Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München 16°

Archiv für Ressort München - 2014

2553 Meldungen aus dem Ressort München

robert.haas_robgebetomatf3_20140109113301
Gebetomat Religiöse Einkehr auf Knopfdruck

Wie klingt es eigentlich, wenn mongolische Schamanen beten? In München steht jetzt der "Gebetomat" eines Berliner Künstlers. Zu hören gibt es 300 Gebete in 64 Sprachen - darunter auch ein Vaterunser auf Plattdeutsch. Von Sebastian Krass

Bei der Finanzierung des zweiten Münchner S-Bahn-Tunnels geht es wohl voran: Bald soll es eine zweit
Personen im Gleis 43.500 Minuten Stillstand bei der Münchner S-Bahn

Fahrgäste nehmen die Abkürzung über die Gleise, Kinder nutzen die Anlage als Spielplatz: Wegen "Personen im Gleis" kommt es immer häufiger zu Störungen im öffentlichen Nahverkehr. Auch Notarzteinsätze führen zu Verzögerungen - doch zumindest dafür gibt es eine Lösungsidee. Von Marco Völklein

Debatte um Armutsflüchtlinge Josef Schmid distanziert sich von CSU-Kampagne

"Wer lügt, der fliegt" - mit dem populistischen Slogan der CSU gegen Armutsflüchtlinge will der Münchner OB-Kandidat der Christsozialen nichts zu tun haben. Josef Schmid fürchtet die negativen Auswirkungen der Debatte - und ist damit nicht alleine. Von Ellen Draxel und Peter Fahrenholz

Polizei fasst Autoknacker Verhängnisvolles Guckloch

Er sitzt in einem gestohlenen Corsa, als er der Polizei auffällt, riecht nach Alkohol, einen Führerschein hat er ohnehin nicht. Und das ist nicht das Einzige, das ein 19 Jahre alter Autodieb bei seiner vorerst letzten Fahrt in München falsch gemacht hat. Von Bernd Kastner

Bilder
Straßen in München: Weißenburger Straße Liebe auf den zweiten Blick

Bilder Eine klassische Schönheit ist sie nicht mit ihren Discountern. Doch in der Weißenburger Straße in Haidhausen gibt es einfach alles. Und wer genau hinschaut, erkennt ihren Reiz in den kleinen Läden und urigen Boutiquen. Von Carolina Torres

Geschwister Scholl
Scholl-Hinrichtung Würdevoller Umgang mit Guillotine

Nach dem Auftauchen der Guillotine, mit der Hans und Sophie Scholl 1943 hingerichtet wurden, ist in München eine Diskussion über den Umgang mit dem Fund entbrannt. Eine mögliche Ausstellung des Tötungsinstruments erfordert Fingerspitzengefühl und Aufklärung.

Schwule Fußballmannschaft Football's coming out

Das Team München Streetboys ist die einzige Schwulen-Mannschaft, die in einer Liga des DFB antritt. Nach dem Coming-out von Thomas Hitzlsperger hofft der Vorsitzende, dass auch aktive Fußballer dem Beispiel folgen - selbst wenn manche Fans grausam sein können. Von Stefan Galler und Moritz Hagemann

Germering Neue Hinweise nach Anschlag auf Asylbewerberheim

Nach dem Brandanschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft in Germering sucht die Polizei nach Spuren. Aktuell gehen die Ermittler drei neuen Zeugenhinweisen nach. Von Florian Fuchs

Unfall in Oberhaching Linienbus überrollt zwei Schulkinder

Im Gedränge vor einer geschlossenen Bustüre sind zwei Kinder hingefallen und vom Hinterrad überrollt worden. Die zehn und elf Jahre alten Schüler wurden mit Brüchen in ein Krankenhaus gebracht. Von Susi Wimmer

Abrisshaus in der Müllerstraße 6 Sieg für die Gorillas

Als Gorillas verkleidet haben Künstler und Sportler ihren Protest gestartet und die Stadt zum Umdenken bewogen: Das zum Abriss vorgesehene Haus in der Müllerstraße 6 wird nun doch saniert. Und der wohl berühmteste Bolzplatz in der Innenstadt ist gerettet. Von Thomas Anlauf

