Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Kultur - Oktober 2017

1185 Meldungen aus dem Ressort Kultur

600 Jahre Wiederentdeckung von "De rerum natura" Feiert Lukrez statt Luther

Deutschland feiert den Reformator Martin Luther - aber nicht jeder mag ihn bejubeln. Als Alternative bietet sich ein anderes Jubiläum an: Vor 600 Jahren wurde ein antikes Gedicht wiederentdeckt, dessen Bedeutung für die moderne Welt kaum zu überschätzen ist. Von Markus C. Schulte von Drach

Jazz "Es wird Zeit, dass jemand Jüngeres drankommt"

Richard Williams, der scheidende Leiter des Jazzfests Berlin, über die rasante Entwicklung des Jazz. Interview von Andrian Kreye

Leserdiskussion Teure Konzertsäle: Schluss mit dem Wettlauf um Prunkbauten?

Konzertsaal-, Opernhaus- und Museumsneubauten sind zum Spielfeld von Stararchitekten geworden. Allein in Deutschland wurden in den letzten zwölf Monaten vier neue Konzertsäle eröffnet. Dabei zählen oft nur Aussehen und Aufmerksamkeit - und weniger Kunst sowie eine gute Akustik.

Konzertsaal-Debatte Je spektakulärer der Bau, desto höher die Aufmerksamkeit

Allein um die beste Kunst geht es beim Konzertsaalbau nicht. Oft zählen nur Aussehen und Aufmerksamkeit. Dieser Wettlauf wird weitergehen. Von Reinhard J. Brembeck

Streit um "Mathilde" in Russland Heilige haben keine Affären

Mit seinem Film "Mathilde" ist der russische Regisseur Alexej Utschitel zum Ziel nationalistischer Hetzer geworden. Nun versteht der stets staatstreue Künstler die Welt nicht mehr. Von Julian Hans

#7Tage7Songs: Musikkolumne "Seitdem weiß ich, dass Musik heilen kann"

Der BAP-Sänger Wolfgang Niedecken verrät seine Lieblingslieder und erzählt, wie er einem Außerirdischen den Rock'n'Roll erklären würde.

Kurzkritik Schlagerparty

Das Jubiläumskonzert der "Spider Murphy Gang" in der Olympiahalle Von Dirk Wagner

Vorschlag-Hammer Wir danken recht sakrisch!

Halloween, Allerheiligen und Luther - da kann es schon mal schwerfallen, Tipps zum kulturell höherwertigen Amüsement zusammenzutragen. Doch am 2. November herrscht wieder kultureller Alltag. Vielleicht Von Karl Forster

Kurzkritik Spannend

Pianist Moritz Eggert im Duo mit Saxofonist Christian Segmehl Von Rita Argauer

Festival Im Schlachthof nachts um halb eins

SZplus Rocken und reden: Bei der "Manic Street Parade" geht es um die Zukunft der Pop- und Club-Kultur Von Stefan Sommer

Malerei Vermehrung von Vermeer

Wolfgang Beltracchi möchte die Leerstellen der Kunstgeschichte füllen. In der Galerie "Zott Artspace" zeigt der Maler, wie man Gemälde alter Meister erschafft, die es nie gegeben hat Von Sabine Reithmaier

Kabarett Flucht ins Humorland

Das aktuelle Ensemble der Lach- und Schießgesellschaft präsentiert sein zweites Programm: In "Exitenzen" geht es um die Politik im Alltag, in Deutschland und Europa Von Thomas Becker

Ausstellung Von der Musterfamilie zum Mythos

SZplus Das evangelische Pfarrhaus hat Philosophen, Schriftsteller und Politiker geprägt, bis heute. Die Jahresschau im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim gibt Einblicke in Architektur, Erziehungsideale und religiöse Kulturgeschichte Von Ira Mazzoni

90. Geburtstag Ein beweglicher Geist

SZplus Der große Ernst Augustin, ein Erzählvirtuose und Baumeister fantastischer Romangebilde, wird neunzig Jahre alt. Er selber spricht von: "Träumen, verschlüsselten Botschaften, so wie sie einmal - wie lange ist es her - ausgedacht wurden." Von Harald Eggebrecht

Mediaplayer Romy Schneider auf der Spur

Für seinen Dokumentarfilm "66 Kinos" ist der Regisseur Philipp Hartmann durch Deutschland gereist und hat Kinos und ihre Besitzer porträtiert. Eine Liebeserklärung an den immer noch schönsten Ort für Filme. Von Sofia Glasl

Roman Die verlorene Seele der Welt

SZplus Nach dem Erfolgsdebüt des irakisch-kurdischen Autors Bachtyar Ali ließ der Verlag gleich das nächste Buch übersetzen: Der Roman "Die Stadt der weißen Musiker" ist leider ein aufgeblähtes Epos geworden. Von Insa Wilke

Georg-Büchner-Preis Masken der Poesie

Der Lyriker und Essayist Jan Wagner nimmt im Staatstheater Darmstadt den renommiertesten Literaturpreis des deutschen Sprachraums entgegen. Von Volker Breidecker

Interview mit Daniel Kehlmann "Wir überschätzen die Stabilität des Status quo"

SZplus Für den Roman "Tyll" verpflanzt Daniel Kehlmann die Figur des Till Eulenspiegel in den Dreißigjährigen Krieg. Ein Gespräch über Brutalität, den Konflikt der Religionen und das gefährdete Europa. Interview von Martin Ebel

Hofer Filmtage Männer in der Zwickmühle

Das Filmfestival versucht sich nach dem Tod seines Gründers Heinz Badewitz an einem Neuanfang. Was sich als recht kompliziert erweist. Von Philipp Bovermann

Deutsches Schauspielhaus Weltkasperltheater

Dreieinhalb Stunden Textgewitter, Videogeflitter, Muppet Show und Grand Guignol: Falk Richter inszeniert Elfriede Jelineks "Am Königsweg" in Hamburg. Von Christine Dössel

Hollywood Engagiert

Der Regisseur Robert Rodriguez hat lange mit dem Produzenten Harvey Weinstein gearbeitet und ihm viel Geld beschert. Deshalb, sagt er, habe er es gewagt, einem Vergewaltigungsopfer Weinsteins eine Filmrolle zu geben. Von David Steinitz

Design Möbel, die Ruhe geben

SZplus Legen wir das Handy mal schlafen: Der Architekt Mathieu Bujnowskyj wartet beim Forecast-Festival in Berlin mit Wohnmöbeln auf, die ihre Nutzer von Kommunikation abschotten. Von Peter Richter

Linkin Park Band spielt Konzert zu Ehren von Chester Bennington

Und Mike Shinoda singt einen Song, den er nur eine Woche nach dem Tod seines Bandkollegen geschrieben hat.