Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 29°

Archiv für Ressort Medien - 2018

1057 Meldungen aus dem Ressort Medien

Podcast Clanwirtschaft

Jan Böhmermann und Olli Schulz feiern vor 4000 spendablen Fans die 100. "Fest & Flauschig"-Episode. Von Christoph Fuchs

Dänemark Massiver Abbau

Schwarzer Bildschirm, stummes Radio: Nach der Abschaffung der Rundfunkgebühr in Dänemark streicht der öffentlich-rechtliche Rundfunk bis zu 400 Stellen, mehrere Radio- und Fernsehsender werden zum Jahr 2020 eingestellt. Von Laura Hertreiter

dpa_5F9A6600D1626E96
"Maniac" auf Netflix Diese Serie ist wie eine wirkungsvolle Droge

Amerikanische Adaptionen ausländischer Serien machen Geschichten selten besser. Die Netflix-Produktion "Maniac" mit Emma Stone und Jonah Hill ist eine Ausnahme. Sie erzählt spektakulär von wilden Psycho-Experimenten. Von Carolin Werthmann

dpa_5F9A6400E7F2FF28
Streaming-Dienst Springer-Chef Döpfner wird Mitglied im Netflix-Verwaltungsrat

Der Streaming-Dienst erhofft sich wichtige Einblicke für den Ausbau seines weltweiten Angebots. Aber auch Springer könnte von diesem neuen Nebenjob profitieren. Von Caspar Busse

1_Der_grosse_Rudolph
Moshammer-Film in der ARD Die Glanzzeit des Bussi-Bussi-Business

Fantastische Boulevardwesen: Alexander Adolph inszeniert die Geschichte des Modehändlers Rudolph Moshammer und beschwört dabei den Münchner Geist der Achtzigerjahre. Von Christian Mayer

Preisverleihung Achtung, relevant!

Bis den Moderatoren die Witze ausbleiben: Die Emmy-Verleihung will um jeden Preis mehr sein als bloß ein Fernsehfest. Von Jürgen Schmieder

Nachruf Abschied von einem Mutmacher

Der Tod des vor allem fürs Regionale zuständigen Journalisten Willi Keinhorst mit 58 Jahren wird bundesweit betrauert. Von Hans Hoff

Magazin Seite an Seite

Unprätentiös und immer einen Ratschlag parat: Die "Freundin" zählt zu den ältesten Frauenzeitschriften an deutschen Kiosken. Nun erscheint die Jubiläumsausgabe zum 70. Geburtstag. Von Laura Hertreiter

Kurz gemeldet Streamingdienst holt Springer-Chef

Der Chef des Medienkonzerns Axel Springer, Mathias Döpfner, zieht in den Verwaltungsrat des Videostreamingdienstes Netflix ein. Er wird damit auch die Strategie der Plattform mitbestimmen.

Radio Ganz neue Töne

Verschwörungstheorien, Mord und Paartherapie: Podcasts aus allen Bereichen krempeln gerade den Hörfunk um. Das hört man auch, wenn man zur Primetime das Radio anmacht. Von Stefan Fischer

dpa_148E0A000BC1A92D
Sesamstraße Sind Ernie und Bert schwul?

Der frühere Serienautor Mark Saltzman, dessen Lebensgefährte "Arnie" Sesamstraßen-Ernie wohl sehr ähnlich war, legte das zumindest nahe.

232744-01-02 Bilder
Emmy Awards in Los Angeles Alle Probleme gelöst?

Bilder Bei der Emmy-Verleihung gibt es wenig Kontroverses. Zu den großen Überraschungen des Abends zählen ein Heiratsantrag und ein Pferdegruß.

2018-09-18T015201Z_82871562_HP1EE9I056ONL_RTRMADP_3_AWARDS-EMMYS
Emmys "Mrs. Maisel" räumt ab und "Game of Thrones" ist bestes Drama

Eine melancholische Comedy-Serie gewinnt in den wichtigsten Kategorien, aber ein Fantasy-Dauersieger kommt noch auf eine Auszeichnung mehr. Bei der Emmy-Verleihung hielten sich die Erfolge für Internetdienste und traditionelle Sieger die Waage.

Lokaljournalismus Bei Hintergründen ist noch Luft nach oben

Die Medienwissenschaftlerin Anna-Lena Wagner über ihre Studie zu Stärken und Schwächen von Lokalzeitungen. Interview von Viola Schenz

Besuch in Mainz Digital ist besser

Allein beim ZDF werden derzeit 400 000 Sendebänder in Dateien umgewandelt, um sie für die Nachwelt zu sichern. Das Projekt "Massenumcodierung" ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Von Karoline Meta Beisel

dpa_5F9A58006B932B9D
"Tatort" aus Berlin Tiere sind auch nur Menschen - und andersherum

Im Berliner Tatort "Tiere der Großstadt" mit den Kommissaren Rubin und Karow kosten Wildnis und Hochtechnologie zwei Menschen das Leben. Von Katharina Riehl