Dominik-Brunner-Stiftung hilft Russen Wenn Zivilcourage zur Falle wird

Ein junger Russe hilft bedrängten Frauen und wird zusammengeschlagen. Daniils Schädeldecke zerbricht in 80 Stücke, er fällt ins Wachkoma. Weil ihm die Ärzte in der Heimat nicht helfen können, holt ihn die Dominik-Brunner-Stiftung nach Deutschland. Ein Film zeigt Daniils langen Weg. Von Karoline Meta Beisel

Bayerisches Nationalmuseum Nazi-Guillotine aufgetaucht

2805 Hinrichtungen mit einer Maschine: Im Bayerischen Nationalmuseum ist eine Guillotine aufgetaucht, mit der während des NS-Regimes Todesurteile vollstreckt worden sein sollen - unter anderem bei den Geschwistern Scholl.

Machtkampf in der Münchner SPD Rote Skorpione

Zwischen Dieter Reiter und SPD-Fraktionschef Alexander Reissl stimmt die Chemie nicht. Der OB-Kandidat macht längst keinen Hehl mehr daraus, dass er sich einen anderen Vorsitzenden wünscht - doch Reissl will bleiben. Von Silke Lode

20130328-445JPG
Prozess in München Mordfall ohne Leiche

Daniela K. verschwand spurlos im März 2013 aus ihrer Pasinger Wohnung. Der Vater ihrer beiden Kinder sagt, er habe damit nichts zu tun. Die Staatsanwaltschaft will ihm das Gegenteil beweisen - auch wenn die Leiche immer noch nicht aufgetaucht ist. pri Von Susi Wimmer und Christian Rost

Pflegerin vor Gericht Mord oder Selbstmord

Eine Frau stirbt im Seniorenheim an einer Überdosis Tabletten. Hat sich die an beginnender Demenz leidende 81-Jährige das Leben genommen? Eine Reihe von Indizien spricht dagegen. In München muss sich jetzt eine Pflegerin gegen den Vorwurf des Mordes verteidigen. Von Andreas Salch

Prozess um dritte Startbahn "Granatenmäßig daneben"

Der Prozess um die dritte Startbahn nähert sich seinem Ende. Für die Gegner ist jetzt schon klar: Der Bedarf für die zusätzliche Piste konnte auch vor Gericht nicht erwiesen werden. In ihren Schlussplädoyers geht es um gefährdete Kinder, Fluglärm und Naturzerstörung.

Szene München Dann doch lieber alleine

Es wird geknutscht oder geheult, gegrölt oder gefilmt - Konzerte führen zu recht unterschiedlichen Verhaltensmustern bei Fans. Manche davon sind gewöhnungsbedürftig. Ein Kolumne von Christiane Lutz

42362001
Überwachungstechnik Münchner Polizei will Body-Cams testen

Die Münchner Polizei möchte eine neue Überwachungstechnik ausprobieren. Mit sogenannten Body-Cams, die Beamte auf der Schulter tragen, sollen kritische Einsätze dokumentiert werden. So lassen sich Bürger zur Rechenschaft ziehen, die sich daneben benehmen - aber auch Polizisten. Von Susi Wimmer

Unfallflucht in München Autofahrer lassen verletzte Mädchen liegen

In München gibt es derzeit eine ganze Serie von Unfallfluchten nach Kollisionen, bei denen Jugendliche angefahren werden. Die Polizei sucht nun nach den Fahrern verschiedener älterer Autos - Gemeinsamkeiten gibt es nur bei der Dreistigkeit der Flüchtigen. Von Susi Wimmer

Kommunalwahl in München Kleinparteien drängen ins Rathaus

Die Wählergruppe Hut, die esoterischen Violetten und die Partei der Vernunft: Insgesamt sieben bisher nicht im Stadtrat vertretene Gruppierungen wollen mit eigenen Listen zur Kommunalwahl antreten. Die 1000 Unterstützer, die sie dafür brauchen, hat allerdings noch keine beisammen. Von Dominik Hutter

Meine Straße (9): Westendstraße Hinterhofverkauf und Federzentrale

In der Münchner Westendstraße leben viele Nationen zusammen, es riecht nach Brauerei, in einem Hinterhof wird das frischeste Gemüse der Stadt verkauft - und wer eine Kugelschreiberfeder braucht, sollte hier unbedingt mal vorbeikommen. Ein Kurzporträt. Von Mercedes Lauenstein

Fotos vom München-Besuch Das ist das Letzte!

