Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Panorama - April 2013

248 Meldungen aus dem Ressort Panorama

Bilder
Thronwechsel in den Niederlanden Königin Beatrix lädt zum Abschieds-Dinner

Bilder Royale Gäste aus aller Welt auf dem roten Teppich in Amsterdam: Vor der Krönung Willem-Alexanders zum König feiert das niederländische Königshaus ein Gala-Dinner. Doch nicht im ganzen Land ist die Begeisterung groß.

Sauberer Drogenkonsum Ecstasy oder Entwurmungsmittel?

Sichergehen, dass in der Pille wirklich drin ist, was drin sein soll: Niedersachsen will Drogenkonsumenten anbieten, ihren Stoff auf seine Reinheit zu überprüfen. Rechtlich sind solche Tests umstritten. In anderen Ländern kommen sie aber längst zum Einsatz. Von Veronika Wawatschek

Bali Australische Touristin vergewaltigt und ausgeraubt

Gemeinsam mit sieben Verwandten verbringt eine Frau aus Australien ihre Ferien auf Bali - als in den frühen Morgenstunden ein Mann in ihr Apartment einbricht, sie vergewaltigt und ausraubt. Auf der Urlaubsinsel soll die Kriminalität in den vergangenen Monaten zugenommen haben.

Explosion in Prag "Die Suche ist gefährlich"

In der tschechischen Hauptstadt hat eine schwere Explosion ein Gebäude beschädigt und bis zu 55 Menschen verletzt. Noch kann nicht ausgeschlossen werden, dass es Verschüttete gibt. Die Rettungskräfte setzen Spürhunde ein, denn die Suche ist riskant. Die Gasversorgung der unmittelbaren Umgebung wurde sicherheitshalber unterbrochen.

Thronwechsel in den Niederlanden Volle Krönung

Rundum in Orange gehüllt feiert ganz Amsterdam am Dienstag den neuen König Willem-Alexander. Wo kann man das Spektakel in Deutschland miterleben? Welche berühmten Gäste werden erwartet? Und was macht jetzt eigentlich Königin Beatrix? Die wichtigsten Fragen und Antworten. Von Thomas Kirchner und Charlotte Theile

Hauseinsturz in Bangladesch Hoffnungen der Helfer schwinden

Für viele in Bangladesch war sie ein Zeichen der Hoffnung. Nun ist mit Sakhina Begum die wohl letzte noch lebende Verschüttete des Gebäudeeinsturzes von Savar gestorben. Doch auch am fünften Tag nach dem Unglück geht die Suche nach Überlebenden weiter.

Unglück in Peru Fünf abgestürzte Ballonfahrer aus Pazifik gerettet

Der Wind drückte den Heißluftballon hinaus aufs Meer, wo er mitsamt seinen sieben Passagieren abstürzte: Nach dem Unglück vor Peru konnten fünf Touristinnen bereits gerettet werden. Gemeinsam mit Privatleuten suchen die Einsatzkräfte den Pazifik jetzt nach zwei Männern ab.

Haus-Einsturz in Reims
Frankreich Tote und Verletzte nach Haus-Einsturz

Ein Wohnblock stürzt ein, mindestens drei Menschen kommen ums Leben, zahlreiche werden verletzt. Das Gebäude mit Sozialwohnungen in Reims bricht in sich zusammen. Ursache könnte eine Gas-Explosion gewesen sein.

Mord in Hameln Drei Schüsse im Büro

Offenbar ein kühl geplantes Attentat: Noch wird spekuliert über das Motiv des 74-Jährigen, der den Hamelner Landrat Rüdiger Butte getötet hat. Er hatte Streit mit den Behörden - wegen eines Zauns. Von Charlotte Frank, Hamburg

Interaktive Grafik zu Rekorden Deutschlands heimliche Hauptstädte

Wo liegt die Hauptstadt der Verspätung? Wo werden die meisten Kaiserschnitte vorgenommen? Wo die meisten Autos geknackt? Nicht jeder Rekord eignet sich für eine Image-Kampagne. Wohl aber für eine interaktive Deutschlandreise. Von Karoline Meta Beisel

Nach Einsturz von Textilfabrik in Bangladesch Retter bergen weitere Überlebende

Mehr als drei Tage mussten sie unter schweren Betonplatten ausharren. Nun haben Retter Medienberichten zufolge vier Überlebende aus den Trümmern einer zusammengestürzten Textilfabrik in Bangladesch geborgen. Derweil soll der Besitzer des Gebäudes festgenommen worden sein.

