Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Starnberg - 2014

257 Meldungen aus dem Ressort Starnberg

Witwe des Herrschinger Mordopfers Sie kann nicht vergeben

Vier Jahre lang konnte Erika Enzesberger nicht an der Stelle vorbeigehen, an der ihr Mann erschossen worden ist. Jetzt saß die Witwe des Herrschinger Mordopfers dem Schützen als Nebenklägerin gegenüber. Das Urteil ist nur ein kleiner Trost. Von Christian Deussing, Herrsching/München

Feldafing Mit James Bond auf dem Zauberteppich

Die Feldafingerin Kim Märkl veröffentlicht ihre Musikgeschichten nun auch auf Englisch. Roger Moore übernahm die Sprecherrolle Von Gerhard Summer, Feldafing

Herrsching Attacken mit dem Gasrevolver

Psychiater bezeichnet mutmaßlichen Enzesberger-Mörder als paranoid

Starnberg Schlemmerei auf dem Schiff

Erlebnisfahrten über Ammersee und Starnberger See kommen bei den Ausflüglern gut an Von Christiane Bracht, Starnberg

Klärwerk Eching Die andere Rechnung

Experte Werner Bauer stellt ein neues Gutachten vor, das für die thermische Verwertung am Klärwerk Eching stabile Müllgebühren prognostiziert. Grundlage des Konzepts ist eine Kooperation dreier Landkreise, doch Starnberg kommt in der Kostenaufstellung nicht mehr vor Von Armin Greune, Eching

Flüchtlinge Kommunen fühlen sich allein gelassen

Auch ins Fünfseenland kommen immer mehr Asylbewerber. Noch melden sich Bürger, die Wohnungen für Flüchtlinge zur Verfügung stellen wollen. Die Kreisräte fordern nun Unterstützung durch die Regierung Von Christiane Bracht, Starnberg

Landkreislauf Klassiker im Umbruch

167 Zehnerstaffeln starten beim 30. Landkreislauf in Krailling, darunter 22 reine Kinderteams und viele Jugendliche. Am schnellsten sind wieder einmal die Mannschaften der LG Würm Athletik und die C-Jugend des TSV Hechendorf Von Elena Adam, Krailling

Seefeld Nostalgie im Sudhaus

Seit 20 Jahren bietet der Verein Kultur im Schloss Seefeld Programm. Das Jubiläum erinnert an den Start Von Reinhard Palmer, Seefeld

MVV im Landkreis Ein Landkreis steigt um

Die Kommunen haben erkannt, wie wichtig der öffentliche Personennahverkehr ist. Momentan gibt es 25 Linien, Starnberg leistet sich 2015 den Fünf-Minuten-Takt, bald soll ein Expressbus nach Fürstenfeldbruck starten Von Christine Setzwein, Starnberg

Bernried Die Pflege der Methusalem-Bäume

Auf einer Tagung in entwickeln Planer und Praktiker Strategien, um alte Baumriesen schonender zu sanieren und sie als Lebensraum für Pflanzen und Tiere zu erhalten. Armin Greune

Bernried Geothermieprojekt gestoppt

Geothermie-Investor zeigt sich verunsichert Sylvia Böhm-Haimerl

Bernried Maulwurf und Verhaspel-Stoiber

Witze und Versprecher würzen die Eröffnung der neuen Chagall-Ausstellung im Buchheim-Museum Gerhard Fischer

Bernried Zwei FDP-Bewerber für einen Sitz

Das Losverfahren wird wohl entscheiden. Von Silvia Böhm-Haimerl

Bernried Podiumsgespräch über Hans Schmitt

Mit einem besonderen Festprogramm lockt das Buchheim Museum, im Mittelpunkt steht das Schaffen eines außergewöhnlichen Künstlers. Von SZ

Bernried Der Chagall-Coup

Die erste Ausstellung des neuen Direktors im Buchheim-Museum hat bislang 25 000 Besucher angezogen. So viele Menschen kamen lange nicht mehr nach Bernried. Der Erfolg hat auch mit dem Thema der Schau zu tun. Von Gerhard Fischer, Bernried

Bernried Modernes Baum-Dorf

Bernried will den Spagat zwischen Tradition und Fortschritt schaffen. Von Sylvia Böhm-Haimerl

