bedeckt München

Archiv für Ressort Geld - September 2018

34 Meldungen aus dem Ressort Geld

Nachverdichtung "Um jeden Kleingarten wird gekämpft"

Um den Wohnungsbau anzukurbeln opfern Städte Grünflächen. Doch vielerorts wächst der Widerstand der Bürger. Von B. Fraune , C. Hoefer /dpa

Umweltschutz Wehe, wenn der Biber kommt

Ökologische Baubegleiter helfen, Projekte umweltschonend umzusetzen. Große Nagetiere machen besondere Probleme. Von Stefan Weber

Neubau-Serie Arbeiten in City-Nähe

Das Zielstatt-Quartier in München-Sendling schafft Platz für viele neue Büros und Lagerflächen. Das Projekt soll große internationale Unternehmen ebenso ansprechen wie Start-ups, und bis zum Sommer 2020 fertig gestellt werden. Von Sebastian Hepp

Berlin Grenzwerte

Wo die Mauer einst zwei Welten teilte, ist heute nur noch an wenigen Stellen erkennbar. Quartiere im ehemaligen Niemandsland geben der Stadt ein neues Gesicht - und sorgen noch immer für Debatten. Von Lars Klaaßen

Mieten Abschied von der Größe

Geräumige Wohnungen sind meist nur noch auf dem Land bezahlbar, stellt das Institut der deutschen Wirtschaft fest. Selbst Unterkünfte mit den bescheidenen Ausmaßen einer Studentenbude werden wieder salonfähig - München ist da wieder einmal Vorreiter.

Müll Weg damit

Die Vermieter sind für das Abfallmanagement zuständig, die Mieter für die Kosten - auch für die Entsorgung des Sperrmülls, der von Unbekannten zurückgelassen wurde. Was Gerichte entscheiden. Von Andrea Nasemann

Fertigbau Lange Wartezeiten

Die Branche registriert eine anhaltend große Nachfrage. Kunden müssen sich daher in Geduld üben, bis mit der Produktion ihres Traumhauses begonnen werden kann. Von Joachim Göres

Recht so Heizen und erben

Der Ersatz eines älteren Heizkessels durch eine neue Anlage mit Brennwerttechnik spart viel Energie. Das verteuert aber nicht immer die Miete. Wer eine Immobilie erbt, wird neuer Eigentümer. Und muss das mit öffentlichen Urkunden nachweisen.

Stadtplanung Groß, größer, Grand Paris

Frankreichs Hauptstadt hat akute Platznot. Deshalb soll sie mit ihren Vororten zusammenwachsen. Das Jahrhundertprojekt könnte viele Probleme lindern - aber auch neue schaffen. Von Leo Klimm

Firmengärten Im Büro, aber draußen

Grün beruhigt, das wissen auch die Unternehmen - und pflanzen kräftig an. Zum Beispiel in Berlin. Von Ingrid Weidner

Kaisenhäuser Die Auswohner

Nach dem Krieg war die Wohnungsnot so groß, dass Bremens Bürgermeister das Leben in Gartenhäusern erlaubte. Manche wohnen - nach Umbauten - noch heute darin. Von Joachim Göres

Städtebauförderung Geld für arme Quartiere

Geld vom Bund soll die Wohn- und Lebensbedingungen der Menschen verbessern. Mit den Programmen sind hohe Erwartungen verbunden, doch die werden nicht immer erfüllt. Von Ingrid Weidner

Mietverträge Bei den Finanzen darf man nicht lügen

Wohnungsbewerber müssen meist auf eine ganze Reihe von Fragen antworten. Zum Beispiel die nach den Einkommens- und Vermögensverhältnissen. Wer hier schwindelt, riskiert die Kündigung.

Indexmiete Deckel drauf und gut?

Die Indexmiete, die mit den Lebenshaltungskosten steigt, soll nach SPD-Plänen die Preisexplosion stoppen. Doch das Modell hat auch Nachteile. Von Berrit Gräber

Haushaltsplanung Zuerst kommt die Miete

Wer knapp bei Kasse ist, überlegt sich genau, welche Rechnung wann bezahlt werden soll. Vermieter kriegen aber meist ihr Geld. Von Stefan Weber

Interview "Privatvermieter sind flexibler"

Michael Eham, langjähriger Schuldnerberater in Köln, erklärt, was auf Mieter mit Zahlungsschwierigkeiten zukommt. Interview: STEFAN WEBER

Berlin Garten oder Stadt? Beides

SZplus Bezahlbarer Wohnraum war schon vor hundert Jahren ein knappes Gut. Ein neues städtebauliches Konzept schuf seinerzeit Abhilfe. Es kam aus Großbritannien und funktioniert bis heute - man könnte davon lernen. Von Lars Klaaßen

