Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - Dezember 2014

22 Meldungen aus dem Ressort Geld

Ihr Forum Sparschwein adé? Banken wollen Gebühr für Münzeinzahlungen verlangen

Weil sich die Bundesbank mehr und mehr aus der Versorgung mit Hartgeld zurückzieht, verlangen viele Banken in Zukunft eine Gebühr, wenn jemand Münzen einzahlen möchte. Was wird dann aus dem guten alten Sparschweinsparen? Diskutieren Sie mit uns.

Umfrage Deutsche wollen trotz mickriger Zinsen mehr sparen

Beim Geld sind die Deutschen konservativ: Laut einer Umfrage wollen viele 2015 mehr sparen als noch in diesem Jahr, obwohl sich das angesichts niedriger Zinsen kaum lohnt. Doch auch die als riskant geschmähte Aktie könnte beliebter werden.

Kartenzahlung Gebühren beim Kauf mit EC-Karte sollen sinken

Wenn Kunden mit EC- oder Kreditkarte einkaufen, müssen Einzelhändler Gebühren an die Banken zahlen. Jetzt will die EU diese Kosten deckeln - davon profitieren auch die Verbraucher.

Adventskalender: 17. Dezember 2014 Alles hat seinen Preis

Nicht nur bei der Fußball-WM liegen Sieg und Niederlage nah beieinander, auch in der Welt der Rohstoffe kann sich binnen Sekunden alles ändern. Wissen Sie, zu welcher Zeit Sie am günstigsten tanken? Und warum Öl derzeit so billig ist?

Ihr Forum Erbschaftsteuer: Wie könnte eine gerechte Regelung aussehen?

An diesem Mittwoch entscheiden die Verfassungsrichter, ob die Erbschaftsteuer grundgesetzwidrig ist. Seit Jahren werden Betriebsvermögen im Erbfall bevorzugt. Ist es gerecht, dass manche Menschen quasi per Geburt und ohne eigene Leistung reich werden? Diskutieren Sie mit uns.

Ihr Forum Sollten Extrem- und Freizeitsportler höhere Versicherungsbeiträge zahlen?

Paragleiten, Fallschirm- oder Bunggespringen. Gefährliche Sportarten erhöhen das Verletzungsrisiko. Ist es dann nicht nur gerecht, wenn diese Sportler höhere Beiträge an ihre Versicherungen ableisten müssen? Diskutieren Sie mit uns.

Telekom-Aktie Ein Fehler, der Millionen kosten kann

Tausende Deutsche verbrannten sich mit der Telekom-Aktie die Finger. Wegen eines Fehlers im Verkaufsprospekt gibt der Bundesgerichtshof solchen Anlegern nun Hoffnung auf Entschädigung. Von Varinia Bernau, Hannah Wilhelm und Wolfgang Janisch, Karlsruhe

Entscheidung des BGH Telekom hat Anleger falsch informiert

Schwerwiegender Fehler: Im Verfahren gegen die Deutsche Telekom stellt der Bundesgerichtshof fest, dass der Konzern seine Anleger beim dritten Börsengang nicht richtig informierte.

Sortiment in Supermärkten Von allem zu viel

Warum ist es so verdammt schwer, im Supermarkt einen normalen Joghurt zu finden? Ganz einfach: Die Unternehmen überfordern ihre Kunden - und zwar mit voller Absicht. Von Malte Conradi

50 Jahre Stiftung Warentest Die Ober-Checker

Stabmixer, Schlauchboote, Schokolade: Die Stiftung Warentest überprüft seit Jahrzehnten die Qualität von Produkten und Dienstleistungen. Manchmal lagen die Experten allerdings ziemlich daneben. Zehn Tops und Flops. Von Titus Arnu, Laura Hertreiter und Julia Rothhaas

Solidaritätszuschlag Heikle Bastelei am Steuersystem

Die Politik will das Geld aus dem Soli auch weiterhin kassieren. Der Einbau des Solidaritätszuschlags in die herkömmliche Einkommensteuer würde 24 Millionen Menschen belasten - vor allem Familien mit Kindern und Unternehmen. Von Claus Hulverscheidt, Berlin

