Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - Januar 2017

1334 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

dpa_14933E002379C71D
Versorgungsfonds Arbeitsagentur setzt mehr auf Aktien

Weil die Zinsen so niedrig sind, will der Versorgungsfonds für Beamte auf riskantere Anlageformen setzen. Von Thomas Öchsner, Berlin

Griechenland "Langfristig explosiv"

Der Internationale Währungsfonds (IWF) stuft in einem Bericht Griechenlands Schuldenlast als "unhaltbar" ein. Unter diesen Voraussetzungen will sich der IWF nicht an einem neuen Rettungspaket für Athen beteiligen. Von Alexander Mühlauer, Brüssel

693044-01-03
Soziale Gerechtigkeit Die Illusion vom amerikanischen Traum

Jeder kann es nach oben schaffen, wenn er nur hart genug arbeitet - daran glauben immer noch viele US-Amerikaner. Die Realität sieht anders aus. Von Catherine Hoffmann

Samstagsessay Wirtschaft als Krieg

In diesem Jahr gedenkt die Welt des 100. Jahrestags der Oktoberrevolution. Sie führte in eine der blutigsten Tyranneien der Geschichte. Die Folgen wirken bis heute nach. Von Nikolaus Piper

Anlage Der Groschen fällt nicht

Die Zinsen sind so niedrig wie nie, Sparen lohnt sich nicht. Doch über andere Anlageformen und finanzielle Zusammenhänge wissen die Europäer nach wie vor viel zu wenig. Von Simone Boehringer und Jan Willmroth, Frankfurt/München

Deutscher Zulieferer Tesla kündigt Großauftrag

Der Elektroauto-Hersteller Tesla hat einen 100-Millionen-Auftrag beim deutschen Zulieferer SHW kurzfristig storniert - angeblich aus Qualitätsgründen.

Zwischen den Zahlen Dieser Service hat noch gefehlt

Das Teilen ist ein großes Geschäft - und das lassen sich Otto und Mediamarkt auch nicht entgehen: Sie verleihen neuerdings Elektrozeugs, Bügeleisen und Staubsauger auf Zeit. Wer's braucht. Von Felicitas Wilke

Kommentar In Ruhe lassen statt  ruhigstellen

Spielzeughersteller rufen gerne Trends aus, um ihre Produkte zu verkaufen. Für Eltern und Kinder ist das stressig. Von Uwe Ritzer

Krankmeldungen Fehltage wegen Seelenleiden

SZplus Psychische Erkrankungen werden bei Frauen häufiger diagnostiziert, bei Männern dominieren dagegen Probleme mit der Wirbelsäule. Von Thomas Öchsner, Berlin

Frankfurt "Für Normalverdiener wird es dünn"

In Frankfurt steigen die Immobilienpreise so schnell wie in keiner anderen deutschen Stadt. Und die Mieten ziehen deutlich an. Von Jan Willmroth und Benedikt Müller

Streitgespräch Ist der Euro noch zu retten?

Nobelpreisträger Stiglitz glaubt, dass der Euro auseinanderbricht, wenn er nicht reformiert wird. Princeton-Ökonom Brunnermeier denkt, dass die Währung als Sündenbock für tiefer liegende Probleme dient. Interview von Andrea Rexer

Milliardeninvestition Bosch will Batteriezellen fertigen

Der Technologiekonzern Bosch prüft, ob er in die Produktion von Autobatteriezellen einsteigen wird. Die Entscheidung über die Milliardeninvestition werde in diesem Jahr fallen, sagte Bosch-Chef Volkmar Denner. Von Stefan Mayr, Stuttgart

Was kommt Soziales Schmiermittel

SZplus Eric Lang entwickelt Spiele, der designierte US-Finanzminister will lieber nicht spielen mit der Währung. Und der neue BDI-Präsident im Interview. Von Marc Beise

Rimowa Bewährung am Rhein

Alexandre Arnault, Erbe des Luxuskonzerns LVMH, soll sich beweisen - als Chef der Kölner Koffermanufaktur Rimowa. Dort kann er zeigen, ob er für höhere Aufgaben bereit ist. Von Leo Klimm, Paris

dpa_149472004D1A36D7
US-Pläne Amerikaner zahlen am Ende selbst für die Grenzanlage

Die Regierung in Washington plant eine Strafsteuer auf Importe aus Mexiko von 20 Prozent. Aber Trumps Rechnung geht nicht auf. Von Claus Hulverscheidt

VW-Abgasaffäre Ermittler filzen Villa von Winterkorn

In der Abgasaffäre bei VW wird nun auch gegen den Ex-Konzernchef wegen Betrugsverdachts ermittelt. Von Max Hägler und Klaus Ott

SPD-Kanzlerkandidat Wie Martin Schulz die Wirtschaft gestalten will

Für Freihandel, gegen Sparpolitik: Der SPD-Kanzlerkandidat hat klare Standpunkte in der Wirtschaftspolitik. Viele davon werden den linken Parteigenossen nicht gefallen. Von Cerstin Gammelin, Berlin, und Alexander Mühlauer, Brüssel

dpa_1494660050BF0798
Abgasaffäre Staatsanwaltschaft weitet Ermittlungen gegen Winterkorn aus

Im Abgasskandal gerät der ehemalige VW-Chef weiter unter Druck. Die Braunschweiger Staatsanwaltschaft ermittelt wegen möglichen Betrugs. Von Max Hägler und Klaus Ott

2015-11-03T235710Z_1792262836_TM3EBB317KB01_RTRMADP_3_TESLA-RESULTS
Autohersteller Tesla verklagt Ex-Manager wegen Geheimnisdiebstahls

Er habe angeblich Hunderte Gigabyte Daten gestohlen - und heimlich an seinem eigenen Start-up für intelligente Autos gearbeitet.

dpa_14947400EF33F0BC
Finanzministerium Flüchtlingskrise kostete fast 22 Milliarden Euro

Für dieses Jahr hat Finanzminister Schäuble einen ähnlichen Betrag eingeplant. Ökonomen sehen die Ausgaben als ein riesiges Konjunkturprogramm.

Abgasaffäre Jetzt sollte auch der VW-Chef hinwerfen

Die frühere Verfassungsrichterin Christine Hohmann-Dennhardt verlässt Volkswagen. Für den Konzern ist das der Totalschaden. Kommentar von Marc Beise