Kim Frank "Ich habe nichts gemacht, nur um stattzufinden"

Mit der Band "Echt" wurde Sänger Kim Frank in den Neunzigern berühmt. Jetzt zeigt das ZDF sein Spielfilmdebüt. Interview von David Denk

Pressegeschichte Wundbeschau

Zur Feier seines 70. Geburtstags lädt der "Stern" Besucher in die Redaktion am Hamburger Baumwall und lässt sie dort den größten Reinfall des deutschen Journalismus bestaunen: die Hitler-Tagebücher. Von Peter Burghardt

Bildschirmfoto 2018-09-16 um 11.15.50
Fake-News? Reporter kämpft gegen Sturm, während Leute einfach vorbeispazieren

Das Netz spottet - und schimpft auf die amerikanischen Medien.

Medien in den USA Nimm das, Präsident!

SZplus Ein Besuch im "Newseum" in Washington D.C.: Wie geht das Medienmuseum mit Donald Trumps ständigen Angriffen auf die Presse um? Von Hubert Wetzel

TV-Tipps zum Wochenende Eigentümliche Macken

Der Mensch als gefühllose Hülle seiner selbst: Er begegnet einem sowohl in Zombie-Horror-Filmen als auch in Thrillern und romantischen Komödien. Nur die Läuterung dieser filmischen Helden fällt je nach Genre sehr unterschiedlich aus. Von Milan Pavlovic

Hörfunk-Tipps Harte Schicksale

Kindersoldaten, die als Kriegsverbrecher angeklagt sind. Jugendliche, an denen illegal Medikamente getestet wurden. Das Radio leuchtet Schattenseiten aus. Von Stefan Fischer

Bildschirmfoto 2018-09-14 um 12.12.01
Neo Magazin Royale Böhmermann gründet den "Verfassungsschutzschutz"

Jeder könne jetzt bei der Überwachung des Verfassungsschutzes helfen. Der Satiriker reagiert mit der Aktion auf den Fall Maaßen.

Jugendmedien Schutzlos

Jugendschützer kritisieren Betreiber sozialer Medien. Minderjährige werden im Netz zum Opfer sexueller Ausbeutung, von Extremismus oder Mobbing. In Deutschland können Ermittler dagegen inzwischen rasch vorgehen. Von Veronika Wulf

BGH Zum Verwechseln?

Früher fielen die Amtsblätter von Kommunen durch bleigraue Optik und hölzerne Sprache auf. Heute machen sie vielerorts Lokalzeitungen Konkurrenz. Der Bundesgerichtshof prüft, wie sehr Amtsblätter Lokalzeitungen ähneln dürfen. Von Wolfgang Janisch

Im Radio Unsterblich

Die satirische Serie "Akte 88" sammelt haarsträubende Theorien zum Überleben Adolf Hitlers. Von Stefan Fischer

Pressefreiheit Verletzte Rechte

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat die Massenüberwachung von Journalisten in London verurteilt. Die Richter äußerten sich "besonders besorgt".

"Das Boot" Treffer, versenkt

1981 hat Kameramann Jost Vacano die inzwischen weltberühmten Szenen des Filmklassikers gedreht. Warum er heute, mit 84 Jahren, in Stuttgart um ein angemessenes Honorar kämpft. Von Stefan Mayr

051146-01-02 Video
Russland Putins neue Personality-Show

Video Das russische Staatsfernsehen sendet eine eigene TV-Show nur für Wladimir Putin. Am Ende der Selbstinszenierung bleibt das Bild eines älteren Mannes, der damit kämpft, fit zu wirken. Und menschlich. Videokolumne von Sonja Zekri

ADAC Bremsmanöver

Warum die Mitglieder­zeitschrift seltener und in reduzierter Auflage erscheinen soll. Von Uwe Ritzer

Thriller-Serie Terroristin wider Willen

"Greyzone" erzählt von einem islamistischen Komplott - rasant, aber zu wenig überraschend, als dass man alle zehn Folgen in einem Rutsch gucken wollte. Von Carolin Werthmann

Radiolandschaft Unter Protest

Der größte deutsche Privatradiosender Antenne Bayern will Ego FM übernehmen, einen kleinen Münchner Sender, der junge Musiker und Moderatoren fördert. Eine prominent besetzte Initiative macht dagegen mobil. Von Susanne Hermanski

dpa_5F9A5800FE04ACCA
Sexuelle Belästigung beim WDR Eine 22-seitige Klatsche für Tom Buhrow

Der Abschlussbericht einer Untersuchung kritisiert das Machtgefälle im WDR: "Es ist nicht erkennbar, dass Vorgesetzte über den Schutz von Frauen nachgedacht hätten." Der Intendant kündigt Konsequenzen an. Von Hans Hoff

Informationsfreiheit Internationaler Pakt gegen Fake News geplant

Die Organisation Reporter ohne Grenzen wirbt für eine Initiative gegen Falschmeldungen. Eine prominent besetzte Kommission mit Vertretern aus insgesamt 18 Ländern soll nun eine Charta ausarbeiten.

