Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 29°

Archiv für Ressort Medien - 2018

917 Meldungen aus dem Ressort Medien

dpa_5F996000E12D966F
Talkshows und Populismus "Selbst wenn die AfD nicht in Talkshows sitzt, sind ihre Inhalte omnipräsent"

Frank Plasberg will Alexander Gauland nicht mehr einladen. "Richtig" sagt der Politikberater Johannes Hillje. Das Problem sei aber, dass Sendungen zum Teil längst die Positionen der AfD übernommen hätten. Interview von Jakob Biazza

HAF_04_06_18_017
Plasberg über Flüchtlinge und Kriminalität Deal with it, Deutschland!

Frank Plasberg diskutiert über kriminelle Flüchtlinge - und bildet dabei nur die Frontlinie ab, die seit Jahren Deutschland spaltet. Doch was ist die Lösung?  TV-Kritik von Hannah Beitzer

Frankreich Die Chefs nicken

Die große Senderreform des Landes kommt direkt aus dem Elysée. Nach langer Ankündigung wurden jetzt erste Details bekannt. Allerdings bleibt die Kulturministerin vage, was konkrete Konsequenzen für die Anstalten betrifft. Von Joseph Hanimann

Polittalk Ausgeladen

Die Sendung "Hart aber fair" wird künftig ohne AfD-Chef Alexander Gauland stattfinden. Die ARD reagiert damit auf seine "Vogelschiss"-Äußerung. Wie aber will man mit Björn Höcke und dem Rest der Partei umgehen?

2_Wer_braucht_den_Osten_Wirtschaft
MDR-Doku Stolzer Osten

Eine Dokureihe zeigt, wie die ehemalige DDR Deutschland politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich verändert hat - auch zum Guten. Von Antonie Rietzschel

obs _ news aktuell GmbH-00083191-HighRes
"Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf Late Night muss nicht politisch sein - aber witzig

Seit knapp drei Monaten talkt Klaas Heufer-Umlauf mit seiner "Late Night Berlin" auf Pro Sieben. Bemerkt hat man das bisher kaum. Woran liegt das? Eine Bilanz. Von Julian Dörr

annewill-20180603-001
Anne Will über die WM Arne Friedrich? Ist das alles?

Anne Will diskutiert über die WM in Russland - findet aber außer dem Ex-Nationalspieler offenbar niemanden aus der Welt des Fußballs, der sich der Debatte stellen will. TV-Kritik von Martin Schneider

dpa_5F997C00ACA86007
"Tatort" aus München Die narzisstische Versuchung, dem Reichsbürger die Stirn zu bieten

In "Freies Land" versuchen Leitmayr und Batic, mit Verschwörungstheoretikern zu diskutieren. Das geht natürlich schief, ist aber unterhaltsam anzuschauen. Von Luise Checchin

Fernsehserie Mädchenträume

Wie wird man als Dicke glücklich? Das fragt sich Plum Kettle. Die Antwort in der Serie "Dietland": Rache statt Magenverkleinerung. Von Runa Behr

BR-Bild Tatort_ Freies Land (2)
"Tatort" aus München Kommissare im Gegenlicht

Im letzten "Tatort" vor der Sommerpause ermitteln Batic und Leitmayr außerhalb des S-Bahn-Bereichs. "Freies Land" ist ein aktueller, experimentfreier und durchaus genießbarer Krimi. Von Katharina Riehl

Porträt Läuft bei ihr

Anke Greifeneder entwickelte für den Pay-Kanal TNT Serie preisgekrönte Produktionen wie "4 Blocks" oder "Weinberg". Zur Entspannung schreibt sie zu Hause Liebesromane. Von Kathrin Hollmer

Doku-Serie Die Brüder und der Terror

Die Doku von Jules und Gédéon Naudet über den 11. September ging um die Welt. Nun rekonstruieren sie für Netflix den "Angriff auf Paris" vom 15. November 2015. Von Karoline Meta Beisel

Hörfunktipps Große Klappen

Ein Wiederhören von Stimmen der Vergangenheit: Karl Valentin, Klaus Kinski und Rolf Dieter Brinkmann toben durchs Radio. Und auch Frankenstein tritt auf. Von Stefan Fischer

