Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - 2014

2547 Meldungen aus dem Ressort München

Stichwahl SPD stellt Bürgermeister in Planegg

Planeggs neuer Erster Bürgermeister heißt Heinrich Hofmann. Der SPD-Kandidat setzte sich bei der Stichwahl gegen Hermann Nafziger von der CSU durch. Das Ergebnis fiel denkbar knapp aus. Von Rainer Rutz, Planegg

Schwerer Unfall Betrunkene laufen vor Straßenbahn

Zwei junge Fußgänger sind in der Nacht zum Sonntag in München von einer Tram erfasst und schwer verletzt worden. Sie hatten davor in einer Disco gefeiert.

Eataly in der Schranne Köder für die Kunden

Meeräschenrogen aus Sardinien, geräucherter Pferdeschinken aus dem Veneto: Die Eataly-Filiale in Rom ist einer der größten und spektakulärsten Supermärkte der Welt. Was Münchner von dem neuen Mieter in der Schranne erwarten dürfen. Von Andreas Schubert, Rom

Einzug von Eataly Katerstimmung in der Schranne

"Eataly ist ein Riese, der wird allen schaden": Rund um den Viktualienmarkt sind Händler skeptisch bis verärgert, weil eine italienische Feinkostkette in die Schrannenhalle zieht. Eataly will rechtzeitig zur Wiesn eröffnen. Von Franz Kotteder

Beleuchtung in München Das große Geglitzer

Winter in Großstädten sind kaum noch dunkel: Überall funkelt und glitzert es. Einige Städte entwerfen eigens Lichtkonzepte. Und München? Überlässt das Bestrahlen von über 100 Bauwerken meist Privatinitiativen. Von Viktoria Großmann

SZ-Adventskalender Selbst zum Sterben zu wenig

Sonja N. und Sebastian W. haben ihr Leben lang gearbeitet, jetzt sind sie alt, gebrechlich und mittellos. Sonja N., 84, hat nicht einmal genug Geld, um die Bestattungskosten für ihren Sohn zu bezahlen. Von Monika Maier-Albang

Schwarz-Rot im Rathaus Sticheln mit System

Seit acht Monaten regieren SPD und CSU in München gemeinsam. Einiges haben die einstigen Gegner bereits auf den Weg gebracht. Doch manchmal knirscht es gehörig - vielleicht sogar gewollt. Von Dominik Hutter

Beleuchtung in München Wo es glitzert und funkelt

Bilder Winter in München sind kaum noch dunkel: Besonders zur Weihnachtszeit werden viele Bauten angestrahlt.

Umgang mit Flüchtlingen OB Reiter will verbesserte Asylpolitik

Münchens OB Reiter hat sich bei einem Treffen mit Flüchtlingen im Rathaus für eine bessere Asylpolitik stark gemacht. Die Sprecher der Hungerstreikenden sind mit dem Ergebnis des Runden Tischs dennoch nicht zufrieden. Von Bernd Kastner

Kundgebungen in München Pegida-Ableger sagt Demo ab

Eine geplante Pegida-Demo in München ist abgesagt worden. Dennoch formiert sich breiter Protest gegen die islamfeindliche Bewegung - 6000 Menschen wollen am Montag auf die Straße gehen. Von Andreas Glas, Dominik Hutter und Martin Bernstein

Nach Drogenexzess Tod im Einkaufswagen

Ein Mann trinkt auf einer Drogenparty reines Liquid Ecstasy und verliert das Bewusstsein. Zwei Bekannte schaffen ihn aus einer Münchner Wohnung und lassen ihn draußen allein. Ein tödlicher Fehler. Von Christian Rost

SZ-Adventskalender Wenn das Geld trotz Vollzeitjob nicht reicht

Die Familie von Khaled A. lebt seit vielen Jahren in Deutschland, sie ist gut integriert. Doch seit die Syrer ihren Verwandten in türkischen Flüchtlingslagern zur Hilfe kamen, sind sie nun selbst in Not. Von Inga Rahmsdorf

Königsplatz NS-Dokuzentrum legt Sockel von Nazi-Tempel frei

Es soll ein wortloser Kommentar zum zwiespältigen Umgang mit der NS-Zeit in München sein: Der Sockel eines Nazi-Tempels am Königsplatz ist von seinem Grünbewuchs befreit worden - erstmals seit Jahrzehnten. Von Martin Bernstein

