Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - November 2011

319 Meldungen aus dem Ressort München

Barkeeper in München Einen Popcorncocktail, bitte

In München wird derzeit der beste Bartender Deutschlands gesucht. Favorit ist Lukas Motejzik vom Zephyr im Glockenbach - der 23-Jährige ist bekannt für seine schrägen Mischungen. Ein Gespräch über innovative Drinks, konservative Münchner und gute Bars. Interview: Anna Fischhaber

SPD plant eigene Abstimmung zum Flughafen Im Sog von Stuttgart 21

Was die Grünen machen, ist der SPD im Stadtrat egal - zumindest, wenn es um den Bau der dritten Startbahn geht. Beflügelt von der Abstimmung in Baden-Württemberg planen die Münchner Sozialdemokraten ein eigenes Bürgerbegehren für die dritte Startbahn. Sie wollen die Gegner des Flughafenausbaus unter Druck setzen. Von Dominik Hutter und Silke Lode

George Michael, Olympiahalle, München, Ex-Wham-Sänger, Pop-Sänger
George Michael in München "Wake me up before you go-go"

Der Brite George Michael gibt neuerdings den gereiften Jazz-Sänger. Mit der Neuinterpretation alter Hits. Beim Konzert in München schlug er zunächst ruhige Töne an - und wurde am Schluss dann doch ganz der Alte. Von Beate Wild

Lenny Kravitz in München Lasziv wie ein Raubtier

Er liebte berühmte Schauspielerinnen und Sängerinnen - und verarbeitet seine Gefühle in Liedern: Doch nun ist Lenny Kravitz angeblich Single und singt über die Ungerechtigkeit der Welt. Die Zuschauer empfinden immer noch etwas für den Retro-Rocker, allerdings nicht mehr so viel wie früher. Ein Besuch beim Konzert in München. Von Lisa Sonnabend

Rauch in der S-Bahnstation Marienplatz Stillstand auf der Stammstrecke

Am Marienplatz raucht es plötzlich, die S-Bahnen können zeitweise nicht mehr auf der Stammstrecke fahren. Doch dann gibt die Bahn wieder Entwarnung.

Rentner-Abzocke auf Kaffeefahrten Eine Busfahrt, die ist listig

Sie suchen Abwechslung - und gehen mit überteuerten Bratpfannen und Magnetfelddecken nach Hause: Senioren werden immer häufiger bei Kaffeefahrten abgezockt, die Behörden sind machtlos. Die Polizei schult nun Beamte, wie sie illegale Fahrten auflösen können - ist aber auf "gewiefte Senioren" angewiesen. Von Corinna Anton

Betreiber unter Druck Backstage geht in den Untergund

Bis Mitte 2013 muss das Backstage einen Großteil seines Geländes räumen, weil dort Bürogebäude entstehen sollen. Der Betreiber klagt, die Existenz des Kulturzentrums sei gefährdet. Doch es gibt schon einen Plan, wie das Backstage künftig aussehen könnte. Von Sonja Niesmann

Bilder
Münchner Tatsachen Bei Anruf Striptease

Bilder Stripper aus der Torte, eingerostete Liebesbeweise, lustige U-Bahn-Schaffner und eine Monopoly-Edition des FC Bayern, die zutreffend ist. Die Münchner Tatsachen im November. Von Beate Wild

Rechter Terror in München Unheimliche Parallelen

Für die Nationalsozialisten war München die "Hauptstadt der Bewegung", das rechtsextreme Zwickauer Terrortrio hat dort zwei ausländische Mitbürger ermordet - zu der Zeit, als in München Prozesse gegen rechtsextremistische Straftäter liefen. Und nicht weit von Treffpunkten ihrer Gesinnungsgenossen entfernt. Die Polizei prüft nun einen möglichen Zusammenhang. Von Susi Wimmer, Florian Fuchs und Bernd Kastner

Sänger verlässt "Münchener Freiheit" Solange man Träume noch leben kann

Keine Lust mehr auf die Achtziger: Sänger Stefan Zauner verlässt nach 30 Jahren die Band "Münchener Freiheit" - ohne Abschiedskonzert, ohne große Worte. Nun will er mit 59 den Neuanfang als Solokünstler wagen. Von Stefan Galler

Paulaner, Brauerei, München, Nockherberg, Langwied,
Paulaner-Brauerei zieht um Der große Sprung nach Westen

Wochenlang wurde spekuliert, jetzt steht es fest: Die Paulaner-Brauerei zieht von der Innenstadt an den westlichen Stadtrand. Nur kleine Teile bleiben am Nockherberg. Für den Wohnungsmarkt ist der Umzug eine große Chance. Von Astrid Becker, Silke Lode und Christian Mayer

