Sie haben Ihren Adblocker auf unserer Seite aktiviert. Bitte deaktivieren Sie diesen für SZ.de! mehr zum Thema

bedeckt München

Archiv für Ressort München - 2014

2547 Meldungen aus dem Ressort München

Public Viewing in München "Um 1 Uhr ist Schluss"

Wegen der Zeitverschiebung laufen viele WM-Spiele in Deutschland erst um Mitternacht. Das hat Folgen fürs Public Viewing. Wie lange dürfen Fans in München draußen Fußball schauen? Wie sieht es im Biergarten aus? Fragen und Antworten. Von Simon Schramm

Bilder
Denkmalschutz in München Preisgekrönte Fassaden

Bilder In der Nachkriegszeit ließen viele Hausbesitzer den kitschigen Stuck bei Renovierungen einfach wegschlagen. Mit dem Fassadenpreis versucht die Stadt, sie für eine stimmige Sanierung zu gewinnen. Welche Häuser in München ausgezeichnet wurden.

Tram-Westtangente Gerettet oder gestorben?

Der rot-schwarze Kompromiss zur umstrittenen Tram-Westtangente durch die Fürstenrieder Straße ist schwammig. Selbst die Planer des Projekts sind ratlos, wie es nun weitergehen soll. Von Martin Mühlfenzl und Marco Völklein

Lorin Maazel Chefdirigent der Münchner Philharmoniker tritt zurück

Eigentlich sollte Lorin Maazel noch bis 2015 Chef der Münchner Philharmoniker bleiben und dann vom umstrittenen Putin-Freund Valery Gergiev abgelöst werden, jetzt ist schon früher Schluss. Aus gesundheitlichen Gründen.

Rechtsanspruch auf Kinderbetreuung Kita-Platz bleibt Kita-Platz

Weil sie keinen Platz in einer städtischen Kita bekam, meldete eine Münchnerin ihren Sohn in der privaten Kita an - für 610 Euro monatlich. Die Mutter wollte, dass sich die Stadt an den Kosten beteiligt. Ein Gericht lehnte das nun ab. Von Ekkehard Müller-Jentsch und Melanie Staudinger

Museen in München Haus der Kunst verliert Sponsor

Mit jährlich 500.000 Euro war die Schörghuber-Gruppe der größte Sponsor vom Haus der Kunst. Jetzt steigt das Unternehmen als Förderer aus. Das Geld bekommt künftig jemand anderes. Von Katja Riedel und Evelyn Vogel

Clubgelände an der Friedenstraße Versuchter Totschlag nach Partynacht

Ein 23-Jähriger gerät nach einer Feier mit einem 49-Jährigen in Streit. Auf dem Clubgelände an der Friedenstraße ist die Auseinandersetzung der beiden Männer in einer Prügelei geendet - mit dramatischen Folgen.

Taubenplage in München Betreutes Wohnen für Tauben

Mit einem neuen Modell will München gegen die Taubenplage in der Stadt vorgehen. Taubenschützerin Monika Schüllenbach kümmert sich um 200 Vögel, füttert sie mit "Rassetaubenfutter" - und klaut heimlich ihre Eier. Von Birgit Lotze

Münchner Milliardenspiel "Das bekommt jedes zweite Dorf in Deutschland hin"

Münchner Geschäftsleute wollen eine attraktivere Innenstadt, um der Online-Konkurrenz zu trotzen - zum Beispiel mit mehr verkaufsoffenen Sonntagen. Die Stadt soll dabei helfen. Eine Idee von OB Dieter Reiter dürfte aber nicht auf Zuspruch stoßen. Von Katja Riedel und Kassian Stroh

Restaurant LeDu Chinesische Maultaschen

Gedämpft oder gebraten: Im LeDu in der Maxvorstadt werden traditionelle Teigtaschen aus China serviert. Die Kreationen von Wirt Hui Xu munden - dabei dienten die Dumplings einst einem ganz anderen Zweck. Von Christopher Horn

Landgericht München Beinbruch in den Stachus-Passagen

Hell und freundlich sollte der Boden werden, doch er ist auch ziemlich rutschig: Nach Unfällen mit schweren Verletzungen in den Stachus-Passagen gibt es mehrere Klagen. Eine Frau aus Starnberg verlangt nun 21.000 Euro Schmerzensgeld. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Münchner Flughafen Kleinkrieg der Taxler

Fahrten vom Flughafen nach München sind ein einträgliches Geschäft. Zwischen Taxlern tobt darum ein regelrechter Kleinkrieg, in dem mit allen Mitteln vorgegangen wird - auch mit illegaler Videoüberwachung. Vor allem die beteiligten Rechtsanwälte dürften sich mittlerweile die Hände reiben. Von Marco Völklein