1476560B-5C20-4379-89C3-D3514BFF4215
Hass im Netz "Die Schreibe hat sich verändert: Sie wird subtiler"

Das Internet strotzt vor Hasskommentaren. Hannes Ley hält auf Facebook dagegen. Ein Gespräch darüber, was wirkt und wie sich die Diskussionskultur wandelt. Interview von Runa Behr

Bankrott Ausgeplaudert

Als hätte jemand mitten im Gespräch den Hörer auf die Gabel geknallt: Nach fast 50 Jahren ist das von Andy Warhol gegründete US-Magazin "Interview" über Nacht Geschichte. Nicht einmal eine Abschiedsnummer wird es geben. Von Peter Richter

Rauswurf Barr jeder Vernunft

Der US-Sender ABC setzt die Sitcom "Roseanne" nach einem rassistischen Tweet von Hauptdarstellerin und Trump-Fan Roseanne Barr ab. Von Jürgen Schmieder

5erCombo_4plus1_43_Serien Bilder
Die besten neuen TV-Serien Diese Serien sollten Sie sich ansehen

Bilder In "The Rain" ist jeder Regentropfen tödlich. "Will & Grace" wird in der Neuauflage politischer als früher. Vier Serien, die sich gerade lohnen - und ein Ausreißer. Von den SZ-Fernsehkritikern

67A6BA0A-9E7C-4A35-8F92-5101A8170257
TV-Serie Die fiktive Roseanne würde sich für die echte schämen

Der Sitcom ging es darum, amerikanische Arbeiter als raue, aber gute Menschen darzustellen - nicht als Rassisten. Dieser versöhnlichen Botschaft hat Roseanne Barr mit ihren Tweets den Boden entzogen. Kommentar von Kathleen Hildebrand

dpa_5F997C0087EBCEAE
Rassistische Ausfälle TV-Star Roseanne twittert sich ins Aus

Gerade noch erzielte die neue Staffel von "Roseanne" beste Quoten - nun setzt sich die Trump-Anhängerin und Fernseh-Ikone Roseanne Barr mit rassistischen Tweets quasi selber ab. Von Beate Wild, Austin

Fernsehfilm Spiel mir das Lied vom Pullunder

Schrulliger Norden und Wilder Westen treffen im ARD-Film "13 Uhr mittags" sehr hübsch aufeinander. Von David Denk

Hörspiel Plötzlich diese Monster

Die Brüder Dimitrij und Alex Schaad erzählen fünf Anekdoten, die nach der "Logik des Schlimmsten" funktionieren: Alles fällt auseinander, nichts bleibt wie es ist. Unter den Sprechern ist auch die Schauspielerin Paula Beer. Von Stefan Fischer

Fernsehbranche Should I stay or should I go

SZplus Nach dem Brexit hadern viele Medienkonzerne mit dem Standort London. Discovery hat bereits konkrete Schritte angekündigt, seine Europa-Zentrale zu verlegen. Von Alexander Menden

PM_101_B4_SNY06487
Neue TV-Serie "Patrick Melrose" Etwas Furchtbares, furchtbar unterhaltsam dargestellt

Ein völlig kaputter Adliger von ausgesuchter britischer Höflichkeit? Kein Wunder, dass Benedict Cumberbatch lange von der Rolle des "Patrick Melrose" geträumt hat. Von Luise Checchin

dpa_5F997A003E77DEAC
Altkanzler Kohl Maike Kohl-Richter darf Entschädigung nicht erben

Altkanzler Helmut Kohl hatte die Rekordentschädigung einst erstritten. Doch Genugtuung gebührt nur den Lebenden, entschied das Oberlandesgericht in Köln.

