Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Medien - Februar 2017

127 Meldungen aus dem Ressort Medien

Frauenmagazin Eineinhalb Kilo Luxus

Springer belebt die Zeitschrift "Die Dame" wieder: 1912 gegründet, hielt sie den Nazis bis 1941 stand. Die "Dame" von 2017 will auch widerstehen: dem "Klicken" im Netz. Von Renate Meinhof

Geschichts-TV #Russia 1917

Als wäre es heute passiert: Arte präsentiert den Zarensturz als Nachrichten-Sondersendung mit Korrespondentenberichten und Experteninterviews. Das funktioniert sehr gut - solange man nicht die Gegenwart unter den Prämissen der Vergangenheit denkt. Von Stefan Fischer

DVB-T2 HD Was zu tun ist

SZplus Wer seine Geräte nicht rechtzeitig umrüstet, sieht von März an auf seinem Bildschirm schwarz. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Helmut Martin-Jung

Medien Was von der Pressefreiheit in der Türkei noch übrig ist

Journalisten fliehen aus der Türkei, ihre Zeitungen müssen schließen. Präsident Erdoğan schüchtert die freie Presse immer weiter ein. Doch es gibt immer noch mutige Berichterstatter, die aufbegehren. Von Christiane Schlötzer

imago50321384h
DVB-T2 HD Privatsender verlangen für das Antennenfernsehen bald Gebühren

Der Empfang von RTL oder ProSieben über das digitale Antennenfernsehen kostet von 29. März an Geld. Grund ist der neue Fernsehstandard DVB-T2 HD. Von Viola Schenz

imago77383069h
Angebliche Terrorpropaganda Deniz Yücel: Gefangen in Erdoğans Haftmaschine

Keine Stifte, kein Tageslicht: Der deutsche Journalist hat seine Erlebnisse im türkischen Gefängnis festgehalten. Von Christiane Schlötzer

ARD-Krimireihe Volle Verachtung für Impro-"Tatort"

Der SWR versucht beim "Tatort" etwas Neues - und löst damit große Empörung aus. Aber die geschieht aus den falschen Gründen. Von Katharina Riehl

dpa_1494A400C711AAC1 Video
SZ-Werkstatt Mit einem Mann gegen Fake News

Video Facebook will mit seinem deutschen Partner Correctiv gegen Falschmeldungen angehen. Im Video erklärt unser Autor, was er von dem Plan hält. Von Sebastian Jannasch

3_Tatort_Babbeldasch
Tatort-Nachlese Experiment geglückt

Der erste Tatort ohne Drehbuch funktioniert bestens. Selten ist man der kurpfälzischen Volksseele näher gekommen. Kolumne von Paul Katzenberger

FACEBOOK TOENSMANN
Fake News Die Lügen-Detektive

SZplus Um nicht länger ein unkontrollierter Basar für Falschmeldungen zu sein, interessiert Facebook sich jetzt für das Aufdecken von Fake News. Die klassischen Medien sind skeptisch - und rüsten selbst zum Kampf gegen Desinformation. Von Sebastian Jannasch

Netflix-Film Ich kann auch anders

Eine Frau begehrt auf: Im Sundance-Gewinnerfilm "Fremd in der Welt" weckt ein Hundehaufen in ihrem Vorgarten den Kampfgeist in der verhuschten Ruth. Von Luise Checchin

ZDF-Neo-Show Humankapital

Mit "Bist du 50 000 Euro wert?" hat sich der Spartensender an ein lobenswertes Sozialexperiment gewagt. Neben dem üblichen Castingshowsprech war sogar Raum für eine offene Debatte. Nur Moderator Jochen Schropp patzte. Von Hans Hoff

dpa_1494AC0072D88337
Tatort Ludwigshafen Der erste Impro-Tatort der Weltgeschichte

In "Babbeldasch" sieht man die Ludwigshafener Ermittler an der Seite von Laienschauspielern improvisieren. Im Grunde seines Herzens ist dieser Tatort aber furchtbar konventionell. TV-Kritik von Holger Gertz

