Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Freising - April 2012

34 Meldungen aus dem Ressort Freising

Nach 18 Jahren an der Spitze der Stadt Der Kapitän geht von Bord

420 Gäste aus Politik und Gesellschaft feiern mit OB Dieter Thalhammer, der am Ende seiner Amtszeit zum Ehrenbürger ernannt wird Von Petra Schnirch

Stadträtin wechselt die Partei Die rote Eva wird grün

Der Ärger im Stadtrat geht in die nächste Runde. SPD-Stadträtin Eva Bönig erklärt ihren Austritt aus der Partei und wechselt zu den Grünen. Mitgeteilt hat sie diesen Schritt per E-Mail. Von Johann Kirchberger, Freising

Verstoß gegen Gebot der Objektivität Klage gegen Handwerkskammer

Ulf Mühlner erwägt, dem Gremium die Mitgliedschaft beim Bündnis "Pro 3. Startbahn" gerichtlich verbieten zu lassen. In einem ähnlichen Fall hat das Verwaltungsgericht Baden-Würrtemberg festgestellt, dass das Engagement der dort ansässigen IHK für Stuttgart 21 rechtswidrig ist. Von Petra Schnirch

Allen "Girls' Days" zum Trotz Technik - nein danke!

Viele Mädchen landen immer noch in Frauenberufen und wollen es auch nicht anders - vielleicht, weil sie nie mit Baukästen spielten Von Alexandra Vettori

Im Ortsverein der SPD Zerreißprobe für die Genossen

Zurückgetretene Vorstandsmitglieder erheben schwere Vorwürfe gegen die Vorsitzende und fordern Neuwahlen Von Johann Kirchberger

Nach der OB-Wahl Unruhen bei der SPD

Eva Bönig wechselt angeblich zu den Grünen - Weinzierl tritt von seinem Vorstandsamt zurück Von Petra Schnirch und Kerstin Vogel

Müller-Brot Desaströse Bilanz

Exklusiv Das Insolvenzgutachten belegt: Die Großbäckerei Müller-Brot war viel höher verschuldet als bislang bekannt. Das Gutachten zeigt auch, wie Müller-Brot in den vergangenen Jahren in die roten Zahlen rutschte. Von Katja Riedel

Für den nächsten Fasching Bitte lächeln

Insbesondere die jüngeren Bewerber beim Gardecasting der Freisinger Narrhalla wirken noch etwas verkrampft Von Regina Bluhme

In Isar und Amper Baden auf eigene Gefahr

Die Wasserqualität in den beiden Flüssen im Landkreis bleibt ein Problem - trotz aller Bemühungen Von Alexandra Vettori

Flughafenausbau Kaum Unterstützung für Startbahn-Bündnis

Exklusiv Die meisten Münchner Dax-Konzerne wollen das Pro-Startbahnbündnis nicht unterstützen. Das dürfte die Befürworter wenig freuen - sie rühmen stets die große Bedeutung des Projekts für die Wirtschaft. Von Marco Völklein

Im Freisinger Stadtrat Allerletzte Seitenhiebe

OB Thalhammer leitet die Sitzung gewohnt professionell, bevor er schließlich seine Amtskette ablegt Von Kerstin Vogel

Jetzt schon 5,3 Millionen Eishalle wird wieder teurer

Stadtrat akzeptiert neuerliche Kostensteigerung mit 26 zu 11 Stimmen Von Kerstin Vogel

Freising macht das Rennen VW-Konzern baut ein Schulungszentrum

Der Vertrag für den Kauf eines gut 13 000 Quadratmeter großen Grundstücks in den Clemensängern ist unter Dach und Fach - schon im Sommer ist der Spatenstich. Von Kerstin Vogel

Senioren im Verkehr
Senioren am Steuer Weniger reaktionsschnell, aber erfahren

Immer mehr ältere Menschen sind in Unfälle verwickelt - junge Erwachsene aber verunglücken öfter Von Johanna Danhauser

Aus Ärger über Werbeflyer FMG-Feier ohne Pointner

FW-Landtagsabgeordneter bleibt Grundsteinlegung für das Satellitenterminal am Flughafen fern Von Kerstin Vogel

Zuschuss für eine bessere Zukunft Fußball ja, Ballett eher nicht

Das Bildungs- und Teilhabepaket wird im Landkreis zwar gut genutzt, doch die Zuschüsse dürften höher ausfallen. Derzeit werden 1203 Kinder und Jugendliche unterstützt. Von Gudrun Regelein

Im Juli soll die Weihe sein Gotteshaus in der Einflugschneise

Die kleine Franziskuskapelle in Attaching soll ein Mahnmal der Startbahngegner werden Von Petra Schnirch

Nachwuchsmangel bei den Brummifahrern Zu viel Druck, zu wenig Geld

Trotz einer neuen Ausbildung hat der Job ein schlechtes Image. Die Speditionen bekommen das zu spüren. Von Johanna Danhauser ; und Vanessa Fonth

Knast-Brettl in der Krise Schluss mit lustig

Atmosphärische Störungen hinter den Kulissen gefährden die Zukunft des Lokalkabaretts - dabei gäbe es gerade jetzt in der Freisinger Kommunalpolitik so viel zu lachen. Von Birgit Goormann-Prugger

