Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - 2014

2547 Meldungen aus dem Ressort München

Prozess in München Hoeneß-Erpresser zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt

Das Landgericht München II verurteilt den Hoeneß-Erpresser zu einer mehrjährigen Haftstrafe. Sein Verteidiger hat zuvor auf dessen verzweifelte Situation verwiesen - doch der Angeklagte ist mehrfach vorbestraft. Von Christian Rost

Geburtshaus vor dem Aus Hilferuf der Hebammen

Der Mietvertrag für das Geburtshaus in Neuhausen läuft aus, im Sommer müssen die Hebammen aus dem Gebäude ausziehen. Neue Räume haben sie bisher nicht gefunden. Nun soll eine Online-Petition helfen. Von Andreas Glas

Klage auf Schmerzensgeld Erblindet nach Routine-Eingriff

Es sollte eine harmlose OP wegen eines Grauen Stars werden, dann erblindete ein 72-jähriger Münchner auf einem Auge. Bei der Operation war es wegen Blutverdünnungsmitteln zu Komplikationen gekommen. Nun wirft er der Ärztin vor, ihn nicht gut genug aufgeklärt zu haben. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Burger King Neustart mit Santa und Claus

Es riecht ein bisschen nach Putzmittel: Drei Wochen nach der Schließung läuft in drei von elf Burger-King-Filialen wieder das Geschäft. Die übrigen sollen schnell folgen. Gerettet sind die Betriebe damit aber noch nicht. Von Andreas Schubert

Exklusive Christkindlmärkte Abfahren auf Kitzbühel-Ambiente

Wer von herkömmlichen Christkindlmärkten die Nase voll hat, dem bieten sich viele Möglichkeiten: von der exklusiven Champagnerhütte über den Alpenwahn bis hin zur fiktiven Antarktis-Expedition. Von Franz Kotteder und Andreas Schubert

Oktoberfest-Attentat Warum die Ermittlungen Jahre dauern werden

34 Jahre nach dem Anschlag auf das Oktoberfest hat die Bundesanwaltschaft die Ermittlungen wieder aufgenommen. Doch was heißt das konkret? Welchen Hinweisen gehen die Beamten nach? Und ist schon bald mit Festnahmen zu rechnen? Von Martin Bernstein, Annette Ramelsberger und Katja Riedel

Naturbelassene Lebensmittel Krumme Dinger auf dem Teller

Zu kleine Kartoffeln werden untergepflügt, krumme Gurken aussortiert, mehrbeinige Karotten in Biogasanlagen verheizt. Gegen diesen Schönheitswahn bei Lebensmitteln kämpfen zwei Münchner Projekte an - und gegen falsche Vorbehalte bei den Verbrauchern. Von Susanne Krause

Prozess um versuchte Erpressung Angeklagter erspart Hoeneß Auftritt vor Gericht

"Verzweifelte Situation": Der Hoeneß-Erpresser legt vor Gericht in München ein Geständnis ab. Dem Ex-Bayernboss bleibt damit die Zeugenaussage erspart. Dieser Fall war aber offenbar nicht der einzige Versuch, Hoeneß zu erpressen. Aus dem Gericht berichtet Anna Fischhaber

Vorwurf der sexuellen Belästigung Die Folgen einer Dienstreise

Eine Frau sagt, ein Kollege habe sie sexuell belästigt. Der Mann bestreitet das. Arbeitgeber der beiden ist die Stadt München - und die befindet sich jetzt in einem Dilemma. Von Andreas Glas

"Brasserie Schwabing" am Kurfürstenplatz Kräftig aufgemörtelt

Aus dem Café Schwabing wurde in sieben Monaten die Brasserie Schwabing. In dem neuen Lokal ist alles etwas schöner und edler - nur eines ist geblieben: gastronomische Grundversorgung vom Frühstück bis zum Mitternachtssnack. Von Franz Kotteder

Pläne von Ryanair MUC statt München-West

Der Flughafen München liegt für Ryanair bisher im gut 140 Kilometer entfernten Memmingen. Um mehr Geschäftsreisende anzuziehen, strebt die Billigairline nun auf den echten Münchner Airport - und befeuert dort eine brisante politische Debatte. Von Marco Völklein

SZ-Adventskalender Wenn Mütter für alles da sein müssen

Justina M. und Annett W. versorgen ihre Kinder allein. Trotzdem wollen sie arbeiten, um nicht auf staatliche Leistungen angewiesen zu sein. Doch beides zu vereinbaren, ist extrem schwierig. Von Inga Rahmsdorf

