Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - August 2012

175 Meldungen aus dem Ressort München

Sprengung einer Bombe in Schwabing Stille herrscht im Treppenhaus

Splitter und Scherben liegen herum, der Brandgeruch beißt noch immer in der Nase: Viele Häuser haben der Bombenexplosion zwar standgehalten, benutzbar sind sie aber noch lange nicht. Und was machen die Schwabinger? Die werden zwischen Krater und Schutt ihrem Ruf gerecht. Von Anna Günther

Leichenfund im Gletscher Elf Jahre im Eis

Bei einer Gletscherwandung in den Ötztaler Alpen stößt ein Bergführer im Eis auf eine Leiche. Es handelt sich dabei um einen Medizinstudenten aus München. Die Polizei hatte zuvor jahrelang vergeblich nach dem jungen Mann gesucht. Von Franziska Brüning

Bombensprengung in Schwabing Stadt gibt Entwarnung für die Anwohner

"Alle Gebäude in der Umgebung sind standsicher": Zwei Tage nach Sprengung der Fliegerbombe in der Feilitzschstraße sind nun alle umliegenden Häuser von Statikern überprüft worden. Keines gilt als einsturzgefährdet.

Münchner gewinnt im Lotto Aus 8,25 Euro werden elf Millionen

Riesenglück für einen Münchner: Bei der Lotterie Eurojackpot hat der 74-Jährige elf Millionen Euro gewonnen. Für seinen Spielschein hat er einen Minibetrag investiert.

Bilder
Olympiapark München Das Blaue vom Himmel

Bilder Fußballspiele, Rockkonzerte, Liegewiese, Autorennen: Seit den Olympischen Spielen 1972, für die der Olympiapark gebaut wurde, hat Münchnes Wahrzeichen einiges erlebt und erlitten - seine ursprüngliche Faszination ist aber unverändert. Eine moderne Zeitreise in Bildern.

Fliegerbombe München erinnert sich an das Unvorstellbare

Meinung Es ist etwas Außergewöhnliches, dass eine Bombe mitten in einer Stadt in die Luft gejagt werden muss. Die Explosion am Münchner Nachthimmel hat kurzzeitig ein Fenster in eine Vergangenheit geöffnet, die für viele Ältere noch Gegenwart ist. Für die Jüngeren ist sie unvorstellbar - glücklicherweise. Ein Kommentar von Kurt Kister

Prozess am Landgericht Bluttat in Dachauer Gerichtssaal wird ab Oktober verhandelt

Rund neun Monate nach den tödlichen Schüssen auf einen Staatsanwalt im Dachauer Amtsgericht muss sich der mutmaßliche Täter ab 23. Oktober vor dem Münchner Landgericht verantworten. Es sind mindestens zwölf Verhandlungstermine angesetzt.

Ude trifft Schmidt Alles über Schmidt

Christian Ude interviewt Helmut Schmidt - und fungiert dabei als Münchner Maischberger-Ersatz. Der Altkanzler erweist sich als schlagfertiger Erzähler. Eine Begegnung im Volkstheater. Von Dominik Hutter

Trend Stricken Der Vier-Zentimeter-Schal und ich

Stricken ist wieder in - und ein Event. An Stelle des einsamen Handarbeitens auf der Couch tritt die Knit Night. Hier wird in Gesellschaft gestrickt, Tipps, Trends und Drinks inklusive. Ein Besuch. Von Kathrin Hollmer

Sozialunternehmer aus München Beruf Weltretter

Sozialunternehmer wollen die Welt ein bisschen besser machen, dabei aber auch Geld verdienen: zum Beispiel mit ökosozialer Energieversorgung und mehr Betriebskitas. Vier Projekte von jungen Münchnern. Von Juliane Frisse und Kathrin Hollmer

Social Entrepreneurship "Es brodelt einfach"

Joscha Lautner baut mit zwei Freunden einen Arbeitsplatz und Treffpunkt für Sozialunternehmer auf. Im HUB Munich sollen junge Sozialprojekte entstehen und Gründer sich vernetzen können. Ein Interview Von Kathrin Hollmer

Münchner Lach- und Schießgesellschaft Kabarettist Hans Jürgen Diedrich ist gestorben

Bissig, hintergründig und mit einer dramatischen Ader: Hans Jürgen Diedrich war ein Urgestein der Münchner Lach- und Schießgesellschaft, Kabarettisten wie Dieter Hildebrand war er ein ebenbürtiger Partner. Jetzt ist "der Dietsch" im Alter von 89 Jahren gestorben.