Gewalttätige Auseinandersetzungen Mindestens 13 Tote bei Kämpfen in mexikanischem Gefängnis

Sie gingen im Schlafsaal mit Stichwaffen aufeinander los: Bei gewalttätigen Ausschreitungen in einem mexikanischen Gefängnis sind am Samstag mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen.

Anschlagsversuch auf Obama FBI fasst mutmaßlichen Gift-Attentäter

Nach dem Gift-Anschlag auf US-Präsident Obama melden die Behörden einen neuen Ermittlungserfolg. Sie nahmen einen Kampfsportlehrer fest. Die Briefe mit dem tödlichen Gift Rizin könnten Ergebnis einer Intrige zwischen dem Kampfsportler und einem verfeindeten Elvis-Imitator sein.

Ermittlungen nach Fabrikeinsturz Zwei Firmenchefs in Bangladesch festgenommen

Vorwurf der fahrlässigen Tötung: Nach dem Einsturz eines Fabrikgebäudes in Bangkadesh, sind zwei Chefs von Textilbetrieben, die dort produzierten, festgenommen worden. Während Arbeiter im ganzen Land demonstrieren, wird in den Trümmern weiter nach Überlebenden gesucht.

Anschläge vom 11. September Flugzeugteil nahe Ground Zero gefunden

Zwölf Jahre lang lag das Trümmerteil eines Flugzeuges unbemerkt zwischen zwei Hochhäusern in New York. Wie es in den winzigen Spalt gelangte, untersucht nun die Polizei - und geht davon aus, dass es zu einem der beiden Flugzeuge der Anschläge vom 11. September gehört.

Deutscher Filmpreis Goldene Lola für Debütfilm "Oh Boy"

Jan Ole Gerster, der Regisseur von "Oh Boy", ist der große Gewinner bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises. Neben der Golden Lola gewinnt sein Film fünf weitere Lolas. Tom Tykwers Mammutwerk "Cloud Atlas" hingegegen wird nur in Nebenkategorien ausgezeichnet.

Nach Einsturz der Textilfabrik in Bangladesch Proteste gegen Arbeitsbedingungen eskalieren

In Bangladesch gehen Hunderttausende auf die Straßen, um gegen die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in den Textilfabriken des Landes zu protestieren. Noch immer werden viele Arbeiter unter den Trümmern des vor zwei Tagen eingestürztes Gebäudes nahe Dhaka vermutet. Der Besitzer der Fabrik ist auf der Flucht.

Bilder
Royaler Besuch im Filmstudio Batwilliam vs. Prinz Harry Potter

Bilder William, Catherine und Harry mit Zauberstäben in der Hand und dem Batman-Motorrad unter dem adeligen Hinterteil: Beim Besuch in den Warner-Bros-Filmstudios in London zeigten sich die britischen Royals ausgelassen - und fassten womöglich neue Zukunftspläne.

Kandahar 45 Menschen sterben bei Verkehrsunfall in Afghanistan

Bei einem schweren Unfall in der südafghanischen Provinz Kandahar sind 45 Menschen ums Leben gekommen, zehn weitere wurden verletzt. Ihr Bus war mit einem ausgebrannten Tanklaster zusammengestoßen.

Brandkatastrophe in Russland 38 Tote bei Feuer in Psychiatrie

Patienten und Mitarbeiter hatten kaum eine Chance: Bei einem Brand in einer Psychiatrie nahe Moskau sind 38 Menschen ums Leben gekommen. Medienberichten zufolge standen die Patienten unter dem Einfluss starker Beruhigungsmittel, die Feuerwehr traf erst nach einer Stunde ein.