Berg Nackt mit Hut

Die Aktzeichengruppe des Kulturvereins Berg stellte ihre Objekte im Marstall aus Von Katja Sebald, Berg

Berg Erst der Neffe, dann der Onkel

Im Gemeinderat Berg gibt es nur kleinere Veränderungen - und bei der CSU eine Besonderheit. Von Sabine Bader

Berg Der Schatz vom Schatzlhof

In einem Nachlass befinden sich bisher unveröffentlichte Briefe von Oskar Maria Graf aus New York. Die intimen Zeilen an die Nachbarn in Berg verraten verhaltene Sehnsucht nach der Heimat. Von Sabine Bader

Berg Berg trotzt Seehofer

Die Gemeinde verfolgt weiter ihre Pläne zum Bau von Windrädern Von Sabine Bader

Berg Willkommen in den 90er Jahren

Rupert Monn ist einer der ältesten Bürgermeister im Landkreis Starnberg. Sein Amtszimmer im viel zu kleinen Berger Rathaus ist ein funktional eingerichteter Raum mit Blick ins Grüne Von Peter Haacke, Berg

Starnberg/Berg Meilenstein zur Energiewende

Mit der Genehmigung des Landratsamts ist die Gemeinde Berg jetzt beim Bau von vier Windrädern in den Wadlhauser Gräben auf der sicheren Seite. Die Debatte über die Wirtschaftlichkeit der Anlagen folgt erst im Herbst Von Wolfgang Prochaska, Starnberg/Berg

Tutzing Bürgermeister Stephan Wanner abgewählt

Außenseiter Rudolf Krug (ÖDP) geht mit großem Vorsprung in die Stichwahl gegen die Tutzinger CSU-Kandidatin Stefanie von Winning. Von Gerhard Summer

Tutzing Problemzone am See

Es geht nicht viel voran in Tutzing - und rational ist das kaum noch zu erklären. Von Gerhard Summer

Inning Umgeben von alten Bekannten

Die Künstlerin und Philosophin Gisela Forster präsentiert Prominenten-Porträts in ihrem Privathaus Patrizia Steipe

Inning Gemeinde lässt Deponie sanieren

Eine Untersuchung hat ergeben, dass in einer ehemaligen Müllgrube giftige Stoffe liegen. Nun muss viel Geld in eine Sanierung investiert werden. deu

Inning Erfolgreicher Protest

Bürgerinitiative schickt drei Vertreter in den Gemeinderat. Bürgermeister Bleimaier will Blockbildung verhindern. Von Christian Deussing

Gauting Seniorenzentrum in weiter Ferne

Gauting ist nach Angaben des Roten Kreuzes die einzige Gemeinde in Deutschland, in der es keinen einzigen stationären Pflegeplatz gibt. Und die Planung von Einrichtungen für Senioren kommt nur langsam voran Von Blanche Mamer, Gauting

Weßling "Ich bin ein Medien-Unternehmer"

Der Weßlinger Verleger und Lyriker Anton G. Leitner, Herausgeber der Zeitschrift "Das Gedicht", hat wie nur ganz wenige in seiner Branche das Internet frühzeitig als Chance begriffen und profitiert immer mehr davon Von Wolfgang Prochaska, Weßling

Bebauung Kontrolle ist besser

Krailling will seine Planungshoheit nicht aus der Hand geben. Im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens gemeinsam mit Gauting hofft die Gemeinde, Einfluss auf die Pläne von Webasto nehmen zu können Von Christiane Bracht, Krailling

Gauting Gewachst und ertränkt

Der Boden der Turnhalle an der neuen Gautinger Realschule ist zerstört. Vorerst gibt es Sportunterricht nur noch im Freien Von Blanche Mamer, Gauting

Weßling Veritabler Nachbarschaftsstreit

Zwischen Wörthsee und Weßling werden die Töne wegen der geplanten Umfahrung und der Grundstücksfehde schriller Von Wolfgang Prochaska, Weßling

Gemeindestreit Mit harten Bandagen

Beim Streit um ein Grundstück, das Weßling für seine Umfahrung braucht, will Wörthsee nicht klein beigeben. Die Gemeinde klagt gegen den Bescheid auf Besitzeinweisung und legt Widerspruch gegen die Vollstreckung ein Von Tanja Buchka, Wörthsee

