Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - Mai 2015

37 Meldungen aus dem Ressort Geld

Interview Viele Faktoren

Wie Radon in das Haus gelangt und welche Messverfahren sinnvoll sind, erklärt Klaus Gehrcke vom Bundesamt für Strahlenschutz. Interview von Lars Klaasen 

Integration Angepflanzt statt ausgegrenzt

Viele Stadtbewohner pachten Schrebergärten, um Gemüse anzupflanzen. In Lüneburg vergibt ein engagierter Verein Parzellen an Flüchtlinge. Von Ingrid Weidner

Lesestoff Auszeit

Tipps für die Gestaltung von Außenflächen geben der Gartengestalter Wolfgang Schmid und die Journalistin Jutta Langheineken in ihrem Buch "Dachterrassen". Von Antje Rößler

Strahlung Durch den Boden

Hohe Radonkonzentrationen in Wohnungen erhöhen das Lungenkrebsrisiko. Meist ist die Belastung zwar nur gering. In manchen Regionen sollten Bauherren aber Keller und Bodenplatte gut abdichten. Von Lars Klaaßen 

Regulierung Neue Vorschriften

Am 1. Juni treten die Mietpreisbremse und das Bestellerprinzip in Kraft. Doch die Umsetzung verzögert sich. Nur Berlin führt die Mietpreisbremse pünktlich ein. Andere Länder müssen noch bestimmen, wo die Regeln gelten sollen. Von Andreas Remien

Ihre Post Ihre Post zum bargeldlosen Zahlen

Renommierte Ökonomen machen sich für eine Zukunft ohne Bargeld stark. Doch wollen wir wirklich den gläsernen Menschen, nur damit sich das Konsumkarussell noch schneller drehen kann?

Verdacht auf krebserregende Substanzen Stiftung Warentest findet mögliche Schadstoffe in Kosmetika

In einigen Hautcremes und Lippenpflegestiften auf Mineralölbasis sind möglicherweise krebserzeugende Stoffe enthalten, schreibt die Stiftung Warentest. Auch die Produkte großer Hersteller sind demnach betroffen.

Barrierefrei bauen Grünes Band für jedes Alter

Erholungsflächen so zu gestalten, dass sie für Menschen mit körperlichen Einschränkungen geeignet sind, ist eine Herausforderung. Der Münchner Petuelpark dient als Vorbild. Von Oliver Herwig

Marktbericht Preise in München steigen langsamer

Wohnungen in München sind zwar zuletzt teurer geworden. Vor allem bei Neubauten werden die Anstiege aber flacher. Von Andreas Remien

Landschaftsarchitektin Selbstversuch im Rollstuhl

Stefanie Jühling erklärt im Interview, was beim Planen barrierefreier Parks wichtig ist. Dialoge mit Betroffenen sind gut. Tests, um ihre Alltagsprobleme kennenzulernen, noch besser. Interview Von Oliver Herwig

Hochhäuser Glänzende Aussichten

Aussichtsplattformen sind für die Eigentümer von Wolkenkratzern oft ein gutes Geschäft. Vor allem die großen Tower in Asien und Amerika locken viele Besucher in die oberen Etagen. Von Christine Mattauch

Festival Wohnen der Zukunft

Welche Ideen gibt es für urbane Flächen? Was können die Bürger leisten? Diese Fragen stellen sich derzeit viele Metropolen. Das Festival "Make City" in Berlin sucht im Juni nach Antworten. Von Lars Klaaßen

Neubau 50 000 Mietwohnungen in Berlin geplant

Die kommunalen Wohnungsunternehmen und Genossenschaften wollen den Neubau in der Hauptstadt ankurbeln. So könnten vor allem vergleichsweise günstige Mietwohnungen entstehen.

Versicherer Generali gibt Lebensversicherungen für Privatkunden auf

Die Nummer zwei steigt aus: Generali, einer der größten Versicherer im Endkundenmarkt, stellt den Verkauf von traditionellen Lebensversicherungen faktisch ein. Dabei hat er immer gut verdient. Von Herbert Fromme, Köln

Rentenpolitik Schluss mit der Rentner-Party

Mit der Rente mit 63 beschenkt die Regierung eine bestens abgesicherte Generation. Das Geld fehlt den nachfolgenden Generationen, die es wirklich brauchen - und für die es im Alter finanziell ziemlich eng wird. Von Alexander Hagelüken

Geldwerkstatt Wann Aktien zur Altersvorsorge taugen

Eignet sich ein breit gestreutes Fondsdepot, um fürs Alter vorzusorgen? Als Baustein in der privaten Altersvorsorge sind Aktien grundsätzlich keine schlechte Sache. Aber es gibt Risiken. Von Jan Willmroth

Umfrage Wo die Deutschen sparen würden

Wenn es finanziell eng wird, würden viele Menschen in Deutschland erst einmal weniger Geld fürs Vergnügen ausgeben, zeigt eine Umfrage. Anders sieht es aus, wenn es um Haus und Garten geht.

