Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Gesundheit - 2016

1663 Meldungen aus dem Ressort Gesundheit

Psychologie Warum gute Vorsätze so selten gelingen

Zwei Drittel halten ihre Vorsätze nicht mal bis Ende Januar durch. Dabei kann der innere Schweinehund mit ein paar Tricks durchaus besiegt werden. Von Werner Bartens

161219_Stottern-01
Stottern Wenn die Worte im Hals stecken bleiben

800 000 Menschen in Deutschland stottern. Mittlerweile können Betroffene viele Hilfsangebote nutzen, doch nicht jede Therapie hilft. Von Felix Hütten

Quiz Wie die Welt gesundet

Die Lebenserwartung steigt, eine weitere Krankheit könnte bald ausgerottet sein. Es gab 2016 auch positive Nachrichten aus der Gesundheit. Erinnern Sie sich?

Vogelgrippe-Erreger H5N8: Wandelbar, ausdauernd, gefährlich

Der Vogelgrippe-Erreger alarmiert Forscher: Er passt sich extrem schnell an und kann über weite Strecken reisen. Varianten aus Asien könnten auch dem Menschen gefährlich werden. Von Kai Kupferschmidt

Reform Was sich 2017 für Pflegebedürftige ändert

Von Januar an gelten neue Regeln für Millionen Pflegebedürftige. Wie viel Geld sie bekommen und was jetzt zu tun ist. Von Berrit Gräber

Leserdiskussion Böller an Silvester verbieten?

An Silvester werden jedes Jahr mehrere Tausend Menschen von Feuerwerkskörpern verletzt. Vor allem Augenverletzungen sind häufig. Brauchen wir böllerfreie Zonen oder ein komplettes Verbot?

HPV-Impfung Studie zu HPV ist ein Fest für Impfgegner

Japanische Wissenschaftler säen unhaltbare Zweifel an der HPV-Impfung, die vor Gebärmutterhalskrebs schützt. Wissenschaftler fordern, dass die Studie zurückgezogen wird. Von Kathrin Zinkant

Medizin Feiertage erhöhen das Sterberisiko

Während der Weihnachtsferien sterben mehr Menschen durch Herzkrankheiten als sonst. Eine mögliche Ursache konnten neuseeländische Forscher jetzt ausschließen: die Kälte.

USA Gefährliches Tempo bei Medikamententests

Sind die Lehren aus dem Contergan-Debakel vergessen? In den USA sollen Medikamente künftig schneller auf den Markt kommen - zulasten gründlicher Studien. Von Kathrin Zinkant

Ernährungswissenschaft Wie Eltern den Geschmack ihrer Kinder prägen

Heute Pommes, morgen Fritten? Kinder können lernen, abwechslungsreicherer zu essen - sofern die Eltern ihnen helfen. Von Astrid Viciano

Reproduktionsmedizin Ein Kind mit vier Eltern

SZplus Eine Frau irgendwo in Bayern bringt ihren Sohn zur Welt. Sie ist aber nicht die biologische Mutter, ihr Mann nicht der biologische Vater. Über die Herausforderung, einen Embryo zu adoptieren. Von Ulrike Heidenreich

Infektionskrankheit Ebola-Impfstoff erweist sich als wirkungsvoll

Erstmals hat die Welt einen Impfstoff gegen die gefährliche Krankheit zur Verfügung, dessen Wirksamkeit in einer großen Studie bestätigt wurde. Von Berit Uhlmann

Augenheilkunde Augenärzte wollen Raketen und Böller verbieten lassen

Ein Verzicht auf die Knallerei könnte weltweit tausende Augenverletzungen pro Jahr verhindern. Von Werner Bartens

Video
Der Nächste bitte Die Dehnsucht der Trainer

Video Wer sich zum 100. Mal beim Stretching blamiert, stellt sich die berechtigte Frage: Hat Gelenkigkeit überhaupt einen Vorteil? Von Werner Bartens

Geburten Warum Männer und Frauen unterschiedlich viele Kinder haben

Frauen haben in Deutschland im Schnitt mehr Kinder als Männer - obwohl doch jeder Mutter und Vater hat. Wie kommt dieses Zahlenrätsel zustande? Von Marlene Weiß

B9B9C569-1740-4116-8EA0-0B6852FC0B3E
Anschlag in Berlin Wie den Helfern geholfen wird

Bei einem Anschlag wie in Berlin werden auch Rettungskräfte von der "Wucht des Geschehens" getroffen, sagt ein Berliner Seelsorger. Über die Gefahren für die Psyche der Helfer. Von Berit Uhlmann

Traumabewältigung Der Angst trotzen

Die wirksamste Hilfe gegen die Angst vor dem Terror ist, diese nicht herbeizureden. Doch ist die Furcht einmal da, muss sie ernst genommen werden. Von Werner Bartens

Studie Weibliche Mediziner retten mehr Menschenleben

In der Obhut von Ärztinnen haben Klinikpatienten ein geringeres Sterberisiko. Doch der Vorsprung gegenüber den männlichen Kollegen ist gering - und nicht eindeutig zu begründen. Von Berit Uhlmann

Infektionskrankheit Norovirus-Saison startet früh und ungewöhnlich heftig

Grund für die aktuelle Häufung des Brechdurchfalls könnte dem Robert-Koch-Institut zufolge ein neuer Erregertyp sein.

Schlafstörung Alles schläft, einsam wacht

SZplus Seit einiger Zeit wird unser Autor jede Nacht hellwach. Erst verzweifelte er. Jetzt liebt er die geschenkten Stunden. Von Till Raether, SZ-Magazin