Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 23°

Archiv für Ressort Politik - 2017

31721 Meldungen aus dem Ressort Politik

Democracy Lab Malen Sie uns Ihre Meinung

Was muss sich in Deutschland ändern? Im Democracy Lab sammeln wir Ihre Antworten auf diese Frage. Gestalten Sie Ihr eigenes Plakat zur Bundestagswahl - und lassen Sie sich von anderen inspirieren.

174249-01-02
China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo schwer an Krebs erkrankt

Wegen der Diagnose wurde der chinesische Dissident seinem Anwalt zufolge aus dem Gefängnis entlassen. Er ist nun zur Behandlung in einem Krankenhaus.

Großbritannien Jeremy Rockstar Corbyn

Auf dem Glastonbury-Festival wird er bejubelt, viele halten ihn laut einer Umfrage für den besseren Premier: Der Chef der Labour-Partei wird immer populärer - und der Regierung immer gefährlicher. Von Christian Zaschke, London

Reaktionen SPD-Wahlprogramm erntet Kritik von allen Seiten

Grünen-Spitzenkandidat Özdemir wirft den Sozialdemokraten "Etikettenschwindel" vor, Linken-Fraktionschefin Wagenknecht spricht von "Desillusionierung". Auch Schulz' Attacke gegen Merkel ruft Empörung hervor.

dpa_1495B400A665EF95
Regierungsbündnis Schleswig-Holsteins Grüne stimmen für "Jamaika"-Koalition

Die Grünen-Basis macht den Weg für eine gemeinsame Regierung mit CDU und FDP frei. Nun fehlt nur noch das Votum der Liberalen.

dpa_148C5C00D9CCCB2F
Diplomatische Krise Türkei und Iran stellen sich hinter Katar

Im Konflikt mit seinen Nachbarstaaten hat das Emirat nur wenige Verbündete. Der türkische Präsident Erdoğan bekräftigt nun die militärische Zusammenarbeit. Irans Staatspräsident Rohani will Lebensmittel liefern.

67624592-23C5-4BA8-8130-5885A8EC419D
Flüchtlinge aus Afghanistan Abschiebung über Umwege

Der nächste Abschiebeflug nach Kabul ist vorerst abgesagt, doch über Norwegen schickt Deutschland weiterhin indirekt Flüchtlinge zurück - in Oslo ist man da nicht zimperlich. Von Moritz Geier und Bernd Kastner

2017-06-25T154216Z_1704400498_RC1150A98E90_RTRMADP_3_TURKEY-LGBT-PRIDE
Istanbul Türkische Polizei nimmt Gay-Pride-Teilnehmer fest

Der Istanbuler Gouverneur hatte die Parade wegen Sicherheitsbedenken verboten. Aktivisten, die dennoch demonstrieren wollen, hält die Polizei auch mit Gummigeschossen davon ab.

imago_imago_st_0616_10350004_79069374_20170616104201
"Velo-City"-Konferenz Was Deutschland vom Fahrradparadies Niederlande lernen kann

Nirgends auf der Welt wird mehr Rad gefahren, nirgends ist es im Alltag so präsent. Kein Land tut so viel für seine Fahrradfahrer wie die Niederlande. Autofahrer sind vielerorts nur noch geduldet. Von Thomas Kirchner, Utrecht/Nimwegen

2017-01-20T181750Z_280668950_HT1ED1K1ETAF6_RTRMADP_3_USA-TRUMP-INAUGURATION
USA Obama gerät in die Schusslinie

Der Ex-Präsident soll bereits im August 2016 über eine Einmischung der Russen in den US-Wahlkampf informiert worden sein. Nicht nur sein Nachfolger Trump kritisiert nun seine Zurückhaltung. Von Sacha Batthyany, Washington

Italien Neue Banken, alte Probleme

SZplus Italiens Regierung rettet zwei Krisenbanken. Das hat wahltaktische Gründe. Von Oliver Meiler

