Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - April 2014

166 Meldungen aus dem Ressort München

Koalition im Münchner Rathaus Grünen-Basis will die CSU nicht

Ein rot-grün-schwarzes Dreierbündnis im Münchner Rathaus? Darauf haben die Grünen wenig Lust, stattdessen fordert Landtagsfraktionschefin Bause von der SPD "Mut zu einer Minderheitsregierung". Ein Streit innerhalb der Linken könnte die Lage womöglich ändern. Von Silke Lode und Melanie Staudinger

Stadt im Wandel So hat sich München unter Ude verändert

Fröttmaninger Arena, Petueltunnel, Isar: In den mehr als 20 Jahren von Christian Udes Amtszeit hat sich München sehr verändert. Der Wandel der Stadt in Bildern von damals und heute.

Stromschäden über Ostern Bahn sucht Ersatzteile für defekte Züge

Niemand weiß genau, was an Ostern mit 18 S-Bahnen in Tutzing passiert ist. Klar ist nur: An den Fahrzeugen gibt es immense Stromschäden. Das hat Folgen für Fahrgäste - bis Ende Juni. Und die Bahn muss bundesweit nach Ersatzteilen suchen. Von Marco Völklein

Streit um Klohäusl am Holzplatz Schrilles Örtchen

Aus dem Klohäusl am Holzplatz soll eigentlich eine Eisdiele werden. Dagegen regt sich nun wieder Protest. Diesmal geht es um drei Fenster - für Pächter Thomas Bartu geht es aber noch um einiges mehr. Von Sebastian Krass

Bilder
Münchens Oberbürgermeister Ude Anzapfmeister und Ferkelfreund

Bilder Christian Ude geht in den Ruhestand, Zeit für einen Rückblick. In mehr als 20 Jahren Amtszeit hat der Münchner OB nicht nur die Stadt regiert, sondern auch mit Pinselohrschwein Frau Nagel Freundschaft geschlossen - und einen Rekord auf der Wiesn aufgestellt. Von Eva Limmer

Vergabe der Oktoberfest-Zelte Wie beim ADAC

Meinung Warum gerade Siegfried Able? Das System zur Vergabe der Zelte auf dem Oktoberfest ist so willkürlich wie Ehrungen beim ADAC. Der neue Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter hätte verhindern müssen, dass das Rathaus in den Verdacht der Vetternwirtschaft kommt. Nun hat er ein Problem. Ein Kommentar von Stephan Handel

Oktoberfest Siegfried Able wird neuer Wiesnwirt

Siegfried Able übernimmt den Platz von Sepp Krätz auf der Wiesn. Bereits seit 1994 verdient er auf dem Oktoberfest mit. Besonders beliebt ist er bei den Kollegen aber nicht. Wer der neue Wiesnwirt ist - und was er plant. Von Thierry Backes, Anna Fischhaber, Stephan Handel und Silke Lode

Restaurant Konstantin&Friends Kulinarische Schatztruhe

Die griechische Küche hat mehr zu bieten als Souvlaki, Tsatsiki und Pommes. Das beweist das Konstantin&Friends im Schlachthofviertel. Hier erklären behandschuhte Hände, was auf dem Teller liegt - anderes ist dagegen etwas simpel gestrickt. Von Kurt Kuma

Bildungspolitik Überall in München fehlen Schulen

Sieben zusätzliche Gymnasien, fünf Realschulen und etwa 20 neue Grundschulen: Schulrat Schweppe muss das größte Bauprogramm seit 50 Jahren in Angriff nehmen - und räumt ein, dass in der Vergangenheit nicht immer alles perfekt gelaufen sei. Von Melanie Staudinger

Verhandlungen über Rathauskoalition Mehr Nähe als Distanz

Auf der Suche nach einer Mehrheit im Münchner Rathaus verhandeln SPD und Grüne nun mit der CSU. Die Unterschiede zwischen den Parteien sind durchaus überbrückbar - und nicht immer verläuft die Trennlinie zwischen Rot-Grün und Schwarz. Von Silke Lode

Kaufingerstraße Teure Einkaufsmeile

Für Händler ist es das teuerste Pflaster Deutschlands: In keiner anderen Stadt sind die Landenmieten so hoch wie in München.