Hofbräuhaus? Allianz-Arena? Bavaria? Welche Erinnerungen nehmen junge Touristen eigentlich aus München mit? Wir haben Reisende kurz vor Abflug um ihr letztes Handy-Foto und die Geschichte dazu gebeten - und eine Überraschung erlebt. Von Juri Gottschall

Prozess in München Das Hakenkreuz ist tabu

Wer die Kanzlerin in Nazi-Uniform zeigt, muss zahlen - egal, was er damit beabsichtigt. Der linke Aktionskünstler Günter Wangerin ist nun in zweiter Instanz vor dem Münchner Landgericht gescheitert: Hakenkreuz bleibt Hakenkreuz.

Attacke auf Passanten Der vermeintliche Isarmörder

Andreas M. hat am Nymphenburger Kanal einen Passanten mit einer Fahrradschloss-Kette attackiert. Wegen Parallelen zum Isarmord kam der Tontechniker zunächst in Haft und dann in die Psychiatrie. Nun muss er sich in München vor Gericht verantworten. Von Christian Rost

stephan.rumpf_leiche12_20140105171201
Leichenfund in Kompostieranlage Eine Tote, die niemand vermisst

"Über kurz oder lang wird sie jemandem abgehen": Die Leiche der jungen Frau, die in einer Kompostieranlage in Großhadern gefunden wurde, gibt der Polizei Rätsel auf. Nun beginnt für die Ermittler die mühevolle Kleinarbeit, um die Tote zu identifizieren. Von Susi Wimmer

Feueralarm beim Erzbischof Weißer Rauch

Plötzlich stand die Feuerwehr vor der Tür: Reinhard Marx und sechs Sternsinger haben mit ihrem Rauchfass einen Feueralarm im Erzbischöflichen Palais ausgelöst. Beim Weihrauch verlor der Kardinal im Überschwang offenbar das rechte Maß. Von Jakob Wetzel

Ex-Fußball-Profi Breno Neuer Ärger mit altem Vermieter

Der ehemalige FC-Bayern-Profi Breno sitzt im Knast, weil er seine Grünwalder Villa angezündet hat. Nun droht dem brasilianischen Fußballer ein neuer Prozess. Angeregt von seinem Ex-Vermieter. Von Florian Fuchs

claus.schunk_unk1112-48388_20121129121501
Gefängnispsychologin vor Gericht Liebesdienste für Häftlinge

130 Liebesbriefe, eine Schwangerschaft und illegale Geschäfte: Eine Psychologin der JVA Stadelheim steht vor Gericht. Sie soll mit zwei Insassen sexuelle Beziehungen gehabt und ihnen Originalschlüssel für Zellentüren zum Nachmachen überlassen haben. Von Christian Rost

Legionellen in der Leitung Gefahr aus der Dusche

In München sind immer wieder Wohnhäuser von Legionellen betroffen - stabförmige Bakterien im Leitungswasser, die grippeähnliche Symptome und Durchfall hervorrufen können. Deshalb hat der Gesetzgeber nun Mehrfamilienhäuser zu einer Untersuchung der Wasserleitungen verpflichtet. Von Michael Morosow

alessandra.schellnegger_as_dsc8276_20130705153901
Baustellen 2014 Wo in München gebaut wird

Viele Straßen, Gleise und Brücken werden in diesem Jahr saniert und umgestaltet. Das bedeutet Stau, Staub und Lärm. Und weil auch der Marienplatz neu gepflastert wird, sind diesmal sogar Fußgänger betroffen. Von Marco Völklein

