Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort Wissen - 2016

4032 Meldungen aus dem Ressort Wissen

Geschichte Finstere Zeiten?

Okay, es gab keine Glühbirnen, aber das Mittelalter war nicht ausschließlich düster, im Gegenteil. Von Christian Weber

Neurologie Von allem abgeschnitten

Wenn bei völliger Dunkelheit alle Reize ausbleiben, herrscht im menschlichen Gehirn Ausnahmezustand. Oft flüchtet es sich in optische und akustische Halluzinationen. Von Sebastian Herrmann

Neuropsychologie Die Bilder der Blinden

Sonne, Segelboot, Palme - wie von einem Kind gemalt, doch es ist das Traumbild eines von Geburt an Blinden. Von Christian Weber

Astrophysik Dunkel ist's im Universum

Von wegen leuchtender Sternenhimmel. Physiker vermuten, dass das Universum zu 95 Prozent aus Dunkler Energie und Dunkler Materie besteht. Die kann man nicht sehen, sie macht sich ausschließlich durch die Schwerkraft bemerkbar. Von Marlene Weiss

Tiefsee Ganz weit unten

Es ist das Reich der ewigen Nacht: Ab 1000 Meter unter der Meeresoberfläche ist es finster, doch gibt es dort Leben! Von Christian Weber

Psychiatrie Dame in Schwarz

Warum hat die Evolution den Menschen eigentlich noch nicht von der Depression befreit? Wissenschaftler vermuten, dass diese psychische Erkrankung auch positive Seiten haben kann. Von Christian Weber

Darknet Besser als sein Ruf

Dem geheimen Teil des Internets haftet ein schäbiger Ruf an. Dabei hat das versteckte Netz auch eine gute Seite: als zensurfreier und geschützter Raum. Von Christoph Behrens

Anthropologie Die Farbe der Haut

Charles Darwin rätselte noch, weshalb sich die Hautfarbe von Menschen unterscheidet. Heute ist die Antwort bekannt. Von Kathrin Zinkant

Energie Die ausgeknipste Sonne

Was würde eigentlich mit der Erde und der Zivilisation geschehen, wenn die Sonne kurz ausgeschaltet würde? Von Alexander Stirn

Kosmologie Gar nicht so schwarz

Schon schick: zigtausend Sonnenmassen, auf einen Punkt konzentriert. Doch sogar die Schwarzen Löcher schicken manchmal Lichtblitze ins Weltall aus. Von Marlene Weiss

Astronomie Lichtverschmutzung

Um Sterne beobachten zu können, sind Astronomen auf Dunkelheit angewiesen. Doch überall auf der Welt stört heute das Licht der Städte. Von Marlene Weiss

Mondscheinkinder Das Licht, ihr Feind

Nur in der Dunkelheit sind Mondscheinkinder sicher: Selbst bei bewölktem Himmel bekommen sie Brandblasen. Von Katrin Blawat

Schwarze Substanz Blick in das Nichts

Ein Stoff, der so viel Licht schluckt, dass man den Eindruck hat, in absolute Dunkelheit zu blicken: Über das schwärzeste Material der Welt - und 13 andere Geschichten aus der Finsternis. Von Patrick Illinger

US-Präsident Eine Spinne namens barackobamai

Barack Obama ist Namenspatron für mittlerweile neun Pflanzen und Tiere. Darunter ist auch ein Parasit, dessen Entdecker sofort an Obama denken musste, weil er ähnlich widerstandsfähig ist - und sehr, sehr cool.

Chemie Mehr Wumms

Umweltfreundlicheres Feuerwerk und tödlichere Waffen: In München arbeitet die einzige universitäre Forschungsgruppe Deutschlands an der Verbesserung von Sprengstoffen. Ein Besuch. Von Alexander Stirn

Zeit Verlängerung

Das Jahr 2017 startet mit einer Schaltsekunde. Das ist nötig, weil die Atomuhren gleichmäßiger ticken, als sich die Erde dreht. Künftig wird es Schaltsekunden immer häufiger geben müssen - und dafür ist auch der Klimawandel verantwortlich.

Sprachtherapie Wenn die Worte nicht raus wollen

Etwa 800 000 Menschen in Deutschland stottern. Viele Angebote zur Behandlung sind unseriös und der Therapieerfolg bleibt unklar. Eine neue Leitlinie zeigt, was helfen kann - und welche Methoden wenig taugen oder nicht untersucht sind. Von Felix Hütten

Meteorologie Wetter 2016: Trotz Starkregen zu trocken

Gewitter im Mai, Tornados im Juni, Hitze im Juli: Das Wetter spielte in diesem Jahr verrückt. Diese Extreme bereiten Experten Sorgen.

China Maos Monstrum am Gelben Fluss

Die Sanmenxia-Talsperre in Zentralchina sollte den Gelben Fluss zähmen - Mao Zedong wollte damit die Naturgesetze aushebeln. Doch das Mega-Projekt sorgt für endlosen Ärger. Von Christoph Behrens, Sanmenxia

Forschungspolitik Wissen unter Verschluss

Wissenschaftsorganisationen und Universitäten streiten sich mit dem Fachverlag Elsevier, weil der Zugang zu dessen Journalen sehr teuer ist. Vom 1. Januar an könnte die deutsche Forschung von sehr viel Wissen abgeschnitten sein. Von Kathrin Zinkant

Video
China Der Mythos vom Gelben Fluss

Video Mit einer gewagten Talsperre wollte Mao Zedong die Nachfolge eines antiken Kaisers antreten. Das Projekt scheiterte krachend, der Mythos lebt weiter. Von Christoph Behrens

Bilder
Sanmenxia-Staudamm Vom Stolz Maos zum Problem Chinas

Bilder Die Sanmenxia-Talsperre war einst das Prestigeprojekt Chinas - doch der Staudamm verursachte eher Probleme, statt sie zu lösen.

Zoologie Weg da!

Unter Fledermäusen herrscht ein rechtes Gebrüll - auch wenn der Mensch das nicht hören kann. Die Tiere schreien nicht sinnlos herum, sondern kommunizieren mit verblüffender Komplexität. Von Sebastian Herrmann

dpa_149334008AF3BB1A
Geparde Vom Jäger zum Gejagten

Weltweit leben nur noch rund 7000 Geparde in Freiheit. Und ihre Zahl geht weiter zurück. Von Kathrin Zinkant

Bilder
Archäologie Mumienporträts enthüllen Details über alte Ägypter

Bilder Prächtig bemalte Holztafeln geben Einblick in das alte Ägypten. Zu der Zeit als sie entstanden vermischte sich die Kultur am Nil gerade mit der römischen.

Video
Schon gewusst Essen für drei Milliarden Menschen landet im Müll

Video Der Blumenkohl zu gelb, die Bohne zu krumm: Unmengen von Lebensmitteln werden weggeworfen. Doch sind uns wirklich nur Einheitsformen zumutbar? Von Patrick Illinger