Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - 2014

409 Meldungen aus dem Ressort Geld

Schätzung der Rentenversicherung Rentner dürfen mit spürbar mehr Geld rechnen

Mehr Kaufkraft für Pensionäre: Die Renten in Deutschland könnten nach aktuellen Schätzungen im kommenden Jahr um bis zu zwei Prozent steigen. Gleichzeitig soll der Rentenbeitrag sinken. Die Opposition fürchtet um die Stabilität des Rentensystems.

Verkauf von Versicherungen bei Geldproblemen Lieber Wohnung als Brille

Wenn das Geld knapp wird, trennen sich viele Menschen von ihren Versicherungspolicen. Doch schlau ist das nicht immer. Welche Versicherungen im Notfall verzichtbar sind, und welche man nicht vorschnell kündigen sollte - ein Überblick. Von Friederike Krieger

Dow Jones Rekordhoch - doch die Sorge vor dem Crash wächst

Die US-Börsen boomen. Der Dow Jones schloss am Montag bei 17.614 Zählern - so hoch wie nie zuvor. Doch von Euphorie ist wenig zu spüren - bei den Anlegern wächst die Sorge vor dem nächsten großen Einbruch.

EZB-Präsident Mario Draghi Ein Prediger zieht um

14 Jahre lang hat die Europäische Zentralbank im Eurotower Pressekonferenzen abgehalten. Anfang des Monats war dort die letzte. Die Hüter des Euro bekommen eine neue Heimat. Von Markus Zydra, Frankfurt

Kirchensteuer Der Weg von Gottes Geld

Trotz der vielen Kirchenaustritte: Noch nie haben evangelische und katholische Kirche so viel eingenommen wie in diesem Jahr. Aber wohin fließt eigentlich die Kirchensteuer? Von Matthias Drobinski

Fehlerhafte Steuererklärung Rentner vergisst Rente

Ein 66-Jähriger gibt seine erste Steuererklärung als Rentner ab - und vergisst prompt, neben anderen Einkünften auch seine Rente anzugeben. Das Finanzamt lässt keine Gnade walten. Von Thomas Öchsner, Berlin

Preisverfall Heizöl billig wie seit Jahren nicht mehr

In den vergangenen vier Jahre mussten Heizölkunden viel Geld ausgeben - jetzt profitieren sie vom Verfall der Ölpreise. Auch der Gaspreis könnte unter Druck geraten.

Schuldneratlas 2014 Fast jeder Zehnte ist überschuldet

Die Schuldnerquote in Deutschland erreicht den höchsten Stand seit der Finanzkrise. Die Verbraucher konsumieren mehr - und sparen weniger. Besonders die schweren Fälle haben zugenommen.

Kartografie Vermessene Welt

Digitale Karten sind heute selbstverständlich. Doch sie zu erstellen ist so aufwendig, dass nur noch drei Firmen das Geschäft betreiben. Von Helmut Martin-Jung

Neue Betrugsmasche Der Boss, der keiner ist

Beim Fake-President-Trick geben sich Kriminelle als Unternehmenschefs aus und verlangen Millionenüberweisungen von Mitarbeitern. Das funktioniert erstaunlich gut. Von Herbert Fromme, Köln

Bedeutung von Ratingagenturen AAA? Egal!

Ratingagenturen waren lange sehr mächtig. Und jetzt? Nimmt kaum jemand mehr wahr, wenn Standard & Poor's, Moody's oder Fitch die Bonität eines Landes herabstufen. Die Geschichte eines Bedeutungsverlusts. Von Simone Boehringer

Ankündigung auf Arbeitgebertag Rentenbeitrag soll sinken

Der Arbeitgebertag ist eine Art Klassentreffen der deutschen Unternehmer. Den anwesenden Wirtschaftsbossen konnte diesmal bereits weihnachtlich ums Herz werden: Kanzlerin Merkel brachte ein Geschenk mit. Von Guido Bohsem, Berlin

Lexikon des guten Lebens Brauche ich eine Privathaftpflichtversicherung?

