Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - Oktober 2017

2003 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

EZB Warum so zögerlich, Herr Draghi?

Die EZB will die lockere Geldpolitik nur langsam zurückfahren. Damit nimmt sie weiter in Kauf, dass riskant gewirtschaftet wird. Kommentar von Marc Beise

Amazon Smart lock, öffne dich

SZplus Amazon bietet in den USA die Lieferung in die Wohnung der Kunden an. Die Ausrüstung dazu kostet 250 Dollar. Von Helmut Martin-Jung

Augsteins Welt über Hamburg In der Begegnungsbox

SZplus Hamburg will die Elbe vertiefen, damit große Containerschiffe im Hafen anlanden können. Naturschützer sind dagegen. Und die Reeder sagen selbst, die Zeit der Riesenschiffe sei vorbei. Von Franziska Augstein

Katar Ende der modernen Sklaverei?

Das Emirat verspricht eine Arbeitsmarktreform, mit Mindestlohn und Rechtsschutz für ausländische Beschäftigte. Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Monsanto-Übernahme Bayer-Chef muss ackern

Etwa ein Drittel der Genehmigungen zur Übernahme des US-Konzern hat Bayer. Das heißt im Umkehrschluss: Das Gros fehlt noch. Von Elisabeth Dostert 

Deutsche Bank Von wegen Wende

Das Finanzinstitut präsentiert gute Zahlen und kommt mit der Integration der Postbank voran. Doch im Investmentbanking gehen die Erträge zurück. Wieder sollen Jobs wegfallen. Von Meike Schreiber, Frankfurt

Vodafone Mobilfunkverträge mit Nebenwirkungen

Spotify oder Netflix aufs Handy streamen, über Mobilfunk und ohne dass es das Inklusiv-Volumen belastet: Das verpricht jetzt auch Vodafone. Verbraucherschützer sind davon allerdings nicht begeistert. Von Helmut Martin-Jung und Marvin Strathmann

Bei uns in London Giftige Gebühr für Dieselautos

Autofahrer müssen 11,50 Pfund Maut pro Tag zahlen, wenn sie werktags das Zentrum der britischen Hauptstadt ansteuern. Genügt der Wagen nicht der Euro-4-Abgasnorm, kommen nun zehn Pfund dazu. Von Björn Finke

Mietpreisbremse Jobcenter lehnt Umzug ab - wegen Mietpreisbremse

Ein Hartz-IV-Bezieher darf nicht in eine neue Wohnung ziehen, weil die Miete angeblich gegen das neue Gesetz verstößt. Nun landet der Fall vor Gericht. Von Thomas Öchsner

Großbritannien Steuerschlupfloch auf der Insel

Mitten in den Brexit-Verhandlungen nimmt die Europäische Union ein britisches Gesetz ins Visier. Die Wettbewerbshüter verdächtigen die Regierung, Konzernen unzulässige Steuervorteile zu gewähren. Von Björn Finke und Alexander Mühlauer, Brüssel/London

Werner Gatzer Von Schäuble zur Bahn

SZplus Bisher hat Werner Gatzer den Bundeshaushalt gehütet - bald muss er selbst Budgets fordern. Er wechselt die Seiten und geht zur Deutschen Bahn. Von Cerstin Gammelin, Berlin

dpa_14948200C16AAFD4
Deutsche Börse Kengeters Rücktritt war überfällig

Ausgerechnet der Chef der Deutschen Börse soll beim Aktienhandel sein Insiderwissen genutzt haben. Gut, dass er weg ist. Kommentar von Ulrich Schäfer

Glyphosat Die Grünen fordern einen Untersuchungsausschuss 

Das Verfahren zur Zulassung des umstrittenen Unkrautvernichtungs­mittels soll unter die Lupe genommen werden.

HSH Nordbank Freitag, Punkt 18 Uhr

Verkauf oder Abwicklung? Faule Schiffskredite machten die HSH zum norddeutschen Albtraum. Nun fällt die Entscheidung über das Schicksal der Bank. Von Meike Schreiber und Angelika Slavik, Hamburg

Air Berlin Für Air-Berlin-Mitarbeiter wird es jetzt richtig bitter

An diesem Freitag landet die letzte Maschine, dann ist endgültig Schluss. Tausende Air Berliner sind dann auf einen Schlag arbeitslos - und wissen nicht, wohin mit sich. Von Jens Flottau, Cerstin Gammelin, Benedikt Müller und Stephan Radomsky

EZB Der Kurswechsel

Die Europäische Zentralbank kauft ab 2018 am Finanzmarkt weniger Anleihen. Doch die Nullzinspolitik geht noch lange weiter - eine schlechte Nachricht für viele Sparer. Von Markus Zydra, Frankfurt

Reden wir über Geld mit Catherine Poulain "Wenn du aufhörst zu kämpfen, fängst du an zu sterben"

SZplus Catherine Poulain heuerte als Anfängerin auf einem Fischtrawler in Alaska an. Jetzt erzählt sie von ihrer Faszination für einen der gefährlichsten Jobs der Welt - und dem Ende mit Schrecken. Interview von Alexander Hagelüken

Deutsche Börse Der Rücktritt des Börsenchefs wurde unausweichlich

Carsten Kengeter hat lange versucht, aus der Affäre um seine Aktienkäufe herauszukommen. Jetzt muss Chef der Deutschen Börse dem Druck seiner Kritiker nachgeben. Von Jan Willmroth, Frankfurt

Geldpolitik Was die Notenbanker bewirkt haben

Nullzins, Strafzins, Anleihenkäufe: Eine Übersicht über die wichtigsten Nothilfen der Europäischen Zentralbank seit dem Jahr 2008. Von Markus Zydra, Frankfurt

Deutsche Börse Börsen-Chef Kengeter tritt zurück

Seit Monaten steht er unter Verdacht, Insider-Wissen für lukrative Aktiengeschäfte genutzt zu haben.