CSU vor der Kommunalwahl Schmids Visionen für München

Mit inhaltlichen Aussagen hielt sich der OB-Kandidat der CSU bislang zurück. Nun legt Josef Schmid einen "München-Plan" vor. Punkten will er vor allem mit einem Ausbau der U-Bahn, besserer Kinderbetreuung und Mietzuschüssen. Von Melanie Staudinger

Tote Frau in Kompostieranlage Polizei rätselt über Leichenfund

Eine junge Frau liegt tot im Wasserbecken der städtischen Kompostieranlage, ihre Leiche wird zufällig bei einem Routinerundgang gefunden. Seit zwei Tagen ermittelt die Polizei nun schon - doch Todesursache und Identität sind noch immer völlig unklar. Von Karoline Meta Beisel und Melanie Staudinger

Restaurant Mui Ne Füllen, rollen, tunken

Die Küche Südvietnams kann so nah sein: Im "Mui Ne" werden knusprige Vorspeisen, hauchdünne Reismehl-Kreationen oder ungewöhnliche Cocktails aufgetischt. Besonders gut schmeckt es, wenn kulinarisches Können auf die Neugier der Gäste trifft. Von Felix Mostrich

Schulen in München Gymnasien nehmen mehr Schüler auf

Zehn Jahre lang hat München die Schülerzahl an Gymnasien gedeckelt, nun ist das Limit ausgesetzt - und dabei soll es erstmal bleiben. Die CSU fordert sogar, es dauerhaft aufzuheben. Dahinter steckt ein alter Streit zwischen Stadt und Freistaat. Von Melanie Staudinger

Polizeibericht München Zahl der Drogenopfer steigt wieder

Im Jahr 2013 sind in München 47 Menschen an illegalen Rauschmitteln gestorben. Das sind etwa 20 Prozent mehr als 2012. Sorge bereitet der Polizei der Trend zum Schmerzpflaster Fentanyl. Von Bernd Kastner

Polizei ermittelt Leiche einer jungen Frau in Kompostieranlage entdeckt

Der Mitarbeiter der städtischen Kompostieranlage im Stadtteil Hadern wollte nur einen Routinerundgang machen. Doch dann stößt er auf die Leiche einer jungen Frau. Die Polizei ermittelt - die Identität der Frau ist unklar. Von Melanie Staudinger

stephan.rumpf_hamburg01_20131217165101
Burger in München Hamburgerei: Bajuwarisch statt hanseatisch

Die Macher der schlicht, aber stilvoll-bunt eingerichteten Hamburgerei setzen auf frische Produkte aus der Region und tun gut daran. Von Andreas Schubert

robert.haas_robzukytaroff1_20140103153001
Schrannenhalle Die Krake geht, das Kytaro kommt

Die Schranne bekommt - mal wieder - einen neuen Gastronomen. Das erst vor einem halben Jahr gestartete Fischlokal Krake hat Ende des Jahres geschlossen. Nun soll ein griechisches Spaßlokal einziehen. Von Philipp Crone

Unfall mit Folgen Depperltest wegen Schieben

Zugegeben: Harry K. war betrunken. Sein Fahrrad hat er deshalb nur geschoben - und ist unglücklich gestolpert. Nun soll er zur medizinisch-psychologischen Untersuchung erscheinen. Eine Geschichte voller Missverständnisse. Von Martin Schneider

Subventionen für Kulturbetriebe Mit freundlicher Unterstützung

Einmal Stadtmuseum für Erwachsene? 111,60 Euro! Stadt und Freistaat investieren Millionen in ihre Kulturbetriebe, denn ohne die Zuschüsse könnten sich nur wenige Münchner einen Besuch im Volkstheater leisten. Wer wie viel bekommt - und was die Karten ohne Subventionen kosten würden. Von Dominik Hutter

SZ-Adventskalender Ein Computer, ein Tauchgang und viele andere Gaben

Die Hilfsbereitschaft war riesig: Fast fünf Millionen Euro hat die 65. Spendenaktion des SZ-Adventskalenders erbracht. Sozial schwache Bürger haben davon viele Geschenke bekommen - und das Gefühl, nicht allein zu sein. Von Sven Loerzer