Live-Ticker-Nachlese: Fliegerbombe in München gesprengt Experte schließt weitere Bomben am Fundort nicht aus

Beunruhigende Botschaft für die Bewohner des Münchner Stadtteils Schwabing: Auf dem Grundstück, auf dem in der vergangenen Nacht eine Fliegerbombe gesprengt wurde, könnten sich nach Einschätzung eines Fachmanns weitere Bomben befinden. Die Stadt berichtet unterdessen von mindestens 17 beschädigten Häusern. Deren Bewohner brauchen für die nächste Zeit eine neue Unterkunft. Die Ticker-Nachlese. Von Tobias Dorfer, Anna Fischhaber, Lisa Sonnabend und Beate Wild

Bilder
Ude interviewt Helmut Schmidt "Na, Sie alter Gauner"

Bilder Altkanzler trifft Möchtegern-Ministerpräsident: Der bayerische SPD-Spitzenkandidat Christian Ude hat am Dienstagabend prominente Wahlkampf-Unterstützung bekommen - von Helmut Schmidt. Es war ein Ausflug in die Geschichte, auch zu Franz Josef Strauß.

Video
Bombensprengung in München So gewaltig war die Explosion

Video Gestochen scharfe Bilder vom großen Knall: Ein Süddeutsche.de-Leser hat aus dem Fenster seiner Wohnung, nur wenige hundert Meter entfernt, eine beeindruckende Aufnahme der Explosion eingefangen. Süddeutsche.de dokumentiert die Sekunden der Zerstörung. Von Simon Aschenbrenner

Video
Bombensprengung in München So gewaltig war diese Explosion

Video Gestochen scharfe Bilder vom großen Knall: Süddeutsche.de-Leser Simon Aschenbrenner hat aus dem Fenster seiner Wohnung, nur wenige hundert Meter entfernt, eine beeindruckende Aufnahme der Explosion eingefangen. Süddeutsche.de dokumentiert die Sekunden der Zerstörung. Von Simon Aschenbrenner

Fliegerbombe in München-Schwabing gesprengt Anwohner kehren in ihre Wohnungen zurück

Dramatischer Einsatz in München: Experten haben in der Nacht eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gesprengt. Scheiben barsten, mehrere Dachstühle gerieten in Brand, doch verletzt wurde niemand. Inzwischen gibt die Polizei für den Münchner Stadtteil Entwarnung. 2500 Anwohner mussten ihre Wohnungen verlassen - nun dürfen die meisten wieder zurück nach Hause.

Bombenalarm in München Fataler Spätzünder

Manche Weltkriegs-Bomben waren so konstruiert, dass sie teilweise erst Stunden nach dem Abwurf explodierten - und so Lösch- und Aufräumarbeiten behinderten. Wie die Bombe funktioniert, die nun erstmals in München gesprengt wurde. Von Andreas Schubert

Bilder
Bombe in Schwabing gesprengt Der große Knall

Bilder Sprengstoffexperten haben mitten in Schwabing eine hoch explosive Fliegerbombe gesprengt. Die Explosion ist in der ganzen Stadt zu hören. Einen Tag nach dem großen Knall sind noch immer zahlreiche Straßen gesperrt, Schaufenster sind kaputt, in der Luft hängt beißender Brandgeruch.

