Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - Juni 2013

181 Meldungen aus dem Ressort München

Hungerstreik von Flüchtlingen auf dem Rindermarkt in München
Asylbewerber im Hungerstreik in München Vermittlungsversuch gescheitert

Keine Option auf Aufenthaltsrecht, kein Ende des Dramas in Sicht: Die Verhandlungen zwischen dem Vermittlerteam und den Vertretern der hungerstreikenden Flüchtlinge wurden am späten Abend ohne Ergebnis beendet. Dabei sah es nach einem Krisengipfel zunächst nach einer baldigen Lösung aus.

Hungerstreik der Flüchtlinge in München Deeskalation dringend nötig

Meinung Ein schlimmes Wort ergibt das andere. CSU-Politiker werfen den hungerstreikenden Flüchtlingen in München "Erpressung" vor. Aber auch die Aussagen der Fürsprecher sind nicht geeignet, die Situation zu entschärfen. Irgendjemand da, der weiß, wie man deeskaliert? Ein Kommentar von Detlef Esslinger

Wohnungsmarkt in München Demo für bezahlbare Mieten

Rezepte gegen teure Wohnungen sind eigentlich bekannt, doch es fehlte bislang der Druck auf die Politik, wirklich etwas zu unternehmen. Die neugegründete Münchner Initiative "Mietpreisspirale" will das nun ändern - und nutzt einen günstigen Zeitpunkt für ihre Demonstration. Von Kassian Stroh und Bernd Kastner

31. Filmfest München Oscar-Preisträgerin zur Eröffnung

Glamour? Flair! Das 31. Münchner Filmfest startet mit der Premiere von "Exit Marrakech" der Münchner Oscar-Preisträgerin Caroline Link. 174 Filme gibt es in den nächsten Tagen zu sehen. Und dabei hat es die nationale Schauspielzunft noch nie interessiert, dass in Cannes oder Berlin mehr Hollywood-Volk zugegen ist. Von Philipp Crone

Hungerstreik der Asylbewerber in München Was der Staat darf

Den Protest der Hungerstreikenden aufzulösen, dürfte für die Stadt München juristisch kaum möglich sein. Auch eine Zwangsernährung der Asylbewerber wäre nur unter bestimmten Bedingungen zulässig. Von Wolfgang Janisch

Flüchtlinge im Hungerstreik in München "Dies ist unsere letzte Nachricht"

Der Hungerstreik von Flüchtlingen in München entwickelt sich dramatisch. Die Protestierenden sind nach eigenen Angaben bereit zu sterben, 20 von ihnen sind bisher kollabiert. Oberbürgermeister Ude hält einen Mann für den Strategen hinter der Aktion - und spricht von "Kommandostruktur". Von Bernd Kastner

Altenheime in München Zu wenig Pfleger, zu viele Psychopharmaka

Halb nackt zum Bad, mangelhafte Körperpflege und ein leichtfertiger Umgang mit Psychopharmaka: Die Heimaufsicht stieß 2011 und 2012 bei jeder zweiten Kontrolle in Münchner Altenheimen auf teils gravierende Mängel. Daran ist vor allem ein Problem schuld. Von Jakob Wetzel

Gärtnerplatzviertel Das München 72 muss schließen

"Uns tut es leid, aber das bringt nun mal eine Gentrifizierung mit sich": Das Lokal München 72 im Gärtnerplatzviertel muss nach viereinhalb Jahren schließen. Die Hauseigentümerin hat den Mietvertrag nicht verlängert - sie will das Haus möglichst teuer veräußern. Von Astrid Becker

Hungerstreik von Asylbewerbern in München Krisenstab ordnet Zutritt von Ärzten an

Sie lehnen jede weitere medizinische Versorgung ab und drohen sogar mit Suizid: Der Hungerstreik von Asylbewerbern in der Münchner Innenstadt eskaliert. 19 Menschen mussten bereits ins Krankenhaus. Jetzt greift der Krisenstab der Stadt ein.