TV-Kritik Kaisers Hand

Eine Dokumentation bei Arte erzählt die Geschichte der berühmten Kunstausstellung in Teheran. Ein leichter, unaufgeregter Film über die sich wandelnde Rolle der Kunst in einem nicht unkomplizierten Land. Von Sonja Zekri

Internationales Fernsehen Und draußen die Welt

Nach Plänen der EU kann man sein Sky- oder Netflix-Abo bald in den Urlaub mitnehmen. Schade: War das TV-Programm in der Fremde doch stets eine Einladung zur Entdeckungsreise. Von René Hofmann

Hörfunk-Tipps Im Sog des Strudels

Das Radio erzählt von Menschen, die immer stärker in eine Sache hineingezogen werden. Auch gegen ihren Willen. Von Stefan Fischer

ZDF Seine Meinung

Ein umstrittener Karnevalist, der bei Facebook schon seit einer Weile mit rechtslastigen Inhalten auffällt, bringt den öffentlich-rechtlichen Sender in Bedrängnis. In Mainz will man von dessen Aktivitäten im Netz nichts gewusst haben. Von Hans Hoff

DSC01654-(2)
Fall Yücel "Wer sagt, dass ein weißer, deutscher Journalist automatisch neutral ist?"

Der Fall des inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel hat eine Debatte darüber ausgelöst, ob Migranten über ihre Herkunftsländer schreiben sollten. Kommt darauf an, sagt die indo-deutsche Journalistin Sheila Mysorekar. Interview von Ralf Wiegand

Axel Ranisch Nur spielen

Der Regisseur hat einen "Tatort" ohne Drehbuch inszeniert, das gab es bei der Krimireihe noch nie. Er glaubt, dass die improvisierte Folge "Babbeldasch" mit Kommissarin Lena Odenthal, die die ARD an diesem Sonntag zeigt, polarisieren wird. Interview von David Denk

Geschichte Bildertausch per Kurier

Die Nachrichtenagentur Associated Press kooperierte offenbar deutlich länger als bekannt mit Nazi-Deutschland. Bis 1945 teilten die Amerikaner demnach Fotos mit den Nationalsozialisten, wie ein Wissenschaftler nun erstmals belegt. Von Willi Winkler

downloadAsset
"Ultimate Beastmaster" Netflix macht jetzt auch Reality-TV

In der Sendung "Ultimate Beastmaster" treten die fittesten Exemplare der menschlichen Spezies gegeneinander an. TV-Kritik von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Zeitungsmarkt Berliner Lust

Mit für ein Boulevardblatt ungewöhnlichen Titelseiten sucht Springers "B.Z." ihre Nische. Die neue Chefredakteurin möchte den Kurs ihres Vorgängers fortsetzen - obwohl die Auflage sinkt. Von Jens Schneider

Amazon-Serie Gemeinagent

Folter und Folksongs: In "Patriot" spielt ein Killer zum Ausgleich Gitarre und singt dazu. Der Genremix ist sehr witzig und sehr düster zugleich. Von Karoline Meta Beisel

dpa_1494A800020CDAD6
ARD-Film Die Luthers: Familienidyll mit Hausmusik

Die ARD zeigt die Ehe zwischen Martin Luther und Katharina von Bora als blank polierten Bilderreigen. Einziger Lichtblick: Devid Striesow als grantiger Gelehrter. TV-Kritik von Willi Winkler

AD272460-EACE-41A3-B012-80824626C555
TV-Junkie Donald Trump Trumps besondere Beziehung zum Fernsehen

Der US-Präsident zappt sich jeden Tag wild durch die TV-Programme und verwechselt das Gesehene schon mal mit der Realität. Besonders innig liebt er den Sender Fox News. Von Hubert Wetzel, Washington

029992-01-02
Alt-Right-Movement Milo Yiannopoulos kündigt bei "Breitbart"

Weil der 32-Jährige Kindesmissbrauch relativierte, hatte ihm bereits sein Verlag gekündigt. Nun gibt Yiannopoulos bekannt, nicht länger für das US-Portal "Breitbart" tätig zu sein.