Live-Ticker-Nachlese: Aufregung in München-Schwabing Fliegerbombe gesprengt

Mitten in Schwabing hat ein Sprengstoffexperte eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg zur Explosion gebracht. Durch die Detonation waren Splitter und brennendes Stroh durch die Luft gewirbelt worden, Häuser brannten. Nun hat die Feuerwehr die Lage im Griff. Die meisten Schwabinger können noch in der Nacht in ihre Häuser zurückkehren. Der Liveticker in der Nachlese. Von Anna Fischhaber, Florian Fuchs, Lisa Sonnabend und Beate Wild

Schaden im Schauspielhaus Bühne der Kammerspiele geflutet

Die neue Saison der Münchner Kammerspiele beginnt mit einem unschönen Zwischenfall: 5000 Liter Wasser sprühen aus der Brandschutzanlage und fluten die Unterbühne im Schauspielhaus. Nun werden sogar die Techniker aus dem Urlaub zurückgerufen. Von Evelyn Vogel

Bushido zu Schmerzensgeld verurteilt Bonus für schlechtes Benehmen

Ist der Ruf erst ruiniert, beleidigt es sich fast ungestraft: Im Internet lästert Bushido über das Model Ingrid Pavic. 100.000 Euro fordert die ehemalige Big-Brother-Bewohnerin. Doch sie bekommt nur einen Bruchteil davon zugesprochen - und dafür hat die Richterin eine außergewöhnliche Begründung parat. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Verkaufsverbot für Tankstellen Wenn der Kulturschock droht

"Soll dann nur tagsüber Alkohol getrunken werde oder wie?" Der Unmut über das Verkaufsverbot an Bayerns Tankstellen ist groß - bei Pächtern und Kunden. Ein Umfrage. Von Laurie Hilbig

Video
Evakuierung in Schwabing dauert an "Für mich einfach Chaos"

Video Anwohner müssen mitten in der Nacht ihre Häuser verlassen und werden bei Freunden oder in Notunterkünften untergebracht. Noch immer ist unklar, wann die Bewohner wieder zurück dürfen. Manche befürchten auch geschäftliche Schäden, andere sehnen sich einfach nur nach einer Dusche. Bilder und Stimmen aus einem Viertel im Ausnahmezustand. Von Anja Schröger und Anton Porsche

Video
Bombenalarm in München "Gefahrenzone wird ausgeweitet"

Video Sprengen oder Entschärfen? Die Unruhe in München-Schwabing wächst. Dort wird in der nächsten Stunde ein Sprengstoffexperte entscheiden, was mit der gefährlichen Fliegerbombe passiert, die am Montag gefunden wurde. Feuerwehrsprecher Johann Petryszak im O-Ton. Von Süddeutsche.de

Einführung eines verbilligten Semestertickets Auf der Strecke geblieben

Seit fast 20 Jahren wird in München über die Einführung eines verbilligten Semestertickets diskutiert. Bisher ohne Erfolg. Im November dürfen die Studenten der drei Münchner Hochschulen erneut abstimmen. Auf Facebook haben sich Gegner und Befürworter schon in Stellung gebracht. Von Ursula A. Ohliger

Gebäude an der Münchner Freiheit evakuiert Bombenalarm in Schwabing

Der Fund einer Weltkriegsbombe hat in München Polizei, Feuerwehr und Anwohner die ganze Nacht beschäftigt. Dutzende Häuser mussten evakuiert werden, damit der Zünder kontrolliert gesprengt werden kann. Helfer des Roten Kreuzes haben Notunterkünfte eingerichtet. Die Entschärfung wird bis in den Abend dauern. Von Florian Fuchs und Christian Sebald

Bilder
Bombenalarm in Schwabing Was SZ-Reporter erlebten

Bilder Vor einem Jahr hat München den Atem angehalten: Mitten in Schwabing wurde eine Fliegerbombe zur Explosion gebracht - doch die Sprengung lief nicht ganz glimpflich ab. Lesen Sie hier, was die SZ-Reporter vor einem Jahr aus den brennenden Häusern berichteten.

