Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - Juli 2014

221 Meldungen aus dem Ressort München

Hebamme unter Mordverdacht Klinikum Großhadern verteidigt sich

Es habe keine Anhaltspunkte gegeben, die eine Kündigung rechtfertigten: Das Klinikum Großhadern weist den Vorwurf zurück, die Warnung vor der wegen Mordversuchs festgenommenen Hebamme zu leicht genommen zu haben. Von Florian Fuchs und Stephan Handel

Oktoberfest 2014 Wiesn-Tisch last minute

Alle wollen ins Bierzelt: Wer jetzt noch keine Reservierung fürs Oktoberfest hat, für den dürfte es aber schwierig werden. Doch man muss nicht auf dubiose Agenturen zurückgreifen, die bis zu 5000 Euro für verlangen - es gibt auch seriöse Alternativen.

Prozess gegen Nachtclub-Betreiber Gericht sieht keine Diskriminierung

Ausländerbeirat Hamado Dipama wurde von mehreren Türstehern abgewiesen. Wegen seiner Hautfarbe, sagt er und verklagt sechs Münchner Nachtclubs. Nun hat er einen Prozess verloren. Aufgeben will er deshalb nicht.

Sommerbaustellen Bauzeit ist Stauzeit

Sommerferien bedeuten für Münchner Autofahrer viel Stau. Baureferat und Stadtwerke nutzen die Zeit für Umbau- und Sanierungsmaßnahmen. Wo wochenlange Behinderungen zu erwarten sind. Von Marco Völklein

Haus der Kunst Schlachtschiff mit Schlagseite

Einst war man war stolz, einen Museumsleiter wie Okwui Enwezor in die Stadt mit dem Provinz- und Gemütlichkeitsstigma geholt zu haben, stolz auf die eigene Weltoffenheit. Nun steckt das Münchner Haus der Kunst in der Krise - und der Enthusiasmus ist merklich abgekühlt. Von Jörg Häntzschel

Münchner Innenstadt Polizei will gegen Bettlerbanden vorgehen

Im Frühsommer waren es 40, inzwischen sind es 100: Bettler, die eigens zum Geldsammeln in die Innenstadt von München kommen. Oft werden sie von Hintermännern zu ihrem Job gezwungen. Polizei und Ordnungsamt wollen nun einschreiten. Von Dominik Hutter

Oktoberfest 2014 Was auf der Wiesn neu ist

Ein neues Festzelt, Science-Fiction statt Gruselkabinett und Südseezauber: Auf dem Oktoberfest 2014 gibt es wieder allerlei Neuheiten - allerdings sind die nicht so wild wie sonst. Von Franz Kotteder

Hebamme unter Verdacht Münchner Klinikum war gewarnt

Die Frau könne "zur Gefahr für Patientinnen werden": In einem Brief an das Münchner Klinikum Großhadern warnte der frühere Arbeitgeber vor der Hebamme, gegen die nun wegen mehrfachen versuchten Mordes ermittelt wird. Von Florian Fuchs

Streit um Sportwagen Geplatzter Traum

Der wertvolle Rennwagen begeisterte schon Elvis Presley: Vor dem Landgericht München versucht ein Restaurator einen BMW 507 einzuklagen. Ein Zeuge hat aber Erinnerungslücken. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Lebensborn-Heim Aufgewachsen mit Lügengeschichten

Gisela Heidenreich kam in einem Lebensborn-Heim zur Welt. Lange wusste sie gar nicht, was das bedeutet. Kurz vor dem Abitur fiel ihr ein Brief ihrer Mutter in die Hände. Heute glaubt die Schriftstellerin, dass sie nie alles über ihre Vergangenheit erfahren wird. Von Isabel Meixner

Cannabis-Anbau rund um München Kraut und Blüten

Gärtnern in der Illegalität: Cannabis-Züchter berichten von Umtopf-Aktionen in fahrenden Autos, vom Schichtbetrieb im Unterholz und von Eltern, die beim Gießen helfen. Die Münchner Polizei ist immer hinter ihnen her - auch im Netz. Von Christian Schweppe

Städtische Referate Schlampige Buchführung bei der Stadt

Bei den städtischen Referaten wird in Sachen Finanzen offenbar nachlässig gearbeitet: Von 147 ausgewählten Rechnungen wurden nur 21 korrekt und fristgerecht bezahlt. Teilweise ging es um Buchungen im Millionenbereich. Von Dominik Hutter

