Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - April 2011

152 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Mitfahrzentrale Unterwegs in fremden Autos

Früher hoben sie einfach den Daumen, heute buchen viele Pendler ihre Reise im Netz. Das ist günstiger, als die Bahn zu nehmen. Das bekannteste Portal hat jetzt 10-jähriges Jubiläum. Worauf Reisende achten sollten. Von Charlotte Theile

Tchibo: Neues Filialkonzept Ein bisschen Starbucks, ein bisschen Kaufhof

Amerika lässt grüßen: Tchibo hat sich gesund gespart und investiert in das "look und feel" seiner Filialen. Der neue Auftritt soll mehr Umsatz bringen. Einzige Sorge: Die hohen Preise für Rohkaffee. Von Kristina Läsker, Hamburg

Software-Riese Microsoft Office reißt es raus

Microsoft gleich Windows - diese Rechnung geht nicht mehr ganz so gut auf. Denn dem Betriebssystem fehlt auf neuen Mini-Rechnern die Präsenz, die es auf PCs hat. Doch Microsoft verfügt über andere Gewinnquellen.

Arbeitsmarktdaten Jobwunder, welches Jobwunder?

Die Arbeitslosenzahlen sinken weiter - wie schön, dass Schwarz-Gelb in Gestalt von Ursula von der Leyen auch mal einen Erfolg verkünden kann. Doch in Wahrheit ist die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt gefährlich. Ein Kommentar von Thomas Öchsner

Bahn: Verspätungen Das ärgerliche Minuten-Geheimnis

Die Bahn kann nicht immer pünktlich sein - aber sie könnte erheblich mehr daran arbeiten. Der Skandal hinter dem Skandal ist jedoch, dass der Konzern nicht kontrolliert wird. Die Bahn darf Verspätungen nicht mehr unter der Decke halten. Ein Kommentar von Daniela Kuhr

Elektronikbranche Panasonic streicht fast 20.000 Stellen

Wie passt das zusammen? Der japanische Elektronikriese Panasonic steigert seinen Gewinn um 60 Prozent - und kündigt eine Massenentlassung an. Fast jeder fünfte Mitarbeiter des Unternehmens muss gehen. Doch erst einmal kostet Panasonic dieser Schritt viel Geld.

Bilder
Unpünktliche Bahn Bei welchen Bahnhöfen Züge besonders oft zu spät waren

Bilder Die Bahn hält ihre Statistiken über die Pünktlichkeit der Züge unter Verschluss. Darum hat jetzt die Stiftung Warentest mal nachgeforscht - und zeigt, bei welchen Bahnhöfe Züge besonders oft zu spät waren. In Bildern.

Kommission zum Atomausstieg Ethischer Lobbyismus

Die Ethikkommission der Regierung debattiert: Wann soll Deutschland aus der Kernenergie aussteigen? Auf keinen Fall in naher Zukunft, sagt Eon-Chef Teyssen, der seinen Auftritt in der Runde nutzt, um ein Plädoyer für die umstrittene Technologie zu halten.

Hochzeit von William und Kate Londoner Pfundsgeschäft

Die britische Wirtschaft liegt darnieder, doch Gott sei Dank gibt es William und Kate. Die Regierung hofft, dass die Hochzeit stimulierend wirkt und dem Volk Glücksgefühle vermittelt. Ökonomen aber befürchten immense volkswirtschaftliche Verluste. Von Andreas Oldag

Arbeitsmarkt im April Drei-Millionen-Grenze, wir kommen

Die Erholung des deutschen Arbeitsmarktes hat sich im Frühjahr beschleunigt: Die Zahl der Arbeitslosen nahm im April deutlich ab und dürfte schon bald die Drei-Millionen-Grenze unterschreiten.

Unternehmer Carsten Maschmeyer Er half Schröder, wo er konnte

Sind die Bande zwischen Altkanzler Schröder und dem Finanzunternehmer Maschmeyer noch enger als bislang bekannt? Offenbar hat es 1998 eine weitere Spende über 150.000 Mark gegeben - in die auch SPD-Fraktionschef Steinmeier involviert sein soll. Von Hans-Jürgen Jakobs

Gewinnrückgang Ölpest-Kosten strapazieren BP-Bilanz

Ein Jahr nach der Ölpest im Golf von Mexiko kämpft der Ölkonzern BP noch immer mit den Folgen der Katastrophe: In der Bilanz sind die Auswirkungen deutlich wahrnehmbar.