Gesetzliche Krankenversicherung Krankenversicherte müssen sich auf neue Beiträge einstellen

Alles neu für die Mitglieder in der gesetzlichen Krankenversicherung: Die Versicherer dürfen vom Januar kommenden Jahres an wieder selbst festlegen, wie hoch ihre Beiträge sind. Das hat erhebliche Folgen für die Kunden. Von Guido Bohsem

Ihr Forum Gesetzliche Krankenversicherung: Wettbewerb statt einheitlichem Beitrag?

Die gesetzlichen Krankenversicherungen dürfen vom Januar kommenden Jahres an wieder selbst festlegen, wie hoch ihre Beiträge sind. Halten Sie Wettbewerb zwischen den Versicherern oder einen staatlich vorgegebenen Beitrag für sinnvoller? Diskutieren Sie mit uns.

Preise von Heizöl Billig zu verheizen

Wer einen Öltank hat, sollte nicht mehr lang überlegen: Kurz vor Wintereinbruch ist Heizöl relativ günstig zu haben. Was Hausbesitzer neben dem richtigen Zeitpunkt noch beachten sollten. Von Berrit Gräber

Sparen beim Heizöl Jetzt schon an den Winter denken

Heizöl ist derzeit deutlich billiger als noch vor einem Jahr. Doch der Preis zieht an. Wegen des kühlen Wetters boomt die Nachfrage. Wie sich jetzt Geld sparen lässt. Von Berrit Gräber

Glassplitter im Produkt Maggi ruft "klare Gemüsebrühe" zurück

Mehrere Kunden haben in der "klaren Gemüsebrühe" von Maggi Splitter gefunden. Der Konzern ruft das Produkt im Glas nun zurück.

Lexikon des guten Lebens Brauche ich eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Es zwickt im Kreuz, das Herz wird schwach oder die Psyche macht nicht mehr mit: Wer nicht mehr arbeiten kann, verdient auch kein Geld. Für diesen Fall gibt es Berufsunfähigkeitsversicherungen. Wie die funktionieren, steht im Lexikon des guten Lebens. Von Gregor Rudat

Europäischer Abwicklungsfonds EU-Bankenabgabe geht zulasten des Mittelstands

Exklusiv Länder-Förderbanken sollen Millionen Euro in den EU-Topf zur Bankenrettung zahlen. Das könnte für den deutschen Mittelstand zu einer schweren Bürde werden. Von Stephan Radomsky

Deutsche Städte Wenn Wohnen unbezahlbar wird

Immer mehr Menschen streiten um immer weniger günstige Wohnungen. Jedes Jahr verschwinden 100 000 Sozialunterkünfte vom Markt. Die Not ist groß. Nicht nur untere Einkommensschichten sind betroffen. Von Verena Mayer, Berlin, und Lea Hampel

Ihr Forum Was sollte der Staat tun, um den Sozialwohnungsbau anzukurbeln?

Jedes Jahr verschwinden 100.000 Sozialunterkünfte. Die Anzahl der Antragsteller hingegen steigt - auch Familien aus der Mittelschicht verlieren ihre Wohnungen. Wie kann der Staat gegenlenken? Diskutieren Sie mit uns.

Überschuldung "Du unterschreibst einen Pakt mit dem Teufel"

Es gibt kaum einen Ort in Deutschland, an dem Politik und Bürger so sehr mit Schulden zu kämpfen haben wie in Wuppertal. Die Geschichte einer jungen Frau zeigt, wie ein kleiner Kredit große Probleme machen kann. Von Jannis Brühl, Wuppertal

Versicherung Welche Alternativen gibt es zum Berufsunfähigkeitsschutz?

Die Berufsunfähigkeitsversicherung soll ein existenzielles Risiko absichern. Dennoch erhalten viele Personen nur abgespeckten oder gar keinen Schutz. Sinnvolle Alternativen gibt es nur wenige - ein Überblick. Von Marina Engler