Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Panorama - 2011

2528 Meldungen aus dem Ressort Panorama

Möbelhaus-Erpresser legen Geständnis ab Anschlagsserie auf Ikea-Filialen aufgeklärt

Die Erpresser platzierten in mehreren europäischen Filialen der Möbelhauskette Sprengsätze: Im Oktober verhaftete die polnische Polizei dann zwei Tatverdächtige im Fall der Bombenanschläge auf die Ikea-Standorte. Nun steht fest: Die Ermittler haben die richtigen Männer erwischt.

Künstliche Befruchtung Volljährig und immer noch ein Baby

18 Jahre lang schlummerte die befruchtete Eizelle einer Israelin im Eis. Nun ist das Baby zur Welt gekommen - und hat schon zwei jüngere Schwestern.

Prozess gegen Pädagogen "Maskenmann" bestreitet weitere Morde

"Ich wusste von allen Kindern, die mitfuhren, wo sie wohnten": Das Vernehmungsprotokoll des Jungenmörders Martin N. offenbart, wie der Angeklagte seine Opfer suchte, wie akribisch er bei seinen Taten vorging. Nach dem dritten Mord sei aber "Schluss gewesen".

Tote Wale vor Neuseeland und Pellworm Dutzende Meeressäuger qualvoll verendet

In Neuseeland werden fast 20 gestrandete Grindwale getötet und von ihrem Leid erlöst, während fast zwanzigtausend Kilometer entfernt, auf einer Nordseeinsel, ein 15 Meter langer Pottwal angespült wird. Solche Strandungen können verschiedene Ursachen haben.

Nach Frühchen-Tod in Bremen Chefarzt von Kinderklinik entlassen

Drei Babys im Bremer Klinikum-Mitte starben bereits an Infektionen, mehrere Frühchen sind erkrankt. Jetzt wurde der Chef der Kinderklinik fristlos entlassen - er war für die Hygiene in dem Krankenhaus verantwortlich. Ihm werden schwere Versäumnisse vorgeworfen.

Ostafrika Cholera im weltgrößten Flüchtlingslager ausgebrochen

Tausenden Menschen auf der Flucht vor dem Hunger und der blutigen Gewalt in Somalia droht jetzt eine neue Gefahr: Im weltgrößten Flüchtlingslager in Kenia gibt es bereits 60 Cholera-Fälle.

Nach Überschwemmungen Thailändische Abgeordnete fordern neue Hauptstadt

Der Boden in Bangkok sackt stetig ab. Eine Gruppe Abgeordnete befürchtet, dass sich dadurch Überschwemmungen wie zuletzt häufen könnten - und fordern in einem Antrag das Parlament auf, über eine Verlegung der Hauptstadt nachzudenken.

Urteil gegen Tierquälerin Mäuse und Echsen gegen Bezahlung malträtiert

Ihr Auftraggeber wollte sich offenbar an den Bildern erregen: Gegen Bezahlung haben zwei junge Frauen aus Hessen Kleintiere brutal malträtiert und getötet. Nun wurde eine Tierquälerin verurteilt - die Bewährungsstrafe durchkreuzt die Umzugspläne der Studentin.

Strauss-Kahn stolpert über Details der Callgirl-Affäre Vom Verlust der Leichtigkeit

Vom mächtigen IWF-Chef zum einsamen Mann: Die Medien weiden sich an Strauss-Kahns Fall, während immer neue Details aus den Ermittlungen im Prostitutionsskandal von Lille bekannt werden. Der Politiker wehrt sich gegen Scheidungsgerüchte - und pocht darauf, bald aussagen zu dürfen.

EU-Vorschrift für Tabakkonsum Selbstverlöschende Zigaretten sollen Brände verhindern

Die meisten Raucher in der EU konsumieren sie längst, ohne es zu wissen: Zigaretten, die verlöschen, wenn niemand an ihnen zieht. Von Donnerstag an dürfen nur noch solche Exemplare verkauft werden. Hunderte Menschenleben sollen so gerettet werden. Achtlos wegschnippen darf man die Zigarette dennoch nicht.

Nach Schüssen auf Boxerin El-Halabi Sechs Jahre Haft für Stiefvater

Er kam in ihre Kabine, zückte eine Waffe und schoss ihr in Hände und Beine: Noch immer ist unklar, ob die Profi-Boxerin Rola El-Halabi je wieder in den Ring steigen kann. Ihr Adoptivvater und früherer Manager wurde jetzt zu sechs Jahren Haft verurteilt.