Wohnblöcke Lob der Hausordnung

Wo Menschen zusammenleben, kann viel passieren. Manches sollte geregelt werden, anderes besser nicht. Über Verbote und Bevormundung im Wandel der Zeiten. Von Oliver Herwig

WEG Regeln für das Miteinander

Dach ausbessern, Hunde halten, Gemüse pflanzen: In der Gemeinschaftsordnung steht, was den Wohnungseigentümern erlaubt ist und wofür sie zahlen müssen. Das hilft, Streit zu vermeiden. Von Sabine Meuter/dpa

Stuttgart Kaum Angebot: Messe fällt aus

Für Anfang Oktober war eine regionale Ausstellung geplant, doch der Veranstalter hat sie gestrichen. Der Grund: Es gibt kaum Projekte, die auf der Messe vorgestellt werden könnten. Für 2019 gibt es noch keine Planung. Von Marianne Körber

Stichwort Energieausweis

Wer eine Immobilie verkauft oder vermietet, muss den Interessenten einen Energieausweis vorlegen, das ist hierzulande Gesetz. Wer sich nicht an die Vorschriften hält, etwa um sich die Kosten zu ersparen, riskiert eine saftige Geldstrafe. Von Andrea Nasemann

Entwicklungsländer Träume in der Wüste

Einige Schwellenstaaten planen ganze Städte auf dem Reißbrett. Dort soll das funktionieren, was in den alten Metropolen nicht läuft. Manches Projekt scheitert schon im Ansatz. Von Christine Mattauch

dpa_5F994200DD07ED47
Altersvorsorge So holen Rentner ihre Sozialabgaben zurück

Wer seine Betriebsrente bei einer Pensionskasse zeitweise privat finanziert hat, kann Geld zurückfordern. Doch es gibt Fristen, nach denen Ansprüche verfallen. Von Sara Zinnecker, Finanztip

Neubau-Serie Fernblick zum Nachbarn

Im Münchner Westen entsteht Wohnraum für 800 Menschen. Geplant sind fünf Gebäude mit 14500 Quadratmeter Fläche. Von Sebastian Hepp

Wohnungsmarkt 600 Euro für ein WG-Zimmer in München

Günstig wohnen junge Leute nur noch im Osten Deutschlands.

Handwerk Her mit den Meistern

Ob Bauherren oder Architekten: Viele klagen über fehlende oder schlecht ausgebildete Fachkräfte. Die Bundesregierung will das ändern. Sie und die Branche hätten gern eine Qualitätsoffensive - mitten in der Hochkonjunktur. Von Oliver Herwig

Wohnimmobilien Schweizer Spezialität

Der Eigenmietwert, eine ganz besondere Steuer, soll wegfallen. Genau wie viele Privilegien der Haus- und Wohnungseigentümer. Von Charlotte Theile

Tag des offenen Denkmals Altes neu entdecken

Am Sonntag ist es wieder soweit. Mehr als 7500 Objekte an 2500 Orten öffenen ihre Türen. Von Inge Weidner

Kreislaufwirtschaft Ein Haus wie ein Baum

Nachhaltige Stadtentwicklung ist möglich. Wie, das zeigt ein Düsseldorfer Büro-Projekt in Holzhybridbauweise. Von Stefan Weber

Recht so Abrechnen und untervermieten

Der Vermieter muss Hauswartkosten aufschlüsseln. Und für die Untervermietung gibt es ganz bestimmte Regeln.

Stadtplan München Kino, Kaffee, Karawane

Die Isabellastraße verbindet die Münchner Maxvorstadt mit Schwabing. Gediegene Altbauten reihen sich aneinander, und an den Straßenecken gibt es einige Überraschungen. Von Ingrid Weidner

Energieverbrauch Der fatale Hang zum Komfort

Der Gas- und Heizölverbrauch sinkt in Deutschland kaum - trotz Sanierungen und hoher Energiestandards im Neubau. Das liegt nicht nur an den billigen Brennstoffen. Von Ralph Diermann

Berlin Nah am Wasser gebaut

Wo früher Handel, Gewerbe und Industriebetriebe Lärm und Dreck machten, wollen heute alle hin: ans Ufer. Doch das führt auch zu Streit - wem gehören die besten Lagen? Von Lars Klaaßen

dpa_5F9A200014988763
Geldanlage Dieser Stichtag kann Aktienbesitzer kalt erwischen

Zum 24. September baut die Deutsche Börse ihre Aktienindizes um. Fondsbesitzer können am nächsten Morgen mit anderen Werten aufwachen. Was Sie jetzt wissen müssen. Von Victor Gojdka