Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 23°

Archiv für Ressort Wirtschaft - 2018

12144 Meldungen aus dem Ressort Wirtschaft

dpa_14985A0092227F9D
Arbeitsmarkt Immer mehr Deutsche arbeiten nicht nur zu normalen Zeiten

Exklusiv Viele verbringen mehr als 40 Stunden pro Woche im Beruf, auch Schicht- und Sonntagsarbeit nimmt weiter zu. Doch wer unregelmäßig und viel am Stück arbeitet, gefährdet sich und andere. Von Henrike Roßbach, Berlin

dpa_14986400D5428888
Digitalisierung bei der Deutschen Bahn Die Bahn plant digitales Netz quer durch Deutschland

Die Bahn treibt ein Milliardenprojekt voran: Um Züge enger takten zu können, sollen sie künftig überall automatisch fahren - so wie schon jetzt auf der ICE-Strecke München-Berlin. Wenn sich denn das Geld auftreiben lässt. Von Markus Balser, Berlin

101709-01-02
Handelsabkommen TPP wird ohne die USA fortgesetzt

Die verbliebenen elf Staaten hätten sich auf einen neuen Vertrag geeinigt, sagt der kanadische Premier Trudeau in Davos. US-Präsident Trump hatte das fertig ausgehandelte Abkommen aufgekündigt.

All mauritius images Content+-9.K4E3HF-HighRes
Streaming-Anbieter Netflix setzt TV-Sender unter Druck

Der Online-Dienst Netflix hat jetzt weltweit 118 Millionen Abonnenten und ist an der Börse hundert Milliarden Dollar wert. Klassischen TV-Sendern schafft die neue Konkurrenz immer größere Probleme. Von Caspar Busse

Car2go Smart Fortwo
Carsharing Car2Go und DriveNow sollen bald fusionieren

Daimler und BMW prüfen bereits bei der EU-Kartellbehörde eine Fusion ihrer Carsharing-Töchter. Bislang hatte Autovermieter Sixt die Pläne blockiert.

KOLUMNE_SILICONVALLEY-D
Das deutsche Valley Stanford auf bayerisch

Die TU München bringt mehr Gründer hervor als jede andere Hochschule in Deutschland. Denn sie maß sich schon früh mit dem Silicon Valley. Von Ulrich Schäfer

Haushaltswaren Im Schleudergang

Der Markt für die "Weiße Ware" hat sich stark verändert. Konkurrenz aus China, Waschmaschinen speziell für die regionalen Märkte und die Verdrängung kleiner Hersteller: Wo die Waschmaschinen der Deutschen herkommen. Von Christian Gschwendtner

Luftverkehr Easyjet profitiert von Pleiten in der Branche

Seit Dezember führt Lundgren Easyjet. Bisher profitierte sie von den Problemen der Fluggesellschaften. Von Björn Finke, London

Auf Schäuble-Kurs Euro-Reform: Altmaier dämpft Erwartungen

Kanzleramtsminister Peter Altmaier hat den Hoffnungen vieler Euro-Staaten auf eine Neuausrichtung der deutschen Europa-Politik eine Absage erteilt. Es bleibt beim Kurs des früheren Finanzministers. Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Panama Doch keine Steueroase mehr

Nach anderthalb Monaten streicht die Europäische Union Panama von der schwarzen Liste, das Land der Panama Papers. Der deutsche Finanzminister hält das Vorgehen für "absolut gelungen". Von Alexander Mühlauer, Brüssel

Nahaufnahme Entschleunigt

Gabriele Strehle macht wieder Mode - aber ganz wenig und ganz klassisch. Ihre neue Kollektion hat nur sechs Teile. Von Elisabeth Dostert

Fußball Rote Teufel an der Spitze

Manchester United bleibt an der Spitze - wenn's ums Geld geht. Zum zweiten Mal führt der britische Club die Liste der umsatzstärksten Vereine an, mit mehr als 670 Millionen Euro. Auf den Plätzen folgen: Real Madrid, FC Barcelona und FC Bayern. Von Björn Finke

IT-Sicherheit Intel warnt vor den eigenen Updates

Die Sicherheitslücken in den Prozessoren von Intel und anderen Herstellern sollten bis Ende Januar geschlossen sein. Jetzt gibt es neue Probleme. Von Jannis Brühl und Christian Simon

Audi Noch mehr mögliche Betrugsfälle

Wegen des Rückrufs weiterer Dieselautos ermittelt nun die Staatsanwaltschaft München. Von Max Hägler, Klaus Ott

FC Bayern Mia san App

Der FC Bayern München lädt Fans aus aller Welt zu einem Hackathon ein, um digitale Fan-Erlebnisse zu entwickeln. Daran zeigt sich: Auch im Sport wird Technologie immer wichtiger. Von Marlene Thiele

Einstige Air-Berlin-Tochter Niki zurück bei Lauda

SZplus Die kleine, insolvente Fluggesellschaft gehört nun wieder ihrem österreichischen Gründer. Das klingt erst mal konsequent, birgt jedoch für das Unternehmen und seine Mitarbeiter ziemlich viele Risiken. Von Jens Flottau, Dublin

dpa_14986A00FCE81194
DIW-Studie zur Ungleichheit Den 45 reichsten Deutschen gehört so viel wie der Hälfte der übrigen Bevölkerung?

Eine Ungleichheits-Studie des DIW zur Vermögensverteilung in Deutschland erregt Aufsehen - auch, weil sie mit einem Trick besonders große Unterschiede feststellt. Von Alexander Hagelüken

322884869_0-4
Uber-Chef Dara Khosrowshahi "Weil in drei Minuten jemand da ist und es nicht viel kostet"

SZplus Der neue Uber-Chef ist angetreten, den skandalträchtigen Taxi-Dienst wieder hoffähig zu machen. In Davos wirbt Dara Khosrowshahi für seine großen Pläne. Von Thomas Fromm