Attentäter von Oslo und Utøya vor Gericht Richter weist Breivik in die Schranken

Zum ersten Mal seit seiner Verhaftung tritt der Attentäter Anders Behring Breivik öffentlich auf. Doch das Osloer Gericht lässt ihm keine Chance, den Haftprüfungstermin für seine Zwecke zu missbrauchen - und greift sofort ein, als sich Breivik an die Überlebenden des Massakers wenden will. Von Gunnar Herrmann, Oslo

Nach Missbrauch in Kinderheim "Spatzennest"-Leiter muss sechs Jahre ins Gefängnis

Er gründete und leitete das Kinderheim in der Pfalz - und verging sich mehrfach an seinen Schützlingen: Der Leiter des "Spatzennests" ist zu fünf Jahren und acht Monaten Haft verurteilt werden. Er darf jedoch weiterhin als Psychologe arbeiten.

Ermittler finden Tatwaffe der Döner-Morde Bombenbauer, Mörder, Rechtsextremisten

Spektakulärer Durchbruch nach Jahren vergeblicher Ermittlungsarbeit: Der Mord an einer Polizistin aus Heilbronn und die Döner-Morde, eine aufsehenerregende Tötungsserie an Migranten, könnten offenbar von ein und der gleichen Verbrechergruppe verübt worden sein. Das bislang rätselhafte Motiv scheint nun klar: Die Täter handelten aus rassistischen Beweggründen. Von Roman Deininger, Susanne Höll und Joachim Käppner

Video
Atlanta Hirsch springt durch Fenster in Taco Bar

Video Ein Hirsch hat in der Nähe der Stadt Atlanta im Bundesstaat Georgia für Aufregung gesorgt. Ganz unerwartet sprang das Tier durch eine Glasscheibe in die gutbesuchte Taco Bar und sorgte für ein heilloses Durcheinander zwischen den Gästen.

Bilder
Polizei besetzt Rios Slum Rocinha "Friedensschock" für die Favela

Bilder Spezialeinheiten haben Rio de Janeiros größtes Armenviertel eingenommen. Ohne einen Schuss fiel Rocinha durch die "Operation Friedensschock" in die Hand der Sicherheitskräfte. Jahrzehntelang war es ein Ort der Gesetzlosigkeit, in dem nur ein Drogenkartell Macht ausübte.

Urteil im Babymord-Prozess Sechseinhalb Jahre Haft für Mutter

Einem Kind schnitt sie unmittelbar nach der Geburt die Kehle durch, das zweite ertrank in der Badewanne: Wegen zweifachen Totschlags muss eine 36-jährige Mutter sechseinhalb Jahre in Haft. Die Frau hatte vor ihrer Familie versteckt und ohne Kontakt zu den Behörden gelebt.

Bilder
Havarierter Frachter "Rena" Erfolg für Helfer - Öl abgepumpt

Bilder Fünf Wochen nach der Havarie des Frachters Rena ist den Helfern ein Durchbruch gelungen: Das meiste Öl ist aus dem Rumpf des Schiffes abgepumpt. Doch sprechen Behörden von der größten Umweltkatastrophe in der Geschichte des Landes.

Drogenkrieg in Mexiko Nummer zwei des Zeta-Kartells gefasst

Zehntausende Tote, grausige Morde: Seit Jahren tobt in Mexiko ein Krieg der Drogenkartelle. Daran dürfte auch die Festnahme von Rigoberto Zamarripa Arispe wenig ändern. Er war die Nummer zwei im mächtigen Syndikat der Los Zetas.

Kampf gegen Kriminalität in Brasilien Polizei übernimmt Rios größte Favela

Rocinha ist die größte Favela Brasiliens, Sitz mächtiger Drogenbanden - und nun in der Hand der Polizei. Ziel: Die Macht der Kartelle brechen und feste Polizeiwachen installieren.Die Besetzungsaktion lief hervorragend: Es fiel kein einziger Schuss.