Karl-Valentin-Orden für Klitschko-Brüder Entweder wichtig oder witzig

Die Klitschko-Brüder werden mit dem Karl-Valentin-Orden 2012 geehrt, die Laudatio halten ausgerechnet Rosi Mittermaier und Christian Neureuther. Warum es die Boxer damit sogar in eine Humorgruppe mit Stoiber und dem Papst schaffen könnten. Von Philipp Crone

Maximilianstraße Miet-Streit auf der Luxusmeile

Auf der Maximilianstraße spielten sich am Wochenende hitzige Szenen ab: Der neue Besitzer der Luxus-Arkaden verwehrt den Kunden den Zutritt zu einem Geschäft - und bekommt Recht. Aus der Abendzeitung

Zwei Unfälle in der U-Bahn am Wochenende Fahrgäste ziehen Betrunkenen von Gleisen

Einen Tag nach dem tödlichen Unfall in der Münchner U-Bahn ist ein ähnlicher Vorfall bekannt geworden: Bereits am Samstag ist ein Betrunkener am Stachus auf die Gleise gefallen. Die Aktion Münchner Fahrgäste fordert nun eine bessere Überwachung.

Buch und Ausstellung Die Kraft des Voodoo

Die Münchner Fotografin Ann-Christine Woehrl hat die Anhänger der blutrünstigen Opferzeremonien in Benin porträtiert. Jetzt sind ihre faszinierenden und zugleich schaurigen Voodoo-Bilder in München zu sehen. Von Melissa Strauch

Brauerei Paulaner vor Umzug in den Westen

Die Schörghuber-Gruppe entscheidet in den nächsten Tagen, ob sie mit Paulaner nach Langwied im Münchner Westen zieht. In der Au könnte dann ein riesiges Areal für neue Wohnungen in bester innerstädtischer Lage freiwerden. Von Astrid Becker

Flugsimulation Vom Mars direkt nach Großhadern

520 Tage lang tun sechs Männer so, als ob sie in einem Raumschiff lebten und auf der Reise zum Mars seien. Jetzt sind einige von ihnen Forschungsobjekte im Klinikum Großhadern. Dort wird untersucht, ob der Isolationsstress Spuren im Gehirn hinterlassen hat. Von Stephan Handel

Video
Münchner Mysterien 40 Jahre Tantris

Video Christian Mayer, München-Redakteur der Süddeutschen Zeitung, geht dem Mythos des Nobelrestaurants auf den Grund. Ist das Geheimnis allein der Koch, oder kommt es auf mehr an? Videokolumne von Christian Mayer

Projekt "Aktiv gegen Wohnungslosigkeit" Jenseits des Tellerrands

Engagement vor der eigenen Haustür: Bei einem Projekt der Stadt München übernehmen Bürger Patenschaften für sozial schwache Familien - und schaffen so Kontakte zwischen zwei Welten. Von Felicitas Kock

Versuchter Totschlag in Haidhausen Jugendlicher bei Messerstecherei schwer verletzt

Ein Lachen hatte sie offenbar provoziert: Vor einem Lokal am Regerplatz gehen drei Jugendliche auf fünf Gäste los - und verletzen einen jugen Mann mit einem Messer lebensgefährlich. Die Polizei ermittelt nun wegen versuchten Totschlags.

Lesung mit Helke Sander Es bleibt das Begehren

Wenn die Sache mit der Lust zur Last wird, weil die infrage kommenden Objekte ebenfalls in die Jahre gekommen sind oder sich gleich eine Junge nehmen: Die Feministin und Filmemacherin Helke Sander liest in München aus ihrem Erzählband "Der letzte Geschlechtsverkehr". Von Eva-Elisabeth Fischer

Hohes Defizit erwartet Uni-Kliniken müssen drastisch sparen

Die Uni-Kliniken in Großhadern und der Innenstadt machen wohl 6,5 Millionen Euro Defizit - jetzt stehen zehn Prozent der Stellen und viele Leistungen zur Disposition. Die Verantwortlichen sprechen allerdings nicht von einem Abbau, sondern von einer "Neustrukturierung". Von Stephan Handel

Doppelmord von Krailling Prozess beginnt im Januar

Acht Monate nach dem Doppelmord an zwei Mädchen in Krailling hat das Landgericht München die Anklage gegen den Onkel zugelassen. Weil Thomas S. die Tat abstreitet, muss die Wahrheit in einem Indizienprozess ermittelt werden, in dem wohl mehr als 40 Zeugen aussagen - darunter auch ein früherer Mithäftling.