Welche Schäden deckt eine private Haftpflichtversicherung ab? Welche nicht? Wie viel kostet so etwas? Und: Brauche ich so eine Versicherung überhaupt? Das Lexikon des guten Lebens weiß Rat! Von Marie-Charlotte Maas

Ermittlungen im Fall Sarasin Einer sitzt

Der mutmaßliche Erpresser der Schweizer Privatbank Sarasin sitzt in Untersuchungshaft - kooperiert er mit den Ermittlern, könnte er noch viele Verdächtige in Bedrängnis bringen. Die Kölner Staatsanwaltschaft glaubt, dass die Bank den deutschen Fiskus systematisch ausnehmen wollte. Von Klaus Ott

EU-Bankenabgabe Förderbanken sollen zahlen - für nichts

Exklusiv Neben den großen Privatbanken sollen auch die Förderinstitute der Länder die Bankenabgabe zahlen - um für den Fall einer eigenen Pleite vorzusorgen. Doch die ist bei den Förderbanken so ziemlich ausgeschlossen. Von Stephan Radomsky

Verschleiß von Produkten Geplanter Millionen-Murks

Der Föhn gibt den Geist vor der Garantiezeit auf und das Tablet eignet sich nach zwei Jahren nur noch als Schneidebrett. Reparatur? Lohnt nicht. Es ist kein Zufall, dass Geräte immer schneller kaputtgehen. Von Helmut Martin-Jung

Ihr Forum Welche Alternativen gibt es zum kalkulierten Produktverschleiß?

Der Föhn gibt den Geist vor der Garantiezeit auf und das Tablet eignet sich nach zwei Jahren nur noch als Schneidebrett. Reparatur? Lohnt nicht. Gibt es Wege aus dem kalkulierten Produktverschleiß? Diskutieren Sie mit uns.

EZB-Test für Banken 72 Stunden Stress

Die 130 größten europäische Geldinstitute haben drei Tage Zeit, das Ergebnis der Bilanzprüfung durch die Europäische Zentralbank zu verdauen. Auf Banker und Aufseher wartet ein heißes Wochenende. Von Harald Freiberger, Björn Finke, Andrea Rexer und Markus Zydra, Frankfurt

Steuerbetrug Fahnder-Legende jagt Milliarden-Betrüger

Exklusiv Banken und Investoren sollen den Staat mit einem Trick um Milliarden geprellt haben. Jetzt holen Nordrhein-Westfalens Steuerfahnder zum großen Schlag gegen Cum-Ex-Betrüger aus. Vor dem Chef der Wuppertaler Behörde müssen sich die Kriminellen in Acht nehmen. Von Hans Leyendecker

Kompromiss der großen Koalition Wie die Mietpreisbremse funktioniert

Künftig darf die Miete auch bei einer Wiedervermietung nicht mehr beliebig steigen. Die Regel soll aber nur in "angespannten Wohnungsmärkten" gelten. Von Robert Roßmann, Berlin

Währungsrätsel Schöner Schein

Nashörner oder Könige - jedes Land druckt andere Motive auf seine Geldscheine. Welches Bild gehört zu welcher Währung? Aus der jetzt-Redaktion

Luxus-Shopping im Netz Harte Realität

Online-Shopping, das geht nicht nur bei Amazon und Zalando: Portale wie Stylebop, My Theresa oder Net-a-Porter bedienen luxusverwöhnte Käufer. Die virtuellen Edel-Boutiquen sind rappelvoll. In der Warteschlange am Postschalter sind dann alle Kunden gleich. Von Elisabeth Dostert

Kfz-Versicherungen Zeit für den Wechsel

Nach einem jahrelangen Preiskampf steigen die Preise für Kfz-Versicherungen wieder. Ein Grund mehr, jetzt die Tarife zu vergleichen. Von Anne-Christin Gröger, Köln

Gebühren für Verbraucherkredite Schnell Geld von der Bank zurückholen

Der Bundesgerichtshof hat Bearbeitungsentgelte bei Verbraucherkrediten für unzulässig erklärt - rückwirkend bis 2004. Doch wer Geld von der Bank zurückfordern will, muss sich beeilen. Was Sie dazu jetzt wissen sollten. Von Harald Freiberger

Sinn des Weltspartags Geld sparen kostet

Zu horten bringt nichts, Sparer verlieren wegen niedriger Zinsen Geld. Statt Spardosen zu verschenken, sollten Banken den Weltspartag zum Anlass nehmen, ein gesellschaftliches Problem anzugehen: das der mangelhaften Finanzbildung. Von Simone Boehringer

Ihr Forum Weltspartag: Wie fit fühlen Sie sich in Finanzfragen?

