Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Politik - Oktober 2014

1750 Meldungen aus dem Ressort Politik

Prozess gegen ehemaligen IS-Kämpfer Zweifel am reuigen Rückkehrer

Zum ersten Mal sagt ein deutscher Ex-Kämpfer des "Islamischen Staats" vor Gericht aus. Er kann womöglich mit einer milden Strafe rechnen. Doch das Gericht zeigt sich skeptisch, ob Kreshnik B. freiwillig nach Deutschland zurückkehrte. Von Susanne Höll, Frankfurt

Tempelberg in Jerusalem Konflikt am Allerheiligsten

Am Tempelberg in Jerusalem können Religionskriege beginnen. Für Juden und Muslime ist er gleichermaßen wichtig. Das Attentat auf den Rabbiner Jehuda Glick hat den Konflikt nun befeuert. Von Peter Münch, Tel Aviv

Gewalt in Jerusalem Israel beendet Abriegelung des Tempelbergs

Signal der Deeskalation: Israel hat wenige Stunden vor Beginn des muslimischen Freitagsgebets den Zugang zum Tempelberg wieder geöffnet - zumindest für Frauen und ältere Männer.

Ihre Post Ihre Post zur Föderalismusreform

Saarlands Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer hat im SZ-Interview eine Föderalismusreform gefordert. Darauf kamen zahlreiche Leserbriefe - pro und contra.

Islamischer Staat Mit der Taktik von Parasiten

Das Kalifat des Islamischen Staats nimmt Gestalt an, weil es den Dschihadisten gelingt, sich die Loyalität vor allem der armen Bevölkerung zu erkaufen. Ein Einblick in das Räderwerk einer Verbrecherbande. Von Ronen Steinke

Abhöraffäre im Regierungsviertel Berlin, Dorf der Spione

Exklusiv 836 Meter liegen zwischen Kanzleramt und US-Botschaft. Diese Nähe feierten Kommentatoren einst. Jetzt halten die deutschen Behörden sie für ein Sicherheitsproblem und wollen sich gegen die Spionage der Verbündeten wappnen. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

Bildungsoffensive des IS Angriff auf Köpfe und Herzen

Ihr Ziel ist der neue sunnitisch-islamische Mensch: Die Führer der IS-Terrorgruppe lassen in Syrien und im Irak Lehrpläne umschreiben und schwören Dozenten ein. An Schulen und Universitäten bleibt nichts, wie es war. Von Tomas Avenarius

Ihr Forum Russisches Manöver in internationalem Luftraum - Drohung oder Muskelspiel?

Russland lässt in diesem Jahr ungewöhnliche viele Mänover seiner Kampfflugzeuge durchführen. Obwohl die Flüge laut Deutscher Flugsicherung "völlig legal" sind, zeigt sich die Nato irritiert. Welches Ziel das jüngste russische Manöver gehabt haben könnte, ist unklar. Diskutieren Sie mit uns.

Nach Streitereien Hooligan-Demo in Hamburg abgesagt

"Wir sind raus", schreiben die Hamburger Hooligans in einer Stellungnahme. Sie wollen die "Hooligans gegen Salafisten" bei einer Demonstration in der Hansestadt nicht unterstützen. Bleibt noch ein Termin in Berlin. Von Antonie Rietzschel

Nach Attentat auf jüdischen Aktivisten Schwere Ausschreitungen im Osten Jerusalems

Explosive Stimmung in Jerusalem: Israel sperrt nach einem Attentat auf einen jüdischen Aktivisten den Zugang zum Tempelberg ab. Palästinenserpräsident Abbas wählt drastische Worte. Im Osten der Stadt kommt es zu Krawallen.

Russische Kampfflugzeuge über Europa Putins Leistungsschau

Russland hat ungewöhnlich viele Militärflugzeuge in den internationalen Luftraum um Europa geschickt - und damit die Nato überrascht. Will Moskau das Bündnis provozieren? Nicht alle Experten sehen in dem Manöver eine Drohung. Von Markus C. Schulte von Drach

Burkina Faso Demonstranten setzen Parlament in Brand

Blaise Compaoré ist seit fast 30 Jahren Präsident von Burkina Faso und macht alles, damit das so bleibt - auch die Verfassung ändern. Doch vor der Abstimmung im Parlament stürmen Hunderte Demonstranten das Gebäude.

Von IS bedrohte syrische Grenzstadt Erste Peschmerga-Kämpfer treffen in Kobanê ein

Hilfe für Kobanê: Die ersten Kämpfer der kurdischen Peschmerga-Miliz sind in der syrischen Grenzstadt eingetroffen. Sie sollen die Verteidiger der Stadt gegen Angriffe der Islamisten-Organisation IS unterstützen.

Video
Hooligan-Protest in Köln "Die Demonstration hätte nie genehmigt werden dürfen"

Video Nach dem Ausschreitungen in Köln zieht NRW-Innenminister Ralf Jäger Konsequenzen: Er will Demonstrationen mit hohem Gewaltpotenzial künftig verbieten. Völlig zu Recht. Die Versammlungsfreiheit darf nicht missbraucht werden. Von Heribert Prantl

Sekte Colonia Dignidad Deutsche Abgründe in Chile

Massenmord, Kindesmissbrauch, Giftgasproduktion: Das Treiben der deutschen Sekte Colonia Dignidad in Chile ist juristisch immer noch nicht bewältigt. Mit einem neuen Ermittler könnten nun neue Beweise ans Licht kommen. Von Peter Burghardt, Buenos Aires

Mafia in Italien Turbokapitalisten im Mezzogiorno

Die Mafia in Italien ist nicht mehr die dunkle Seite der Politik und des Geschäfts, sie ist nun Teil der Politik und des Geschäfts. Nicht durch Zufall verdient sie am Turbokapitalismus in Süditalien prächtig mit. Von Mario Fortunato