Jugendliche Asylbewerber Auf der Flucht gealtert

Wie alt ist ein Flüchtling? Das Jugendamt muss die Frage beantworten, wenn der Asylsuchende keinen Pass hat - und wer unter 18 ist, bekommt mehr Hilfe. Doch das Procedere zur Altersbestimmung stößt zunehmend auf Kritik. Von Bernd Kastner

Recycling in München Welch schöner Müll

Die städtische Abfallwirtschaftsbetrieb will die Recyclingquoten im kommenden Jahr deutlich erhöhen - auch, um den Hehlerei-Skandal vergessen zu machen. Bald soll auch das darin verwickelte Gebrauchtwarenhaus "Halle 2" wiedereröffnen. Von Andreas Glas

Streit unter Konzertveranstaltern Warum München-Ticket vor Gericht steht

Die städtische Firma München-Ticket hat in einer Werbesendung für einen privaten Konzertverstalter geworben. Ist das eine unzulässige Bevorzugung? Ja, finden andere Veranstalter und klagen. Sie fordern ein Verbot - obwohl ihnen das am Ende selbst schaden könnte. Von Dominik Hutter

Viktualienmarkt Die Schrannenhalle wird italienisch

Im Frühjahr soll alles anders werden - dann zieht die Feinkostkette Eataly in die Schrannenhalle. Mit einer Mischung aus Lebensmitteln, Gastronomie und Koch-Events belegt sie die ganze Halle. Allen bisherigen Mietern wird dafür gekündigt. Von Peter Fahrenholz und Franz Kotteder

Rätselhafte Demonstrationen in München Pegida und die Trittbrettfahrer

Erstmals sind in München Demonstrationen unter dem Namen Pegida angemeldet. Seltsam ist: Sie sollen am selben Tag stattfinden. Und die Pegida-Zentrale in Dresden hat damit angeblich nichts zu tun. Klar ist, dass zeitgleich eine große Gegendemo stattfinden soll. Von Bernd Kastner

Früherer Bayern-Profi Breno ist zurück in Brasilien

Der frühere Bayern-Profi Breno ist nach knapp zweieinhalb Jahren aus der Haft entlassen worden - und gleich in die Heimat geflogen. Nun plant er seine Zukunft.

Unfall in Thalkirchen Frau stürzt tödlich in Kletterhalle

In einer Kletterhalle in München ist eine Frau tödlich verunglückt. Die 45-Jährige war eine erfahrene Kletterin. Sie stürzte beim Abseilen 13 Meter in die Tiefe.

Kleiderspenden für Flüchtlinge Die Lager sind voll

"Wir haben so viel Material, dass alle Flüchtlinge locker bis Weihnachten versorgt werden können": Im Lager der Inneren Mission in München ist kein Platz mehr für neue Kleiderspenden. Helfen können Sie trotzdem weiter.

Szene München Wofür Hotels wirklich da sind

Wilde Party oder Schlägerei? Dass in Münchner Hotels nicht nur übernachtet wird, kann man sich denken. Was aber treiben die Gäste in den Zimmern? Von Florian Fuchs

Wohnprojekt in München Flüchtlinge und Studenten unter einem Dach

Schluss mit der Isolation: In einem neuen Wohnprojekt will die Hilfsorganisation Condrobs junge Flüchtlinge und Studenten zusammenbringen. Das Haus soll ein Ort der Integration sein - und gleichzeitig ein hippes Studentenwohnheim. Von Martin Bernstein

Flüchtlingsprojekt Koalition unterstützt "Bellevue di Monaco"

Ein von Flüchtlingen mit betriebenes Café, Räume für Bildung und Beratung - und Wohnraum: Das Wohn- und Kulturprojekt "Bellevue di Monaco" an der Müllerstraße 2 bis 6 soll verwirklicht werden. Bereits im Januar soll ein entsprechender Grundsatzbeschluss im Stadtrat gefällt werden. Von Bernd Kastner

Kundgebung in München Tausende wollen gegen Pegida demonstrieren

Bislang haben sich Pegida-Anhänger in München zurückgehalten, ab Januar könnte sich das ändern. So lange will das Bündnis "Bellevue di Monaco" nicht warten und ruft für Montag zur Kundgebung auf - "gegen Pegida, Rassismus und Hetze".