Ursula von der Leyen Das verschwundene Lächeln

In ihrem alten Amt als Familienministerin war Ursula von der Leyen die allzeit strahlende Super-Mutti der Nation. Doch seit ihrem Wechsel ins Arbeitsressort ist Schluss mit Dauerlächeln: Ihr misslingt viel - auf sämtlichen Feldern. Ein Überblick. Von Johannes Aumüller

Tarifkonflikt mit den Privatbahnen GDL verschärft den Kurs: 60 Stunden Streik

Den Kunden der Privatbahnen in Deutschland stehen neue Streiks bevor: Die Lokführergewerkschaft GDL hat zu einem 60-stündigen Arbeitskampf aufgerufen - schon an diesem Montag um 14 Uhr soll der Ausstand beginnen.

Wirtschaft kompakt Weil die Chemie stimmt

Elefantenhochzeit in der Spezialchemiebranche: Der belgische Konzern Solvay formt mit Rhodia den weltgrößten Hersteller der Branche. Außerdem: Vodafone trennt sich vollständig von SFR. Das Wichtigste in Kürze.

Hochtief Ex-Conti-Chef soll zum Chefkontrolleur aufrücken

Der spanische Baukonzern ACS will seinen Einfluss im Aufsichtsrat von Hochtief ausbauen. Neuer Chefkontrolleur soll offenbar Ex-Conti-Chef Manfred Wennemer werden.

Atomkraft-Moratorium der Regierung Energiekonzerne fürchten um Milliardengewinne

Mit einem abgeschriebenen Meiler können die großen Energiekonzerne etwa eine Million Euro pro Tag verdienen. Nun sollen drei Meiler vom Netz. Von Markus Balser

Katastrophe in Japan "Die Weltwirtschaft ist robust genug"

Welche Folgen hat die Katastrophe in Japan für die Weltwirtschaft? Die Experten wiegeln ab und geben sich optimistisch, dass es nicht zu einer globalen Rezession kommt. Doch zugleich erwarten sie "eine nicht gesehene Flaute auf den internationalen Ölmärkten".

Summa summarum (59) Der Wert der Alten

Video In den kommenden 30 Jahren wird sich Deutschland radikal ändern: mehr Alte, weniger Junge. Das hat Vorteile: Der demographische Wandel verleiht älteren Arbeitnehmern neues Gewicht - Stopp dem Jugendwahn. Von Marc Beise

Handybranche Kahlschlag bei Nokia

Nokia-Chef Stephen Elop steht massiv unter Druck: Der Kampf gegen Apple scheint aussichtslos zu sein, und der Konzernboss muss die Kosten jährlich um eine Milliarde Euro senken. Deshalb müssen nun 7000 Mitarbeiter gehen. Von Varinia Bernau

Stuttgart 21: Baustopp Grün, rot und naiv

In ihrem Kompromiss zu Stuttgart 21 haben Grüne und Rote ein zentrales Problem ignoriert - und müssen nun mit einem neuen Konflikt leben. Die Bahn weigert sich, die Zusatzkosten für den Baustopp zu übernehmen. Und die Bahn ist im Recht. Ein Kommentar von Roman Deininger

Wirtschaft kompakt VW greift Toyota an

Es läuft gut bei VW: Die Niedersachsen könnten zum zweitgrößten Autobauer der Welt aufsteigen. Außerdem: Auch Edeka wächst - und will jede Menge neue Läden eröffnen. Das Wichtigste in Kürze.

Stuttgart 21 Grün-Rot hat die Rechnung ohne die Bahn gemacht

Stuttgart 21 ist ein immens teures Projekt. Und es wird täglich noch ein bisschen teurer - weil bis zum Volksentscheid über das Mammut-Vorhaben die Arbeit ruht. Doch wer bezahlt das? Die Deutsche Bahn weigert sich. Von Roman Deininger und Daniela Kuhr

GfK-Konsumklima Shoppen in Zeiten der Misere

Die Katastrophen in der Welt verdrießen die deutschen Konsumenten - aber nur leicht: Wegen der anziehenden Inflation sowie der unsicheren Lage in Japan und Nordafrika sitzen die Geldbeutel nicht mehr ganz so locker. Das Shopping-Niveau bleibt aber hoch.

Suizidserie Selbstverbrennung bei France Télécom

Die Suizidserie bei France Telecom setzt sich auf schreckliche Art fort: Ein Angestellter des französischen Telekommunikationskonzerns verbrannte sich in der Nähe von Bordeaux selbst.