Türken protestieren in München Bis Erdoğan weg ist

Münchner Türken campen seit Wochen vor ihrem Generalkonsulat und möchten damit Solidarität mit ihren Landsleuten in Istanbul zeigen. Doch nicht alle Anwohner sind mit dem Protest einverstanden, die Demonstranten wurden bereits angefeindet, beleidigt und bespuckt. Von Jakob Wetzel

Bar Petit Café Kaviar in Fassbinders Stammkneipe

Rainer Werner Fassbinder soll fast jeden Tag da gewesen sein, Queen-Sänger Freddie Mercury feierte hier wilde Exzesse. Das Petit Café war lange Zeit die kleinste und kurioseste Gay-Bar Münchens. Nun hat die Künstlerkneipe in der Altstadt wiedereröffnet - und serviert nun auch edle Speisen. Von Anna Fischhaber

Organspendeskandal am Rechts der Isar Chefarzt äußert schweren Verdacht

Mehr Leberverpflanzungen als Hauptmotiv für die Manipulationen bei Organspenden? Diesen Verdacht hat nun ausgerechnet der ehemalige Leiter des Transplantationszentrums am Klinikum rechts der Isar genährt - und stößt damit auf harsche Kritik. Von Christina Berndt

Hungerstreik für Asyl "Juristisch schlichtweg nicht möglich"

Flüchtlinge hungern in München für ein Bleiberecht, der bayerische Innenminister spricht von Erpressung. Experten stimmen zu, dass sich das Asylrecht nicht erstreiken lässt. Doch so manche Details ließen sich trotzdem verbessern. Von Alex Rühle

Marieluise-Fleißer-Realschule "Einer reichen Stadt wie München unwürdig"

Keine Turnhalle, verschimmelte Toiletten und Unterricht im Werkraum, weil es an Klassenzimmern fehlt: Die Zustände an der Marieluise-Fleißer-Realschule in München sind katastrophal. Eine Generalsanierung stellt das städtische Bildungsreferat jedoch erst in zwei Jahren in Aussicht - frühestens. Von Tina Baier

Grünwalder Stadion Nagelprobe beim Derby

Wenn der FC Bayern II gegen den TSV 1860 II spielt, kommt es immer wieder zu Schlägereien zwischen verfeindeten Fans. Ausgerechnet mit der Partie wird am 21. Juli das sanierte Grünwalder Stadion wiedereröffnet. Dabei gibt es noch keine Erfahrungen mit dem neuen Sicherheitskonzept. Von Christoph Leischwitz

Flüchtlinge im Hungerstreik Bereit zum Äußersten

Passanten schimpfen über Ausländer, die sich aufführen. Krankenwagen versorgen kollabierende Flüchtlinge. Und die Politiker halten sich lautstark heraus. Der Hungerstreik von Asylbewerbern in München eskaliert - und eine Lösung scheint nicht in Sicht. Von Bernd Kastner

Verbraucherzentralen scheitern mit Klage Burger-Werbung ohne Zusatzstoffe

Emulgatoren, Farbstoffe, Anti-Klumpmittel: In den Cheeseburgern von Burger King findet sich ein Haufen künstlicher Zusätze. Doch die muss das Unternehmen in seiner Onlinewerbung nicht angeben. Das hat jetzt ein Münchner Gericht entschieden. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Hungerstreik in München 12 Flüchtlinge im Krankenhaus

Sie verweigern seit Tagen Essen und Trinken, nun sind mehrere Flüchtlinge in München zusammengebrochen. Dennoch wollen sie weiter protestieren. Bayerns Innenminister Herrmann kritisiert den Hungerstreik harsch - und spricht von "Erpressung".