Bilder
Christkindlmärkte in München Besondere Weihnachts-Schmankerl

Bilder Flammlachs, Feuerzangenbowle oder Glühbier: Auf den Christkindlmärkten in München gibt es traditionelle und ungewöhnliche Spezialitäten - allerdings in unterschiedlicher Qualität. Ein kulinarischer Rundgang. Von Andreas Schubert

Neue Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat "Gutmensch" unter Rechtsanwälten

Sie taten ihn als Spinner, Querulant oder Verschwörungstheoretiker ab - doch der Münchner Opferanwalt Werner Dietrich gab nie auf: Der Oktoberfestanschlag und seine Hintergründe sind für ihn zum Lebensthema geworden. Von Annette Ramelsberger

Münchner Westend Nazischmiererei an Linkspartei-Zentrale

Die Parteizentrale der Linken in München ist mit diffamierenden Parolen beschmiert worden, darunter auch ein Hakenkreuz. Die Münchner Polizei zeigt sich "sensibilisiert" - zumal es sich nicht um die erste derartige Attacke handelt. Von Martin Bernstein

Teure Sanierung des Deutschen Museums "Wer ist dafür verantwortlich?"

Die teuere Sanierung des Deutschen Museums löst Irritationen in der Politik aus - und verärgert sogar Ministerpräsident Seehofer. Die Museumsleitung fordert derweil weitere Mittel vom Freistaat Bayern. Von Peter Fahrenholz

Oktoberfest-Attentat Warum neue Ermittlungen überfällig sind

Bei dem Anschlag auf das Oktoberfest kamen 1980 in München 13 Menschen ums Leben. Es ist überfällig, dass die Bundesanwälte in dem Fall wieder zu ermitteln beginnen. Auch, weil die überlebenden Opfer stets Vertuschung befürchteten. Von Annette Ramelsberger

Wohnungen in München Teures Elend

Skrupellose Vermieter nutzen die Wohnungsknappheit in München für Geschäfte mit armen Menschen. Die müssen nehmen, was sie bekommen: Schimmel, Kakerlaken und Löcher in der Toilettenwand. Von Katharina Blum und Andreas Glas

Rechtsstreit um Eigenbedarfsklage Verschwundener Mieter

Was passiert, wenn ein Ehepartner einen Mietvertrag unterschreibt und später aber auszieht? In München sind Vermieter mit einer Klage auf Eigenbedarf gescheitert - an einem früheren Bewohner, der inzwischen unauffindbar war. In vielen Mietverträgen könnten komplizierte Verwicklungen stecken. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Geplante Generalsanierung Dem Deutschen Museum droht ein Desaster

Exklusiv Das beliebteste Museum Deutschlands ist ein Sanierungsfall. Mit 400 Millionen Euro sollte das Deutsche Museum in München generalsaniert werden. Jetzt wird klar: Das Geld reicht nicht. Die Kosten waren nur grob geschätzt worden. Von Sebastian Krass und Mike Szymanski

Bar Registratur Ein bisschen Club

Sie ist dunkel, schlicht und kommt ohne viel Firlefanz daher: Die Regi ist wieder da. Das Konzept hat sich verändert, aber die Betreiber betonen: "Die Seele der Registratur lebt weiter." Von Inga Rahmsdorf

Münchner Innenstadt Unbekannte schlagen Ehepaar zusammen

Erst wurden sie mit rassistischen Parolen lautstark beschimpft, dann brutal von hinten angegriffen: Ein deutsch-türkisches Paar ist zwischen Viktualienmarkt und Isartor von vier Männern zusammengeschlagen worden. Von Martin Bernstein

Burger-King-Mitarbeiter Drangsaliert und schockiert

In den Münchner Burger-King-Filialen sind die Beschäftigten entsetzt über die Insolvenz des Franchisenehmers Yi-Ko. Sie fürchten um ihre Jobs - und McDonald's profitiert von der Lage. Von Ralf Scharnitzky

Giesecke & Devrient Kahlschlag bei den Gelddruckern

Schlechte Geschäfte, starke Konkurrenz: Der Banknotendrucker Giesecke & Devrient streicht zum ersten Mal massiv Stellen. Betroffen sind fast 1000 Jobs - vor allem in München. Von Caspar Busse

Bilder
Oktoberfest-Attentat "Es war ein Albtraum"

Bilder Am 26. September 1980 erschütterte kurz nach 22 Uhr ein Knall das Oktoberfest. Der bisher schwerste Anschlag in der Bundesrepublik kostete 13 Menschen das Leben. Sieben Münchner erinnern sich. Protokolle von Wolfgang Görl, Dominik Hutter, Annette Ramelsberger, Franz Kotteder, Katja Riedel