Modeschule Esmod Am Ende des Laufstegs

Liegt es an den Abschlüssen? An der Münchner Dependance der bekannten Modeschule Esmod sinkt die Zahl der Auszubildenden, es gibt keinen neuen Jahrgang. Doch die Schulleitung schweigt - und Spekulationen gibt es eine ganze Menge. Von Franziska Gerlach

Übergang am Arnulfpark Stadt genehmigt Radlsteg

240 Meter lang, 17,7 Millionen teuer und aus Stahl: Der Münchner Stadtrat hat den Bau eines Fußgänger- und Radfahrerstegs zwischen Arnulfpark und Landsberger Straße genehmigt - auch ohne barrierefreien Zugang zur S-Bahn. Von Andreas Glas

Weltcup an Neujahr Skirennen am Olympiaberg fällt aus

Sogar für Kunstschnee ist es zu warm: Zum dritten Mal in fünf Jahren ist das Neujahrsrennen der Skifahrer am Münchner Olympiaberg abgesagt worden. Aufgeben wollen die Veranstalter aber nicht, der Vertrag für den Weltcup-Parallelslalom soll verlängert werden.

Fußball-Arena in Fröttmaning Neue Nummer zwei in Deutschland

Per Shuttlebus zum FC Bayern: Der Verein will Fans auf eigene Kosten nach Fröttmaning bringen und so den Weg freimachen für eine Erweiterung seiner Arena auf 75 000 Plätze. Damit dürfte sie bald zum zweitgrößten Stadion in Deutschland werden. Von Stefan Mühleisen

Münchner Stadtrat Volkstheater soll auf das Viehhof-Gelände ziehen

Der Münchner Stadtrat hat sich für einen Umzug des Volkstheaters auf das Viehhof-Areal an der Tumblingerstraße ausgesprochen. Die Großmarkthalle steht damit nicht mehr zur Debatte - obwohl die SPD-Fraktion ursprünglich eine sofortige Festlegung auf einen Standort verhindern wollte. Von Dominik Hutter

Donnersbergerbrücke 48-Jähriger von S-Bahn erdrückt

Ein betrunkener Mann ist in München von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Er befand sich aus ungeklärter Ursache auf den Gleisen und machte den Zugführer durch Winken auf sich aufmerksam. Trotz Notbremsung kam die S-Bahn nicht mehr rechtzeitig zum Stehen.

Prozess in München Grippe-Impfung mit fatalen Folgen

Hat eine Grippe-Impfung ihren neunjährigen Sohn erst gelähmt und schließlich getötet? Diese Frage wird ein Münchner Elternpaar wohl für immer quälen. Sie haben die Kinderärztin verklagt. Ein Experte sieht die Todesursache aber woanders. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Flughafen München Mutmaßlicher Dschihadist aus Sachsen gefasst

Am Münchner Flughafen wurde ein mutmaßlicher Dschihadist festgenommen. Nach Angaben des sächsischen Landeskriminalamts steht der Mann im Verdacht, an Vorbereitungen staatsgefährdender Gewalttaten im Ausland beteiligt gewesen zu sein.

Beschluss im Stadtrat Neue Sporthalle im Olympiapark

Platz für 10.000 Zuschauer, zwei Profi-Sportmannschaften und Münchner Bürger: Im Olympiapark soll eine neue Eis- und Basketballhalle entstehen. Wer das zahlt? Ein österreichischer Getränkehersteller hat sich schon als Investor angeboten. Von Dominik Hutter

Galeria Kaufhof am Marienplatz Kaputter Klotz mit Kultstatus

Bis Freitagnachmittag dürfte die komplette Fassade des Kaufhofs am Marienplatz eingerüstet sein. Ein optischer Verlust? Für viele Münchner bleibt das Gebäude ein brutaler Eingriff in das Stadtbild. Von Alfred Dürr

To-do-Liste für München Sei kein Tourist!

Unsere Autorin zieht nach Berlin - und merkt plötzlich, dass sie viel Münchnerisches noch nie getan hat. Deswegen muss sie vor dem Umzug noch schnell ein paar Dinge abarbeiten. Von Charlotte Haunhorst

Wohnen im Großraum München "Es ist genug Platz für alle da"

Freie Wohnungen in München sind rar - und die Einwohnerzahl steigt. Eigentlich kein Problem, sagen Experten vom Regionalen Planungsverband, für 440 000 Menschen sei noch Platz. Knapp werden könnte es aus einem anderen Grund.

Rassismus-Prozess Münchner Club muss Schmerzensgeld zahlen

Hamado Dipama hat gewonnen: Eine Münchner Diskothek muss ihm Schmerzensgeld zahlen, weil er vom Türsteher abgewiesen wurde - wegen seiner Hautfarbe, wie er geklagt hatte. Es war nicht der einzige Rechtsstreit den Dipama deshalb geführt hat.