Japan nach der Katastrophe Verstrahltes vom Bauernmarkt

Die Landwirtschaft in Japan leidet unter der Atomkatastrophe: Bauern aus Fukushima protestieren, weil sie ihr Gemüse nicht mehr verkaufen dürfen. Gleichzeitig denkt die Regierung darüber nach, die Grenzwerte anzuheben. Von Christoph Neidhart, Tokio

Öffnung des Jobmarktes Forscher: Chancen größer als Gefahren

Arbeitgebernahe Experten wiegeln ab: Die Öffnung des Arbeitsmarktes für Mittel- und Osteuropäer biete Chancen, außerdem werde die Einwanderung von Arbeitskräften gering sein. Arbeitnehmer sehen das anders.

Hennes & Mauritz kontra Ikea Kissenschlacht

Zum T-Shirt noch ein Bettbezug: Die Modekette Hennes & Mauritz möchte nach den Kleiderschränken jetzt auch die Wohnungen der Deutschen erobern - und macht damit Ikea Konkurrenz. Von Gunnar Herrmann, Stockholm

Landwirtschaftsministerin setzt auf Biostrom Mehr Äcker für Öko

Die Prognose von Landwirtschaftsministerin Aigner klingt gut: Schon 2020 soll Biostrom ein Drittel allen verfügbaren Atomstroms in Deutschland ersetzen. Dafür müssten allerdings die Anbauflächen für Energiepflanzen drastisch vergrößert werden. Experten begrüßen dies nicht einhellig.

Kaufhof-Chef Mandac im Gespräch "Für Lebensmittel ist kein Platz"

Im Gegensatz zu Wettbewerbern wie Horten, Hertie oder Karstadt hat Kaufhof in den vergangenen Jahren allen Stürmen getrotzt. Der Chef der Kette, Lovro Mandac, äußert sich über neue Sortimente und die zu erwartenden Umbrüche in der Branche. Interview: Stefan Weber

Zoff mit Autobauern Kretschmanns Spurwechsel

Meinung Baden-Württembergs designierter Ministerpräsident Kretschmann legt sich mit der Autoindustrie an. Doch gerade Porsche und Daimler sind es, die im Ländle für Arbeitsplätze und Steuern sorgen. Auch ein grüner Landeschef wird sich mit den Autoriesen arrangieren müssen. Ein Kommentar von Hans-Jürgen Jakobs

Verkehrsminister Ramsauer kritisiert Öl-Multis "Die Osterpanik war unnötig"

War alles nur Panikmache? Die befürchteten Engpässe an den Tankstellen sind über Ostern ausgeblieben - nun kritisiert der Verkehrsminister die Öl-Multis wegen ihrer Warnung, der Sprit könne knapp werden.

Streit über Kretschmann Hessen buhlt um Baden-Württembergs Autobauer

Baden-Württembergs designierter Ministerpräsident Kretschmann verlangt einen ökologischen Umbau der Autoindustrie - jetzt begehren CDU, SPD und Pkw-Lobby auf. Hessens Regierungschef Bouffier legt der Branche die Flucht aus dem grün-roten Nachbarland nahe.

Kritik von Forschern und Gewerkschaften Ärger im Land der Minijobber

Minijobs boomen: In Deutschland werden inzwischen 7,3 Millionen Menschen geringfügig entlohnt. Doch Gewerkschafter und Forscher warnen vor der Niedriglohnfalle. Die Arbeitnehmerrechte der Minijobber würden häufig unterlaufen, ein Übergang auf eine Vollzeitstelle gelinge selten. Von Thomas Öchsner, Berlin

Kartellprozess gegen Carlos Slim Señor Superreich muss gigantische Strafe zahlen

Er gilt als reichster Mann der Welt - verdankt Carlos Slim seine Position dubiosen Geschäftspraktiken? Sein Mobilfunkkonzern dominiert mit saftigen Preisen das mexikanische Handynetz, jetzt greift das Kartellamt ein: Der Mann muss eine Milliardenstrafe zahlen. Von Peter Burghardt

Naturkatastrophe in Japan Toyotas Spitzenplatz gefährdet

Nach Erdbeben und Tsunami ist Japans Autoproduktion eingebrochen. Ein Vorteil für die Konkurrenten: General Motors und Volkswagen könnten die weltweite Nummer 1 Toyota nun entthronen.

Sorge um Autoland Baden-Württemberg Porsche will mit Kretschmann reden

Die deutsche Autoindustrie muss grüner werden, sonst stehen ihr schwierige Zeiten bevor - sagt Baden-Württembergs designierter Ministerpräsident Kretschmann. Er will weniger Autos bauen und hinterfragt die Zukunft der Branche. Jetzt reagiert Porsche und kündigt Gespräche mit dem Grünen an, die CDU läuft Sturm.

