Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Politik - Januar 2017

2072 Meldungen aus dem Ressort Politik

Video
Angela Merkel Europäer haben ihr Schicksal selbst in der Hand

Video Bundeskanzlerin Merkel reagiert zurückhaltend auf die Aussagen Donald Trumps zur Europäischen Union.

Chelsea Manning Letzte Chance auf Begnadigung?

Die inhaftierte Whistleblowerin Manning hofft auf einen Gnadenerlass durch Barack Obama. Mittlerweile appellieren auch berühmte Amerikaner an den scheidenden Präsidenten.

Amerikakolumne Pussy-Mützen gegen Trump

Mit pinkfarbenen Mützen und Großdemos wollen Frauen zur Amtseinführung von Donald Trump gegen den neuen Grabscher-in-Chief protestieren. Auch Prominenz ist dabei. Von Michaela Haas

Bundeskanzlerin Merkel nach Trump-Interview: Europäer haben ihr Schicksal selbst in der Hand

Der künftige US-Präsident erwartet einen Zerfall der EU, die Bundeskanzlerin will erst nach seiner Amtseinführung über die mögliche Zusammenarbeit nachdenken.

Talentshows Eine kleine Revolution in Saudi-Arabien

Vize-Kronprinz Mohammed bin Salman fördert plötzlich Konzerte und Shows in dem streng konservativen Land. Der Großmufti ist alarmiert, er sieht dem Teufel die Tür geöffnet. Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Parteiloser Politiker Berliner Staatssekretär Holm "zieht die Reißleine"

Der Politiker tritt zurück und kommt damit einer Entlassung wegen seiner Stasi-Vergangenheit zuvor. SPD und Grüne hätten ihm deutlich gemacht, dass sie ihn "politisch nicht unterstützen".

Attentäter von Berlin Amri, die Behörden und Kontaktmann VP-01

Exklusiv Ein vertraulicher BKA-Bericht zeigt: Die Behörden bezogen ihr Wissen über den Berliner Attentäter von einem verlässlichen V-Mann. Warum deuteten sie die Hinweise falsch? Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

Leserdiskussion Trump und Deutschland - kein guter Start?

Im Interview mit der "Bild"-Zeitung kritisiert der neue US-Präsident Merkels Flüchtlingspolitik, äußert sich abwertend zur EU, nennt die Nato "obsolet", droht deutschen Autoherstellern mit Strafzöllen - und hebt seine deutschen Wurzeln hervor.

SZ Espresso Der Morgen kompakt - die Übersicht für Eilige

Was wichtig ist und wird. Von Dominik Fürst

dpa_14945E003B78C527
Trump-Interview der "Bild"-Zeitung Die Trump-Show gibt's nun auch auf Deutsch

Die "Bild" darf als erstes deutsches Medium in den Trump Tower zum neuen US-Präsidenten. Dieser muss keine kritischen Fragen fürchten, sondern kann ungestört sich und seinen Schwiegersohn loben. Von Matthias Kolb, Washington

USA Trump kritisiert Merkel scharf

In einem Interview der Bild-Zeitung sagt der designierte Präsident, die Kanzlerin habe mit ihrer Flüchtlingspolitik einen "katastrophalen Fehler" begangen. Deutschen Autobauern droht er mit Strafzöllen.

USA Trump droht deutschen Autokonzernen mit Strafzöllen

Im "Bild"-Interview nennt Amerikas neuer Präsident Merkels Flüchtlingspolitik katastrophal. Europäer, die in die USA reisen, müssen mit strengeren Einreisebestimmungen rechnen.

Berlin-Attentat Union fordert Ausschuss im Fall Amri

Exklusiv Der Bundestag soll den Konservativen zufolge Behördenfehler untersuchen. Die SPD plädiert stattdessen für einen Sonderermittler. Von Hans Leyendecker und Georg Mascolo

Großbritannien May will offenbar harten Brexit

Mehrere britische Medien berichten, die Premierministerin plane einen Konfrontationskurs mit der EU. Oppositionschef Corbyn warnt bereits vor einem "Handelskrieg".

Globalisierung Öko-Pioniere im Dissens

Erhard Eppler und Niko Paech reden über Klima und Wachstum. Und erkennen dabei den Unterschied zwischen Wünschenswertem und Machbarem. Von Robert Probst

Balkan Es fährt ein Zug nach nirgendwo

Serbien will eine provozierend beschriftete Bahn nach Kosovo schicken, stoppt sie dann aber kurz vor der Grenze.