Nachruf Mitbegründer des "Focus" gestorben

Während Helmut Markwort in den Neunzigern sein Fakten-Magazin mit teuren Fernsehspots vermarktete, regelte sein Stellvertreter Uli Baur den Redaktionsalltag. Nun ist Baur mit 62 gestorben. Von Rainer Stadler

Im Fernsehen Egotrip

Schärfer auf die Volontärin als auf die Recherche: Florian David Fitz gibt im Film "Die Lügen der Sieger" einen echt unsympathischen Journalisten. Von Carolin Werthmann

Mitgliederzeitschrift ADAC will "Motorwelt" wohl nicht mehr nach Hause schicken

Zudem soll die Zeitschrift einem Bericht zufolge nur noch viermal im Jahr erscheinen. Der ADAC bestätigt die Informationen nicht, spricht allerdings von einer digitalen Kommunikationsoffensive.

7_Krieg_der_Traeume
"Krieg der Träume" bei Arte Linke und Faschisten, Pazifisten und Demokraten, Monarchisten und Nudisten

Das Mammutprojekt "Krieg der Träume" erzählt an 13 Biografien entlang von der Zeit zwischen 1918 und 1939. Und fragt sich, ob die Welt wirklich wie in einem Sog auf den Abgrund zurauschte. Von Holger Gertz

32997200E29AC985
CBS-Chef Leslie Moonves Fall eines Mächtigen

SZplus Der Chef des US-Medienkonzerns CBS, Leslie Moonves, tritt nach Missbrauchsvorwürfen zurück. Sechs Frauen hatten schwere Anschuldigungen vorgebracht. Von Hubert Wetzel

Kurz gemeldet Ex-"Focus"-Chef im Alter von 62 gestorben

Uli Baur war Anfang der Neunziger an der Entwicklung und dem Aufbau des "Focus" beteiligt, von 2004 bis 2010 prägte er das Nachrichtenmagazin als Chefredakteur. Baur starb am Samstag am Starnberger See.

Personalie Geordneter Rückzug bei Condé Nast

Moritz von Laffert kehrt dem Verlagshaus nach zehn Jahren den Rücken und will 2019 mehrere Spitzenposten dort abgeben.

dpa_5F9A5400991B2C8F
"Metoo"-Debatte Chef des US-Senders CBS tritt nach Vorwürfen sexueller Belästigung zurück

Seit Wochen stand Les Moonves wegen eines Berichts über mutmaßliches Fehlverhalten unter Druck. Nach neuen Vorwürfen zieht das TV-Unternehmen nun einen Schlussstrich.

103800-01-02
Pressefreiheit "Der kritische Printjournalismus stirbt in der Türkei"

Ins Stiftungsgremium der liberalen Zeitung "Cumhuriyet" ziehen stramme Nationalisten ein. Angesehene Journalisten verlassen das Blatt oder werden gekündigt. Von Christiane Schlötzer

Radio Mordsmäßig

Der RBB füllt einen neu entwickelten Podcast-Kanal mit "Serienstoff" - und beginnt mit True Crime: In "Christin und ihre Mörder" wird ein Fall aus Berlin aufgerollt. Von Carolin Werthmann

87351126
Magazin "Emma" Rechtsliberale Feminismusvariante

Treffen sich ein paar Frauen in Chemnitz auf der Straße und lassen sich zitieren: Warum Alice Schwarzers feministisches Magazin "Emma" Zuspruch von rechts bekommt. Von Meredith Haaf

108734601
Deutscher Radiopreis Emotional, persönlich, interaktiv

SZplus Die Verleihung mit Moderatorin Barbara Schöneberger in Hamburg zeigt, wie sehr sich das Medium gerade verändert. Von Stefan Fischer

Kurz gemeldet Bettina Schausten steigt auf

Die Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios wird im Frühjahr Vize-Chefredakteurin des Senders und ist künftig für andere Formate verantwortlich.

Spielfilmtipps Bräute und Killer

Im Fernsehen sind an diesem Wochenende sympathische Krabbeltiere, angeblich Verheiratete und ein harter Kerl zu sehen, der sich in Fantasiewelten flüchtet.

Hörfunk-Tipps Die Folgen der Gewalt

Kommissar Derrick und die heile Welt des Verbrechens, Präsident Trump und die Haltbarkeit von Macht und Musiker Iggy Pop als Gegenentwurf zur Banker-Spießigkeit: Die Radio-Empfehlungen fürs Wochenende.

078114-000-A-sieben-stunden-2348823-1536127916
"Sieben Stunden" bei Arte Ein verwundetes Wesen, elendig entmenschlicht

Das Drama "Sieben Stunden" mit Bibiana Beglau erzählt von einer entsetzlichen Tat hinter Gefängnismauern - bleischwer und verstörend. Von Laura Hertreiter