Audi plant mit mehr als 10.000 neuen Jobs Alle Zeichen auf Wachstum

Ob China, Russland, Indien, Südamerika oder die USA - wohin Audi-Chef Rupert Stadler auch blickt, überall erkennt er Wachstumspotenziale. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll Audi daher ein ganz anderes Unternehmen sein: ein viel größeres.

Bilder
Schokolade zu Ostern Fast so schön wie Weihnachten

Bilder Eine Branche freut sich immer besonders auf Festtage: die Süßigkeitenindustrie. Wie zu Weihnachten kommen vor allem die Schokoproduzenten an Ostern auf ihre Kosten. Die wichtigsten Zahlen und Fakten zur Eier-Suche.

Bildungspaket: Von der Leyen in Not Ministerin planlos

Video Arbeitsministerin von der Leyen schafft es nicht, dass ihr geliebtes Bildungspaket den Hartz-IV-Kindern zugutekommt. Nun verlängert sie die Antragsfrist - und bringt völlig unabgesprochen eine "Fördervereinbarung" mit unwilligen Eltern ins Spiel. Von Thorsten Denkler, Berlin

Eon-Chef Johannes Teyssen Energiewende? Klar - wenn wir nichts zahlen müssen

Eon-Chef Johannes Teyssen gibt sich im Kampf gegen den neuen Atomkurs der Bundesregierung diplomatischer als sein RWE-Pendant Jürgen Großmann. Doch er pocht auf finanzielle Entschädigungen - und prüft eine Klage gegen eine kürzlich eingeführte Steuer.

Bilder
Globale Lebensmittelkrise Wo das Essen unbezahlbar wird

Bilder Der Kampf gegen den Hunger geht in eine neue Runde: Der Preis vieler Grundnahrungsmittel sind innerhalb weniger Monate um mehr als 25 Prozent gestiegen. Welche Länder am stärksten unter der Preisexplosion leiden. In Bildern.

Apple: Riesiger Umsatzsprung Satte sechs Milliarden Gewinn

Die Produkte von Apple verkaufen sich noch besser als ohnehin erwartet. Der Konzern steigert seinen Gewinn massiv - vor allem Dank des iPhones. Als Sorgenkind stellt sich das iPad heraus.

BP: Ein Jahr nach der Deepwater-Explosion Gegenangriff des Katastrophen-Konzerns

Video Die Katastrophe im Golf von Mexiko hat für den Ölkonzern BP sowohl zu wirtschaftlichen als auch zu Imageschäden geführt. Nun verklagt das Unternehmen die damaligen Geschäftspartner - auf mindestens 40 Milliarden Dollar.

Ehtik-Kommission zur Energiewende "Eine Art neue industrielle Revolution"

Die Aufgabe klingt wie die Quadratur des Kreises: Aus der Atomkraft aussteigen, aber ohne die Strompreise zu erhöhen oder Atomstrom zu importieren. Eine Ethik-Kommission unter Leitung von Ex-Umweltminister Klaus Töpfer soll der Bundesregierung bei der Energiewende helfen. Von Nico Fried

Lidl in Frankreich Streik in Stellvertretung

Das Tempo sei höllisch! Ein Lidl-Filialleiter in Frankreich findet, dass sein Team zu hart arbeiten muss. Nun wehrt er sich und geht für seine Mitarbeiter in den Streik. Von Michael Kläsgen

Bildungspaket Von der Leyen in der Balance-Falle

Der schlechte Start des von Arbeitsministerin von der Leyen durchgesetzten Bildungspaketes lehrt: Der Sozialstaat darf seine Bürger nicht alleine lassen. Allerdings muss er auch aufpassen, dass er den Hilfsbedürftigen nicht alles abnimmt. Ein Kommentar von Felix Berth

RWE: Klage gegen Atommoratorium Was Herr Großmann darf

Video Mit seiner Klage gegen das Atommoratorium der Bundesregierung steuert RWE-Chef Jürgen Großmann den Energiekonzern ins Abseits. Das darf er, aber sehr klug ist es nicht. Ein Kommentar von Heribert Prantl

Summa summarum (58) Ein gewaltiger Geldsilo

Video Wir müssen wieder über den Euro reden. Denn für Deutschland und die anderen Euro-Staaten steht plötzlich viel Geld im Feuer. Wer die Höhe der Haftung aufsummiert, fühlt sich von dem resultierenden Betrag nahezu erdrückt. Von Marc Beise

Musikverkäufe im Internet In seltsam guter Hoffnung

Das Geschäft mit der Musik verlagert sich immer stärker ins Netz - und wirft doch nur wenig ab. Nun gehen Unternehmen neue Wege: Sie vermieten Songs. Bringt das neuen Schwung in diese melancholische Branche? Von Hans von der Hagen