Längere Sommerferien Bayerns Schüler im Glück

Sieben Wochen Ferien: Diesmal haben Kinder vier Tage länger frei, bis das neue Schuljahr in Bayern beginnt. Grund dafür ist die Abstimmung mit nördlichen Bundesländern. Was die Schüler freut, stellt manche Eltern aber vor Probleme. Von Tina Baier

Bilder
Zeugnisse der Prominenten "Die Vier ist die Zwei des kleinen Mannes"

Bilder Glatte Einser und Ehrenrunden: Prominente Münchner erinnern sich an jenen bangen Moment am Ende des Schuljahres, wenn der Lehrer die Zeugnisse verteilte. Und dabei gab es auch bei Politikern und Kabarettisten so manche Überraschung. Von Melanie Staudinger, Philipp Crone und Sebastian Krass

Verdacht gegen Hebamme in München Spurensuche im Krankenhaus

Warum wurde Müttern beim Kaiserschnitt in Großhadern Heparin verabreicht? Die beschuldigte Hebamme schweigt. Das Klinikum wehrt sich gegen Vorwürfe. Klar ist nur: Der Druck auf die Geburtshelfer ist in München immens. Von Florian Fuchs und Jakob Wetzel

Ermittlungen gegen Hebamme Mysteriöse Mordversuche

Eine Hebamme soll versucht haben, werdende Mütter in einem Münchner Klinikum zu töten. Schon ein früherer Arbeitgeber der Frau in Bad Soden soll Hinweise auf Medikamentenmissbrauch gehabt - und in München Bescheid gegeben haben. Von Katja Riedel

Streit um Freischankfläche Eine Frage der Gleichbehandlung

20 Meter Entfernung zu seinem Lokal seien zu weit: Die Stadt München erlaubt einem Wirt in der Sendlinger Straße keine Freischankfläche. Nun hat er geklagt. Der Zoff könnte zu einem Grundsatzstreit werden. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Zehn Verletzte in Obermenzing Feuer in der Schulküche

Die Brandursache ist noch unklar: Die Realschule in der Grandlstraße in Obermenzing ist am Vormittag wegen eines Feuers evakuiert worden. Vier Lehrer und sechs Schüler verletzten sich leicht. Von Florian Fuchs

Oktoberfest 2014 Da muss man auf die Wiesn!

Auf dem Münchner Oktoberfest wird nicht nur Bier getrunken und Achterbahn gefahren. Es gibt während der Wiesn auch einige spezielle Termine - ob für Jagd-Fans, für die schwul-lesbische Community oder für Familien. Wann es sich besonders lohnt, auf die Wiesn zu gehen.

Wirtshaus am Bavariapark Gröstl und Baked Beans

Wer Abwechslung zum Einerlei der Schnitzelbratenhaxenparade sucht, wird hier angenehm überrascht: Das Wirtshaus am Bavariapark passt gut ins Westend. Und wie das Viertel verändert es sich nur langsam. Von Helene Töttchen

Verkehrsplanung in München "Am Ende hat man es mit Menschen zu tun"

Fußgänger blockieren Radwege, Radler behindern Autofahrer, und dann steht die Ampel immer an der falschen Stelle: Verkehrsplaner Harald Spath über seinen schwierigen Job. Von Karoline Meta Beisel

Experiment zu Freischankflächen Beschwerden gibt es kaum

Wer mag, darf: Münchner Gastronomen dürfen bis Ende August probeweise am Wochenende bis Mitternacht öffnen. Bislang ist das Feedback positiv. Doch manche Wirte machen bei dem Experiment erst gar nicht mit. Von Thomas Anlauf

Max-Planck-Gymnasium Rechnen nach Art des Ministeriums

Am Pasinger Max-Planck-Gymnasium werden 127 Lehrerwochenstunden gestrichen. Das entspricht fünf Stellen. Die Eltern können das nicht verstehen, denn die Zahl der Schüler bleibt im kommenden Jahr fast gleich. Von Melanie Staudinger

Mord an 91-Jähriger Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Im Mordfall an einer 91-Jährigen aus der Au hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Nähere Angaben zu möglichen Motiven machen die Beamten nicht. Nur so viel: Er soll in einen anderen Fall verwickelt sein.