Prozess um Doppelmord in Portugal Bissspuren beim Angeklagten

Gunnar D. schweigt, doch der Verdacht gegen ihn erhärtet sich: Laut einer Gutachterin stammt eine Bisswunde des mutmaßlichen Doppelmörders von Portugal mit "hoher Wahrscheinlichkeit" von Opfer Georgina Z. Von Christian Rost

Restaurant Savanna Fleisch ist mein Gemüse

Ob Gnu, Zebra oder zartes Krokodil: Im Savanna, dem einzigen südafrikanischen Restaurant Münchens, kommt alles auf den Teller. Fans exotischer Schlachtplatten freut das - Vegetarier haben es dagegen schwer. Von Tankred Tunke

Platzgeld auf dem Oktoberfest "Das ist eine Neiddebatte"

Zahlen die Wirte und Schausteller zu wenig Standgeld auf dem Oktoberfest? Münchens Stadträte wehren sich dagegen. Und die Wiesnwirte warnen: Sonst werde das Bier noch teurer. Von Christian Rost

Demo gegen Lebensmittelverschwendung Abfall schmeckt gut

Mehr als 40 Prozent unserer Lebensmittel werden laut Slow Food Deutschland weggeworfen, pro Kopf und Jahr sind das 300 Kilogramm. Mit der Aktion "Teller statt Tonne" demonstrieren nun hunderte Münchner gegen Lebensmittelverschwendung. Von Thomas Anlauf

Bilder
40 Jahre Olympiapark "Unendliche Erfolgsgeschichte"

Bilder Wo vor genau 40 Jahren die besten Sportler der Welt antraten, feiern jetzt zehntausende Münchner das Jubiläum und ihren Olympiapark - mit den Original-Outfits von damals und allerlei sportlichen Attraktionen. Von Thomas Anlauf

Mann stirbt beim Baden Tod im Tunnel unter der Isar

Die Warnschilder sind eindeutig: Das Baden am Marienklausensteg ist lebensgefährlich. Dennoch springen zwei Männer in den Isarkanal. Einem der Schwimmer gelingt es, sich an einem Schacht festzuhalten. Der zweite wird in einen Bewässerungstunnel für den Zoo gezogen und stirbt.

Olympische Spiele 1972 Feuer und Flamme

Das ewige Licht unterm Küchensieb: 1972 hat er bei den Olympischen Spielen in München das Feuer "stibitzt", noch immer brennt es in seinem Flur. Franz Samuel hütet seit 40 Jahren in Hohenschäftlarn die olympische Flamme. Von Martin Schneider

Bissiger Rottweiler in der Blumenau Hund fällt Dreijährigen an

Ein Rottweiler hat sich in der Blumenau von der Leine losgerissen und eine Gruppe spielender Kinder angefallen. Der Hund verbiss sich in das Bein eines Jungen - und verletzte den Dreijährigen schwer.

Patzer der Stadtwerke München Empörung über Gas-Schild an Holocaust-Gedenkstätte

"Wir arbeiten am Gasnetz" - ist auf einem Schild der Stadtwerke München zu lesen. Das Brisante daran: Die Hinweistafel stand auf dem Platz der Opfer des Nationalsozialismus.

Video
Aktenlage zu München '72 Erst ignoriert, dann verschwiegen

Video Hätte das Attentat auf israelische Sportler bei den Olympischen Spielen in München verhindert werden können? Neue Akten sind jetzt frei gegeben worden - mit überraschendem Inhalt. Von Bastian Obermayer

Sommerrätsel Folge 6: Olympiapark Eine Wunderwelt als Wahrzeichen

Der Münchner Olympiapark feiert am Wochenende sein 40-jähriges Bestehen. Auch, wenn mittlerweile Eventkultur und Kommerz den Park in Beschlag genommen haben, bleibt er mit seiner wegweisenden Architektur einer der schönsten Orte Münchens und ein Wahrzeichen der Stadt. Die sechste und letzte Folge unserer Sommerrätsels führt uns durch den Olympiapark.

Bilder
Sommerrätsel Folge 6: Olympiapark Eine Wunderwelt als Wahrzeichen

Bilder Dank seiner wegweisenden Architektur ist er bis heute einer der schönsten Orte der Stadt: Der Münchner Olympiapark. Am Wochenende feiert er sein 40-jähriges Bestehen. Die sechste und letzte Folge des Sommerrätsels führt durch den Park.