Wertstoffhöfe in München Müll-Diebe seit zehn Jahren aktiv

Sie klauten Sperrmüll und Elektrogeräte: Fast ein Viertel der Belegschaft der Wertstoffhöfe soll beteiligt gewesen sein. Hinweise darauf hatte der Betreiber schon früh. Doch erst Ermittlungen im Rotlicht-Milieu und wegen Menschenhandels haben die Polizei auf die richtige Spur gebracht. Von Susi Wimmer

Bilder
Reiseführer über München "Echtes Nachtleben gibt es nur am Wochenende"

Bilder Was halten die Franzosen vom Münchner Nachtleben? Und wo ist der beste Friseur der Stadt zu finden? Wer in ausländischen Reiseführern liest, kann erstaunliche Erkenntnisse über München gewinnen. Ein Überblick.

Bilder
Flohmarkt Theresienwiese Ramsch, Raritäten und Resterampe

Bilder Lockenwickler, Omas Silberbesteck und Wildschweinzähne: Tausende Menschen sind am Samstag auf der Theresienwiese am Stöbern. Manche Stücke sind jedoch so kurios, dass sich die Frage nach dem passenden Besitzer stellt. Eine Partnersuche in Bildern. Von Eva Limmer

Polizeistatistik Nicht mehr ganz so sicher

Die Zahl der Straftaten ist leicht gestiegen, vor allem im Bereich der Wohnungseinbrüche. München bleibt dennoch die sicherste Großstadt in Deutschland. Von Florian Fuchs

Wegen NS-Vergangenheit Leonhard-Moll-Bogen wird umbenannt

Der Bauunternehmer Leonhard Moll war Profiteur des NS-Regimes. Jetzt muss die Politik einen neuen Namen finden für die Straße in Sendling-Westpark, die noch nach ihm benannt ist. Von Martin Mühlfenzl

Haidhausen Die Schule der Erzieher

Die Caritas-Fachakademie bezieht neues Quartier im Salesianum in Haidhausen: Mit dem repräsentativen Standort will sie mehr Menschen für den Erzieherberuf begeistern. Von Simon Schramm

Streit um Krätz-Nachfolge "Der kometenhafte Aufstieg macht einen schon stutzig"

Wer wird neuer Wirt auf dem Oktoberfest? Siegfried Able ist Favorit für die Nachfolge von Sepp Krätz. Bei den Wiesn-Wirten ist er umstritten. Nun löst die Personalie auch im Münchner Stadtrat Verwunderung aus. Von Stephan Handel und Peter Fahrenholz

Rechtsextreme Gruppen in München Neonazis gegen Neonazis

Zwei miteinander konkurrierende rechtsextreme Gruppierungen formieren sich gerade neu in München. Dabei geht es um Einflusssphären und persönliche Feindschaften. Auch ein Münchner Stadtrat mischt mit. Von Sebastian Krass

Ausgehen in der Frauenstraße In der Bar ohne Namen

Eine neue Bar in der Frauenstraße ist gut besucht. Und das obwohl sie nicht mal einen Namen hat. Auch bei der Einrichtung wird das Konzept, das keins sein will, durchgezogen. Von Philipp Crone

SPD-Fraktionschef im Münchner Stadtrat Reissl steht alleine da

Der Vorstoß von Alexander Reissl war gewagt: Der SPD-Fraktionschef hatte vorgeschlagen, den Grünen in einem Dreierbündnis mit der CSU einen Bürgermeisterposten zu verweigern. Doch damit stößt er auf Kritik - vor allem aus der eigenen Partei. Von Silke Lode

LMU-Präsident übt Selbstkritik Berufung Schavans war ein Fehler

"Der Plagiatsvorwurf hat bei vielen an der Universität den Kern des wissenschaftlichen Selbstverständnisses berührt": LMU-Präsident Huber übt nach der Berufung von Annette Schavan in den Hochschulrat Selbstkritik. Anfang April trat sie zurück. Von Sebastian Krass

Krätz-Nachfolge auf der Wiesn Harter Kampf ums Hippodrom

Kritiker wittern Mauscheleien im Fall Krätz. Bei der Wahl seines potenziellen Nachfolgers für das Hippodrom sei es nicht mit rechten Dingen zugegangen. Diese Vorwürfe weist OB Dieter Reiter jetzt zurück. Derweil zieht Krätz wieder vor Gericht. Von Peter Fahrenholz und Stephan Handel

Nachbarschaftsstreit um Bar Schlafen, wo andere feiern

Weil ihm die Bar zu laut war, drohte Marco Pichler, eine Bombe in die "Lola" zu werfen. Inzwischen legt er dort sogar als DJ auf. Ein Münchner Weg aus einem schwierigen Konflikt. Von Jakob Biazza

