Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Panorama - Oktober 2014

776 Meldungen aus dem Ressort Panorama

Prozess in Hamburg Luftgewehr-Schütze entkommt Gefängnis-Strafe

Zwei Betrunkene stören den Schlaf eines 58-Jährigen in Hamburg. Aus Wut schießt er mit einem Luftgewehr aus dem Fenster und verletzt einen Mann lebensgefährlich. Vor Gericht legt der Schütze ein Geständnis ab - und entkommt knapp dem Gefängnis.

Nach Serie von Überfällen Südfranzösischer Ort verbietet Clown-Kostüme an Halloween

Mit einer Beilattrappe attackierten sie am hellichten Tag eine Frau - als Clowns verkleidet: Wegen der vielen Clown-Überfälle in Frankreich verbietet nun eine südfranzösische Gemeinde das Kostüm.

Cannabis in Colorado Angst vor bekifften Halloween-Kindern

Seit Januar ist Cannabis in Colorado für alle über 21 Jahre legal. Zu Halloween warnt die Polizei nun, dass Kinder mit Drogen versetzte Süßigkeiten essen könnten. Die Hersteller sprechen von "Lügen" und "Angstmacherei". Von Matthias Kolb, Denver

Jagd auf Reptil Krokodil versteckt sich auf Kreta

1,80 Meter lang und offenbar ziemlich geschickt: Das Krokodil Sifis schwimmt frei in einem Stausee auf Kreta umher und lässt sich einfach nicht fangen. Die Bewohner scheint es nicht zu stören.

Bilder
Erdrutsch in Sri Lanka Gefangen im Schlamm

Bilder Nach dem verheerenden Erdrutsch im Osten Sri Lankas haben die Behörden die Zahl der Opfer erheblich nach unten korrigiert. Inzwischen wird nur noch von 38 getöteten und vermissten Menschen ausgegangen. Zunächst war von rund 300 und später von 100 Vermissten die Rede gewesen.

Nigeria Entführter Deutscher freigelassen

Vor einer Woche verschleppten ihn Bewaffnete im Süden Nigerias. Jetzt hat das Auswärtige Amt bestätigt: Der Deutsche ist wieder frei.

Mysteriöse Attacken in Frankreich Wer hat Angst vorm bösen Clown?

In Frankreich häufen sich Angriffe durch Maskierte. Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit vor aggressiven Clowns. Der "Trend" breitet sich über soziale Netzwerke aus - dort formiert sich nun auch eine Gegenbewegung. Von Felicitas Kock

Zehneinhalb Jahre Haft für Autobahnschützen "Wir können Selbstjustiz auf unseren Straßen nicht dulden"

Jahrelang feuerte Michael K. in den Autobahnverkehr, eine Frau wurde schwer am Hals verletzt. Nun hat das Landgericht Würzburg den Fernfahrer wegen versuchten Mordes zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Doch die juristische Auseinandersetzung ist wohl nicht vorbei. Von Hans Holzhaider, Würzburg, und Anna Fischhaber

Erdrutsch in Sri Lanka Zahl der Vermissten steigt auf 192

Heftige Regenfälle haben im Landesinneren Sri Lankas einen gewaltigen Erdrutsch verursacht. Mit Baggern wühlen sich die Helfer nun durch die Erdmassen. Fast 200 Menschen sollen unter den Massen aus Schlamm und Geröll noch begraben sein.

Australien Deutscher Tourist stirbt nach Wanderung

Die Leiche eines Campers ist im Kakadu-Nationalpark in Australien gefunden worden. Der Deutsche soll einen Notruf abgesetzt haben, die Beamten gehen aber nicht von einem Verbrechen aus.

Tödlicher Rekordversuch Franzose stirbt nach 56 Schnäpsen

Innerhalb einer Minute soll er 30 Kurze getrunken haben: In Frankreich ist ein Mann nach einem Kneipenabend gestorben. Für den Barbetreiber könnte das rechtliche Folgen haben.

Urteil im Autobahnschützen-Prozess Roulette auf der Autobahn

Jahrelang soll Lkw-Fahrer Michael K. auf deutschen Autobahnen auf andere Fahrzeuge geschossen haben. Nun fällt das Urteil. Im Prozess ging es um Frust im Straßenverkehr, die Leidenschaft des Angeklagten für Waffen - und Erich Honecker. Von Anna Fischhaber

Verfahren um Loveparade-Katastrophe Ermittler vergessen Dokumente

Bei der juristischen Aufarbeitung der Loveparade-Katastrophe sind gewaltige Aktenberge angefallen. Nun wird bekannt: Bei ihrer Übergabe an das Gericht wurden einige Dokumente vergessen.

Prozess in Bochum Polizisten wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht

Sie sollten auf die Frau aufpassen, ließen sie jedoch ohne Schutz in die Wohnung ihres bewaffneten Ehemannes vorangehen: Zwei Polizisten müssen sich nun wegen fahrlässiger Tötung vor dem Bochumer Landgericht verantworten.