Großbritannien Letzte Fragen

BBC-Moderator Steve Hewlett ist seiner Krebserkrankung erlegen, über die er seit vergangenem September bei Radio 4 berichtet hatte. Seine Gespräche mit dem Kollegen Eddie Mair waren fachkundig - und rührten in ihrer Offenheit zugleich Hunderttausende Briten. Von Christian Zaschke

ss-gb-3
BBC-Serie "SS-GB" Hakenkreuze an der Themse

Schon wieder eine Serie, in der die Deutschen den Krieg gewinnen: In "SS-GB" spielt Sam Riley eine klassische Noir-Figur in einem Großbritannien mit Nazi-Überbau. TV-Kritik von Alexander Menden, London

22F2B4CE-BF80-45F2-A66C-5A6196F25CE7
Alt-Right-Movement Ein Tabubruch zu viel von "Breitbart"-Journalist Milo Yiannopoulos

Der Posterboy der Rechten verteidigt sexuelle Beziehungen zwischen 13-jährigen Jungen und älteren Männern. Jetzt lassen Amerikas Konservative ihr einst hofiertes Enfant terrible fallen. Von Johanna Bruckner, New York

dpa_1494A20099A7D048
"Welt"-Korrespondent in der Türkei Deniz Yücel - Journalist auf Seiten der Gegner Erdoğans

Der Deutschtürke berichtet seit 2015 aus der Türkei - oft kenntnisreich kritisch und in den sozialen Netzwerken auch spöttisch. Nun sitzt er in Polizeigewahrsam. Von Mike Szymanski, Istanbul

782562_2742549_4631x3405
HBO-Serie "Big Little Lies" Und keine will es gewesen sein

Kleine Stadt, großes Drama: Die düstere HBO-Seifenoper "Big Little Lies" besticht durch faszinierende Frauenfiguren - und einige der besten Schauspielerinnen der Welt. TV-Kritik von Jürgen Schmieder

Neue Folgen "Pastewka" bei Amazon

Neun Jahre lang lief die Show von und mit dem Comedian Bastian Pastewka bei Sat 1, dann war Schluss. Nun bekommt die Comedy-Serie eine neue Staffel - und eine neue Heimat. Auch inhaltlich soll sich manches ändern. Von Karoline Meta Beisel

Krimi Ohne Gernot

Im neuen Schwarzwald-"Tatort" sollte Harald Schmidt einen Dezernatsleiter spielen. Nun hat er seine Teilnahme abgesagt und verlässt den "Tatort" noch vor dem ersten Drehtag. Anzeichen für künstlerische Differenzen gibt es allerdings nicht. Von David Denk

Deutsches Fernsehen Frischfleisch

Partnersuche im Fernsehen ist so beliebt wie nie. Die neuen Formate reagieren auf die veränderten Möglichkeiten und Routinen im Online-Dating - und sehen mitunter doch merkwürdig altbacken aus. Von Kathrin Hollmer

dpa_1494A200D29B5E94
"Welt"-Korrespondent in der Türkei Deniz Yücel bleibt in Polizeigewahrsam

Die Staatsanwaltschaft hat den Arrest des deutsch-türkischen Journalisten um sieben Tage verlängert.

US-Satire John Oliver nimmt Trumps Freundschaft mit Russland auseinander

"Sie waren zu Putin netter als zu Meryl Streep", sagt der Moderator von "Last Week Tonight" - und verdeutlicht seine These mit einem schrägen Techno-Song.

dpa_1494A8005438BAC0
Tatort Harald Schmidt sagt Schwarzwald-"Tatort" ab

Eigentlich sollte Schmidt den Kriminaloberrat Gernot Schöllhammer im neuen Freiburger "Tatort" spielen. Doch nun zieht er sich kurz vor Drehbeginn zurück.