Journalisten besuchen Fukushima Mit Block und Geigerzähler

Trümmerhaufen, umgekippte Fahrzeuge, bröckelnde Fassaden: Das havarierte Atomkraftwerk in Fukushima bietet auch Monate nach dem verheerenden Erdbeben ein Bild der Verwüstung. Jetzt durften erstmals Journalisten auf das Gelände.

Türkei Fähre gestürmt, Geiselnehmer erschossen

Die gekaperte türkische Fähre "Kartepe" ist wieder frei: Sicherheitskräfte haben das Schiff am frühen Morgen gestürmt. Besatzung und Passagiere blieben unverletzt, der Geiselnehmer wurde bei der Kommandoaktion erschossen.

Unfall bei Mexiko-Stadt Mexikos Innenminister stirbt bei Hubschrauberabsturz

Der mexikanische Innenminister José Francisco Blake ist bei einem Helikopterabsturz ums Leben gekommen. Mit ihm starben auch die anderen sieben Insassen.

Prozess um den Tod dreier Lübecker Realschüler Türkisches Gericht verurteilt Alkohol-Panscher zu jahrelanger Haft

Drei deutsche Jugendliche waren 2009 gestorben, nachdem sie im Türkei-Urlaub mit Methanol verunreinigten Wodka konsumiert hatten. Mehrere Alkohol-Panscher standen deswegen in Antalya vor Gericht und wurden jetzt verurteilt: Zwei Männer müssen für 61 Jahre ins Gefängnis.

Anschläge von Oslo Massenmörder Breivik soll vor Gericht erscheinen

Der Massenmörder von Utøya bekommt nun doch seinen Auftritt vor Gericht. Bei der ersten öffentlichen Anhörung an diesem Montag soll Breivik persönlich vor den Richtern erscheinen - und möglicherweise auch Überlebenden gegenübertreten.

Misshandlungen durch drogensüchtige Eltern Kokain im Kinderhaar

Bei zwei Kleinkindern aus Bremen haben Ärzte schon im Februar Drogenrückstände nachgewiesen. Erst jetzt wird der Fall bekannt und die Diskussion um verwahrloste Kinder neu flammt wieder auf. Wie soll man mit dem Nachwuchs von Süchtigen umgehen? Von Ralf Wiegand

Chronologie der Döner-Morde Blutspur durch Deutschland

Zwei der mysteriösesten Kriminalfälle der vergangenen Jahre - der gewaltsame Tod einer Polizisten aus Heilbronn und neun Morde an Migranten - gehen möglicherweise auf das Konto derselben Täter: Die Tatwaffen aus beiden Fällen wurden bei einem Verbrecher-Trio entdeckt. Kapitel eines rätselhaften Falls. Von Lena Jakat

Behörden vermuten rechtsextremen Hintergrund Döner-Morde und Bluttat an Polizistin hängen zusammen

Die Polizei hat eine Verbindung zwischen zwei der spektakulärsten Kriminalfälle der letzten zehn Jahre aufgedeckt: Die zwei Bankräuber, die mit dem Mord an einer Heilbronner Beamtin 2007 in Verbindung gebracht werden, könnten auch mit den sogenannten "Döner-Morden" in Beziehung stehen. Die Taten sollen einen rechtsextremistischen Hintergrund haben.

Poker-Weltmeister Pius Heinz "Ich kaufe mir jetzt keinen Lamborghini"

Mit 22 Jahren hat er sich nicht nur in den Zocker-Olymp katapultiert - sondern auch für sein restliches Leben ausgesorgt: 8,72 Millionen US-Dollar hat der Deutsche Pius Heinz mit seinem Sieg beim wichtigsten Poker-Event der Welt gewonnen. Was ein Spieler mit so viel Geld macht? Sicher anlegen. Interview: Martin Wittmann

Skandal in Hannover Polizeipräsident feierte im Rotlichtviertel

Lediglich ein Bier will Christian Grahl in der Sansibar getrunken haben - in Erklärungsnot ist der Polizeichef dennoch: Denn die Kneipe befindet sich nicht nur im Hannoveraner Rotlichtviertel, sondern gehörte früher auch einem berüchtigten Mitglied der Hells Angels. Die SPD sieht die Glaubwürdigkeit der Polizei beschädigt - und fordert Konsequenzen.