Jugendkriminalität in Freising Rauschgift-Handel im großen Stil

21-jähriger Freisinger versucht sich als Farmarbeiter, Winzer und Restaurantfachmann - er endet als Drogendealer vor Gericht. Von Alexander Kappen

Geheimnisse des Mittelalters Die Fälscherin von Bischof Otto

Sie ist Autorin, Sopranistin, Islamwissenschaftlerin und Schwertkämpferin - die Freisinger Dom-Gymnasiastin Agnes Imhof hat viele Talente und ein Pseudonym. Jetzt hat sie einen neuen Historienroman geschrieben. Von Vanessa Fonth

Gegen den Wegwerf-Wahn: Intelligent verpackt

Im Freisinger Fraunhofer-Institut suchen Wissenschaftler nach Möglichkeiten, die Haltbarkeit von Lebensmitteln zu verlängern Von Petra Schnirch

Schottenhamel gibt auf Neuer Wirt im "Weihenstephaner am Dom"

Harald Schrott übernimmt die von der Staatsbrauerei für viel Geld renovierte Gastronomie Von Kerstin Vogel

Altersarmut ist weiblich Frauensache Teilzeitarbeit

Die Arbeitsagentur meldet einen enormen Anstieg bei Teilzeitstellen. Für die einen eine durchaus positive Nachricht - doch zum Ausdruck kommt damit die klassische Rollenverteilung. Von Vanessa Fonth

Grüne Suppe, grünes Kabarett In Bayern dahoam

Heitere Gründonnerstagung mit Live-Sendung von CSU-TV: Das Neueste aus Bayern mit Moderatorin Uschi Dämlich, Alexander Doofrindt und Startbahnbefürworter Wolfgang Zweieck. Von Birgit Goormann-Prugger

Müller-Brot "Wir wollen wieder backen"

Erst haben sie die Filialen gekauft, nun soll die Zentralbäckerei folgen: Gründertochter Evi Müller und Bäckerei-Chef Franz Höflinger legen ihre Pläne für die Zukunft von Müller-Brot vor. Aber noch ist unklar, ob in Neufahrn wirklich wieder gebacken wird.

Neuer Wohnpark, neue Straßen Stadt plant Ausbau der Asamstraße

Alles soll schöner werden im neuen Stein-Park. Auch die Umgebung wird aufgehübscht. Den Großteil der Kosten sollen die Anlieger tragen. Nicht jedem gefällt das. Von Birgit Goormann-Prugger

Kauf von Müller-Brot Letzte Chance für das Vertrauen

Meinung Für die insolvente Großbäckerei Müller ist es ein Glücksfall in letzter Sekunde, dass jetzt doch die Gründertochter Evi Müller zusammen mit dem Münchner Bäcker Franz Höflinger zum Zuge kommt. Das Unternehmen hat nun die Möglichkeit, sich neu aufzustellen: als regional verankerte Kette, die Qualität verspricht und dann auch liefert. Ein Kommentar von Peter Fahrenholz

Gründertochter und Höflinger kaufen Müller-Brot "Ich freue mich, dass Ostendorf weg ist"

Die Gründertochter Evi Müller kauft zusammen mit der Bäckerei Höflinger die Filialen der insolventen Großbäckerei Müller-Brot. 148 Filialen und zunächst 435 Mitarbeiter sollen übernommen werden. Die Beschäftigten zeigen sich zufrieden mit der Entscheidung.

Insolvente Großbäckerei bei München Rückkauf von Müller-Brot gescheitert

Die Übernahme ist gescheitert, die Fronten verhärtet: Der ehemalige Besitzer Ostendorf hat sein Kaufangebot für Müller-Brot zurückgezogen. Insolvenzverwalter Ampferl will nicht mehr mit ihm reden - nur noch vor Gericht. Von Katja Riedel

Müller-Brot, Neufahrn, Freising, Großbäckerei, Hygieneskandal
Insolvente Münchner Großbäckerei Rückkauf von Müller-Brot gescheitert

"Wir sind total geschockt": Der geplante Rückkauf der insolventen Münchner Großbäckerei Müller-Brot durch den bisherigen Besitzer Klaus Ostendorf ist gescheitert. Der öffentliche Druck sei zu groß, heißt es. Von Katja Riedel

Müller-Brot Neuanfang mit Totengräber

Meinung Müller-Brot soll an den Ex-Eigentümer Ostendorf gehen - so will es die Commerzbank. Doch in einer Mischung aus Eigennutz, Ängstlichkeit und Blindheit könnte die Bank zum Totengräber der Bäckerei werden. Ein Kommentar von Peter Fahrenholz

Der Furtner macht wieder auf Ab Ende April gibts wieder Bier - für ein Jahr.

Bauunternehmer Andreas Adldinger, Architekt Reinhard Fiedler und der Informatiker Frank Hager stehen alle voll im Beruf - die Gastronomie lässt sie dennoch nicht los. Von Birgit Goormann-Prugger

Rück-Übernahme vor dem Scheitern Tauziehen um Müller-Brot

Exklusiv Eigentlich wollte der frühere Eigentümer Ostendorf die insolvente Großbäckerei Müller-Brot zurückkaufen. Nun steht die geplante Übernahme offenbar kurz vor dem Scheitern - eine als unverzichtbar geltende Finanzierungsbestätigung fehlt. Die unterlegenen Bieter würden sofort übernehmen. Von Katja Riedel