Wirte zahlen zu wenig Mit der Wiesn in die Miesen

Während die Wirte mehr und mehr Bier verkaufen, macht München seit Jahren Verluste mit dem Oktoberfest. Denn: Die Wiesn ist offenbar ein echtes Schnäppchen. Zumindest für Wirte und Schausteller. Sie zahlen nur wenig Pacht. Von Dominik Hutter

Video
Dokumentation zu Olympia '72 "München, die größte Baustelle Europas"

Video Die olympischen Spiele in München 1972: 40 Jahre später hat die Süddeutsche Zeitung ihre Leser aufgerufen ihre Erinnerungen an diese Zeit zu teilen. Hobbyfilmer und Zeitzeugen erlauben Einblicke in exklusives, bislang unveröffentlichtes Super 8 Material. Folge 1: Bauwahn in München. Von Süddeutsche TV GmbH

Video
Dokumentation zu Olympia '72 "Begeistert, endlich in Deutschland zu sein"

Video Ihren Vater hat sie nie kennengelernt: Shirly Shapira ist die Tochter des israelischen Leichtathletik Trainers Amitzur Shapira, der 1972 bei dem Anschlag auf israelische Sportler getötet wurde. Sie war ein halbes Jahr alt, als ihr Vater in München starb. Im Exklusiv-Interview spricht sie erstmals darüber. Von Süddeutsche TV GmbH

Video
Dokumentation zu Olympia '72 Die Spiele sind eröffnet

Video Am 26. August 1972 werden die Olympischen Spiele in München feierlich eröffnet. 80.000 Menschen sind im Olympia-Stadion dabei. Kurz bevor das Olympische Feuer entfacht wird, kommt es zum Eklat. Zeitzeugen erinnern sich. Von Süddeutsche TV GmbH

Video
Dokumentation zu Olympia '72 Die ersten Olympischen Spiele für die DDR

Video In München tritt erstmals die DDR mit einer eigenständigen Mannschaft bei den Sommerspielen an. Vier Jahre zuvor präsentierten sich noch beide deutschen Teams unter einer gemeinsamen Olympiaflagge. Jetzt kämpfen sie getrennt um Medaillen. Zeitzeugen berichten. Folge 4: Die DDR bei Olympia. Von Süddeutsche TV GmbH

Polizei fasst mutmaßlichen Stalker Vertrauter Feind

Monatelang lebte eine 17-Jährige aus Ismaning in Angst vor einem Stalker, jetzt hat die Polizei ihn gefasst. Es ist der ehemalige Ausbilder des Mädchens. Das Opfer hatte dem Täter ahnungslos von den Attacken erzählt - er gab sich selbst als Verfolgter aus. Von Anna Günther

Video
Dokumentation zu Olympia '72 Dramatisches Ende der heiteren Spiele

Video Am Abend des 4. September erreichen die Olympischen Spiele mit dem Hochsprung-Gold von Ulrike Meyfahrt ihren Höhepunkt. Wenige Stunden später endet der Traum von den fröhlichen Spielen. Der Überfall auf die israelische Mannschaft im Olympischen Dorf findet am frühen Morgen statt. Zeitzeugen berichten. Folge 5: der 5. September. Von Süddeutsche TV GmbH

Bilder
Auflösung Sommerrätsel Folge 4 Des Rätsels Lösung in Bogenhausen

Bilder Für die vierte Folge des Sommerrätsels hat Rätselautor CUS Sie nach Bogenhausen geschickt. Haben Sie alle Hinweise erkannt? Hier die Auflösung. Und natürlich die Gewinner.

Isarsprudel-Festival "Künstler müssen sich wie Prostituierte präsentieren"

Farbenfrohe Tierkostüme, zwielichtige Rotlicht-Figuren und Fundstücke aus der Isar: Das Festival "Isarsprudel" macht am Wochenende das Flussufer zur Bühne. Initiator Martin Jonas erklärt, was die Besucher erwartet. Interview: Thomas Moßburger

Unterhaching Dunkelhäutiger Mann verprügelt

Sie hielten sein Auto an, beschimpften ihn rassistisch und schlugen ihm ins Gesicht: Drei Angreifer haben in Unterhaching einen dunkelhäutigen Mann verletzt.