Münchner SPD "Provinziell klein und grandios mondial in einem"

Die Genossen in München suchen einen Weg zurück auf die Erfolgsspur. Doch verkörpert die SPD noch das Lebensgefühl der Stadt? Und was müsste sie tun, um wieder erfolgreicher zu sein? Die SZ hat prominente Ratschläge eingeholt. Von Thomas Anlauf, Peter Fahrenholz und Susanne Hermanski

Krise nach Parteitag Münchner SPD sucht neuen Chef

Vier Monate nach der Kommunalwahl steht die Münchner SPD ohne Vorstand da. Nach dem überraschenden Rücktritt von Hans-Ulrich Pfaffmann kursieren bereits Namen, doch bisher hat sich noch kein Kandidat aus der Deckung gewagt. Von Dominik Hutter

Schwimmen in der Isar Pack das Badeverbot ein

Baden in der Isar? Nicht ganz ungefährlich. Trotzdem will der Stadtrat den Fluss für Schwimmer, Kanuten und Surfer bald freigeben. Vorher muss aber noch geklärt werden, wer haftet, wenn doch einmal etwas passiert. Von Thomas Anlauf

Proteste gegen Gaza-Krieg Hunderte demonstrieren friedlich in München

Trotz eines hohen Polizeiaufgebots und Warnungen des US-Generalkonsulats sind knapp tausend Menschen in München gegen den Gaza-Krieg auf die Straße gegangen. Nur zu Beginn der Veranstaltung kam es zu Unruhe unter den Demonstranten. Von Thomas Anlauf

Mordversuche im Kreißsaal Hebamme stand schon einmal unter Verdacht

Eine Münchner Hebamme soll versucht haben, werdende Mütter im Kreißsaal umzubringen. Nun wurde bekannt, dass die Frau bereits in einer anderen Klinik auffiel. Ihr früherer Arbeitgeber soll das Klinikum Großhadern sogar gewarnt haben.

Demonstration in München Hassparolen bei der Friedensdemo

Palästinenser protestieren am Samstag auch in München erneut gegen den Krieg in Gaza. Mögliche judenfeindliche Tiraden bereiten der Israelitischen Kultusgemeinde Sorgen. Von Simon Schramm, Susi Wimmer und Jakob Wetzel

Video
"Mini-München" im Zenith Kinder an die Macht

Video Der Bürgermeister ist zehn Jahre alt, der Taxifahrer zwölf und der Botschafter sieben. Bei Mini-München können von Montag an täglich 2000 Kinder im Zenith verschiedene Berufe ausprobieren und selber "Stadt" spielen. Ein Besuch während den Aufbauarbeiten. Von Philipp Crone

Ehrung in Rekordzeit Nummer neun

Der Ältestenrat des Münchner Stadtrats will Ex-OB Christian Ude zum Ehrenbürger machen. Damit genösse er das Privileg, einen speziellen Raum im Turm des Alten Rathauses nutzen zu dürfen, der nur für Ehrenbürger und ihre Gäste reserviert ist. Von Dominik Hutter

Nachruf auf Gisela Jonas Mit Charme und Chansons

Mit rauchiger Stimme und leicht schlüpfrigen Liedtexten zog sie Berühmtheiten wie den Kosmonauten Jurij Gagarin oder Leonard Bernstein an. In den Fünfzigerjahren war die "Schwabinger Gisela" in die Occamstraße eine echte Institution. Nun ist die schillernde Wirtin Gisela Jonas gestorben. Von Franz Kotteder

Verhaftete Hebamme Mordermittler rätseln über Motiv

Nach der Verhaftung einer Hebamme wegen vierfachen versuchten Mordes im Kreißsaal befragt die Polizei weiter Zeugen und hat nun auch ein medizinisches Gutachten in Auftrag gegeben. Beim Klinikum Großhadern melden sich zahlreiche besorgte Frauen. Von Stefan Handel und Susi Wimmer

Bar The Flushing Meadows Heimische Drinks mit Aussicht

Der Mix aus bayerisch und international ist im "The Flushing Meadows" Programm. In der neuen Rooftop-Bar in der Fraunhoferstraße mischen die Barkeeper mit Enzianlikör und Münchner Wodka. Und nicht nur die Drinks überzeugen. Von Florian Fuchs

Prozess in München 13 Jahre Haft für Raubmordversuch

Sie hatte es auf ihren Schmuck abgesehen: Weil sie ihre Ex-Chefin in deren Wohnung überfallen und mit Hammerschlägen lebensgefährlich verletzt hat, muss eine Putzfrau jetzt ins Gefängnis. Die Frau war schon vor dem Überfall straffällig geworden.