Szene München Cocktail to go

Ein bisschen Berlin in München: Wer mit einer Bierflasche auf einer Parkbank sitzt, wird heute nicht mehr automatisch für einen Obdachlosen gehalten. Anders verhält es sich, wenn man mit einer Flasche Hochprozentigem herumstreunt. Doch nun gibt es Hoffnung - aus der Dose. Von Melanie Staudinger

Prozess wegen Vergewaltigung Albtraum im Aufzug

Ein 38-Jähriger vergewaltigt eine Frau in einem Bürogebäude in Neuhausen, einen Tag später sucht er sich ein weiteres Opfer, um seine Gewaltphantasien auszuleben. Vor Gericht erklärt der Angeklagte, Stimmen in seinem Kopf hätten ihn dazu aufgefordert. Von Christian Rost

Bilder
X-Games München Wenn Räder fliegen

Bilder "München hat den X-Faktor": Am Wochenende erlebt der Olympiapark die größte Sportveranstaltung seit den Spielen von 1972. Mehr als 200 Extremsportler treten bei den ersten X-Games in Deutschland an. Wir stellen Ihnen alle Disziplinen vor, darunter eine Weltpremiere. Von Thierry Backes

Flüchtlinge im Hungerstreik Heimatlos an der Isar

Sie verweigern Essen und Trinken mitten in München. Das überfordert nicht nur Sozialministerin Haderthauer. Dabei wollen die Flüchtlinge nur eines: als Menschen behandelt werden. Mehrere Flüchtlinge sind inzwischen im Krankenhaus. Von Bernd Kastner

X-Games in München Wuschelköpfe auf akkurat frisiertem Rasen

Golf klingt nicht gerade nach einem aufregenden Extremsport. Trotzdem treffen sich vor Beginn der X-Games in München die Actionsportler zu einem Golfturnier und zeigen, wie ähnlich sich 18 Loch und eine Halfpipe sind. Von Christian Helten

Essenstrends Burgerbegehren

Burger sind ungesund. Trotzdem wollen wir sie. Wenn Essenstrends immer auch Projektionen unserer Sehnsüchte sind, was hat es dann zu bedeuten, dass in München noch immer ständig neue Burgerläden eröffnen? Von Mercedes Lauenstein

Prozess um falsche Sex-Beichte Peinliches Foto im Netz

Facebook-Foto geklaut: Ein Frauenmagazin druckt das Bild einer Abiturientin ungeprüft neben einer falschen Sex-Beichte. Doch die hatte nie von ihren Bett-Erlebnissen erzählt. Das Magazin zahlt eine Entschädigung - dann stellt es den Artikel samt Foto online. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Stadtrat diskutiert über Reiters Reise Ude attackiert Medien und Staatsanwaltschaft

"Medienthema Dienstreise": OB-Kandidat Reiter und OB Ude weisen im Stadtrat Kritik an Reiters Reise zum Champions-League-Finale zurück. Erstmals lässt Ude aber die Bereitschaft erkennen, die städtischen Vorschriften für Dienstreisen zu verschärfen. Von Peter Fahrenholz

Flüchtlinge demonstrieren in München Haderthauer fordert Abbruch des Hungerstreiks

Sie verweigern das Essen und wollen damit auf ihre ausweglose Situation aufmerksam machen: Seit Samstag befinden sich Asylbewerber in München im Hungerstreik. Sozialministerin Haderthauer reagiert harsch auf den Protest.

Stadtrat diskutiert über Reiters Reise "Ich hab' mich absolut korrekt verhalten"

Der Münchner OB-Kandidat Reiter wird vom FC Bayern zum Champions-League-Finale eingeladen. Amtsinhaber Ude persönlich genehmigt die Reise. Nun müssen sich die beiden Sozialdemokraten im Stadtrat verteidigen - und wollen keine Fehler sehen.

Bilder
Fotograf Tibor Bozi im Muffatwerk Momentaufnahmen aus dem Musikbuisness

Bilder Freunde, Diven, Stinkstiefel: Tausende Musiker hat der Münchner Fotograf Tibor Bozi abgelichtet: Jetzt sind seine Porträts im Muffatwerk zu sehen.

