Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2014

14294 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

Investorenlegende Buffett verliert erstmals gegen die Börse

Seine Investments bringen mehr Geld als die Börse - mit dieser Aussicht wirbt Warren Buffett um Geldgeber. 44 Jahre lang hat das auch gestimmt. Doch 2013 hat der Starinvestor die Wette wohl verloren.

Streit um Kosten Firmen drohen mit Baustopp am Panama-Kanal

Sie wollen 1,6 Milliarden Dollar mehr: Die Konzerne, die den Panama-Kanal ausbauen, wollen die Arbeit einstellen. Sie verlangen mehr Geld vom Staat als bisher ausgemacht.

Lebensmittelskandal in China Eselfleisch von Wal-Mart enthielt Fuchs

Der Lebensmittelskandal könnte Kunden verschrecken: Wal-Mart muss in China Eselfleisch zurückrufen, weil es DNA von anderen Tieren enthält. Dabei will der größte Einzelhändler der Welt in dem Land expandieren.

Video
Wer 2014 im Mittelpunkt steht Mit diesen Persönlichkeiten ist zu rechnen

Video Welche Konzernchefs, Politiker und Journalisten werden 2014 eine besondere Rolle spielen? Auf wen sollten wir besonders achten? Zum Start ins neue Jahr eine persönliche "People to watch"-Liste. Das Videoblog von Marc Beise

Arbeitsmarkt So viele Erwerbstätige wie noch nie in Deutschland

Neuer Höchststand: Die Wirtschaft wuchs nur langsam, dennoch sind 2013 mehr als 200.000 neue Jobs in Deutschland entstanden. Im Vergleich zu den Vorjahren stieg die Zahl der Erwerbstätigen allerdings deutlich langsamer.

Kriterien für Straffreiheit Mehr Härte gegen Steuerhinterzieher

Exklusiv Bund und Länder wollen die Regeln für die Selbstanzeige von Steuerhinterziehern deutlich verschärfen. Bisher kam straffrei davon, wer alle hinterzogenen Summen der vergangenen fünf Jahre offenlegte - in Zukunft sollen es doppelt so viele Jahre sein. Von Claus Hulverscheidt, Berlin

Italienischer Autokonzern Fiat übernimmt Chrysler nun ganz

Auf diesen Tag hat Fiat-Chef Sergio Marchionne vier Jahre lang hingearbeitet: Der italienische Autokonzern übernimmt die restlichen Anteile an seiner US-Tochter Chrysler. Der neue Konzern soll so besser gegen die starke Konkurrenz bestehen können.

Deutsche Bahn Lokführer drohen mit Streiks

Gleich zu Beginn des Jahres müssen sich Bahnreisende womöglich auf Verspätungen einstellen: Die Gewerkschaft der Lokführer erwägt für Mitte Januar Streiks. Die Deutsche Bahn bezeichnet die Pläne als "verantwortungslos".