Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - April 2012

26 Meldungen aus dem Ressort Geld

Pläne des Binnenmarktkommissars EU will Rechtsanspruch auf Girokonto durchsetzen

Alles in bar: Etwa 500.000 Deutsche besitzen kein eigenes Konto. Das soll sich jetzt ändern. Die EU-Kommission will Banken gesetzlich dazu verpflichten, jedermann ein Girokonto einzurichten. Von Alina Fichter

Wolfgang Schäuble
Steuerfreies Existenzminimum 350 Euro höher Mehr Netto dank Schäubles Bauerntrick

Rot und Grün blockieren die Steuersenkungen der Regierung. Also musste sich der Finanzminister etwas einfallen lassen - und hat noch mal "nachgerechnet": Man sei sogar gezwungen, einen größeren Teil des Einkommens der Bürger von Steuern zu befreien. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Von Claus Hulverscheidt

Länder planen Steuerentlastung Arbeitnehmer-Pauschbetrag soll um 150 Euro steigen

Einfacher soll die Steuererklärung werden und viele Arbeitnehmer enlasten - das ist die Idee eines Elf-Punkte-Plans, über den die Länder-Finanzminister derzeit beraten. Wichtigster Punkt: Der Arbeitnehmer-Pauschbetrag soll um 150 Euro angehoben werden. Auch beim Absetzen eines häuslichen Arbeitzimmers soll es Erleichterungen geben. Von Guido Bohsem

Urteil des Bundesgerichtshofs zum Phishing Kunde haftet für eigene Fehler beim Online-Banking

Ein Kunde muss selbst die Kosten tragen, wenn Betrüger im Online-Banking per Phishing Zugangsdaten zu seinem Konto erbeuten. Der Bundesgerichtshof hat einer Bank recht gegeben - weil sie ihre Kunden vor den Kriminellen gewarnt hatte.

Pharmalügen NDR
Tricks der Pharmaindustrie Überdosis Vitamine

Zu viel des Guten: Vitaminpräparate sind ein gutes Geschäft für die Pharmaindustrie. Dabei nutzen sie in den meisten Fällen nichts - und steigern in den schlimmsten Fällen das Krebsrisiko. Zu viele Pillen können krank machen. Von Nicolas Peerenbom und Dorina Rechter

Gesetzliche Krankenversicherung Kassen schicken den Zoll zu säumigen Zahlern

Nicht nur Privatpatienten klagen über hohe Beiträge: Mehr und mehr gesetzlich Versicherte zahlen nicht. Die Kassen reagieren und setzen auf den Zoll, der bei den säumigen Kunden abkassieren soll. Gewerkschaften und Verbraucherschützer sehen die Schuld aber gar nicht bei den Versicherten.

Kostenpflichtige Zusatzangebote Mancher Gesundheitscheck nützt wenig

Schau mir in die Augen: Ob Vorsorge beim Grünen Star oder Schnarch-Operation, immer öfter zahlen Patienten Behandlungen aus der eigenen Tasche. Doch bei manchen ist der Nutzen zweifelhaft. Von Andreas Jalsovec

Anbieter führen neue Tarife ein Autoversicherungen werden teurer

Nicht nur Benzin kostet immer mehr: Viele Kfz-Versicherer heben derzeit die Preise an und führen neue Tarife ein. Ihnen machen die Schadenskosten zu schaffen: Schon ein Spiegel kann 600 Euro kosten. Bei den steigenden Prämien lohnt sich der Vergleich von Autoversicherungen immer mehr - viele haben zudem Leistungen verbessert. Von Uwe Schmidt-Kasparek

Deutschen Wissenschaftszentren droht Millionen-Nachzahlung Erst die Umsatzsteuer, dann der Weltraum

Die Mehrwertsteuer ist vielen ein Rätsel: Wann gelten die 19 Prozent, wann die sieben Prozent? Auch Wissenschaftler hadern mit der Umsatzsteuer - das Finanzamt fordert nun etwa beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt eine Nachzahlung in Millionenhöhe. Denn solche Institute seien keine Unternehmen.

