Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2008

1721 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Panamakanal Die Engstelle des Welthandels wird breiter

Jedes Jahr fahren 14.000 Schiffe durch den Panamakanal, um den Weg zwischen Pazifik und Atlantik abzukürzen. Nun investiert Panama 3,8 Milliarden Euro für den Bau einer zusätzlichen Fahrrinne.

US-Hypothekenkrise Bush verspricht Hilfe für Opfer

Zum ersten Mal greift der amerikanische Präsident in die Immobilienkrise ein. Eine Staatsagentur soll für Kredite von Hausbesitzern bürgen. Um in Zukunft vorzubeugen, will Bush außerdem den amerikanischen Hypothekenmarkt besser regulieren. Von Nikolaus Piper

Russen drosseln Lieferungen Der Kampf ums Öl

Russische Ölfirmen legen Wildwestmethoden an den Tag. Die Bundesregierung sollte das zum Anlass nehmen, ihre Energiepolitik zu überdenken. Dem Konzern Gazprom den Weg nach Deutschland zu versperren, ist der falsche Weg. Ein Kommentar von Karl-Heinz Büschemann

Sorge um die Energienetze Brüssel fürchtet den Ausverkauf Europas

Die EU-Kommission will dafür sorgen, dass die europäischen Energienetze nicht in unliebsame Hände geraten.

Die Börsenwelt und der Menschenverstand Casino fatale

Warum uns die Finanzmärkte überfordern - und wir überhaupt nichts dagegen tun können. Von Andreas Hoffmann

Schwere Vorwürfe nach Sachsen-LB-Verkauf Bankkontrolleure: Wir sind belogen worden

Nach dem Notverkauf der maroden Sachsen LB steht Sachsens Finanzminister Metz im Kreuzfeuer der Kritik. Der Politiker habe Auskünfte über riskante Geschäfte zum Teil "schlicht verweigert", beklagen Bankaufseher. Von Christiane Kohl

Gift im Spielzeug Warum Cheung Shuhung sich umbrachte

Der Fall der US-Firma Mattel zeigt, dass schärfere Gesetze in China nicht reichen werden: Die Ursachen schlechter Qualität bleiben bestehen. Von Janis Vougioukas

Spielzeug aus China Qualität made in China?

Verbraucherschützer fordern mehr unabhängige Produktprüfungen für importiertes Spielzeug - doch es gibt zu wenig Personal. Auch ein neues Gütesiegel ist im Gespräch. Von Sibylle Haas

Ideenklau Autokonzerne in der China-Falle

Daimler & Co kämpfen gegen Fälschungen aus China. Doch das ist nicht das größte Problem, sagt Auto-Professor Ferdinand Dudenhöffer. Von Ansgar Siemens

Russland Musik zu Spottpreisen

Der auch im Westen beliebte, aber rechtlich umstrittene russische Online-Musikanbieter allofmp3.com wird nach zweimonatiger Unterbrechung wieder an den Start gehen.

Krisensitzung in Dresden Sachsen LB vor dem Verkauf

Die Sachsen LB steckt wegen Spekulationen am US-Kreditmarkt offenbar in akuter Finanznot. Die Dresdner Landesregierung hat sich zur Krisensitzung versammelt. Von Von C. Dohmen, D. Deckstein und S. Uhlmann

Inkorrekte Bezeichnung GEZ mahnt Webseite wegen Begriff "GEZ-Gebühr" ab

Die TV-Gebühreneinzugszentrale will einen radikalen Imagewandel vollziehen. Man will weg vom "GEZ-Fahnder" - und droht mit teuren, juristischen Bandagen.

Bertelsmann/BC Partners Eine Chance für den verhinderten Chef

Ewald Walgenbach galt lange als neue Nummer eins von Bertelsmann - nun wechselt er vom Medienriesen in die Finanzbranche. Er wird 2008 Geschäftsführer von BC Partners. Von Hans-Jürgen Jakobs

Nobel-Kasino Caesars Palace Sex sonst Kündigung

Im weltberühmten Caesars Palace wurden einer Klage zufolge weibliche Küchenhilfen mit Kündigungsdrohungen zum Sex gezwungen. Das Kasino zahlt jetzt 850.000 Dollar wegen der Übergriffe.

Frauen in Westdeutschland Armutsgefahr im Alter

Besonders im Westen könnte das Geld bei älteren Hartz-IV-Empfängerinnen in Zukunft nicht reichen. Grund sind vor allem die kurzen Beitragszeiten. Den Osten wird der Effekt erst später treffen.