Frühchen-Tode in Bremer Klinik "Wir haben einen Fehler gemacht"

Der Darmkeim, der drei Frühchen in einer Bremer Klinik das Leben gekostet hat, wurde dort bereits im April dieses Jahres nachgewiesen. Und schon im Juli soll es nach SZ-Informationen mehr Todesfälle auf der Station gegeben haben als üblich. Doch das Krankenhaus wurde viel zu spät aktiv, wie die Verantwortlichen jetzt selbst einräumen. Von Ralf Wiegand, Bremen

Norwegens Behörden in der Kritik Verhängnisvolles Chaos am Terrortag

Als das Grauen in Gestalt von Anders Breivik über Norwegen hereinbrach, sollen die Behörden des Landes teilweise versagt haben: Von schlechter Kommunikation zwischen den Polizeiinspektionen ist im Nachhinein die Rede. Und von Rettungskräften, die abwarteten, anstatt einzugreifen. Norwegens Justizminister will jedoch nicht von Fehlern sprechen. Von Gunnar Herrmann

Rätselhafter Tod eines Fünfjährigen Obduktion soll Klarheit bringen

Fünf Jahre alt, gestorben eines mysteriösen Todes: Der Fund einer Jungenleiche gibt der baden-württembergischen Polizei Rätsel auf. Aufklärung könnte wohl der Vater des Kindes bringen. Doch der kann sich angeblich an nichts erinnern.

Penn State Missbrauchsskandal erschüttert US-Elite-Uni

Das Football-Team der Penn-State-Universität ist eines der erfolgreichsten der USA - doch jetzt wird es von einem Skandal überschattet: Die Trainingsstätten waren offenbar Tatort einer jahrelangen Missbrauchsserie. Die Vorfälle sexueller Gewalt an Kindern erschüttern die Studenten der Elite-Uni seit Tagen. Jetzt zog der Präsident die Konsequenz.

Prostitutionsskandal in Lille Strauss-Kahns verräterische SMS

Bei ihren Ermittlungen um Edelprostitution in Frankreichs politischer Elite hat die Polizei ein Mobiltelefon sichergestellt. Über dieses Handy verabredeten sich Strauss-Kahn und ein Freund - zu Sex-Partys in Europa und den USA.

Urteil im Fall Lara Mia Drei Jahre Jugendhaft für Mutter

Vollkommen abgemagert war die neun Monate alte Lara Mia 2009 gestorben. Ihre Mutter wurde jetzt zu drei Jahren Jugendstrafe verurteilt - nachdem der Bundesgerichtshof das Urteil der ersten Instanz aufgehoben hatte.

Video
Falsches Gleis erwischt Zug stürzt in Hamburg von Brücke

Video Bei einer Ausbildungsfahrt stürzte ein Zug von einer Brücke auf die Strasse. Die Lok war auf ein falsches Gleis geraten.

Osttürkische Provinz Van Erdbeben erschüttert erneut die Türkei

In der osttürkischen Provinz Van hat wieder die Erde gebebt: Das Beben der Stärke 5,6 ließ mehrere Gebäude einstürzen - unter anderem ein Hotel, in dem Mitarbeiter des Roten Halbmondes untergebracht waren. Mindestens sieben Menschen kamen ums Leben. Rettungskräfte suchen unter den Trümmern weiter nach Vermissten.

Debatte um diplomatische Immunität Wenn Hausangestellte wie Putzlumpen behandelt werden

Sie wurde wie eine Leibeigene gehalten: Musste bis spät abends schuften, sich schlagen und demütigen lassen. Die Geschichte einer indonesischen Hausangestellten hört sich an wie aus der Antike, doch sie soll sich im heutigen Berlin abgespielt haben. Trotzdem wird der Fall vor Gericht nicht verhandelt - denn den Beschuldigten schützt sein Status als Diplomat. Von Constanze von Bullion, Berlin

Drama am Mont Blanc Französische Bergsteiger tot aufgefunden

Retter verlieren Wettlauf gegen die Zeit: Seit einer Woche wurden zwei französische Alpinisten im Mont-Blanc-Massiv vermisst. Nun hat die Bergrettung das Duo auf 4000 Meter Höhe gefunden - doch der 47-jährige Bergführer und seine 44-jährige Begleiterin konnten nur noch tot geborgen werden.