Radikale Reform Zusammenrücken auf dem Dickschiff

Der "Spiegel" führt ein neues Bezahlmodell ein, das mehr Kooperation zwischen Print und Online erfordert. Statt auf den Einzelverkauf von Artikeln setzt der Verlag nun auf ein Flatratemodell. Von Angelika Slavik

ARD-Nachwuchs-Reihe Die Unsicherheitsbeauftragten

SZplus Zukunftsängste beschäftigen die Macher vieler "FilmDebüts im Ersten". Zwölf Produktionen, entstanden ohne Quotendruck und Regeln, sind von Dienstag an zu später und sehr später Stunde zu sehen. Von René Martens

1_Was_Deutschland_bewegt_Vergewaltigt
ARD-Doku über Vergewaltigungsprozesse Wenn man sich rechtfertigen muss, eine schwere Straftat angezeigt zu haben

Ein ARD-Film schildert, wie es vergewaltigten Frauen in den Mühlen der Strafverfolgung ergeht. Der Film ist ein Plädoyer für besseren Opferschutz - und bestes, relevantes Fernsehen. Von Ralf Wiegand

dpa_5F995E0020D3F176
Vorwürfe sexueller Belästigung WDR entlässt Korrespondenten fristlos

Im April waren Belästigungsvorwürfe gegen den Journalisten bekannt geworden. Dem Sender zufolge seien sie "glaubhaft und gravierend". Von Hans Hoff

annewill-20180527-001
"Anne Will" zur Bamf-Affäre Warum nur schwieg Herr Mayer von der CSU?

Ist die "Bremer Asyl-Affäre" ein Systemfehler oder nur ein Einzelfall? Zur Klärung dieser Frage nimmt Anne Will zunächst einen Staatssekretär in die Mangel. TV-Kritik von Paul Katzenberger

10_Tatort_Schlangengrube
"Tatort" aus Münster Die Pinguine sind wirklich süß

Ansonsten gibt es leider kaum einen Grund, den neuen "Tatort" aus Münster anzusehen. Außer den üblichen Kalauern. Von Carolin Gasteiger

Streit in US-Medienunternehmen Der schwarze Felsen wackelt

SZplus In der Zentrale des amerikanischen Medienkonzern CBS wird darum gerungen, wie man sich am besten gegen Angriffe der frechen Streamingdienste wehrt. Von Jürgen Schmieder

Neue Serie Schuld tragen sie alle

Gerade waren sie noch fünf vermeintlich normale Bürger - jetzt sollen sie plötzlich gefährliche Spione sein. Ist das alles nur ein Irrtum? Die Serie "False Flag" startet an diesem Montag bei Fox und Sky. Von Ronen Steinke

1_Tatort_Schlangengrube
"Tatort" aus Münster Alle Lieblinge sind da

Der neue Münsteraner "Tatort" spielt in einem Zoo und funktioniert nach dem Prinzip "Sesamstraße": alles wie immer. Und ein bisschen Pinguincharme. Von Holger Gertz

dpa_5F995A0090253ADC
Jürgen von der Lippe im Porträt Die Befreiung eines Bühnenmanns

"Zur Zeit keine TV-Termine" steht auf der Website von Jürgen von der Lippe. Macht nichts. Demnächst wird er 70 - und tourt weiter. Ein Treffen. Von Hans Hoff

DSGVO "Leider nicht verfügbar"

Datenschutz mit Nebenwirkungen: US-Medien sperren EU-Bürger aus. Neben Nachrichtenseiten kappen auch andere digitale Dienste die Datenleitungen unter dem Atlantik. Es handelt sich um Vorsichtsmaßnahmen der Unternehmen. Von Marvin Strathmann

Personalie Landgang

Schauspieler Sascha Hehn verlässt das ZDF-"Traumschiff": Die Reihe habe nach dem Tod von Produzent Wolfgang Rademann "ihren Charme verloren", sagt der 63-Jährige. Von David Denk

Hörfunk-Tipps Das kleine Happy End

Die einen denken. Die anderen handeln. Etwas Vernünftiges kommt in beiden Fällen aber eher nicht heraus. Dann gleich Quatsch machen und als Kunst verkaufen. Das macht wenigstens Spaß. Und ist manchmal sogar klüger als all der hochtrabende Ernst. Von Stefan Fischer

Fernseh-Fußball Bleibt alles anders

Die Eurosport-Taktiktafel und verschärfter Wettbewerb hinter der Bezahlschranke: Was sich in der Weltordnung des TV-Fußballs im letzten Jahr schon geändert hat - und wie es weitergeht. Von Ralf Wiegand

Unnamed Image - 1.3708994.1527176685
Finanzskandal bei ARD und ZDF Es fehlen 140 Millionen