Parlament tagt in Straßburg EU streitet über höhere Diesel-Steuer

Bis zu 22 Cent mehr für den Liter: An diesem Donnerstag könnte das EU-Parlament eine höhere Steuer für den Kraftstoff beschließen. Doch die Mitgliedsländer stellen sich quer. Der Plan der Kommission steht damit auf der Kippe. Von Silvia Liebrich

Stiftung Warentest prüft Zusatzversicherungen Auf den Zahn gefühlt

Ein Gebiss, fast so teuer wie ein Kleinwagen: Immer mehr Patienten zahlen horrende Summen beim Zahnarzt, weil die Kassen bei Kronen oder Implantaten nur einen Bruchteil der Kosten übernehmen. Zahnzusatzversicherungen werden deshalb immer beliebter - doch was taugen sie wirklich? Die Stiftung Warentest hat knapp 150 Tarife überprüft. Von Guido Bohsem

Stiftung Warentest prüft private Zusatzpolicen Was Versicherungen für Zahnersatz bringen

Die Kasse zahlt weniger: Die neue Gebührenordnung macht Besuche beim Zahnarzt für die Patienten teurer. Wer die höheren Kosten ausgleichen will, kann sich nach einer privaten Zusatzversicherung umsehen. Die Stiftung Warentest hat mehr als hundert von ihnen getestet.

Säumige Beitragszahler Versicherte schulden Krankenkassen 1,5 Milliarden Euro

Den Versicherern fehlt Geld, weil viele ihre Beiträge nicht zahlen. Mehr als 600.000 Versicherte haben Schulden bei den Krankenkassen. Viele der Betroffenen können sich die Zahlungen schlichtweg nicht leisten - dann helfen auch Mahnungen und Inkassostellen nicht.

Weniger Spekulationen an den Rohstoffmärkten Kaffee wird wieder billiger

Spekulanten treiben die Preise von Lebensmitteln. Auch Kaffee wurde deswegen deutlich teurer. Doch der Markt entspannt sich - das merken nun auch die Konsumenten: Der größte deutsche Kaffeeröster senkt die Preise.

Zusammengeklebter Schinken Wie die Fleischindustrie Verbraucher leimt

Resteverwertung in der Kühltheke: Die Lebensmittelindustrie hat Methoden entwickelt, um mit Hilfe von Enzymen aus Fleischfetzen ein neues Stück zusammenzusetzen: Klebefleisch. Schon der Name klingt unappetitlich, doch schützen kann sich der Verbraucher bislang kaum. Von Nicolas Peerenboom und Dirk Zblewski

Video
Die Tricks der Lebensmittelindustrie Vorsicht vor Stückwerk beim Fleisch

Video Resteverwertung in der Kühltheke: Die Lebensmittelindustrie hat Methoden entwickelt, um mit Hilfe von Enzymklebern aus kleinen Fleischfetzen ein neues Stück Fleisch zusammenzusetzen: Klebefleisch. Schon der Name klingt unappetitlich, doch schützen kann sich der Verbraucher kaum.

Streitschlichter bei Banken Im Zweifel gegen den Kunden

Fehler bei der Überweisung, Probleme mit dem Kredit: Wenn Kunden Ärger mit ihrer Bank haben, können sie einen Ombudsmann schlichten lassen. Oft entscheidet dieser dann aber gegen den Kunden, wie die Verbraucherzentrale Bayern festgestellt hat. Für die Verbraucherschützer ist das Schlichtungs-Verfahren lediglich eine Alibi-Aktion. Von Andreas Jalsovec

Kontrolle von Zahnarztrechnungen Einen Nerv getroffen

"Absurde Forderung", "Chuzpe": Die Zahnärzte wehren sich gegen die Transparenz-Forderung der Kassen. Unterstützung erhalten sie von der Union, die SPD hingegen unterstützt den Vorstoß der Krankenkassen. Von Guido Bohsem, Berlin