Videokolumne Der Nächste bitte

Warum der Yoga-Hype bedenklich ist.

dpa_1495B2004B4CB098
SZ Espresso: Das Wochenende kompakt Schulz und Schröder auf SPD-Parteitag, Obamas Rolle in Russland-Affäre, Schwarze Listen von Banken

Was an diesem Wochenende wichtig war - und was Sie auf SZ.de am meisten interessiert hat. Von Juri Auel

Golf-Region Sommer der Drohungen

Katar weist die 13-Punkte-Liste seiner Nachbarländer zurück. Saudi-Arabien droht mit dem Ausschluss aus dem Golfkooperationsrat. Von Paul-Anton Krüger, Doha

DR Kongo Wer kann, flieht

SZplus Die Kämpfe in der kongolesischen Kasai-Region werden heftiger, Angola hat 8000 Flüchtlinge wieder ausgewiesen. Der Bürgerkrieg erschwert die Wahlen. Von Isabel Pfaff

Syrien Ausflug ins Landesinnere

SZplus Zum Ende des Fastenmonats Ramadan zeigt Syriens Staatschef Baschar al-Assad der Welt, wie fest er wieder im Sattel sitzt. Zur Feier des Tages begibt er sich nach Hama, einer Stadt, die 185 Kilometer von der Hauptstadt Damaskus entfernt liegt.

G-20-Gipfel in Hamburg Erdoğans Prügler müssen draußen bleiben

SZplus In Washington gingen einige Leibwächter des türkischen Präsidenten brutal gegen Demonstranten vor. Das Auswärtige Amt verlangt, dass diese Personen beim G-20-Gipfel zu Hause bleiben.

Protest Menschenkette gegen Atommeiler

Deutsche, Niederländer und Belgier haben die sofortige Abschaltung zweier belgischer Atommeiler gefordert.

Internet Grenzen des Hasses

Wer sagt denn, dass Meinungsfreiheit auch für Bösartigkeiten gelten muss? Das Internet-Gesetz der Bundesregierung kommt zur rechten Zeit. Von Joachim Käppner

AfD Zweiter Anlauf an der Saar

SZplus Die AfD muss im Saarland ihre Landesliste für den Bundestag neu wählen. Es geht um innerparteiliche Konkurrenz und Nepotismus-Vorwürfe. Von Susanne Höll, Frankfurt

3295940036719EFB
G-20-Gipfel Ein Sturm, den die alte G-20-Ordnung kaum überleben wird

Vor dem G-20-Gipfel trifft sich Donald Trump in Warschau mit Staaten, die für einen autoritären Regierungsstil stehen, für Nationalismus und Isolationismus. Bildet sich eine Internationale der Autokraten? Kommentar von Stefan Kornelius

Profil Cristina Kirchner

Einst Präsidentin von Argentinien, nun vor dem Comeback in die Politik. Von Boris Herrmann

3295AE0093EE7210
Großbritannien Das Hochhaus-Drama entlarvt die gefährliche Sozialpolitik Londons

Jahrelang hat die Regierung bei den Sozialausgaben gespart, um den maroden Haushalt zu sanieren. Rentner und Industrie wurden geschont. Jetzt zeigt das Grenfell-Feuer, wie es um die Bedürftigen wirklich steht. Kommentar von Björn Finke

Jemen Tragödie mit Ansage

SZplus Die Cholera-Epidemie wird nur enden, wenn der Krieg beendet wird. Doch keine Partei ist dazu bereit. Das Sterben geht weiter. Von Paul-Anton Krüger

Bundesparteitag Traumatherapie, Hochamt, Werbesendung

Die Stimmung bei der SPD war schon mal besser. Dann spricht Martin Schulz und die Delegierten applaudieren, als hätte er schon gewonnen. Da geht noch was. Von Christoph Hickmann

Glosse Das Streiflicht

SZplus

China Im roten Bereich

Die Stadt Jinan stellt Fußgänger bloß, die Ampeln ignorieren. Von Christoph Giesen