Wie Umfragen und Analysen belegen, kennen sich die meisten Deutschen bei Geldangelegenheiten sehr schlecht aus. Die Banken sollten den Weltspartag deshalb zum Weltaufklärungstag oder Weltbildungstag umfunktionieren, kommentiert SZ-Redakteurin Simone Boehringer. Wie gut kennen Sie sich in Finanzfragen aus? Fühlen Sie sich von Ihrer Bank gut beraten? Diskutieren Sie mit uns.

Finanzskandal um Ex-IWF-Chef Immer Ärger mit Strauss-Kahn

Drei Jahre nach seinem Sexskandal hat Dominique Strauss-Kahn neue Sorgen: Er steht in Luxemburg im Mittelpunkt eines Finanzkrimis. Dabei geht es um viel Geld reicher Araber und Russen. Von Leo Klimm, Paris

Urteil zu Bearbeitungsgebühren BGH präzisiert Verjährung auf exakt zehn Jahre

Wer für einen Ratenkredit eine Bearbeitungsgebühr bezahlt hat, kann diese zurückfordern - und das sogar, wenn der Vertrag schon bis zu zehn Jahre alt ist.

Kundenbeziehung zu Banken Band des Misstrauens

Bankkunden dürfen sich freuen, sie bekommen nach einem Urteil des BGH Kreditbearbeitungsgebühren erstattet. Aber das Vertrauen in die Geldhäuser wird allein dadurch nicht zurückkehren. Von Ulrich Schäfer

Versteckter Schutz Was kombinierte Versicherungsangebote leisten

Arztkosten im Ausland zahlt die Bank und den Haftschutz übernimmt der Sportverein: Viele Kreditkartenunternehmen und manche Vereine bieten auch Versicherungen an. So ein Paket wirkt auf den ersten Blick praktisch - hat aber nicht nur Vorteile. Von Jonas Tauber, Berlin

Lexikon des guten Lebens: Aktienkauf für Anfänger Wie lege ich Geld in Aktien an?

Wie kauft man Aktien? Welche Anlagen sind besonders riskant? Und was sind eigentlich Blue Chips? Das Lexikon des guten Lebens erklärt, was man beim Aktienkauf beachten sollte. Von Nicola Staender

Studie zum Wohneigentum von Migranten Her mit dem Haus

"Schaffe, schaffe, Häusle baue" gilt nicht nur für Deutsche mit schwäbischen Wurzeln. Auch viele Migranten träumen hierzulande von einer eigenen Immobilie, zeigt eine Studie. Doch die hat Schwächen. Von Lea Hampel

Abrechnung der Nebenkosten Nachzahlen, bitte!

Viele Mieter bekommen in diesen Tagen die Nebenkostenabrechnung für 2013 zugeschickt. Nicht selten wird das teuer. Bevor sie zahlen, sollten sie aber ein paar wichtige Angaben überprüpfen. Von Berrit Gräber

Experten Rentenerhöhung fällt niedriger aus als erwartet

Exklusiv Wegen einer Änderung in der Beschäftigtenstatistik werden Rentner im kommenden Jahr wohl einen Prozentpunkt weniger Aufschlag bekommen. 2016 soll sich das wieder ausgleichen. Von Thomas Öchsner, Berlin

Europäische Banken Was der Stresstest für Sparer bedeutet

Die EZB hat 130 europäische Banken auf ihre Überlebenschancen im Krisenfall getestet. Am Sonntag werden die Ergebnisse veröffentlicht. Worauf Sparer und Anleger achten müssen. Von Stephan Radomsky

Energiekonzerne BGH-Urteil könnte Stromkunden Milliarden bringen

Energieversorger müssen künftig besser informieren, wenn sie die Preise erhöhen. Jetzt muss der Bundesgerichtshof urteilen, ob Millionen deutsche Verbraucher rückwirkend Geld zurückbekommen. Von Markus Balser, Berlin

Abrechnung mit dem Finanzamt Ratgeber Steuererklärung

Die Steuererklärung ist meist lästig, kann sich aber finanziell lohnen. Worauf beim Ausfüllen zu achten ist, welche die häufigsten Fehler sind, welche Fristen es gibt, wie man Fehler beim Finanzamt reklamiert und woran man einen guten Steuerberater erkennt.