Aktie von Coke-Vorgänger aufgetaucht Das Papier aus der Garage

"Eine neue Version der Beverly Hillbillies": Der Amerikaner Tony Marohn kauft auf einem Garagenflohmarkt eine alte Aktie von einer Vorgängerfirma von Coca Cola - und verlangt daraufhin von dem Getränkegiganten 1,8 Millionen aktuelle Wertpapiere im Wert von 130 Millionen Dollar. Jetzt muss ein Gericht über die Forderung entscheiden. Von Alina Fichter

Berechnungen zu den Hilfen für Autofahrer Eine höhere Pendlerpauschale ist sozial ungerecht

Angesichts der hohen Kraftstoffpreise setzt sich die FDP für eine erhöhte Pendlerpauschale ein. Wem würde eine Erhöhung nützen? Steuerprofessor Frank Hechtner hat im Auftrag der "Süddeutschen Zeitung" errechnet: Vor allem Gutverdiener und Alleinstehende würden von der Anhebung um zehn Cent profitieren - geringere Einkommen könnten leer ausgehen. Von Guido Bohsem, Berlin

111013_pol_krankenkassen
Neues Abrechnungssystem bei Zahnarztbesuchen Schluss mit dem Bohren nach Gold

Ein intransparentes Abrechnungssystem, Rechnungen deutlich über Kostenvoranschlag und Patienten, die einen immer höheren Anteil ihrer Behandlungen selbst zahlen müssen. Die Krankenkassen wollen künftig die Gebührensätze der Zahnärzte kritischer überprüfen - und den Patienten so helfen, Geld zu sparen. Von Guido Bohsem, Berlin

Die Tücken des Einkaufens Vom Gefühl, übers Ohr gehauen zu werden

"Diese Fehlermeldung", antwortet die Frau von der Hotline, "wird durch einen Defekt Ihres Gerätes verursacht." Vier Geschichten aus der Welt des modernen Konsums. Von Marlene Weiß, Malte Conradi und Alexander Mühlauer

Einkaufen im Netz Einmal bitte mit Service

Flachbildfernseher, Spülmaschinen, Handys - natürlich kann man mit ein paar Klicks alles online kaufen und dabei oft Geld sparen. Aber eines gibt es im Netz nicht und das ist unbezahlbar: Dienstleistung und Service. Jemand, der das Gerät anschließt, der berät und vielleicht sogar repariert. Ein Plädoyer für den Fachhändler von nebenan. Von Hannah Wilhelm

Gefärbte Ostereier aus dem Supermarkt Was drin ist, steht nicht drauf

Rohe Eier müssen mit einem Stempel gekennzeichnet werden, damit Kunden die Herkunft erkennen. Sind sie vorgekocht oder bunt gefärbt, gilt das nicht - Verbraucherschützer vermuten deshalb, dass Hersteller den Kunden zum Osterfest die ungeliebten Eier aus Käfighaltung unterjubeln. Von Oliver Klasen

Benzinpreise Wut an der Tankstelle

Deutsche Autofahrer müssen derzeit so viel fürs Tanken bezahlen wie noch nie. Und doch - ist das nur Abzocke? Wie setzt sich der Benzinpreis zusammen? Wann ist Tanken besonders günstig? Und was macht das Kartellamt jetzt? Fragen und Antworten im Überblick.

Tipps für Konsumenten Fallstricke des Alltags

Der Kunde ist König? Wo denn? Stattdessen hält man ihn zum Narren: Verkauft ihm Himalaya-Salz als Zaubermittel. Belohnt ihn mit wundersamen Treuepunkten. Und zieht ihm mit dem "Kundendienst" das Geld aus der Tasche. Wie Sie den kleinen Nepp erkennen. Von Nicolas Peerenboom