Mietrechtsexpertin Begrenzte Freiheit

Für Grünflächen in Wohnanlagen gibt es klare Regeln. Selbst Eigentümer mit Sondernutzungsrecht dürfen nicht immer pflanzen, was sie wollen, erklärt Miet- und Immobilienrechtsreferentin Inka-Marie Storm. Interview von Jochen Bettzieche

Vertikaler Garten Salat von der Empore

Besonders in Städten wachsen Beete nach oben statt in die Breite, weil wenig Platz zur Verfügung steht. Von Jochen Bettzieche

Wohnungsbau Zwischen Wunsch und Wirklichkeit

Genossenschaften schaffen günstige Wohnungen. Wegen hoher Kosten sind Neubauten für kleine Gemeinschaften aber eine große Herausforderung. Von Lars Klaaßen

Schwarmfinanzierung Geld für die Gießerei

Crowdfunding wird auch in der Immobilienbranche immer populärer. Im Mai geht eine weitere Plattform für Kleinanleger an den Start. Von Simone Gröneweg

Transformation Auf Draht

In vielen Städten liegen alte Industrieflächen brach. Die einfachste Lösung ist oft die Abrissbirne. Die Umwandlung des Carlswerks in Köln zeigt, dass es auch anders geht. Von Andreas Remien

Sorgerecht im Testament festlegen Wer kümmert sich um die Kinder?

Was geschieht mit den Kindern, wenn uns etwas passiert? Wer kümmert sich um sie? Wo werden sie aufwachsen? Als Eltern mag man sich das gar nicht vorstellen. Und gibt möglicherweise die Chance aus der Hand, für den Fall der Fälle sinnvoll vorzusorgen. Von Eva Dignös

Tipps zur Geldanlage Was ist "Cost Averaging" - und ist das sinnvoll?

Wer regelmäßig kleine Beträge an der Börse anlegen will, kann sein Depot auf Autopilot schalten. Im Amerikanischen heißt das "Cost Averaging". Die Methode kann vor allem für Kleinanleger sinnvoll sein. Von Jan Willmroth

Münzen und Scheine Das Geschäft mit dem Geld

Bargeld macht heute nur noch einen kleinen Teil des Zahlungsverkehrs aus, doch hinter den Münzen und Banknoten steht ein komplexes und nicht zuletzt auch teures System. Es berichten: ein Pfandleiher, eine Bankangestellte, ein Münzhändler und ein Geldbegutachter. Von Markus Zydra; Protokolle: Lea Hampel

Sick-Building-Syndrom Fall für den Hausarzt

Fühlt man sich im Büro oft krank, kann auch das Gebäude dahinterstecken. Vor allem schlechte Luft kann Symptome verursachen. Oft spielen aber auch psychologische Ursachen eine Rolle. Von Felicitas Witte

Hamburger Hafencity Wohntürme am Wasser

Am Strandkai entstehen bis zu 500 Appartements. Geplant sind auch Geschäfte und Kulturangebote. Von Sabine Richter

Wohnungseigentümer Die gleichen Probleme

Wenn sich Wohnungseigentümer zum Erfahrungsaustausch treffen, wissen sie oft über die gleichen Konflikte zu berichten. Von Simone Gröneweg

Aktionstag Bühne für Projekte

Ob die Umwandlung von Brachen oder Denkmalschutz: Am Samstag stellen viele Kommunen die Programme der Städtebauförderung vor. Von Ingrid Weidner

Studie Wohnungsbedarf steigt weiter

Laut einer aktuellen Analyse wird die Bevölkerung zwar abnehmen, die Anzahl der Haushalte bis 2035 aber steigen. Der aktuelle Neubau reicht nicht aus, um die Nachfrage zu decken.

Steuerfreie Extras Mehr Lohn? Lieber Geld für die Kita

Kinderbetreuung, Computer, Transport: Unternehmen können Mitarbeitern steuerfreie Zuschüsse für das tägliche Leben zahlen. Das lohnt sich oft mehr als eine Gehaltserhöhung. Von Berrit Gräber

Tipps zur Geldanlage Ist es an der Zeit, aus dem Aktienmarkt auszusteigen?

Irgendwann muss die Stimmung doch kippen, müssen die Kurse wieder fallen - oder? Es könnte tatsächlich eine günstige Zeit sein, Aktien zu verkaufen. Von Jan Willmroth

Handelsimmobilien Griff zur "Erlebnis-Karte"

Das wachsende Online-Geschäft beeinflusst den stationären Handel. Wegen der Konkurrenz durch Internet-Shops verkleinern Unternehmen ihre Flächen und setzen auf Events. Von Ruth Vierbuchen

Wärme Runter vom Gas

Im Gegensatz zur Stromerzeugung spielen erneuerbare Energien beim Heizen nur eine kleine Rolle. Daher gibt es jetzt höhere Zuschüsse für Solarkollektoren, Pelletkessel und Wärmepumpen. Von Ralph Diermann

Energie-Experte Grüne Pflicht

Hausbesitzer sollten verpflichtet werden, erneuerbare Energien zu nutzen, sagt Volker Kienzlen. Interview von Ralph Diermann

Ausstellung Erst Prachtbauten, dann Parkhäuser

Viele historische Plätze wurden in den Sechzigerjahren verunstaltet - eine Schau mit alten und neuen Fotos sensibilisiert für behutsameren Umgang mit diesen öffentlichen Räumen. Von Joachim Göres

Außenanlagen Auf Sand gebaut

Größere Wohnanlagen müssen auch einen Spielplatz haben. Eigentümer und Architekten entwerfen die Konzepte, die oft auch Senioren berücksichtigen. Von Ingrid Weidner