlimmsten Nachhilfelehrerin der Welt. Und hasst sich dafür. Von Kathrin Hollmer

Breitbandausbau in Deutschland Wenn das Internet aus der Leitung tröpfelt

Bis 2018 sollen alle deutschen Haushalte Zugang zum schnellen Internet haben. Doch dafür fehlt das Geld. Während Ballungsräume gut versorgt sind, heißt es auf dem Land: auf Funk und Investitionen hoffen. Von Varinia Bernau

Massiver Ausfall des Internets Nordkorea offenbar zeitweilig offline

War es eine Cyberattacke - oder doch nur technisches Versagen? Das Internet in Nordkorea ist Experten zufolge zeitweilig zusammengebrochen. Nun wird über einen Zusammenhang mit den Cyberangriffen auf Sony Pictures in den USA spekuliert.

Bilder
Google Doodle 2014 Willkommen, Winter!

Bilder Diesen Montag steht die Sonne auf der nördlichen Erdhälfte so tief wie das ganze Jahr nicht: laut Kalender der Winteranfang. Google widmet der Wintersonnenwende ein Doodle - ab jetzt werden die Nächte wieder

Ihr Forum Amazon: Sind wir zu bequem geworden, um Weihnachtsgeschenke selbst zu kaufen?

Der Weihnachtsmann kommt nicht mehr hinterher. Amazon hat das Verpacken der Geschenke und die Logistik übernommen. Aber wäre es nicht gerade vor Weihnachten wichtig, Solidarität mit den streikenden Amazon-Mitarbeitern zu zeigen? Diskutieren Sie mit uns.

Internetversand in der Vorweihnachtszeit Zwischen Windeln, Glasreiniger und "Bravo Hits"

Viele schimpfen auf Amazon, sei es wegen der Steuerpolitik, sei es wegen der vermeintlichen Ausbeutung der Mitarbeiter. Und doch bestellen Millionen Kunden beim weltgrößten Online-Händler. Mit ausgefeilter Logistik klappt das System auch kurz vor Weihnachten. Ein Besuch. Von Mirjam Hauck, Graben

Internet und Gesellschaft Epoche der Augenzeugen

Mehr Öffentlichkeit bedeutet mehr Aufklärung, dachte man in den optimistischen 70er Jahren. So ist es leider nicht gekommen. Im Zeitalter der Totalkommunikation findet jeder seine eigene Wahrheit. Von Kurt Kister

Cyberattacke Sony will "The Interview" doch noch herausbringen

Zunächst hatte die Produktionsfirma Sony die Premiere von "The Interview" abgesagt. Zu groß war die Angst vor möglichen Anschlägen nach einem Hackerangriff. Doch der Film soll veröffentlicht werden, wie ein Sony-Anwalt im US-Fernsehen mitteilt.

Ihr Forum Missstände bei Apple-Zulieferern: Beeinflusst das Ihr Kaufverhalten?

BBC-Reporter filmten Kinderarbeiter in Indonesien und erschöpfte Mitarbeiter in einer Firma nahe Shanghai: Einer Reportage des britischen Nachrichtensenders zufolge sollen die Zustände in asiatischen Zulieferbetrieben von Apple unhaltbar sein. Beeinflusst das Ihr Kaufverhalten? Diskutieren Sie mit uns.

Nach Hackerangriff auf Sony Pictures Nordkorea beschuldigt USA der Verleumdung

"Dieser Vorfall hat nichts mit uns zu tun": Nordkorea bestreitet, hinter dem Hackerangriff auf das Filmstudio Sony Pictures zu stecken und fordert gemeinsame Ermittlungen mit der US-Regierung. Bei Nichtzusammenarbeit droht Pjöngjang mit Konsequenzen.

Missstände bei Apple-Zulieferern Arbeiten bis zum Zusammenbruch

Arbeiter, die aus Erschöpfung während der Dienstzeit einschlafen, Kinder, die in hochgiftigen Schlammlöchern Zinnerz ausgraben: Die BBC hat erneut Missstände bei asiatischen Zulieferbetrieben von Apple aufgedeckt. Der Konzern reagiert irritiert.

Hacker-Angriff Sony sollte "The Interview" veröffentlichen - kostenlos

Der Schriftsteller Paulo Coelho hat angeboten, den Film "The Interview" zu lizenzieren, damit er ihn kostenlos ins Netz stellen kann. Das ist eine gute Idee. Von Hakan Tanriverdi

Datenschutzbeauftragte Voßhoff Agenda einer Unsichtbaren

Die Datenschutzbeauftragte des Bundes, Andrea Voßhoff, muss derzeit einiges einstecken. Ein Ausfall sei sie, eine Bremserin, eine Katastrophe. Sagen ihre Kritiker. Aber was will sie selbst? Von Thorsten Denkler, Bonn

Reaktion der US-Regierung Sony-Hack eine "Angelegenheit der nationalen Sicherheit"

Es werde eine "angemessene Reaktion" geben: Nach dem Hackerangriff und den Gewaltdrohungen gegen Sony Pictures wegen der Nordkorea-Persiflage "The Interview" nimmt erstmals auch US-Präsident Obama Stellung.

Filmstart von "The Interview" abgesagt Wer steckt hinter dem Sony-Hack?