Dachterrassen in der Stadt Unten die glänzende Stadt

Von oben sieht die Welt immer gut aus. Deshalb sind Dachterrassen urbane Sehnsuchtsorte. Der Himmel ist groß und die Vernunft fern. Ein Rundgang über die Dächer Münchens. Von Mercedes Lauenstein

Ehrliche Praktikumsberichte "Die meiste Zeit kann ich mich ausruhen oder Tennis spielen"

An bayerischen Schulen ist momentan Praktikumszeit. Drei Schüler erzählen, was sie dabei lernen - oder warum sie sich gar nicht erst ein Praktikum gesucht haben. Von Leon Czalaun

Dreharbeiten zu "München 7" Ude gibt den Ude

Münchens ehemaliger Oberbürgermeister spielt in einer neuen Folge der Polizeiserie "München 7" mit, natürlich in seiner Paraderolle als OB. Nicht nur Regisseur Franz Xaver Bogner bescheinigt Christian Ude schauspielerisches Talent. Von Thomas Anlauf

Moschee-Projekt in München Schmid will Idriz unterstützen

"Diese 100.000 Muslime gehören heute ganz elementar zu München": Der Zweite Bürgermeister Josef Schmid hat beim Ramadan-Empfang seine Unterstützung für Imam Benjamin Idriz und sein Moschee-Projekt in der Dachauer Straße bekräftigt. Die Finanzierung ist bisher jedoch ungeklärt. Von Bernd Kastner

Wohnquartier in der Prinz-Eugen-Kaserne Wenn nur noch der Panzer stört

Soldaten gehen, Wohnungen sollen kommen: Die Bebauungspläne für die ehemalige Prinz-Eugen-Kaserne gelten als vorbildlich. Doch nun wollen sich Anwohner gegen das ökologische Wohnprojekt wehren. Von Alfred Dürr

Mordversuche im Kreißsaal "Alles getan, was in unserer Macht stand"

Die beschuldigte Hebamme galt als äußerst engagiert: Nach den Mordversuchen im Klinikum Großhadern zeigen sich die Verantwortlichen geschockt. Das Krankenhaus hat nun eine Hotline für Patientinnen eingerichtet. Von Susi Wimmer und Florian Fuchs

Öffentlicher Nahverkehr S-Bahn gehen die Züge aus

Immer wieder fallen bei der S-Bahn in München Züge aus. Der Zehn-Minuten-Takt ist oft nur Makulatur. Denn der Bahn fehlt es an fahrtüchtigen Zügen. Von Christian Krügel

Hebamme in München verhaftet Versuchter Mord bei der Geburt

Vier Mütter und ihre Neugeborenen kämpften um ihr Leben: Eine Hebamme soll im Münchner Klinikum Großhadern vier Frauen im Kreißsaal ein blutverdünnendes Medikament in hoher Dosis verabreicht haben. Nun ermittelt die Mordkommission.

Polizist auf Abwegen Geldwäsche als Nebenjob

Ein verschuldeter Polizist stellt Betrügern sein Konto zur Verfügung, wird verurteilt und zunächst aus dem Dienst entfernt. Doch der Verwaltungsgerichtshof entscheidet, dass eine Degradierung ausreicht. Von Andreas Salch

Dieter Reiters 100-Tage-Programm Mehr Geld für schönere Schulen

Marode Schultoiletten, leerstehende Wohnungen und das Ausbildungsticket: Das sind Defizite, die Dieter Reiter mit seinem 100-Tage-Programm angehen will. Nun hat Münchens neuer OB eine erste Bilanz gezogen. Von Dominik Hutter

Schrannenhalle am Viktualienmarkt Marktleute wehren sich gegen Edeka

Ein Supermarkt soll die Schrannenhalle retten. Doch die Händler vom Viktualienmarkt sehen in dem geplanten Edeka eine massive Konkurrenz. Stattdessen haben sie eine andere Idee. Von Thomas Anlauf, Peter Fahrenholz und Dominik Hutter

Au Mord an 91-Jähriger

Erst eine Obduktion verschafft Klarheit: Die 91-jährige Frau, die in der Au tot in ihrer Wohnung gefunden wurde, ist ermordet worden. Ein Motiv ist bislang nicht zu erkennen. Die Mordkommission ermittelt.

Radfahrer in München Neben der Spur

Fahrradclub gegen Autoclub: Der ADFC wünscht sich, dass Radler auf Hauptverkehrsadern öfter die Straße nutzen dürfen, doch der ADAC warnt vor künstlichen Staus. Das Planungsreferat muss jeden Fall einzeln prüfen. Von Melanie Staudinger

Schöne Helme für Radfahrer Warten auf den Plastik-Schick

Schön sind sie nicht, sie ruinieren den Look und die Frisur - doch Fahrradhelme retten Leben. Damit sich mehr Radfahrer für einen Helm entscheiden, wollen Münchner Designer dem Plastik-Deckel ein schickes Aussehen verpassen. Von Anne Goebel