Nachts in München Wo es nicht dunkel wird

Nachts sind Unis und Bibliotheken verlassen? Von wegen. Irgendwo brennt immer noch Licht. Da haben wir uns mal selbst eingeladen. Drei Nächte, fünf Besuche. Von Mercedes Lauenstein

Architekten-Entwurf Wie der neue Konzertsaal aussehen soll

Die Konzertsaal-Freunde haben einen Entwurf für den Neubau vorgestellt. Das "Neue Odeon" bedeutet Eingriffe in das Finanzareal - trotzdem setzen sie auf den Standort. Ihr Plan könnte auch die Gesamtsituation verbessern. Von Alfred Dürr

Szene München Der Bottle-Train kommt nicht

Wer abends plötzlich Lust auf Süßigkeiten oder Bier hat, kann in München dank der Öffnungszeiten schon mal verzweifeln. Beim "Bottle-Train" kann man künftig bis 4 Uhr morgens noch ordern. Das ist sehr praktisch. Wäre da nicht die Sache mit dem Zug. Von Korbinian Eisenberger

Bissiger Hund Halter muss Vorgarten nicht einzäunen

Ein Jagdhund entwischt durch die offene Haustür, rennt auf das Nachbargrundstück und beißt zu: Aus dem Vorfall in der Gemeinde Icking wurde ein Rechtsstreit. Muss der Halter seinen Vorgarten einzäunen? Vor dem Verwaltungsgericht München hat er nun einen Teilerfolg erzielt.

Münchner Mineralwasser "Aqua Monaco" Im Zeichen des Schwans

Eine kleine Firma im Schlachthofviertel handelt mit Münchner Mineralwasser und seinen Nebenprodukten. Ihr Name: Aqua Monaco. Speziell die Mischungen und Limonaden sind zum Exportschlager geworden - und werden bis nach Japan geliefert. Von Franz Kotteder

Oktoberfest-Attentat Generalbundesanwalt nimmt Ermittlungen wieder auf

34 Jahre nach dem Oktoberfestattentat werden die Ermittlungen wieder aufgenommen. Das hat Generalbundesanwalt Harald Range bekannt gegeben. Grund für die Entscheidung sei eine bislang unbekannte Zeugin. Von Wolfgang Janisch, Annette Ramelsberger und Katja Riedel

Oktoberfestattentat Neue Zeugen nach 34 Jahren

Exklusiv Fünf bislang unbekannte Zeugen, die nur wenige Meter von der Explosion entfernt standen, bieten eine Aussage zum Oktoberfestattentat 1980 an. Einer will sich Splitter der Bombe aus dem Körper operieren lassen - als mögliche Beweismittel. Von Katja Riedel

Vor der Zerreißprobe Heftiger Streit im Ausländerbeirat

"Populistisch" nennt die Vorsitzende des Ausländerbeirats Kivran das Vorgehen ihrer Kritiker. Die wiederum fordern, dass sie zurücktritt. Aber das Gremium ist gespalten - in einer Zeit, in der die Existenz des Beirats ohnehin unklar ist. Von Bernd Kastner

Tunnel an der Landshuter Allee Problematische Röhre

Die Pläne für den Bau eines Tunnels an der Landshuter Allee würden Verkehrsprobleme lösen und Wohnraum schaffen. Lärm und Dreck lassen sich jedoch nicht so einfach unter die Erde verbannen. Welche Probleme die Röhre mit sich bringt. Von Marco Völklein

Landkreis München Baby fast zu Tode geschüttelt

Ein Vater soll sein knapp zwei Monate altes Baby so sehr geschüttelt haben, dass es in Lebensgefahr schwebt. Der 22-Jährige sitzt nun in Haft.

Nicht barrierefrei Brücke auf der Kippe

Keine Rampe, kein Aufzug, keine Rolltreppe: Weil die geplante Fußgängerbrücke an der Donnersbergerbrücke für Rollstuhlfahrer unpassierbar wäre, will der Stadtrat das Bauprojekt nicht genehmigen. Nur eine Partei steht noch dahinter. Von Andreas Glas

SZ-Adventskalender "Wir hatten sehr Angst"

Weil es für ihre Kinder in Afghanistan keine Zukunft gab, floh die Familie Mohammadi - zu Fuß. Jetzt wollen sie sich in München ein neues Leben aufbauen. Dabei ist ihnen vor allem eines wichtig: dass sie mit ihren drei behinderten Söhne zusammenbleiben. Von Bernd Kastner