Tödliche Schüsse auf Landrat Ermittler suchen weiter Motiv für Mord in Hameln

Tödliche Schüsse im Kreishaus: Ein Mann hat im niedersächsischen Hameln den Landrat Rüdiger Butte erschossen. Anschließend tötete er sich selbst. Das genaue Motiv ist bisher unklar.

Anschlag auf Boston-Marathon Fälschlich verdächtigter Student tot aufgefunden

Das Gerücht, der im März verschwundene Student Sunil Tripathi sei in den Anschlag auf den Boston-Marathon verwickelt, verbreitete sich rasend schnell. Erst nach Stunden konnte die Behauptung entkräftet werden. Jetzt wurde der 22-Jährige tot aufgefunden.

Unglück in Niedersachsen Vier Menschen sterben bei Flugzeugabsturz

Ein Sportflugzeug ist am Freitagmorgen nahe Rotenburg in Niedersachsen abgestürzt. Bei dem Unglück sind vier Menschen ums Leben gekommen - es gab keine Überlebenden.

Bangladesch Haus eingestürzt
Hunderte Tote nach Hauseinsturz in Bangladesch Gewaltsame Proteste erreichen die Hauptstadt

45 Menschen sind in der Nacht aus einem eingestürzten Gebäude in Bangladesch gerettet worden. Weitere 200 Überlebende wurden geortet, konnten aber noch nicht befreit werden. Ein Hoffnungsschimmer für die Rettungskräfte, doch auch die Zahl der Toten steigt stetig weiter. In der Hauptstadt Dhaka haben Textilfabriken wegen gewalttätiger Proteste Tausender Arbeiter die Produktion eingestellt.

Marseille
Bei Marseille Drei Menschen mit Sturmgewehr getötet

In Südfrankreich sind drei Männer erschossen worden, eine Frau wurde durch einen Schuss verletzt. Behördenangaben zufolge stand der 19 Jahre alte mutmaßliche Täter seit einem Jahr wegen Waffenbesitzes unter Überwachung.

Anschlagspläne der Boston-Attentäter auf Times Square in New York
Attentäter von Boston Zarnajew-Brüder planten Anschlag auf Times Square

New York City war das nächste Ziel: Nach FBI-Informationen wollten die mutmaßlichen Boston-Attentäter auch den Times Square in Manhattan angreifen. Sechs Bomben sollen sie dafür schon gebaut haben.

Drogen in Deutschland: Crystal Meth immer beliebter
Drogenkonsum in Deutschland Crystal Meth wird immer beliebter

Die Droge macht euphorisch und selbstbewusst, ist jedoch hochgiftig für Nervenzellen: Die Zahl der Drogentoten ist zwar im vergangenen Jahr gesunken, doch immer mehr Menschen konsumieren die Droge "Crystal Meth". Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Erstkonsumenten um über 50 Prozent. Doch die Bundesregierung schreckt vor einer Präventivkampagne zurück, sie fürchtet einen Bumerang-Effekt. Von Benedikt Warmbrunn

Prozess wegen Freiheitsberaubung Die Vergewaltigung, nur eine Geschichte

Ein Lehrer kommt ins Gefängnis, weil er eine Kollegin vergewaltigt haben soll. Nach Ende seiner Haft findet er nicht zurück in sein Leben, er stirbt früh. Nun, zwölf Jahre danach, steht sein angebliches Opfer vor Gericht: Sie soll alles erfunden haben. Von Hans Holzhaider

Prozess um vermeintliche Vergewaltigung Lehrerin hält an Vorwürfen fest

Fünf Jahre lang hat ein Lehrer unschuldig im Gefängnis gesessen. Nun muss sich die Kollegin, die ihn der Vergewaltigung bezichtigt hatte, vor Gericht verantworten. Beim Prozessauftakt hält die Lehrerin jedoch an ihrer Version fest. Egal, wie die Sache ausgeht - Horst A. wird es nicht mehr erleben.

Anschlag auf Boston-Marathon Zarnajew-Mutter hält ihre Söhne für unschuldig

Noch immer versuchen die Amerikaner, die Hintergründe des Anschlags auf den Boston-Marathon zu verstehen. Dabei rückt auch die Familie der beiden mutmaßlichen Attentäter in den Fokus. Die Mutter der Zarnajew-Brüder gab dem TV-Sender CNN nun ein Interview.