Vermögensbarometer 2014 Vielen Deutschen fehlt das Geld für die Vorsorge

Immer weniger Deutsche sparen - den einen fehlt der Anreiz, anderen schlicht das Geld. Dem Vermögensbarometer der Sparkassen zufolge können sich besonders junge Menschen keine Altersvorsorge leisten.

Stiftung Warentest über Waschmittel Welches Pulver weißer wäscht

Ob Schokoeis, Schweißflecken oder Lippenstift: Kompakt-Waschmittel entfernen hartnäckige Flecken grundsätzlich besser als Pulver aus XL-Packungen. Nur elf von 21 Pulvern haben im Test gut abgeschnitten, darunter viele günstige Marken.

Steuererklärung Was sich von der Steuer absetzen lässt

Darf man sein Arbeitszimmer von der Steuer absetzen? Und was ist mit den Kosten für das Au-pair? Wer seine Steuererklärung selbst macht, muss sich solche Fragen stellen. Denn viele Steuererleichterungen sind der Allgemeinheit unbekannt. Von Julia Löffelholz

Steuererklärung Wie prüfe ich meinen Steuerbescheid?

Auch beim Finanzamt passieren Fehler. Weicht Ihr Steuerbescheid von dem ab, was Sie vorher errechnet haben, sollten Sie stutzig werden - und an einigen Stellen ganz genau hinsehen. Von Larissa Holzki

Steuererklärung So fechten Sie Ihren Steuerbescheid an

Fordert das Finanzamt Ihrer Meinung nach zu viel Geld, sollten Sie Einspruch gegen Ihren Steuerbescheid einlegen. Das geht auch, wenn Sie selbst etwas vergessen haben, was die Steuerlast mindern könnte. Von Larissa Holzki

Steuererklärung Die Einspruchsfrist gegen den Steuerbescheid ist abgelaufen - und nun?

Liegt der Steuerbescheid in Ihrem Briefkasten, haben Sie einen Monat Zeit, ihn anzufechten. Doch manchmal fallen Fehler erst später auf. Wie Ihre Chancen stehen, den Bescheid dann noch zu ändern. Von Larissa Holzki

Steuererklärung Was passiert, wenn die Fristen abgelaufen sind?

Beim Finanzamt werden verspätete Steuererklärungen nicht gern gesehen. Trotzdem haben Sie verschiedene Möglichkeiten, einem Zwangsgeld zu entgehen. Von Larissa Holzki

Steuern Wer muss eine Steuererklärung abgeben?

Selbstständige kommen um die Abgabe einer Steuererklärung nicht herum. Aber auch zahlreiche Arbeitnehmer müssen ihre Einkommenssituation offenlegen. Ob Sie dazu gehören, erfahren Sie in unserer Checkliste. Von Larissa Holzki

Steuern Wer kann freiwillig eine Steuererklärung abgeben?

Viele Bürger in Deutschland sind nicht verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Doch oft kann es sich lohnen, freiwillig Belege zu sichten und Formulare auszufüllen. Von Larissa Holzki

Steuererklärung Was können Eltern von der Steuer absetzen?

Gewiss, Kinder sind teuer. Aber nicht alle Kosten für den Nachwuchs müssen Eltern selbst tragen. Eine Möglichkeit, den Staat zu beteiligen, ist die Steuererklärung. Von Larissa Holzki

Steuern Worauf müssen Alleinerziehende bei der Steuererklärung achten?

Alleinerziehende kommen beim Finanzamt nicht so gut weg wie Familien mit Mutter und Vater. Wie Sie dennoch Steuern sparen können. Von Larissa Holzki

Freiberufler Worauf Selbstständige bei der Steuererklärung achten müssen

Betriebsausgaben, Betriebsvermögen, Vorauszahlung, Sonderabschreibungen: Selbstständige trifft bei der Steuererklärung das härteste Los. Trotzdem lässt sich mit ein paar Kniffen Geld sparen. Von Larissa Holzki

Ehepaare und eingetragene Partner Was ist wichtig für die Steuererklärung?

Familien und Partnerschaften werden in Deutschland mit dem Splittingtarif gefördert - vor allem, wenn sich einer um Haus und Familie, der andere um das Einkommen kümmert. Für manche kann es aber günstiger sein, auf das Splitting zu verzichten. Wen das betrifft und welche Steuerklassen Sie wählen sollten. Von Larissa Holzki