Zinsgeschäfte Auch im Landkreis Erding wurde gezockt

Sie verloren insgesamt 27,4 Millionen Euro, doch ihre Namen wurden bisher unter Verschluss gehalten. Unter den 19 bayerischen Kommunen, die sich bei Zinsgeschäften verspekulierten, ist auch der Landkreis Erding. Hier hätte man 430.000 Euro sparen können. Von Mathias Weber, Erding

Tram in Berg am Laim Am Anfang steht ein Wall aus Sand

Die Bauarbeiten für die Verlängerung der Straßenbahn von der Einsteinstraße bis zum S-Bahnhof Berg am Laim haben begonnen. Wenn alles gut läuft, geht sie ab Ende 2015 in Betrieb. Von Marco Völklein, Berg am Laim

Bar B3 Amerika meets Asien

Schon wieder ein Burger-Laden? Nicht ganz: In der Bar B3 in der Altstadt treffen asiatische Malereien auf Trucker-Kneipen-Flair. Auch die Speisekarte vereint die beiden Kulturen. Doch das gibt es nicht umsonst. Von Andreas Schubert

Sudetendeutsches Museum Multimedia-Schau statt Puppenstuben-Romantik

Für 30 Millionen Euro entsteht in Haidhausen das Sudetendeutsche Museum. Die Ausstellung soll sich mit der Industrie- und Alltagsgeschichte befassen - und mit technischen Spielereien auch Besucher anlocken, die keine verwandten Sudetendeutsche haben. Von Stefan Mayr

Geschäfte in der Innenstadt Besser geht's nicht

Die teuren Mieten in der Fußgängerzone sind für internationale Ketten offenbar kein Hindernis - manche nehmen sogar Verluste in Kauf, um sich hier den Kunden präsentieren zu können. Für die Einzelhändler ist das ein echtes Problem. Von Stefan Weber

Silencer am Gärtnerplatz Feiert ruhig!

München ist im Sommer am Gärtnerplatz - zum Leidwesen der Anwohner, die der Lärm stört. Nun schickt die Stadt Sozialarbeiter als Silencer, die am Platz für Frieden sorgen sollen. Von Thomas Anlauf

Bilder
Münchner Altstadt Klein und fein

Bilder Der Preisdruck in München ist enorm - und doch haben sich im Zentrum mehr kleine Geschäfte halten können als in anderen deutschen Großstädten. Zu Besuch bei Badausstattern, Müllern und anderen Traditionshändlern, die der Altstadt ihr besonderes Flair verleihen.

Bilder
Vorurteile über München "Grüß Gott" ist ein Missverständnis

Bilder München ist Franz Beckenbauer und Rudi Brunnenmeier, Tantris und Armen-Tafel - immer Gegensatz. Welche Vorurteile es über München gibt und weshalb sie nicht ganz zutreffen: eine Erklärung in sieben Sprachen.

Filmpreis in Los Angeles Münchner gewinnt Studenten-Oscar

Er ist erst 28 Jahre alt und hat schon einen Oscar gewonnen: Der Münchner Nachwuchsregisseur Lennart Ruff ist in Los Angeles mit dem goldenen Studenten-Oscar ausgezeichnet worden. Auch der bronzene Oscar ging an einen Münchner Filmemacher.

Anne-Frank-Realschule in München Was Deutschlands beste Schule ausmacht

Alle Schülerinnen schaffen den Abschluss, die Mädchen helfen sich in Lernbüros, die Lehrer bieten individuelles Coaching an: Nun ist die Anne-Frank-Realschule in Pasing mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden. Die 100.000 Euro Preisgeld sind schon verplant. Von Roland Preuß

Nach Kommunalwahl Grüne wollen früheren Stadtchef rauswerfen

Er war bis 2011 Stadtchef der Grünen in München. Bei der Kommunalwahl aber trat Nikolaus Hoenning auf der Liste der Wählergruppe Hut an. Deswegen läuft nun ein Ausschlussverfahren gegen ihn. Von Dominik Hutter

OB Dieter Reiter im Gespräch Weder Groll noch Angst

Christian Ude hat das Verhalten der SPD in den Koalitionsverhandlungen scharf kritisiert. Die Grünen bereuen ihre Wahlempfehlung für Münchens neuen OB. Schlechte Zeiten für Dieter Reiter, könnte man meinen. Er selbst sieht das anders. Von Peter Fahrenholz, Dominik Hutter, Silke Lode und Kassian Stroh

Bar Joon Starker Trost

Plötzlich war sie weg - ohne Vorwarnung und Abschied. Die beliebte Bar Giulia in der Maxvorstadt gibt es nicht mehr. Sie heißt jetzt Joon. Aber keine Sorge: Gegen Abschiedsschmerz hat die neue Bar ein gutes Mittel. Von Karoline Meta Beisel

München wird immer größer: 115.000 Bewohner kamen in den letzten zehn Jahren dazu.
Fußgängerzone in München Gedrängt wie Schafe

Flanieren zwischen Stachus und Marienplatz - das war für Fußgänger in den Sechzigerjahren alles andere als entspannend. Dort fuhren damals täglich 75 000 Autos und 1400 Straßenbahnen. Heftige Debatten mussten geführt werden, bis mit der Fußgängerzone endlich Ruhe einkehrte. Von Kassian Stroh

Auszeichnung für Anne-Frank-Realschule Deutschlands beste Schule ist in München

116 Schulen aus allen 16 Bundesländern hatten sich um den Deutschen Schulpreis 2014 beworben. Gewonnen hat eine Mädchen-Realschule aus München.