Deutschland-Wetter am Wochenende Wärmegewitter im Süden, Frost im Norden

Kaum naht das Wochenende, soll auch das Wetter wieder schlechter werden. Während Experten im Süden von Freitag an mit Regen und Wärmegewittern rechnen, soll im Norden sogar Nachtfrost möglich sein.

USA Sechs Tote bei Schießerei in Illinois

Mehrere Menschen sind tot, darunter ein Kleinkind und der mutmaßliche Täter: In dem kleinen Ort Manchester im US-Bundesstaat Illinois hat ein Mann fünf Menschen getötet. Er selbst starb wenig später auf der Flucht vor der Polizei. Ein Mädchen kämpft noch um sein Leben.

Bilder
Bangladesch Mehr als hundert Tote bei Gebäudeeinsturz

Bilder Der Einsturz eines achtstöckigen Gebäudes hat in Bangladesch mehr als 140 Menschen in den Tod gerissen. Hunderte wurden verletzt. Die meisten Opfer sollen in dort untergebrachten Textilwerkstätten gearbeitet haben - und trotz Warnung zurück zur Arbeit gezwungen worden sein.

Anschlag auf Boston-Marathon Bomben mit Spielzeug-Fernbedienung

Material aus der Spielwarenabteilung: Die Brüder Zarnajew sollen die Bombenexplosionen von Boston mit Fernbedienungen für Spielzeugautos ausgelöst haben. Einer der mutmaßlichen Attentäter hätte schon vor anderthalb Jahren auf eine Liste von Terrorverdächtigen kommen sollen.

Anschlag auf Boston-Marathon Ermittler verhören Eltern der Zarnajew-Brüder

US-Ermittler haben Nachforschungen im engsten Familienumfeld der mutmaßlichen Attentäter von Boston angestellt. Dafür reisten sie in die Kaukasusrepublik Dagestan, um die Eltern der Zarnajew-Brüder zu vernehmen.

Promiblog: Wohltätigkeits-Aktion Armer Affleck

Wie wird er sich bloß fühlen, der arme Ben Affleck? In der Luxushütte mit Luxuswagen und Luxusfrau - aber nur 1,50 Dollar am Tag für Lebensmittel in der Tasche? Andere fasten für Filmrollen, der bärtige Ben tut es für den guten Zweck. Und er ist nicht der Einzige.

Prozess gegen mutmaßlichen Boston-Attentäter Das erwartet Zarnajew

Warum ist in der Anklageschrift gegen Dschochar Zarnajew die Rede von "Massenvernichtungswaffen"? Droht ihm die Todesstrafe? Wieso sollte er zwischenzeitlich als "feindlicher Kämpfer" gelten? Ein Gespräch mit dem US-Strafrechtler Lawrence Siry über den anstehenden Prozess. Von Nakissa Salavati

Schießerei in Belgorod Polizei fasst mutmaßlichen Todesschützen

Sechs Menschen wurden durch die Schüsse vor einem Jagdgeschäft im russischen Belgorod getötet. Jetzt hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der Mann ist für die Behörden kein Unbekannter.

Bangladesch Einsturz Savar
Bangladesch Dutzende Tote bei Gebäudeeinsturz

Beim Einsturz eines achtstöckigen Hauses in Bangladesch sind mindestens 60 Menschen ums Leben gekommen und viele weitere verletzt worden. Dutzende Personen sollen sich noch unter den Trümmern befinden. Das Gebäude war illegal errichtet worden.

Festnahmen in Kanada Verdächtige streiten Planung eines Terroranschlags ab

Weil sie ein Attentat auf einen Zug geplant haben sollen, sind zwei Männer in Kanada dem Haftrichter vorgeführt worden. Bei der Anhörung stritten sie die Anschuldigungen ab - und zeigten sich schockiert über die Verdächtigung durch die Polizei.

