Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wirtschaft - März 2017

1424 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

dpa_1494DE008135A258
Wohnung mieten Das Mietrecht muss zurück zu seinem sozialen Kern

Lange haben deutsche Gerichte vermieterfreundlich geurteilt. Das ändert sich nun. In Zeiten knappen Wohnraums ist das dringlicher denn je. Kommentar von Wolfgang Janisch

Ritter Sport Autos in Gelb, Rosa und Türkis

SZplus Bei Ritter Sport stellen sich die eigenen Mitarbeiter als Werbeträger zur Verfügung. Doch in Zeiten des Fachkräftemangels bietet das Unternehmen auch einiges, um als Arbeitgeber beliebt zu sein. Von Dagmar Deckstein

Fachkräftemangel Eine Frage der Wertschätzung

SZplus Betriebe bieten ihren Mitarbeitern häufig attraktive Zusatzleistungen. Von Christiane Kaiser-Neubauer

Fachkräftemangel Rar und begehrt

SZplus Durch den Fachkräftemangel erleidet die deutsche Wirtschaft Umsatzeinbußen in Milliardenhöhe. Er ist für viele Betriebe eines der größten Risiken. Gerade kleine Firmen haben es schwer. Von Christiane Kaiser-Neubauer

Schunk "Die Nummer eins im Greifen"

SZplus Das Familienunternehmen Schunk in Lauffen am Neckar stattet Roboter mit Armen und Händen aus. Die Firma investiert eine Menge, damit sich die Mitarbeiter wohlfühlen. Von Dagmar Deckstein

Handel Windmühlen statt Mauern

SZplus Die Messe Nürnberg hilft mittelständischen Firmen beim Kontakteknüpfen in China. Selbst hat sie seit zehn Jahren eine Tochter in der Volksrepublik. Warum das Unternehmen gerade jetzt für freien Handel wirbt. Von Katharina Wetzel

Pharmabranche Stada macht sich fein

SZplus Für Stada-Vorstandschef Matthias Wiedenfels hat der Pharmakonzern die besten Jahre noch vor sich. Das Unternehmen ist als letzter unabhängiger großer Hersteller von Nachahmermedikamenten begehrt bei Finanzinvestoren. Von Elisabeth Dostert, Bad Vilbel

Siemens Auftrag vom Pentagon

Der neue US-Präsident Donald Trump will die heimische Industrie fördern. Doch das amerikanische Verteidigungsministerium hat jetzt einen Rahmenvertrag über mehr als vier Milliarden Dollar geschlossen - ausgerechnet mit Siemens. Von Caspar Busse

Nahaufnahme Freigeist für Freihandel

Verbraucherschutz-Chef Müller überrascht gern mit seiner eigenen Meinung. Das war schon immer so. Diesmal enttäuscht er die TTIP-Gegner - und macht es sich damit nicht leicht. Von Claus Hulverscheidt

Toshiba Strahlende Ruine

SZplus Der Mischkonzern Toshiba schickt den Atomkraftwerksbauer Westinghouse in die Insolvenz. Die Tochter hat den Japanern Milliardenschulden beschert. Von Christoph Neidhart, Tokio

Haushaltstechnik Mykie, der Küchenelf

SZplus Der Hausgerätehersteller BSH setzt auf die Vernetzung im Haushalt. Dafür hat das Münchner Unternehmen einen elektronischen Küchenelfen entwickelt. Von Katharina Kutsche

Umwelthilfe Euro 6 auf dem Papier, Euro 1 auf der Straße

Die Deutsche Umwelthilfe hat Daten zu überhöhten Stickoxid-Emissionen veröffentlicht. Zwei von 16 neuen Fahrzeugen haben die Grenzwerte eingehalten. Von Michael Bauchmüller, Berlin

Daimler-Hauptversammlung Fast nix zu lachen

Dieter Zetsche verkündet Rekordzahlen und einen schnelleren Markteintritt der Elektro-Autos. Die Aktionäre sind aber unzufrieden: Die Dividende stagniert und Fragen zur Abgas-Affäre und zum Lkw-Kartell bleiben offen. Von Stefan Mayr, Berlin

Audi Alles nicht so tragisch?