Kneipe Maxvorstadt "Alter Simpl" Der Hund lässt die Korken knallen

BWL-Studenten statt Künstler, Laptops statt Gedichtbände: Der Alte Simpl ist anders als zu Bohème-Zeiten. Doch Charme hat er noch immer. Von Lisa Sonnabend

Rammstein in München Die wollen nur spielen

Brennende Mikrophone, eine falsche Domina sowie jede Menge Schall und Rauch: Beim Auftritt in der Münchner Olympiahalle zeigt Rammstein, wie man perfekt inszeniert. Zu perfekt. Denn: Wirklich schockierend ist jemand anderes. Von Anna Fischhaber

Gewalt gegen Frauen Wenn die Liebe zur Hölle wird

Ihre Ehemänner schlagen und treten brutal auf sie ein: Jede vierte Frau in Deutschland erfährt Schätzungen zufolge körperliche Gewalt. Zuflucht finden Betroffene in Einrichtungen wie dem Münchner Frauenhaus. Ein Besuch an einem Ort, der geheim bleiben muss. Von Lisa Sonnabend

Badesalz, Drogen, Droge, Designer-Droge
Gefährliche Droge "Badesalz" Erst Wahnsinnstrip, dann Notaufnahme

Schwere Halluzinationen, Selbstmordgedanken, plötzliche Aggressionen: Die Designerdroge "Badesalz" verbreitet sich in Deutschland rasant. Sie ist leicht zu bekommen - und lebensgefährlich. Von Beate Wild

Hundekot-Attacke auf Briefkästen So eine Sch...

Stinkende Post: Seit Monaten tyrannisieren Unbekannte die Haushalte in München und dem Umland, indem sie Hundekot in Briefkästen werfen. Und die Post klagt über verdreckte Förderbänder in den Verteilerzentren. Fieberhaft sucht die Polizei nach den Tätern - bislang erfolglos. Von Florian Fuchs

Szene-Kolumne Dahoam in Dandyland

Das Dahoam im Glockenbachviertel ist nicht schön eingerichtet, nichts ist cool, auch der Barname ist langweilig. Doch genau diese Kneipe hat Münchens Dandy-Bezirk gefehlt. Eine Kolumne von Philipp Crone

Bilder
Weihnachtsmärkte in München Kommet, ihr Münchner!

Bilder Die Weihnachtszeit in München hat begonnen. Ob traditionell, märchenhaft, ritterlich, romantisch oder ausgeflippt - ein Überblick über die Christkindlmärkte der Stadt.

Lager für giftige Gase in Allach Eine brisante Mischung

Phosgen, Schwefelwasserstoff oder andere toxische Stoffe: Die Allacher wehren sich gegen ein geplantes Lager für giftige Gase, Fachleute können die Sorgen der Bürger nicht ausräumen. Von Gudrun Passarge

Wohnungsnot in München Großbetriebe sollen Wohnraum schaffen

Die Stadt München will die Lage auf dem Wohnungsmarkt verbessern: Mehrere Firmen haben signalisiert, dass sie bereit sind, wieder Werkswohnungen zu bauen. Vor allem Mietern mit geringem Einkommen soll so geholfen werden. Von Alfred Dürr

Probleme mit MVV-Ticketautomaten Mal stempeln, mal nicht

Große Verwirrung an den Fahrkartenautomaten des Münchner Verkehrsverbundes: An manchen Automaten sollen bald entwertete Tickets ausgegeben werden, während die Fahrkarten von anderen Automaten noch abgestempelt werden müssen. Fahrgastvertreter beklagen die verwirrende Situation - und die fehlende Flexibilität. Von Marco Völklein

Bilder
Wohnen in München "Die Entwicklung der Region ist katastrophal"

Bilder Die Stadt boomt und die Menschen brauchen Wohnungen, Erholungsflächen, einen funktionierenden Nahverkehr und vieles mehr. Doch wo soll das alles hin? Zitate von sechs Politikern und Prominenten - und was sie sich für München in 20 Jahren wünschen.

Mjunik Disco Mirko Hecktor
Karten gewinnen Drei Jahre Mjunik Disco

Vor drei Jahren schrieb Mirko Hecktor das Buch "Mjunik Disco" über 60 Jahre Münchner Nachtleben. Für die Jubiläumsparty im Art Babel verlosen wir Karten.

Hans-Peter Uhl und Jerzy Montag Im Visier rechter Terroristen

"Ein Scheißgefühl": Die Münchner Politiker Jerzy Montag und Hans-Peter Uhl stehen auf der Liste des rechtsextremistischen Trios aus Zwickau. Warum ausgerechnet sie? Darauf können sich die beiden keinen Reim machen. Wie beklemmend es sich anfühlt, wissen sie nun allerdings ganz genau. Von Peter Fahrenholz und Susi Wimmer

Bartest: Rennsalon Wo die Freunde hinter der Theke stehen

Der Rennsalon im Glockenbachviertel wird nicht von einem Wirt, sondern von zehn Freunden geführt - und das bekommen die Gäste zu spüren. So entspannt geht es in kaum einer anderen Münchner Kneipe zu. Von Lisa Sonnabend