Schwabing Warum der Clemensburg das Aus droht

Sie ist der Treffpunkt für Fans von Borussia Dortmund in München: Doch nun steht die Clemensburg in Schwabing vor der Schließung. Die Kneipe produziere zu viel Lärm, sagen die Vermieter. Und das ist längst nicht das einzige Problem. Von Ellen Draxel und Stefan Mühleisen

Diskotheken-Klos Frisch aus der Kabine

Bullaugen, Fenster, Pinkelbäume: Die ausgefeiltesten Orte in Münchner Clubs sind nicht mehr die DJ-Kanzel, die Tanzfläche oder die VIP-Lounge. Das Klo ist nun der wichtigste Raum einer Diskothek. Von Philipp Crone

Club-Klos Müssen mit Aussicht

Bilder Münchens Clubs lassen sich einiges einfallen, um ihren Gästen selbst auf der Toilette noch Unterhaltung und Ablenkung zu bieten.

Mitnahme von Auto-Kennzeichen Mit HH durch München fahren

Vom 1. Januar an können Neumünchner ihr altes Auto-Kennzeichen mitbringen und weiterhin damit fahren. Es ist allerdings möglich, dass neben einem HH ein Siegel mit weiß-blauen Rauten angebracht wird. Von Marco Völklein

Baupläne für den Olympiapark Neue Arena für Eishockey und Basketball

Noch vor Weihnachten will der Stadtrat die Ausschreibung für den Bau einer neuen Sporthalle im Olympiapark auf den Weg bringen. Einen Interessenten gibt es bereits: die österreichische Getränkefirma Red Bull. Von Dominik Hutter

Tod durch Schütteln 55-Jähriger wehrt sich gegen falschen Tatvorwurf

Seit Jahren kämpft ein Mann vor Gericht gegen den Vorwurf, seinen Onkel totgeschüttelt zu haben. Noch heute werde er deswegen beschimpft. Doch mit seinem Anliegen kommt er zu spät. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Palliativmedizin In Würde sterben - daheim

Die Ärzte können für Ernst Jacobus, 78, nichts mehr tun. Er ist todkrank. Ein spezielles Palliativteam berät und begleitet ihn auf dem letzten Stück seines Lebens - bei ihm zu Hause. Das Wichtigste? Dass es ihm gutgeht dabei. Von Stephan Handel

Platzmangel in Schulen Sportunterricht im Keller

Verschimmelte Geräte, Löcher im Boden oder gar kein Platz für Sportunterricht: Viele Münchner Turnhallen sind sanierungsbedürftig. Die Stadt findet, sie habe alles im Griff. Von Anne Kostrzewa

Bilder
Tierpark Hellabrunn Geburtstagsparty bei den Eisbär-Zwillingen

Bilder Bei der Geburt so groß wie Meerschweinchen, jetzt schon 80 und 90 Kilo schwer: Die Eisbären-Zwillinge Nela und Nobby werden ein Jahr alt. Wie es sich für einen ersten Geburtstag gehört, gibt es Torte und bunte Geschenke.

Prozess gegen Klatschzeitschrift Lanz klagt

Beim Einkaufsbummel in München hat ein Paparazzo sie einfach "abgeschossen": Moderator Markus Lanz und seine Ehefrau verklagen die Zeitschrift "Frau im Spiegel" auf eine hohe Entschädigung. Das Blatt hatte dem Paar nicht zum ersten Mal nachgestellt. Von Ekkehard Müller-Jentsch

SZ-Adventskalender Mit elf Jahren zur Flucht gezwungen

Als seine Brüder ermordert wurden, floh Hussein Jafari aus Afghanistan. Er schuftete in einer Hühner-Schlachterei, er bewältigte tagelange Fußmärsche und lebte monatelang im Wald. Nun will er sich eine Existenz in München aufbauen. Von Bernd Kastner

Lokale Produkte an Weihnachten Bescherung unterm Bio-Baum

Beim Christbaumkauf kann der aufgeklärte Konsument viel falsch machen. Wer Weihnachten mit gutem Gewissen feiern will, muss auch bei Tanne oder Fichte einige Dinge beachten - da helfen die Hinweise von Naturschützern. Von Karoline Meta Beisel

Bauarbeiten in München Brücke mit Aussicht

Der Umbau des S-Bahnhofs Donnersbergerbrücke ist fast abgeschlossen, da naht schon die nächste Großbaustelle: Für Fußgänger und Radler soll ein neuer Steg über das Gleisfeld vor dem Hauptbahnhof entstehen. Das Projekt ist extrem aufwendig - und teuer. Von Marco Völklein