Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Politik - Juni 2014

1680 Meldungen aus dem Ressort Politik

Kämpfe im Irak Isis ruft Kalifat aus

Die Islamistengruppe Isis verkündet in einer Audiobotschaft ein Kalifat für den Irak und Syrien. Kalif und damit "Anführer aller Muslime" sei Isis-Chef al-Bagdadi. Die Regierung des Irak erhält mehrere Kampfjets aus Russland.

Referendum in Hongkong 800 000 Menschen stimmen für mehr Demokratie

Die Resonanz ist selbst für die Organisatoren des Referendums überwältigend. Fast eine Million Hongkonger unterstützen die Forderung nach mehr Demokratie. Doch die Regierung in Peking will davon nichts hören.

Sonderverwaltungszone Hongkong Chinas Staatsführung erklärt Demokratie-Votum für illegal

Die Bürger Hongkongs fordern in einer Abstimmung die freie Wahl des Stadtoberhaupts. Die Regierung in Peking zeigt sich angesichts der Initiative in der Sonderverwaltungszone unerbittlich.

Attentat auf Erzherzog Franz Ferdinand Spaltendes Gedenken in Sarajevo

100 Jahre nach dem Mord an dem österreichischen Thronfolger trennt die Erinnerung die Menschen in Bosnien-Herzegowina. Die Bosnier versuchen die Spuren des Attentäters Gavrilo Princip zu tilgen. Die Serben errichten ihm Denkmäler, feiern ihn als Helden - und preisen seine "Schüsse für die Freiheit".

Krim nach Annexion Im Abseits

Jewgenij Repenkow managte einen Fußballverein auf der Krim - bis er gegen ukrainische Faschisten kämpfen wollte. Nun gehört die Halbinsel zu Russland, und nicht nur der Alltag von Repenkow und seiner Mannschaft ist deutlich komplizierter geworden. Eine Reportage von Julian Hans, Sewastopol

EU-Kommissionspräsident Grüne signalisieren Unterstützung für Juncker

Die Unterstützung wächst: Nach den Sozialdemokraten stellen nun auch die Grünen die Wahl Jean-Claude Junckers zum Kommissionspräsidenten in Aussicht - allerdings nicht, ohne auch Kritik am konservativen Kandidaten zu üben.

Pkw-Maut EU-Kommissar warnt Dobrindt

Den Deutschen sollen keine Kosten entstehen: Deshalb erwägt Verkehrsminister Dobrindt die geplante Pkw-Maut mit der Kfz-Steuer zu verrechnen. EU-Verkehrskommissar Kallas findet das inakzeptabel.

Münchner Neueste Nachrichten vom 29. Juni 1914 Morde in Sarajevo, Kurssturz an der Börse

Nicht einmal 24 Stunden nach der Ermordung von Österreichs Thronfolger Franz Ferdinand berichtet die Vorläufer-Zeitung der SZ eine Fülle von Details über das Attentat. Ebenfalls enthalten: ein erster Bericht über Wasserski und die Debatte über die Zukunft von Kinos. Was heute vor 100 Jahren in der Zeitung stand. Von Barbara Galaktionow

Innovationen in der EU Wie Estland den digitalen Traum exportieren will

Wo die Menschen online Verträge abschließen und das Wohnzimmer zum Wahllokal wird: Das kleine Estland gilt als "digitaler Tigerstaat" und würde gern die ganze EU voranbringen. Doch Brüssel ziert sich. Und so macht der baltische Staat Ausländern ein ganz besonderes Angebot. Ein Gastbeitrag von Anna Karolin, Tallinn

Nach Festnahme in Libyen Mutmaßlicher Drahtzieher des Bengasi-Anschlags vor US-Gericht

Vier US-Diplomaten starben 2012 bei einem Anschlag auf das Konsulat in Bengasi. Nun wird dem mutmaßlichen Drahtzieher, Abu Khattala, in Washington der Prozess gemacht - entgegen der Proteste.

Neuer Mindestlohn Verdi-Chef wirft SPD Wählertäuschung vor

Drei Millionen Menschen seien vom geplanten Mindestlohn ausgenommen: Verdi-Chef Bsirske kritisiert die Ausnahmeregelungen bei der neuen Lohnuntergrenze scharf - mit einem allgemeinen gesetzlichen Mindestlohn habe das nichts mehr zu tun.

Länderübergreifende Kooperation Industrie soll an Entwicklung europäischer Drohne arbeiten

Deutschland, Frankreich und Italien planen einem Zeitungsbericht zufolge eine gemeinsame Drohne. Rüstungsunternehmen aller drei Länder sollen an dem Projekt beteiligt sein - und streben wohl noch in diesem Jahr einen Vertragsabschluss an.