Einbrecher
Einbrecherbanden in der Stadt Sie kommen am helllichten Tag

Egal ob Wohnung oder Haus, ob Stadtrand oder City: Seit mehreren Wochen suchen Einbrecherbanden München heim. Dabei warten sie nicht mehr auf die Dunkelheit. Sie schlagen am helllichten Tag zu. Von Susi Wimmer

Doku über Christian Ude Filmstar für einen Abend

Jetzt hat es Oberbürgermeister Christian Ude sogar ins Kino geschafft - als Protagonist eines Dokumentarfilms über sein Leben. Bei der Premiere im Mathäser war viel Münchner Politprominenz dabei. Von Dominik Hutter und Silke Lode

Folgen der Rekordtrockenheit Die Wüste lebt

Seit Wochen hat es nicht geregnet, der November ist der bisher trockenste, den es je gegeben hat. Vertrocknen nun unsere Wälder? Oder wird gar das Trinkwasser knapp? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Kritik an Münchner Behörden "Im Zweifel für die Bettler"

Nicht alle Bettler gehören zu organisierten Gruppen, sagt der Jurist Wolfgang Hecker. Er kritisiert die harte Haltung der Münchner Behörden im Umgang mit vermeintlichen Banden. Schließlich gebe es genug Menschen, die für den Eigenbedarf betteln. Interview: Ronen Steinke

Oktoberfest-Attentat Stadtrat fordert neue Ermittlungen

Werden die Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat neu aufgerollt? Immer wieder ist dieser Versuch gescheitert. Doch die Grünen im Stadtrat geben nicht auf und fordern dies erneut. Dabei setzen die Politiker ihre Hoffnungen auf den neuen Generalbundesanwalt. Von Silke Lode

Besim Kabashi vor Gericht Kickbox-Weltmeister verprügelt Kellner

Kickbox-Champion Besim Kabashi hält sich für den härtesten Puncher Deutschlands. Jetzt hat er auch außerhalb des Rings zugeschlagen: Auf dem Münchner Oktoberfest prügelte er auf einen Kellner ein, bis dieser mit Platzwunde und einem Nabelbruch am Boden lag. Nun steht er vor Gericht - und das kommt in der Sportwelt nicht gut an. Von Christian Rost

Rechtsextremist Karl Richter in München Rechts, perfide, erfolglos

Bei der Vereidigung zeigte er den Hitlergruß: Seit 2008 sitzt der Rechtsextremist Karl Richter im Münchner Stadtrat. Die anderen Parteien versuchen, seine ausländer- und judenfeindlichen Vorstöße ins Leere laufen zu lassen. Doch der Umgang mit demokratisch gewählten Rechtsextremisten ist manchmal nicht einfach. Von Dominik Hutter

Kneipe Maxvorstadt "Alter Ofen" Auf Omas Sofa

Seit 35 Jahren kommen Münchens Studenten in den "Alte Ofen". Sie fläzen sich auf durchgesessenen Sofas und essen die vielleicht beliebtesten Fleischpflanzerl der Stadt. Von Pia Röder

Bierstube im Olympiadorf Auf ein Bier bei Mutti

Die Bierstube im Olympiadorf ist bei Studenten beliebt: Das Bier ist günstig und die Kneipe ist für viele ein Ersatz fürs elterliche Heim. Von Lisa Sonnabend

Radler in München: Pro und Contra Als gehörte ihnen die Stadt alleine

Radler polarisieren: Während die einen von der günstigen und gesunden Alternative zum Auto schwärmen, sind viele Städter von den Bikern und ihrer zuweilen recht eigenwilligen Interpretation der Verkehrsregeln genervt. Gehört den Radlern tatsächlich die Zukunft? Ein Pro und Contra von Christian Mayer und Peter Fahrenholz

Kneipe Maxvorstadt "Barer 61" Verwegen im Univiertel

Es ist ein Ort eines unkomplizierten Müßiggangs, wie er auch in Zeiten des Bachelors in jedes Univiertel gehört: Das Barer 61.

Stadtplanung in der Boom-Region Alles dicht machen

In München und dem Umland steigen die Mietpreise immer weiter, denn Wohnraum ist knapp - und immer mehr Menschen ziehen in die Boom-Region. Wie die Städte Platz schaffen, wo eigentlich keiner mehr ist. Von Katja Riedel

München, Großhadern, Wildschein, Angriff
Großhadern Warnung vor dem Wildschwein

Plötzlich stürmte das Wildschwein aus dem Wald: An einem Tag rammte der rasende Keiler von Großhadern ein Auto, riß eine junge Frau um - und verletzte auch noch einen 62-jährigen Spaziergänger. Jäger konnten das Tier noch nicht fassen - und warnen: Der Keiler ist offenbar auch verwundet und daher sehr aggressiv. Von Susi Wimmer