Bar Zephyr
Szene München Ende der Schaumschlacht

Je aufwendiger ein Cocktail gemixt ist, desto hipper? Von wegen. Jetzt wird auf die molekulare Mixhysterie verzichtet. Das ist für alle Beteiligten von Vorteil. Von Andreas Schubert

Burschenschafterball in München Künstlerhaus wehrt sich gegen Rechte

Münchner Burschenschaften laden für Samstag zum großen Ball im Künstlerhaus am Lenbachplatz - dort ist das Entsetzen über die potentiellen Gäste groß. Von Sebastian Krass

Hotel Königshof in München Ungewohnt und imposant

Meinung Moderne Architektur bleibt ein Reizthema in München - das jüngste Beispiel dafür ist der geplante Neubau des Hotels Königshof am Stachus. Ein paar optische Neuerungen würden der Stadt auch in anderen Bereichen gut tun. Ein Kommentar von Alfred Dürr

Koalition in München SPD setzt rot-grünes Bündnis aufs Spiel

Sabine Nallinger ging bisher fest davon aus, dass sie als Zweite Bürgermeisterin gesetzt ist. Doch das sieht der SPD-Fraktionschef anders. Er fordert die Stellvertreterposten für seine Partei und die CSU - heftiger Streit droht. Von Silke Lode

Öffentlicher Nahverkehr Neue Trambahnen bleiben im Depot

Die angekündigten Verbesserungen auf der Trambahnlinie 28 zwischen Scheidplatz und Sendlinger Tor lassen auf sich warten: Die MVG kann bis auf weiteres die Avenio-Züge nicht einsetzen. Ganz ähnlich sieht es bei den neuen U-Bahnen aus. Von Marco Völklein

Haftstrafe für Raser Verfolgungsjagd mit 18 Streifenwagen

Ein angetrunkener 24-Jähriger flüchtet mit einem geklauten Auto vor einer Polizeikontrolle - und liefert sich eine wilde Verfolgungsjagd mit 18 Streifenwagen und einem Hubschrauber quer durch München. Jetzt muss er ins Gefängnis. Von Christian Rost

Nachfolge auf der Wiesn Krätz geht, Able soll kommen

Sepp Krätz verliert seine Schanklizenz. Am Montag entscheidet der Stadtrat über seinen Nachfolger auf der Wiesn. Wenn es nach dem neuen Oberbürgermeister Dieter Reiter geht, dann heißt er Siegfried Able. Doch das sorgt für Unmut. Von Katja Riedel und Franz Kotteder

DNA-Abgleich Waffennarr ist nicht der Mörder von der Isar

Die Polizei hat eine Verbindung des toten Waffennarren aus dem Glockenbachviertel zum Isarmord geprüft. Der DNA-Abgleich ist jedoch negativ. Das Ergebnis ist erst jetzt da, weil die Polizei immer noch Speichelproben nimmt.

Nackerte in München Wie unangezogen!

"Ist es in Ordnung mitten in einer Großstadt nackt herumzulaufen?": Münchens neue FKK-Verordnung erregt britische und US-amerikanische Medien. Dabei sind in der Stadt immer weniger Anhänger der Freikörperkultur zu finden. Von Thomas Anlauf

Studieren mit Kind Physikum und Babybrei

Rund 2000 Studenten an der LMU sind Vater oder Mutter. Bei Dozenten stoßen sie nicht immer auf Verständnis. Dabei sei eine Ausbildung an der Uni kein schlechter Zeitpunkt für Nachwuchs, findet eine Studienberaterin. Von Sebastian Krass

Bilder
Alt-Oberbürgermeister von München Zehn Dinge, die Sie noch nicht über Ude wussten

Bilder Das Geheimnis des Schnauzers, warum er als Koch nicht geeignet ist - und mit wem er schon als Kind gerne kuschelte: Über Christian Ude, mehr als 20 Jahre Oberbürgermeister in München, gibt es noch einiges zu erfahren. Von Andrea Lindner

Münchner Stadtrat Bündnis aus FDP, Hut und Piraten vor dem Aus

Die Stadt München lehnt eine Fraktionsgemeinschaft aus FDP, Wählergruppe Hut und Piraten ab. Grund dafür ist nicht nur der fehlende gemeinsame Name. Nun könnte der Fall vor Gericht landen. Von Silke Lode