Ältester Second-Hand-Laden in München Giftring aus dem Oma-Kaufhaus

Einst wurde das Geschäft gegründet, damit Menschen ihre Habseligkeiten tauschen oder günstig verkaufen konnten. Noch heute weht durch den ältesten Second-Hand-Laden Münchens ein aristokratisches Flair - und man kann so einige Schätze entdecken. Von Tanja Schwarzenbach

Preis für autistische Künstler Kunst aus Computerspielen

Etliche winzig kleine Striche setzt Patrick Siegl, 23, mit einem Fineliner auf ein Blatt Papier. Er ist Autist. Die Kulturen, die er zeichnet, hat er fast alle noch nicht erlebt. Seine Inspirationen holt er sich aus Computerspielen. Von Caroline von Eichhorn

Flüchtlingsunterkunft in München Schmutzig und gefängnisartig

Exklusiv "Es verschlägt einem den Atem, wenn man reinkommt": Das Ankunftszentrum für Flüchtlinge in München ist heruntergekommen. Flüchtlinge sollen maximal 24 Stunden bleiben - oft müssen sie viel länger ausharren. Von Bernd Kastner

Schaden an der Fassade Eingangsbereich des Kaufhofs am Marienplatz gesperrt

Rot-weißes Flatterband am Marienplatz: Weil die Fassade des Gebäudes nicht mehr sicher ist, muss der Kaufhof den Eingangsbereich teilweise absperren. Es drohen größere Sanierungsarbeiten. Von Susi Wimmer

Überraschung im Verkehr Die Liebesampel

Herzen und Buchstaben statt schnöder Zeichen: Eine ganz normale Ampel an der Lindwurmstraße wurde für drei Tage zur Liebeserklärung. Aber wer sind A+S? Von Martin Bernstein

Standort für den Kulturstrand "Back to the roots"

Was passiert 2015 mit dem Kulturstrand? Der Stadtrat hat jetzt gegen die Stimmen von SPD und Linken entschieden. Das heißt: Erstmal geht es zum Vater-Rhein-Brunnen, danach ist alles offen. Von Dominik Hutter

Video
Besuch beim Straßenreiniger Schnee adé

Video Die Prognose für das Weihnachtswetter ist zwar frühlingshaft aber die Städte sind auf den ersten Wintereinbruch vorbereitet. Doch wie genau arbeiten Straßenreiniger, wann rückt der Streuwagen nachts aus und was hat sich in den vergangenen Jahren verändert? Ein Besuch in München. Von Philipp Crone

Nußbaumpark Aus für den Kulturstrand

Egal ob Kulturstrand oder Public Viewing: Die Urbanauten dürfen im Nußbaumpark keine Events veranstalten, die Krach machen. Wegen der Kliniken gelten dort strenge Lärmschutzauflagen. Das Problem war dem Stadtrat bekannt, doch erst jetzt ziehen die Behörden die Notbremse. Von Thomas Anlauf

Verkehrsprojekte in München Planung nach Bauchgefühl

Rechnet sich die Verlängerung der U 5 nach Pasing? Ist der Ausbau der U 4 nach Englschalking sinnvoll? Verlässliche Untersuchungen dazu gibt es nicht. Trotzdem schiebt die Rathauskoalition die Projekte weiter an. Von Dominik Hutter

Verlosung Erleben Sie die Basketballer des FC Bayern

Wissen Sie schon, was Sie am zweiten Weihnachtsfeiertag machen? Wir hätten da eine Idee: SZ.de verlost 25x2 Karten für das BBL-Spiel des FC Bayern gegen die Artland Dragons.

Öffentlicher Nahverkehr Warten auf den neuen Zug

Seit einem Jahr sollen die 185 Millionen Euro teuren neuen U-Bahnzüge in München fahren - doch bisher tut sich nichts. Einige Bahnen stehen ungenutzt herum. Noch ist unklar, wann sich daran etwas ändert. Von Marco Völklein

Flughafen München Tumulte vor dem Abflug

Weil ihr Flugzeug defekt am Boden bleiben musste, haben Passagiere die Wartezeit mit reichlich Alkohol überbrückt. Bis die Lage so sehr eskalierte, dass mehrere Polizeistreifen und ein Hundeführer eingreifen mussten.