Trotz Razzia: Aufsichtsrat entlastet Audi-Chef Stadler. Nach drei internen Zusammenkünften ist er stärker als zuvor. Von Max Hägler

Technik Reparieren lohnt sich oft nicht

Die Stiftung Warentest hat den Wert der Reparatur von Elektrogeräten geprüft. Das Ergebnis ist ernüchternd. Von Valentin Dornis

Luftfracht Jetzt wird investiert

Lufthansa Cargo plant eine neue Flotte: Die Frachttochter der Lufthansa will trotz langer Branchenkrise an eigenen Jets festhalten. Bis spätestens Anfang nächsten Jahres soll sich entscheiden, wie viele zusätzliche Maschinen bestellt werden. Von Jens Flottau, Frankfurt

Finanzmarkt Brüssel verbietet Superbörse

Die EU untersagt die Fusion zwischen London und Frankfurt. Der Zusammenschluss scheitert zum fünften Mal. Von Alexander Mühlauer

Kommentar Falsches Signal

Krise, welche Krise? Bei Volkswagen machen sie einfach weiter. Jetzt hat der Aufsichtsrat den Vorstand gestärkt und der Hauptversammlung die Entlastung empfohlen - trotz der ungeklärten Vorwürfe. Das ist der falsche Weg. Von Caspar Busse

Aktienmärkte Dax trotzt Trump und Brexit 

Erneut lassen sich die Anleger nicht vom Aktienkauf abhalten. Der Dax steigt zeitweise auf den höchsten Stand seit zwei Jahren.

Grauer Kapitalmarkt Der Preis der Gier

Einer der spektakulärsten Betrugsfälle der deutschen Wirtschaftsgeschichte endet mit langjährigen Haftstrafen. Für die 11 000 Geprellten der Immobilienfirma S&K geht das Drama aber jetzt erst los. Von Markus Zydra, Frankfurt

Stiftung Warentest Elektrogeräte reparieren lohnt sich selten

Die Reparaturen kosten oft mehr als ein Neukauf, sagt die Stiftung Warentest. Sie schonen immerhin die Umwelt - außer beim Staubsauger. Von Valentin Dornis

Donald Trump Größter US-Ölkonzern warnt Trump vor Klima-Rückzieher

Der US-Präsident fegt Umweltauflagen vom Tisch. Nicht nur bei den Demokraten regt sich Widerstand. Auch Konzerne wie Exxon wollen, dass die USA am Klimaschutz festhalten. Von Michael Bauchmüller, Berlin, und Claus Hulverscheidt, New York

dpa_1494FA00DCBCD3B1
Anlagebetrug bei S&K Der Fall S&K sollte eine Warnung für alle Anleger sein

240 Millionen Euro haben die Kunden des Unternehmens verloren. Wer glaubt, ihm könne so etwas nicht passieren, hat nie erlebt, wie geschickt Finanzvertriebsprofis ihre Kundschaft um den Finger wickeln. Kommentar von Markus Zydra

dpa_1494DE00B3EE6B58
Urteil zum Eigenbedarf Gericht stärkt den Mieterschutz beim Eigenbedarf

Mit zwei Urteilen erschwert der Bundesgerichtshof Kündigungen wegen Eigenbedarfs. Vermieter brauchen künftig sehr gute Gründe dafür - sonst müssen sie ihren Mietern in einigen Fällen sogar Schadenersatz zahlen.

IMG_9400
Monsanto Monsanto, eine Stadt fast ohne Regeln

Die Kleinstadt, die einst vom gleichnamigen Chemiekonzern gegründet wurde, ist heute ein trügerisches Idyll mit 159 Einwohnern und neuem Namen. Die nahen Fabrikschlote riecht man dennoch. Von Kathrin Werner, New York

dpa_1494F8002C656043
S&K-Prozess Achteinhalb Jahre Haft für S&K-Chefs

Die Hauptangeklagten im Prozess um die Immobilienfirma müssen ins Gefängnis. Sie hatten Anleger um 240 Millionen Euro geprellt.