Die Folgen sind kaum zu überblicken: Sensible E-Mails sind an die Öffentlichkeit gelangt, den Filmstart von "The Interview" hat Sony Pictures mittlerweile abgesagt. Die USA sehen Hinweise, dass Nordkorea verantwortlich für den Hackerangriff auf den Filmkonzern ist. Ist das realistisch? Von Mirjam Hauck und Hakan Tanriverdi

Verärgerte Fotografen Flickr verkauft keine Bilder mehr mit Creative-Commons-Lizenz

Seit November verkaufte Flickr Fotos mit einer bestimmten Creative-Commons-Lizenz aus seiner Community, ohne die Urheber an den Erlösen zu beteiligen. Jetzt macht die Yahoo-Tochter einen Rückzieher.

Gesichtserkennung Wie Maschinen Menschen sehen

Abermillionen Fotos werden täglich ins Internet geladen. Längst gibt es Algorithmen, die in der Lage sind, darauf Gesichter zu erkennen. Doch wie funktioniert diese Technik? Ein Künstler hat das erforscht - mit verstörendem Ergebnis. Von Hakan Tanriverdi

Enthüllungen zum Handelsabkommen Tisa Angriff auf den Datenschutz

Tisa ist der unbekannte Bruder des Freihandelsabkommen TTIP. Und nicht weniger umstritten: Nach nun enthüllten Vorschlägen soll der nationale Datenschutz abgeschafft werden. Von Alexander Hagelüken

Folgen der digitalen Revolution Ein neuer Kulturkampf

Das Internet verändert die Wirtschaft und das Leben der Menschen. Datenkonzerne erobern eine Welt, in der es keine Gesetze zu geben scheint. Der Staat hat vieles verschlafen. Von Karl-Heinz Büschemann

Ihr Forum Datenschutz: Halten Sie die sensiblen Daten auf Ihrem Smartphone für sicher?

Bisher galt UMTS als sicher. Doch nun konnten zwei Hacker das System überlisten. Sind Sie besorgt wegen solcher Meldungen, oder halten Sie die Daten auf Ihrem Smartphone für sicher? Diskutieren Sie mit uns.

Abhören von Handys So lässt sich das UMTS-Netz knacken

Exklusiv Kein Handynetz wird häufiger verwendet als UMTS. Bisher galt es als sicher. Doch jetzt zeigt der Versuch zweier Hacker: Das System ist knackbar. Kanzlerin Merkel könnte mit einer ähnlichen Methode abgehört worden sein. Von Johannes Boie

Geschäftsmodelle von Google und Facebook Daten für Milliarden

Unternehmen wie Google, Amazon oder Facebook wissen viel über ihre Kunden. Mehr als diese vielleicht ahnen. Von Mirjam Hauck

Axa-Versicherung kooperiert mit Samsung Wer läuft, zahlt weniger

Axa will, dass die Kunden fitter werden: Dabei soll ihnen die Smartwatch von Samsung helfen. Vorerst gibt das Angebot nur für Frankreich, doch der Wettbewerb um die Daten der Versicherten ist auch in Deutschland kaum aufzuhalten. Von Herbert Fromme, Köln

Like-Button "Löscht Facebook-Freunde, die Pegida liken"

Ein einfacher Link macht's möglich: Wer ihn klickt, sieht den Freundeskreis, reduziert auf die Menschen, die Pegida liken. Sie sollen entfreundet werden, wird gefordert. Die Aktion ist nett gemeint, basiert aber auf einem grundlegenden Missverständnis. Von Hakan Tanriverdi

Netzschau Katzen bekämpfen Lametta

Facebook bietet jetzt auch an, hochgeladene Fotos automatisch zu retuschieren. Ein Video zeigt, was Katzen von Weihnachtsbäumen halten. Und wenn ein Adventslied nervt, mach ein Spiel daraus. Virale Phänomeme des Tages.

Fotografie Gute Gründe für gute Kameras

Handykameras machen schöne Bilder und drehen Videos in Top-Qualität. Aber kaum wird es dunkel, beginnen die Probleme. Gutes Equipment ist teuer, zahlt sich aber aus. Von Helmut Martin-Jung

Nach dem Spionage-Skandal der NSA Einfach mal weg

Wie freigiebig geht man mit seinen persönlichen Daten im Internet um? Unser Autor war früher sehr spendabel. Nach dem NSA-Abhörskandal hat er sein Verhalten geändert. Von Pascal Paukner

Suchtrends 2014 Danach haben die Deutschen gegoogelt

Millionen Menschen suchen täglich bei Google: nach Fußballern, Politikern und Sängerinnen. Die Trends 2014 zeigen, was in Deutschland in diesem Jahr mehrheitsfähig war.

Translator-Programm Skype übersetzt jetzt beinahe live

Mit Menschen telefonieren, deren Sprache man nicht versteht? Skype hat nun ein Programm veröffentlicht, mit dem das möglich ist - vorerst allerdings nur in zwei Sprachen.

Angriff auf Amazon Google plant eigenen Kauf-Knopf

Der Rivale heißt Amazon. Google hat Angst, den Kampf im Online-Shopping zu verlieren. Daher überlegt das Unternehmen, auf eigenen Seiten einen Kauf-Knopf einzuführen. Wer direkt kaufen kann, braucht keine fremden Seiten.