Bleihaltige Babysachen Toys R"Us ruft eine Million Lätzchen zurück

Ein großer Spielwarenhändler in den USA hat den Verkauf von Vinyl-Lätzchen gestoppt und die bereits verkauften zurückgerufen. Die in China produzierten Babylätzchen enthalten Blei. Von Barbara Vorsamer

Lebensmittel Experten warnen vor höchstem Preissprung der Geschichte

Der Schweizer Nahrungsmittelriese Nestlé hebt die Preise für Speiseeis an - und das ist noch längst nicht alles. Experten erwarten, dass auch Getreideprodukte und Kaffee bis Anfang 2009 fortlaufend teurer werden. Das wäre der längste Preisanstieg der Geschichte.

Stellenabbau Telekom will 3000 Stellen streichen

Einem Medienbericht zufolge plant die Telekom, die Sparte "Kundenniederlassung Spezial" an ein Tochterunternehmen auszulagern. 3000 Mitarbeiter sind betroffen. Die Gewerkschaft Verdi kündigt Widerstand an.

Der Fall Claassen Aktionäre sind zornig

EnBW-Chef Utz Claassen darf nach seinem Abgang offenbar Millionen an Übergangsgeld kassieren. Aktionärsschützer sind "not amused" - und rufen nach dem Gesetzgeber. Von Ansgar Siemens

Hypothekenkrise Wenn Schwäche schwächer macht

Anleger verkaufen panisch ihre Wertpapiere, Fonds warnen vor Verlusten von über 80 Prozent und stoppen Auszahlungen: Die Verunsicherung an den Märkten verstärkt sich gerade selbst.

Firmenjäger Die Liste der Araber

Sechs Araber wollen Milliarden in die Hand nehmen, um deutsche Konzerne zu kaufen. Warum die Männer bislang unbekannt sind - und welchen Vorbildern sie nacheifern. Von Claudia Schumacher

Strommarkt Wechselstimmung wächst

Die Serie von Strompreiserhöhungen hat die Verbraucher mobilisiert: Immer mehr Kunden wechseln den Energieversorger.

Führungsspitzen Mein Chef, der Tyrann

Ein tyrannischer Chef ist der Alptraum eines jeden Angestellten. Doch eine neue Studie zeigt: Wer sich als Despot gibt, der kommt in einem Unternehmen besonders weit. Von Hermann Unterstöger

Bilder
Die schlimmsten EU-Lobbyisten Dubiose Strippenzieher

Bilder Getarnte Pharma-Kampagnen, Kriegspropagandisten und ein EU-Generaldirektor, der geheime Informationen weitergab: Die schlimmsten Lobbyisten der EU - in Bildern.

Bilder
Milliardär Merckle Vom Pistenbully bis zur Pille

Bilder Familienunternehmer in der Krise: Nach riskanten Fehlspekulationen steht die Firmengruppe des Milliardärs Adolf Merckle vor der Zerschlagung. Das Imperium im Überblick.

Neuer Job für CSU-Politiker Schnappauf wird Industrie-Lobbyist

Bayerns Umweltminister Werner Schnappauf wird nach Informationen der Süddeutschen Zeitung neuer Geschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI). Dieser Posten ist seit mehr als einem Jahr unbesetzt. Von einer "Flucht aus Bayern" könne jedoch keine Rede sein.

Airbus und Boeing Entwarnung im Streit der Prestigeflieger

Überraschende Wende im transatlantischen Handelskonflikt: Europa und die USA wollen den Streit um die Subventionen für ihre Flugzeugbauer jetzt ohne gerichtliche Klagen beilegen. Von Von Alexander Hagelüken

Staatsdefizit Deutschland verfehlt wieder Maastricht-Kriterium

Deutschland wird in diesem Jahr zum dritten Mal in Folge die EU-Defizitgrenze deutlich überschreiten. Finanzminister Eichel meldet 3,3 Prozent nach Brüssel.

Gerüchte Swisscom will Telekom Austria übernehmen

Spekulationen über einen bevorstehenden Verkauf der noch zu 42,5 Prozent staatlichen Telekom Austria an die Swisscom haben in Wien eine Welle von Protesten ausgelöst. Wirtschaftsminister Bartenstein sprach sich gegen den Verkauf aus, der Betriebsrat droht mit Streiks.

Mercedes Cordes will es anders machen

Wenige Wochen vor seinem Amtsantritt hat der neue Mercedes-Chef Eckhard Cordes erstmals Akzentverschiebungen bei der wichtigsten Geschäftssparte von Daimler-Chrysler in Aussicht gestellt.

Überraschender Rücktritt MLP-Chef Termühlen geht zum Jahresende

Der Chef des Finanzdienstleisters MLP, Bernhard Termühlen, geht zum Jahresende. Der 48-Jährige wolle nach 15 Jahren im Vorstand mehr Zeit für private Interessen haben, teilte das Unternehmen zur Begründung mit.

Übernahme Deutsche Post verstärkt sich in Großbritannien

Die Deutsche Post setzt ihre Zukäufe auf dem europäischen Briefmarkt mit der Übernahme des britischen Unternehmens Speedmail International fort.

