Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Politik - Juni 2017

2703 Meldungen aus dem Ressort Politik

Glosse Das Streiflicht

SZplus

Wettbewerbsrecht EU verhängt Rekordstrafe gegen Google

Weil der Internet-Konzern seine Rivalen bei der Produktsuche benachteiligt, muss er 2,42 Milliarden Euro zahlen. Von Thomas Kirchner, Brüssel

Videokolumne Zoom

Susan Vahabzadeh über Sofia Coppolas "Die Verführten".

dpa_1495B60079AA11F1
Nordrhein-Westfalen Der Vorsprung von nur einer einzigen Stimme reicht, gleich im ersten Anlauf

Armin Laschet wird in Düsseldorf zum neuen Ministerpräsidenten von NRW gewählt. Seine wacklige Koalition hat ihre erste Belastungsprobe damit bestanden. Von Jan Bielicki, Düsseldorf

SZ-Photo-h-00589654
Ehe für alle Die Zeiten ändern sich

Jahrzehntelang hat sich die Union gegen die Öffnung der Ehe für Homosexuelle gewehrt. Dass die Kanzlerin nun das Tor aufstößt, ist ein bezeichnendes Beispiel für ihren flexiblen Politikstil. Von Robert Roßmann, Berlin

GYI_801421394
SZ Espresso Der Tag kompakt - die Übersicht für Eilige

Was heute wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Tobias Dirr

Gleichstellung Merkel gibt Abstimmung über Ehe für alle frei

Die SPD will eine Abstimmung über die Ehe für alle im Bundestag erzwingen. Nun ist auch der Fraktionszwang in der CDU aufgehoben.

2017-06-25T005046Z_1181008038_RC1ED6CA0250_RTRMADP_3_ITALY-POLITICS-ELECTION
Italiens Rechte Berlusconis Auferstehung

Silvio Berlusconi ist zurück. Der Gründer und Pate von Forza Italia ist so rauflustig wie eh und je. Sein Ziel: die nächsten Parlamentswahlen. Von Stefan Ulrich

Bilder
Plakate fürs Democracy Lab 24 Stunden, 3000 Plakate

Bilder Was muss sich in Deutschland ändern? Im Democracy Lab sind Tausende selbst gestaltete Plakate und damit Tausende Antworten eingegangen. Eine (völlig subjektive) Auswahl der schönsten, originellsten, witzigsten Entwürfe. Von Marie Kilg

Krieg in Syrien Aktivisten: Mindestens 57 Tote bei Luftangriff in Syrien

Angeblich soll die US-geführte Koalition ein Gefängnis der Terrormiliz IS bombardiert haben. Die meisten Toten sind offenbar Häftlinge.