Tibor Bozi fotografiert Musiker Diven, Freunde, Stinkstiefel

David Pirner, Alice Cooper, Goldie: Tausende Musiker hat der Münchner Fotograf Tibor Bozi abgelichtet. Jetzt sind seine Porträts im Muffatwerk zu sehen. Mit der SZ sprach er über die Freundschaft mit Rockstars und den größten Stinkstiefel, den er je fotografiert hat. Von Franz Kotteder

Frank Ocean in München Beschwörung des Nichtvollzuges

R'n'B ist gerade das aufregendste Genre der Popmusik - und Frank Ocean einer seiner wichtigsten Protagonisten. Bei seinem einzigen Deutschland-Konzert in München verweigert sich der junge Künstler der Ekstase. Und lässt doch keinen unbefriedigt zurück. Von Sebastian Gierke

London-Reise des OB-Kandidaten Regierung weist Ude-Äußerung zurück

Das bayerische Finanzministerium widerspricht einer Aussage von Oberbürgermeister Christian Ude. Dieser hatte die umstrittene Dienstreise seines potentiellen Nachfolgers Dieter Reiter verteidigt und dabei auch auf die Praxis des Freistaats verwiesen. Von Frank Müller

Flughafen München Zwischenfall in Terminal 2

Auf der Dachterrasse wird gefeiert, unten herrscht Alarmstimmung: Weil ein Passagier am Münchner Flughafen den falschen Weg eingeschlagen hat, musste der Flugbetrieb unterbrochen werden. Die Zehn-Jahres-Feier für das Terminal 2 hat das kaum gestört. Von Dominik Hutter

Mord an der Isar Polizei warnt vor möglichen weiteren Taten

Es besteht "erhebliche Gefahr für Leib und Leben anderer Personen und der Allgemeinheit": Fast vier Wochen nach dem Mord an der Isar stuft die Polizei den unbekannten Täter als hochgefährlich ein. In einem Ärzteblatt bitten die Ermittler um weitere Hinweise. Von Susi Wimmer

Flüchtlinge im Hungerstreik Menschen zweiter Klasse

Meinung 100 Flüchtlinge sind mitten in München im Hungerstreik. Wären sie Bürger dieses Landes, die Regierenden würden sich fürsorglich um sie kümmern, doch so fühlt sich keiner zuständig. Innen- und Sozialministerium zeigen mit dem Finger aufeinander. Das ist ignorant, das ist armselig, das ist bayerische Flüchtlingspolitik. Ein Kommentar von Bernd Kastner

Wohnungssuche in München "Es ist zum Verzweifeln"

München - Weltstadt mit Herz? Ein Hilfsverein verzweifelt daran, in der bayerischen Landeshauptstadt Wohnungen für ihre WGs mit trockenen Alkoholikern zu finden. Selbst Makler schwanken in ihren Ablehnungen zwischen Unverschämtheit und Unverfrorenheit. Doch wer kann helfen? Von Beate Wild

Immobilienportale Geschäft mit der Wohnungsnot

65 Quadratmeter für 500 Euro Kaltmiete, mitten im Münchner Gärtnerplatzviertel? Was klingt wie eine Traumwohnung, ist eine Masche von Betrügern. Sie locken mit bezahlbaren Angeboten und fordern von Interessenten vorab eine Kaution. Wer das Geld überweist, sieht es nie wieder. Von Franz Kotteder

Hungerstreik in München Flüchtlinge wollen auch Trinken einstellen

"Wir sind uns bewusst, dass wir unser Leben und unsere Gesundheit riskieren. Die Verantwortung dafür liegt bei den deutschen Behörden": Seit Samstag sind 100 Flüchtlinge mitten in München im Hungerstreik. Nun wollen sie den Druck auf die Politik erhöhen.

Jusos gehen mit CSU-Bus auf Tour Guerilla-Wahlkampf mit dem Mini-Bulli

Josef Schmid versteckte zu Ostern eine Miniatur seines Kandidaten-Bulli - und bat den Finder um ein Beweisfoto. Nun bekommt der OB-Kandidat der CSU mehr als das: Ausgerechnet die Jusos haben den Mini-Bulli gefunden. Jetzt ziehen sie damit in den Wahlkampf. Von Silke Lode

Fußballturnier der Obdachlosen "Als ich frei kam, hatte ich nichts"

Wer an Obdachlose denkt, denkt meistens an Männer. Doch auch Cora Kalch sitzt auf der Straße. Nach einer Haftstrafe verlor sie Job und Wohnung. Beim European Homeless Cup tritt sie mit einem Frauenteam an. Ein Gespräch über Obdachlosigkeit, Gefängnis und Fußball. Von Beate Wild