Der Finanzskandal beim Technikinstitut von ARD und ZDF ist der mutmaßlich größte finanzielle Fehlgriff in der Geschichte des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Es geht um Erlöse aus einem Patent - und dürfte die Justiz noch lange beschäftigen. Von Klaus Ott

dpa_5F99700036831917
Finale von GNTM Heidi ist der Häuptling im Macho-Dorf

Die GNTM-Siegerin 2018 steht fest. Vor allem aber zeigt die Finalshow: Dieser Abgrund an Menschenfeindlichkeit gehört abgeschafft. TV-Kritik von Carolin Gasteiger

Rundumschlag Kein Respekt

SZplus Tesla-Chef Musk wirft Medien "selbstgefällige Heuchelei" vor und kündigt ein Onlineportal zur Bewertung des Wahrheitsgehalts von journalistischen Texten an. Er erwäge die Seite "Pravda" zu nennen, twitterte er - genau, wie das kommunistische Parteiblatt. Von Jakob Biazza

Ägypten Grenze überschritten

Eine Ramadan-Serie über die Radikalisierung eines Ägypters befeuert den Konflikt mit dem Nachbarland Sudan. Von Paul-Anton Krüger

2018-05-22T132206Z_1950923311_RC1BA9FEFA30_RTRMADP_3_TESLA-MODEL-3
Tesla-Chef auf Twitter Elon Musk wettert gegen "Heuchelei der großen Medien"

Der Tech-Milliardär überlegt, ein Portal zu gründen, auf dem Nutzer die Glaubwürdigkeit von Journalismus bewerten können. Als Namen erwägt er "Pravda" - das russische Wort für "Wahrheit".

Besuch im Studio Guten Morgen, Afghanistan!

Vom rheinland-pfälzischen Mayen aus unterhält Radio Andernach Bundeswehrsoldaten im Auslandseinsatz. Die Stimmung ist locker, ohne allzu flapsig zu sein. Man sendet schließlich immer noch aus einer Kaserne. Von Hans Hoff

Israelische Serie Hinter feindlichen Linien

Israel vs. Hamas, Tote und Verletzte: Auch in der zweiten Staffel von "Fauda" überschreitet eine Spezialeinheit wieder geografische und moralische Grenzen. Angesichts der aktuellen Nachrichtenlage muss sich die Serie einem harten Realitätscheck stellen. Von Moritz Baumstieger

Mediatheken "Wirtschaftliche Nachteile"

Die für den Rundfunk zuständigen Bundesländer wollen, dass ausländische Produktionen wie "Sherlock" künftig auch in den Mediatheken von ARD und ZDF abrufbar sind. Produzenten fürchten um ihre Erlösmodelle und protestieren gegen die Reformpläne. Von Christoph Fuchs

imago80498769h
Hass im Netz "Wenn man mich auffordert, in den Gasofen zu gehen, tue ich mich mit Offenheit schwer"

Kann man mit Menschen reden, die einen aus rassistischen Motiven mit Ratten gleichsetzen? Hasnain Kazim hat es versucht - auch mit zweifelhaften Mitteln. Interview von Jakob Biazza

2018-05-21T183459Z_175815464_RC186EBBA870_RTRMADP_3_NETFLIX-OBAMA
Netflix Was mit Medien? Was mit Obamas!

Michelle und Barack Obama sollen Filme und Serien für Netflix produzieren. Das zeigt vor allem: Die Familie hat nichts von ihrem irren Vermarktungspotenzial eingebüßt. Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Online-Magazin Wohin mit der Kohle?

Das Finanzportal "Zaster" ist am Dienstag gestartet, mitbezahlt vom früheren "Bild"-Chef Kai Diekmann und dessen neuer Agentur "Storymachine". Es soll einer jungen Zielgruppe "Lust auf Geldanlage" machen und "das Tabuthema Geld" aufbrechen. Von Christoph Fuchs

Hörspiel Mensch Maschine

SZplus Felix Kubin hat E. M. Forsters Dystopie "Die Maschine steht still" von 1909 fürs Radio inszeniert - und musikalisiert. Wie in der Oper, wo die Arien das Innenleben der Figuren ausleuchten, sind die Kompositionen hier Botschaften der Maschine. Von Stefan Fischer