Boston Zarnajew
Boston-Attentat Zarnajews Ehefrau will Ermittler unterstützen

"Das war ein vollkommener Schock": Die Ehefrau des seinen Schussverletzungen erlegenen mutmaßlichen Boston-Attentäters Tamerlan Zarnajew hat ihre Bestürzung über den Anschlag geäußert. Sie sagte den Behörden Unterstützung zu. Auch sein verwundeter Bruder Dschochar zeigt sich Medienberichten zufolge kooperativ - und macht weitere Angaben zum Tatmotiv.

Baden-Württemberg Fünf Jahre Haft nach Hungertod von Zweijähriger

Die kleine Maya hatte mindestens drei Wochen nichts mehr gegessen, dann starb sie. Wegen Körperverletzung mit Todesfolge ist jetzt die Mutter der Zweijährigen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Nach Ansicht des Gerichts war die junge Frau mit der Situation überfordert.

USA Frau trifft Tiger auf Zirkustoilette

Dass sie den spannendsten Moment ihres Zirkusbesuchs auf der Toilette erleben würde, hatte sich Jenna Krehbiel so sicher nicht vorgestellt. Doch dann begegnete der Besucherin des Isis Shrine Circus im US-Bundesstaat Kansas eine ausgewachsenen Raubkatze.

Máximas Heimat Argentinien Unsere Königin

Meinung Eigentlich wissen wir Argentinier wenig anzufangen mit der Monarchie. Wenn Máxima Zorreguieta jetzt Königin der Niederlande wird, könnte uns das dennoch stolz machen, denn wir brüsten uns gern mit berühmten Landsleuten. Aber Máximas Biografie macht uns das Jubeln schwer. Ein Gastbeitrag von Claudia Piñeiro

Niederlande Willem Königslied
Thronwechsel in den Niederlanden Umstrittenes Königslied soll doch gespielt werden

Das niederländische Königslied für den künftigen Monarchen Willem-Alexander erntete nach der Veröffentlichung viel Spott und Kritik. Der Komponist zog das Stück sogar vorübergehend zurück. Doch das Organisationskomitee lässt den Rückzieher nicht durchgehen - und beharrt auf dem Mix aus Volksmusik, Chorgesängen und Rap.

Erdbeben in China Zahl der Toten steigt auf 192

Nach dem Erdbeben in der südchinesischen Provinz Sichuan ist die Lage weiter kritisch. Die Rettungskräfte haben bislang fast 200 Menschen tot geborgen. 23 werden noch vermisst.

König Juan Carlos Spanien
Spaniens König Juan Carlos zurück im Arbeitsleben Majestät belieben zu scherzen

Gute Laune trotz zahlreicher Skandale: Mit einem schalkhaften Lächeln hat Spaniens umstrittener König Juan Carlos die Amtsgeschäfte wieder aufgenommen. Eine Bandscheiben-OP hatte ihn zuvor für Wochen außer Gefecht gesetzt. Die Rückkehr erfolgt nicht ohne Drohung - alles lustig gemeint, versteht sich.

Attentäter von Boston Zarnajew bestreitet Verbindung zu Terrorgruppen

Die Staatsanwaltschaft hat dem mutmaßlichen Bombenattentäter von Boston am Krankenbett die Anklage verlesen. Der verletzte 19-Jährige soll dabei "bei klarem Verstand" gewesen sein. Nach Medienberichten soll Zarnajew den Ermittlern zu verstehen gegeben haben, er und sein Bruder hätten ohne die Unterstützung internationaler Terrororganisationen gehandelt.

Kinderpornografie US-Schwerverbrecher in Nicaragua gefasst

Er stand auf der Liste der zehn meistgesuchten Verbrecher der US-Bundespolizei FBI - jetzt ist der ehemalige Lehrer in Nicaragua festgenommen worden. Er soll für die Produktion von Kinderpornos verantwortlich sein.

Terrorismusverdacht Kanadische Polizei entlarvt Anschlagspläne auf Fernzug

Die kanadische Polizei hat zwei Männer festgenommen. Ihnen wird vorgeworfen, einen Terroranschlag auf einen Personenzug geplant zu haben. Eine Verbindung zum Anschlag in Boston gibt es nicht, wohl aber zur Terrorgruppe al-Qaida.