Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 20°

Archiv für Ressort Gesundheit - Januar 2018

302 Meldungen aus dem Ressort Gesundheit

dpa_148AE8009C1D9738
Studie Wie E-Zigaretten den Tabakkonzernen helfen

E-Zigaretten helfen nur wenigen Rauchern beim Aufhören, haben Forscher bei der Analyse von 800 Studien festgestellt. Dafür verleiten sie Jugendliche zum Rauchen - auch von herkömmlichen Kippen. Von Astrid Viciano

Warum Entschlacken Unsinn ist Mythos Entgiften

Sollten wir unseren Körper nicht regelmäßig von den Altlasten des modernen Lebens befreien? Gehört er nicht von Zeit zu Zeit entgiftet und generalsaniert? Nein. Sieben Gründe, warum Entschlacken Humbug ist. Von Berit Uhlmann

dpa_1488C800348348BE
Fasten Vom Humbug des Hungerns

Ärzte zweifeln am Erfolg von Hungerkuren - und warnen vor Nebenwirkungen: Bestenfalls tritt nur der Jo-Jo-Effekt auf, in schlimmeren Fällen drohen Muskelabbau, Stress und Depressionen. Von Christina Berndt

2v0p0115 Video
Der Nächste bitte Fasten taugt nicht zum Abnehmen

Video Viele glauben, ihrem Körper mit einer Nulldiät etwas Gutes zu tun. Doch einen Nutzen für die schlanke Linie gibt es nicht. Dafür unangenehme Nebenwirkungen und Gesundheitsrisiken. Von Werner Bartens

imago58581790h
Geburten Alleingelassen in der großen Klinik

Exklusiv Eine Studie zeigt: Die Erfahrungen junger Mütter im Kreißsaal sind umso negativer, je größer die Einrichtung ist. Die Zentralisierung der Geburtshilfe könne unerwartet negative Effekte haben. Von Christina Berndt

imago62641252h Video
Der Nächste bitte Warum die Ehe gut für die Gesundheit ist

Video Verheiratete streiten oft, das hört man immer wieder. Doch wie Forscher zeigen, sind Ehepartner im Schnitt gesünder und leben länger. Das hat zwei Gründe. Videokolumne von Werner Bartens

dpa_14985A00F1C74123
Organspende Eingeschränkte Moral

Björn Nashan, einer der höchsten deutschen Transplantations-Funktionäre, operiert jetzt ausgerechnet in China. An einer Klinik, wo viele Jahre lang Organe von Hingerichteten transplantiert worden sind. Von Christina Berndt

sde-franziskaseyboldt-lindarosasaal
Buch über Angststörung "Die Angst ist zickig und unheimlich besserwisserisch"

Franziska Seyboldt leidet seit Jahren unter einer Angststörung. Jetzt hat sie ein Buch darüber geschrieben - auch, um das Thema zu enttabuisieren. Interview von Josef Wirnshofer

zunehmen-sde
Körpergewicht Der Kampf der Spargeltarzane

Auch das Zunehmen kann schwierig sein, manchen Menschen macht ihr Untergewicht zu schaffen. Eine Ernährungsberaterin erklärt, wie man gesund Gewicht zulegt. Von Christina Waechter

98CA9A41-DF07-4974-80C3-4C966F1CA102
Patientensicherheit Sauberes Wissen für die Medizin

Die Cochrane Stiftung in Freiburg überprüft, welche der unzähligen medizinischen Studien wirklich zuverlässig sind. Solche Institutionen werden immer wichtiger, denn etliche unbewiesene Therapien drängen neu auf den Markt. Von Werner Bartens

88464731
Diagnose Krank im Netz

Viele Menschen recherchieren vor und nach dem Arztbesuch im Netz. Das fördert das Misstrauen zwischen Mediziner und Patient. Kommentar von Werner Bartens

Leserdiskussion Ist "Dr. Google" eine sinnvolle Ergänzung zum Arzt?

Etwa die Hälfte der Menschen überprüft im Internet die Aussagen des Arztes und informiert sich über alternative Behandlungsmethoden. Ein Konzept, wie man gegen gezielte Falschinformationen zu Medizinthemen vorgehen könnte, existiert nicht. Ist das Internet Fluch oder Segen für die Gesundheit?

dpa_5F98740024645280
Medizin Viele Patienten vertrauen Gesundheitsinfos im Netz

Jeder zweite Internetnutzer googelt einer Studie der Bertelsmann-Stiftung zufolge Symptome oder sucht alternative Behandlungsmöglichkeiten. Ärzte stellt das vor ganz neue Herausforderungen.