Polizistenmord von Heilbronn Schlussakt eines realen Krimis

Jahrelang jagte die Polizei im Fall der ermordeten Polizistin Michele Kiesewetter ein Trugbild. Doch die wahren Hintergründe der Tat von 2007 sind fast ebenso unglaublich: Es geht um Banküberfälle, ein ausgebranntes Wohnmobil in Thüringen und Bombenbauer aus der rechtsradikalen Szene. Beate Z. könnte nun vielleicht alle offenen Fragen beantworten. Die Frau hat sich der Polizei gestellt. Von Christiane Kohl, Erfurt, und Roman Deininger, Stuttgart

Polizei überwältigt 13-jährige Amokläuferin Schülerin zündet Brandsätze in Gymnasium

Erst legte die Achtklässlerin Feuer in ihrem Gymnasium, dann bedrohte sie auf dem Pausenhof einen Mitschüler: Eine Schule in Sachsen-Anhalt ist offenbar nur knapp einer Katastrophe entgangen - die Polizei konnte eine mutmaßliche Amokläuferin stoppen, bevor jemand verletzt wurde.

Polizistenmord von Heilbronn Mögliche Tatwaffe sichergestellt

Vier Jahre fehlte von den Mördern der Polizistin Michele Kiesewetter aus Heilbronn jede Spur - nun steht die Tat offenbar kurz vor der Aufklärung: Dem Stuttgarter Generalstaatsanwalt zufolge wurde die vermutliche Tatwaffe in einem ausgebrannten Haus in Zwickau gefunden. Ein DNS-Abgleich fiel jedoch negativ aus.

Portugal Zwei Deutsche sterben bei Bootsunglück

Sie wollten die berühmten Felsformationen der Ponta da Piedade besichtigen, doch dann kenterte ihr Ausflugsboot. Zwei deutsche Touristinnen starben. Der genaue Hergang ist noch unklar, ertrunken sind die beiden Frauen jedoch offenbar nicht.

Urteil im Erpressungsprozess 15 Monate Haft für Thomas Drach

Der Erpressungsprozess um Reemtsma-Entführer Thomas Drach hat ein schnelles Ende gefunden: In den Plädoyers beschrieb der Staatsanwalt ihn als hoffnungslosen Fall, die Verteidigung wollte den Freispruch. Der Richter zögerte nicht lange mit seinem Urteil.

Mutmaßliche Komplizin stellt sich Polizei Generalstaatsanwalt hält Heilbronner Polizistenmord für aufgeklärt

Eine Explosion in einer Wohnung in Zwickau brachte den ungeklärten Fall wieder ins Rollen: In Jena hat sich eine Frau der Polizei gestellt, die offenbar auch Brisantes zum Polizistenmord von Heilbronn zu sagen hat. Die Generalstaatsanwaltschaft in Stuttgart hält den Fall nun für gelöst - der Innenminister warnt jedoch vor voreiligen Schlüssen.

Russland Mann lebte mit 29 Frauenleichen in der Wohnung

Auf Hunderten Friedhöfen soll ein Russe aus Nischni Nowgorod nach Frauenleichen gesucht haben, um sie in seiner Dreizimmerwohnung aufzubewahren. Anatolij M. machte die leblosen Körper wie Puppen zurecht.

Nach Mafia-Morden von Duisburg Italienische Justiz lässt verurteilte Mafiosi frei

Mindestens drei Gewalttäter der kalabrischen 'Ndrangheta, die im Zusammenhang mit dem Sechsfachmord von Duisburg und anderen Straftaten zu langen Haftstrafen verurteilt wurden, hat die italienischen Justiz offenbar freigelassen. Die Blutfehde der Gangster-Clans von damals könnte wieder aufflammen.

Video
Romantische Überraschung Heiratsantrag in der U-Bahn

Video Wenn Menschen in öffentlichen Plätzen unverhofft zu singen beginnen, hat man es meistens mit einem Flashmob zu tun. Nicht aber so in diesem Video, in dem Adam seine Freundin in der U-Bahn überrascht. Mit einem Heiratsantrag.

Haustier mit Heimweh Katze läuft quer durch Australien

"Kein Bock auf Nordaustralien", mag die Katze der Farmerin Sheree Gale nach dem Umzug vom südlichen Adelaide nach Darwin gedacht haben. Also machte sich das Tier auf den Weg in die Heimat - und tauchte 15 Monate später dort auf.