Chinesiches Unternehmertum Vom Kuhhirten zum Bankchef

Ein ehrgeiziger Unternehmer will in China eines der ersten privaten Geldinstitute eröffnen. Von Von Janis Vougioukas

Schmerzhafte Sanierung Airbus-Chef will sich Werke vom Hals schaffen

Seit Wochen kursieren Gerüchte, dass Airbus einige Standorte schließen könnte. Jetzt räumt Ko-Chef Gallois erstmals offen ein: Einige Werke werden wahrscheinlich verkauft.

Sauberes Wachstum Öko-Energien überflügeln Atomkraft

Erstmals haben die erneuerbaren Energien mehr zur Gesamtenergieproduktion beigetragen als die Kernkraft. Die Branche boomt, im vergangenen Jahr sind 20.000 neue Arbeitsplätze entstanden.

HypoVereinsbank Verkauf der Austria-Creditanstalt bringt Milliarden

Die HypoVereinsbank veräußert mehrere Tochterunternehmen an ihre Muttergesellschaft UniCredit - und leitet damit ihre eigene Zerschlagung ein.

Deutschland Hoher Ölpreis kostet einen viertel Prozentpunkt Wachstum

Die Regierung schraubt ihre Konjunkturerwartungen für das kommende Jahr nach unten — für 2004 aber nach oben.

Die Sache mit dem Homo Oeconomicus Nicht von dieser Welt

Die Ökonomen suchen nach dem neuen DIN-Menschen. Für ihre Wirtschaftsmodelle. Der bisherige ist zu gut. Von Hans von der Hagen

EU gegen Microsoft 200 Millionen Euro Bußgeld

Microsoft ist Klagen und Strafen fast schon gewohnt - diesmal allerdings steht ein wirklich dickes Bußgeld an. Die EU-Kommission will sich in einer Woche äußern.

Kapitalmarkt Beliebtes Finanzinstrument

Banken entdecken den Mittelstand neu. So findet jedes zehnte Unternehmen nun einfacher Kreditgeber als noch vor einem Jahr. Ständig an Bedeutung gewinnt auch die Finanzierungsform Leasing. Von Antje Schweitzer

Bahn Kurswechsel im Umgang mit dem Kunden

Die Deutsche Bahn (DB) vollzieht sowohl beim Preissystem wie auch im Umgang mit den Kunden und den Verbraucherverbänden einen umfassenden Kurswechsel. Von Ulf Brychcy und Klaus Ott

Buchauszug Ein Mann wie Cary Grant

Ex-Börsenchef Werner Seifert in seinem neuen Buch über den früheren Deutsche-Bank-Sprecher Rolf-E. Breuer.

Kommentar Frankreich muss sparen

Die Maßgaben des Maastrichter Stabilitätspaktes sind klar und deutlich. Nachdem Frankreich nun schon zum dritten Mal die Kriterien nicht erfüllt hat, sind Sanktionen wohl unausweichlich. Von Von Gerhard Bläske

Verlage Bertelsmann und Springer drucken bald gemeinsam

Die beiden großen deutschen Medienhäuser dürfen ihre Druckbereiche für Kataloge und Zeitschriften zusammenlegen. Trotz anfänglicher Bedenken genehmigt die EU-Kommission das Joint Venture ohne Auflagen.

Dosenpfand Bund und Länder legen Regeln fest

Knapp zwei Wochen vor dem Ende der Übergangsfrist beim Dosenpfand haben Bund und Länder die Regeln für die Rücknahme von Einwegverpackungen noch einmal geklärt.

In fünf Jahren Zahl der Handys verzehnfacht

Die Zahl der Handys in deutschen Privathaushalten hat sich innerhalb von nur fünf Jahren auf 43,3 Millionen verzehnfacht.

Kommentar Die Steuertrickser

Es gibt Dinge im Wirtschaftsleben, die sind erlaubt - und trotzdem unanständig. Von Von Ulrich Schäfer

Deutschland Top-Manager müssen ihr Gehalt offenlegen

Das entsprechende Gesetz ist vom Bundesrat verabschiedet worden. Betroffen sind die Führungskräfte von rund tausend Unternehmen.

Geld verzockt Eine Frage der Eigenverantwortung

Ein Bankkunde legt seine gesamten Ersparnisse riskant an, verliert alles — und gibt die Schuld dem Schweizer Kreditinstitut. Von Von Thomas Kirchner

Unternehmensteuern Osteuropa bald auch in Deutschland

In den vergangenen Jahren sind viele Unternehmen aus Deutschland abgewandert, weil im Ausland die Steuersätze niedriger sind. Um diesen Trend zu stoppen, geht Peer Steinbrück jetzt in die Offensive. Der Finanzminister will die Körperschaftsteuer massiv senken.