Energie Kaum Gegenwind

Der Gemeinderat Berg hat sich für den Bau von vier Windkraftanlagen entschieden. Lediglich die CSU hat weiterhin Bedenken und zweifelt die Wirtschaftlichkeit des Projektes an Von Peter Haacke, Berg

Herrsching/München Enzesberger-Mord vor Gericht

Für den spektakulären Fall sind vier Verhandlungstage angesetzt

Starnberg Politische Blockade

In Starnberg liegen Gremien und Ausschüsse auf Eis. Nur Bürgermeisterin John und der Stadtrat können noch entscheiden Von Peter Haacke, Starnberg

Aufkirchen Zu sauber für Renken

Fischer am Starnberger See klagen über mageres Fangergebnis und geben der guten Wasserqualität die Schuld Von Wolfgang Prochaska, Aufkirchen

Seefeld Seefeld will das Gymnasium

Nachdem sich die Grundstücksverhandlungen für den Bau einer Schule in Herrsching als ausgesprochen schwierig erweisen, bietet sich nun die Nachbargemeinde als Standort mit geeignetem Areal an Von Christine Setzwein, Seefeld

Starnberg Pause vorm heißen Herbst

Einzig Starnbergs Stadtrat darf noch entscheiden, die Ausschüsse sind beschlussunfähig Von Peter Haacke, Starnberg

Schuljahresbeginn Was ihr wollt

Die Vielfalt des Fünfseenlands zeigt sich auch in seiner bunten Schullandschaft. Es gibt flexible Eingangs-, Ganztags-, Partner- und jahrgangskombinierte Klassen. Und heuer außerdem deutlich mehr Erstklässler als im Vorjahr Von Blanche Mamer, Starnberg

Kempfenhausen Göttliche Komödie im Bunker

Elisabeth Carr und Gerd Holzheimer stellen das Programm ihres Literarischen Herbstes vor Von Gerhard Fischer, Kempfenhausen

Neugestaltung Die andere Heimat

Das alte Lochmannhaus, das zum Museum Starnberger See gehört, beherbergt wichtige Exponate zum Alltag der Menschen am Starnberger See. Nun soll die Ausstellung moderner werden Von Christiane Bracht, Starnberg

Tutzing Sendepause

Nur die CSU schickt heuer eine Rednerin ins Tutzinger Bierzelt. Die anderen Parteien passen Von Gerhard Summer, Tutzing

Weßling Tradition seit 1988

Vor 26 Jahren ist die Weßlinger Gemeindeverwaltung ins Rathaus an der Gautinger Straße gezogen. Damals richtete man das Bürgermeisterzimmer ein, heute sieht alles noch genauso aus. Rathauschef Michael Muther ist stolz darauf Von Wolfgang Prochaska, Weßling

Krailling Gerne auch ungemischt

Hobbymaler David Hatton stellt in Krailling aus Von Katja Sebald, Krailling

Schulanfang Allein zur Schule

Zu Beginn des neuen Schuljahres fehlen noch in vielen Gemeinden Verkehrshelfer. Der ehrenamtliche Dienst als Schülerlotse ist allerdings wenig beliebt Von Elena Adam, Starnberg

Starnberg Mehr als eine Handvoll Euros

Bei der Verleihung der deutschen Programmkinopreise in Starnberg geht auch heuer Breitwand-Chef Helwig nicht leer aus Von Wolfgang Prochaska, Starnberg

Serie: Schauplätze der Geschichte Bluttat am Hochzeitstag

Ein Königsmord, den ein verschmähter Wittelsbacher beging, besiegelte das Ende der Andechser Grafen im 13. Jahrhundert. Von ihrem Erbe ist die Wallfahrt zu wertvollen Reliquien auf den Heiligen Berg geblieben. Das Bier kam erst später mit den Benediktinermönchen Von Christiane Bracht, Andechs

Starnberg Polizei nimmt Raser ins Visier

Ein generelles Tempolimit wird aber für die A 95 nicht erwogen Von Christian Deussing, Starnberg

Tutzing 65 und schon ziemlich weise

Peter Maffay könnte jetzt in Rente gehen. Doch der Deutschrocker aus Tutzing hat noch viel zu viel vor. Anfang 2015 tourt er durch Deutschland - und Tabaluga lebt weiter Von Christine Setzwein, Tutzing