Aufarbeitung der Müller-Brot-Pleite Gut für die Hygiene

Meinung Sie haben den Verlust von 1200 Arbeitsplätzen mitverschuldet und viele Pächter in den Abgrund gezogen. Nun ist klar: Die ehemaligen Chefs der Großbäckerei Müller-Brot werden nicht einfach so davonkommen. Käme es zum Prozess, würden auch andere unangenehme Themen öffentlich - endlich. Ein Kommentar von Katja Riedel

Asylbewerber in Psychiatrie Gefangen in unsichtbaren Fesseln

Weil er sich das Leben nehmen wollte, saß der Asylbewerber Ettayebi Bouzalmate in der Psychiatrie - bis ihn die Polizei zur Abschiebung abholte. Da der Marokkaner nicht sagte, dass er schwul ist, gilt der Suizidversuch bei den Behörden als unglaubwürdig. Nun ist Bouzalmate frei, doch das Trauma bleibt. Von Dietrich Mittler

Nach Hygieneskandal Laut Gutachten war Müller-Brot lange vor der Insolvenz pleite

Müller-Brot war offenbar schon zahlungsunfähig, als die Firma dies im Februar 2012 anmeldete. Zu diesem Schluss kommen der Insolvenzverwalter und ein Wirtschaftsprüfer. Dem ehemaligen Mehrheitseigner Ostendorf drohen jetzt massive juristische Konsequenzen. Von Katja Riedel

Schadstoffe in München "Das Feinstaub-Problem haben wir mehr oder weniger gelöst"

Alljährlich werden an Silvester die Höchstwerte für Feinstaub weit überschritten. Doch das ist ein Ausreißer, weiß Münchens Umweltreferent Lorenz. Tatsächlich hat sich die Situation deutlich verbessert, nur die Kaminöfen bereiten ihm Sorgen. Von Dominik Hutter

Polizei-nimmt-sieben-Mitglieder-der-Black-Jackets-nach-Raub-fest
Streit unter Rockerbanden "Wer an der Türe steht, der hat die Macht"

Die Black Jackets sorgen unter den Münchner Rockerbanden für Ärger: Sie stänkern, schlägern und versuchen, sich sich in die Türsteher-Szene zu drängen. Zwei Polizeibeamte über eine beunruhigende Entwicklung. Von Florian Fuchs und Susi Wimmer

robert.haas_robgamseib1_20130403211801
Szene München Prof. Dr. rer. nat. für Cocktailogie

Sie trinken noch Piña Colada? Dann wundern Sie sich nicht, wenn die Barkeeper die Nase rümpfen. Die schwören gerade auf Spekulatius-Wodka und Absinth-Zuckerwatte - selbstgemacht, die Maschine gehört in jede gut geführte Bar. Eine Kolumne von Philipp Crone

Kulturtrends 2014 Zurück nach vorn

Gemeinschaft, Natur, Gerechtigkeit - welche Strömungen prägen die Kultur im Jahr 2014? Zukunftsspezialisten wagen Prognosen für die Kunst wie für den Kommerz. Dabei könnte den Münchnern ein Jahr mit Marschmusik und revolutionärem Gestus bevorstehen. Von Susanne Hermanski und Tobias Streicher

Bulgaren und Rumänen in München Neue Nachbarn auf Augenhöhe

Seit Jahresbeginn gilt die Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU auch für Rumänen und Bulgaren. Den Zustrom Tausender Menschen aus Osteuropa nach München wird es dennoch nicht geben, sagen Experten. Dabei gäbe es viele Jobs für die Migranten. Von Thomas Anlauf

Unfall am Rosenheimer Platz 21-Jähriger fällt gegen fahrende S-Bahn

Ein junger Mann ist am frühen Neujahrsmorgen gegen eine fahrende S-Bahn gestürzt, wurde einige Meter mitgeschleift und stürzte zu Boden. Er schlug mit dem Kopf auf dem Bahnsteig auf und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.