Flüchtlinge im Hungerstreik Im Regen stehen gelassen

Flüchtlingsdrama mitten in München: Seit Samstag protestieren etwa 100 Asylbewerber mit einem Hungerstreik gegen die aus ihrer Sicht unwürdige Unterbringung und Behandlung. Sie haben viel verloren, aber ihre Sprache nicht. Von Bernd Kastner

Spanner-Verdacht Disziplinarverfahren gegen Scheyerner Bürgermeister

Er hatte Frauen unter die Röcke fotografiert und wurde dabei erwischt: Gegen den Bürgermeister von Scheyern im Landkreis Pfaffenhofen ist jetzt ein Disziplinarverfahren eröffnet worden. Es ist nicht das erste Mal, dass der Mann sich mit Spannervorwürfen konfrontiert sieht.

Ude verteidigt Reiter Dienstreisen zum Nulltarif

Bei der Stadt München sind Dienstreisen auf Kosten privater Veranstalter offenbar Alltag. Oberbürgermeister Ude räumt ein, selbst schon mehrfach auf Kosten des FC Bayern unterwegs gewesen zu sein. Die London-Reise des Wirtschaftsreferenten Reiter sei allerdings ein "Grenzfall" gewesen. Von Dominik Hutter und Silke Lode

Demonstration am Rindermarkt Hungern für ein besseres Leben

Zu wenig Unterkünfte, zu schlechte Bedingungen: Die Situation für Asylbewerber im Großraum München spitzt sich zu. 95 Flüchtlinge wollen das nicht mehr hinnehmen und greifen mitten in der Stadt zu drastischen Maßnahmen.

Video
Frauen Football-WM in Finnland "Es den Amerikanern nicht zu leicht machen"

Video American Football ist harter Männersport? Von wegen, die deutsche Damen-Nationalmannschaft bereitet sich derzeit auf die WM in Finnland vor. Bei den Munich Cowboys Ladys sind gleich vier Spielerinnen im deutschen Kader dabei. Ob sie die haushohen Favoriten aus den USA ein wenig ärgern können? Ein Besuch auf dem Trainingsgelände. Von Nicole Werner

Restaurant La Taquería Milagros Maskierte Katzen winken zum Essen

Fastfood - aber frisch zubereitet und originell? Wie das geht, zeigt die Taquería Milagros. Doch der Mexikaner überzeugt nicht nur kulinarisch. Alleine wegen der skurrilen Einrichtung sollte man ihm einen Besuch abstatten. Von Benedikt Laubert

Bilder
Impressionen aus der Taquería Milagros Frisch und skurril

Bilder Tacos, Salat und Totenköpfe: Die Taquería Milagros am Isartor bietet frisch zubereitetes mexikanisches Essen in urbanem Ambiente. Ein Besuch in Bildern.

Fußballturnier der Obdachlosen Aufgeben ist keine Option

Keine Arbeit, keine Wohnung, kein Geld - und trotzdem verrückt nach Fußball: In München findet diese Woche der erste "European Homeless Cup" statt. Dabei treten 150 Spieler aus 13 Nationen gegeneinander an - die eines gemeinsam haben: Sie sind alle wohnungslos. Von Beate Wild

Wirtschaftsreferent Reiter beim CL-Finale Wenn einer eine Reise tut

Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Dieter Reiters All-inclusive-Trip zum Finale der Champions League nach London. Die Reise des Münchner Wirtschaftsreferenten und OB-Kandidaten wirft eine Menge Fragen auf - darunter jene, wie es überhaupt dazu kommen konnte. Von Dominik Hutter und Silke Lode

London-Reise des OB-Kandidaten Strenge Sitten und ihre Ausnahmen

Dieter Reiter unter Druck: Die Staatsanwaltschaft will prüfen, ob die Gratis-Reise des Oberbürgermeister-Kandidaten womöglich gar nicht genehmigungsfähig war. Unzeitgemäß erscheint die Einladung jedenfalls, denn in Wirtschaft und Politik ist oft genau geregelt, was erlaubt ist und was nicht. Von Klaus Ott