"Tatort" aus Köln Tanz, Mariechen, tanz!

Ohne die Karnevalstruppe würde sich in diesem Kölner "Tatort" gar nichts bewegen. Die Nachlese. Kolumne von Carolin Gasteiger

Porträt Über die Grenze

SZplus Für eine TV-Dokumentation begleitet ein Reporter einen jungen Syrer auf dessen Flucht nach Schweden - und greift in seine eigene Geschichte ein. Jetzt ist er als Menschenschmuggler verurteilt worden. Von Silke Bigalke

Krimi Witzversagen

In der jüngsten Folge von Lars Beckers Reihe "Nachtschicht" spielt Jürgen Vogel einen erfolgreichen Comedian, der aber unter Verdacht steht. Von HANS HOFF

dpa_14949E00143B2315
Tatort-Kolumne Nur die Currywurst fehlt

Til Schweiger hat kürzlich mal wieder über seine "Tatort"-Kollegen gestänkert. In der aktuellen Episode aus Köln wird er fast alle seine Vorurteile bestätigt finden. Von Katharina Riehl

Hörfunk-Tipps Krieger und Narren

Überall Mauern, Grenzen und Schranken. Und allerorts finden Wettrennen statt zwischen denen, die sie einreißen, und jenen, die sie errichten. Und der Fasching ist auch unerbittlich. Von Stefan Fischer

Fortsetzung Wie Weihnachten

Wiedersehen mit Hugh Grant als Premierminister: Die BBC holt die Weihnachtsschmonzette "Tatsächlich... Liebe" aus dem Jahr 2003 zurück - zumindest ein bisschen.

BaronRusshausen_q
Propaganda RT Deutsch - volles Rohr für den Kreml

Auch wenn es für eine gezielte Desinformationskampagne gegen Deutschland keine Beweise gibt: Wer das Programm des Kreml-Senders verfolgt, bekommt ein sehr mulmiges Gefühl. Von Tim Neshitov

Donald Trump Presse
US-Medien "Glauben Sie, dass die Medien unfair berichten?"

In einer Online-Umfrage sollen Donald Trumps Anhänger dem Präsidenten die Aussagen liefern, die er sich wünscht. Das könnte nach hinten losgehen. Von Juliane Liebert

Medien und Politik Letzte Worte

Der scheidende BR-Chefredakteur Sigmund Gottlieb hatte in seiner letzten "Münchner Runde" Ministerpräsident Horst Seehofer zu Gast. Beide nutzen die Gelegenheit, sich gegenseitig ihrer Zuneigung zu versichern. Von Katharina Riehl

Verlage Leichte Beute

An Gratis-Lesestoff herrscht an Universitäten und Fachhochschulen kein Mangel. Studenten sind für Werber eine wichtige Zielgruppe. Der "Audimax"-Verlag weiß, wie man sie erreicht. Von Johann Osel

Netflix-Dokuserie Vom anderen Stern

"Chef's Table" zeigt, wie Kochfernsehen auch aussehen kann. Als erster Deutscher wird nun Tim Raue porträtiert. Von David Denk

Bestseller-Adaptionen "Vollgas"

RTL hofft auf Quotenerfolge mit den Verfilmungen von zwei Thrillern des Berliner Schriftstellers Sebastian Fitzek. Der ist so populär, wie RTL gern häufiger wäre. Von Juni an wird gedreht, frühester Sendetermin ist Ende des Jahres. Von David Denk

dpa_14949A00384310B7
Umstrittene Trump-Beraterin US-Talkshow setzt Kellyanne Conway auf schwarze Liste

Eine MSNBC-Sendung will die Trump-Beraterin nicht mehr einladen. Das zeigt, dass die US-Medien sich nicht zur Verbreitung falscher Informationen instrumentalisieren lassen wollen. Von Carolin Gasteiger