Neubau am Stachus Neunstöckiges Ausrufezeichen

Spektakuläre spanische Architektur: Eine extravagante Fassade wird den Neubau des Hotels Königshof am Stachus zieren. Aus dem Restaurant sollen Gäste zudem einen Panoramablick über die Stadt genießen können. Von Alfred Dürr

BR-Symphonieorchester Jansons konzentriert sich ganz auf München

Der weltweit begehrte Chefdirigent des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks gibt 2015 die Leitung des Concertgebouw Orchesters in Amsterdam auf. Jetzt hat Mariss Jansons mehr Zeit für München. Von Rita Argauer

Verlosung Karten für das Holi-Festival zu gewinnen

Farbexplosion zu Bollywood-Klängen: Das indische Farbfestival Holi kommt am 26. Juli auf das Messegelände in Riem. Wir verlosen Karten.

Leichenfund im Glockenbach Polizei prüft Spur zum Isarmord

Nach dem Tod eines Waffennarren im Glockenbachviertel prüft die Polizei einen Zusammenhang mit dem Isarmord vor einem Jahr. Der Vergleich der DNA-Proben sei aber Routine.

Privater Nachhilfeunterricht All-inclusive-Paket zum Abitur

Private Nachhilfeinstitute profitieren vom Leistungsdruck im Gymnasium. Manche Eltern geben sogar mehr als 1000 Euro die Woche aus. Doch nur wenige Kinder brauchen die Unterstützung wirklich. Von Melanie Staudinger

Wachstum und Wirtschaftskraft Die Region München in Zahlen

Welche Gemeinden sind besonders reich? Wo kommen viele Babys zur Welt? Und wer baut die meisten Wohnungen? München und die Region im Vergleich. Von Martin Hammer und Andreas Schubert

Weniger Fixierungen Humaneres Heimleben

Lange Zeit war es normal, gebrechliche oder demente Menschen in Pflegeeinrichtungen zu fixieren. Auch Psychopharmaka gehörten zum Heimalltag. Inzwischen geht man sensibler vor - mit Erfolg. Von Sven Loerzer

Bilder
Alltag im Jugendarrest Ein Blick hinter die Mauern

Bilder Bis zu vier Wochen müssen straffällige Jugendliche im Jugendarrest verbüßen. Ein Blick hinter die Mauern. Von Carolina Torres

Münchner Stadtrat AfD-Politiker hetzt gegen Muslime

Der neue AfD-Stadtrat Schmude gehörte bis März einem islamfeindlichen Verein an, dem "Freiheit"-Chef Stürzenberger vorsaß. Von der Organisation distanziert Schmude sich, von der Ideologie nicht. Von Sebastian Krass

Koalitionsverhandlungen in München Auf dem Weg zur Vernunft?

Meinung Bei der Mehrheitssuche nach der Kommunalwahl hat die Münchner SPD nicht immer klug gehandelt. Die Partei hat vor allem die CSU vergrätzt - und muss sie nun aus der Schmollecke holen. Denn eines ist klar: Die Christsozialen werden gebraucht. Ein Kommentar von Peter Fahrenholz

Bilder
Impressionen aus München Swing in den Frühling

Bilder Wenn die Sonne scheint, zieht es die Münchner nach draußen. Die einen demonstrieren für den Frieden, die anderen tanzen im Hofgarten. Und die Tauben freuen sich über frisches Wasser in der Innenstadt. Impressionen aus München

Osterbotschaft Kardinal Marx wendet sich gegen Sterbehilfe

Kardinal Marx hat sich in seiner Osterbotschaft gegen die aktive Sterbehilfe gewandt. Er kritisierte sie als Ausdruck "eines merkwürdigen, letztlich lebensfremden Individualismus". Stattdessen forderte Marx einen Ausbau der Hospiz- und Palliativbegleitung.

Trendforscherin zu Ostern Kurze Fluchten, lange Ohren

Plastikeier und Deko-Hasen überall: Entwickelt sich Ostern zu einer Fortsetzung des weihnachtlichen Konsumrausches? Eine Trendforscherin erklärt das boomende Geschäft mit der Auferstehung. Von Anne Goebel

Jugendarrest Stadelheim "Mich sehen die hier nicht mehr so schnell wieder"

Schule schwänzen, Diebstahl, Körperverletzung: 60 Jungen und Mädchen sitzen im Jugendarrest Stadelheim. Hier sollen sie zur Selbstbesinnung gezwungen werden. Doch mehr als die Hälfte wird danach wieder straffällig. Ein Besuch hinter den Mauern. Von Carolina Torres