Bilder
Bar Joon Cocktails gegen Liebeskummer

Bilder Die beliebte Bar Giulia in der Maxvorstadt gibt es nicht mehr. Sie heißt jetzt Joon.

Kirchentag der Neuapostolen Beten mit dem Stammapostel

Premiere für die Neuapostolische Kirche: Zum ersten Mal seit ihrer Gründung vor 151 Jahren feiert sie einen internationalen Kirchentag. Bis zu 50 000 Besucher werden in München erwartet - sie besetzen den ganzen Olympiapark. Von Jakob Wetzel

Oktoberfest Maß ohne Maß

Im Gegensatz zum Rohöl kennt der Bierpreis auf dem Münchner Oktoberfest nur eine Richtung. Erstmals wird die Maß Bier in einigen Zelten mehr als zehn Euro kosten. Da hilft auch kein Jammern: Die Wiesnwirte haben noch immer einen Grund gefunden, ihre Preise zu treiben. Von Thierry Backes

Krankentransporte per Hubschrauber Landen auf eigene Gefahr

Normproblem im Klinikviertel: Weil der Hubschrauberlandeplatz nicht den EU-Vorgaben entspricht, könnte es sein, dass Rettungstransporte dort demnächst nicht mehr landen dürfen. Die Neuregelung könnte jedes zweite Krankenhaus in Bayern betreffen. Von Marco Völklein

Einbruchstatistik für München Schön, chic, skrupellos

Innerhalb von Sekunden knacken sie Schlösser, hebeln Türen auf und stehlen Schmuck und Bargeld: Die Zahl der Einbrüche steigt in München kontinuierlich. Die Experten der Polizei warnen besonders vor einer neuen Tätergruppe: Junge Frauen. Von Susi Wimmer

Pflegeheim Kursana Domizil Wenn die Grenze mitten durchs Heim läuft

Das Pflegeheim Kursana Domizil liegt in Pullach - und auch in München. Wenn Bewohner innerhalb des Heims umziehen, müssen sie sich offiziell ummelden. Nun wird über eine Verschiebung der Grenzlinie nachgedacht. Von Simon Schramm

Neuer Späti im Gärtnerplatzviertel München versucht sich als Großstadt

In Berlin, Hamburg oder Köln werden sie umdenken müssen: München entdeckt das Konzept des Spätis und wird so ein wenig mehr Großstadt. Im Gärtnerplatzviertel hat ein Laden eröffnet, der Bier bis in die Nacht verkauft - zumindest am Wochenende. Von Thierry Backes

Warenhäuser in der Innenstadt Götterdämmerung mit Folgen

Karstadt-Investor Nicolas Berggruen hat eine Fusion von Karstadt und Kaufhof geprüft - unter den Codenamen "Mars" und "Venus". Beide Unternehmen haben mehrere Filialen in der Innenstadt - wären dann einzelne Läden bedroht? Von Max Hägler

Stadtversammlung der Grünen Der Aufstand der Schafe

Seit die gescheiterte OB-Kandidatin Sabine Nallinger von ihrer Fraktion abserviert wurde, ist der Ärger bei den Grünen groß. Die Basis ist sauer auf die Parteispitze. Doch kaum jemand wagt sich dort aus der Deckung. Von Dominik Hutter und Silke Lode

Wirtschaftsreferat Schmid wird Reiters Nachfolger

Im Wahlkampf versprach Josef Schmid, Spitzenposten ohne Parteipräferenz zu vergeben - als Wirtschaftsreferent besetzt der Zweite Bürgermeister nun selbst ein wichtiges Amt. Und ist damit künftig auch oberster Wiesn-Chef. Von Dominik Hutter

Ärger an der Münchner Freiheit Albtraum in Neongrün

Die Farbe mache aggressiv und ungestörtes Arbeiten sei nicht mehr möglich: Eine Zahnärztin klagt gegen die grelle Farbe der Tram-Haltestelle an der Münchner Freiheit. Jetzt soll ein Kompromiss für Frieden sorgen. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Beliebt wie nie zuvor: Bier aus Bayern.
Oktoberfest Wiesn-Maß kostet erstmals mehr als zehn Euro

Das Oktoberfest dürfte für die meisten Besucher teurer werden als in den vergangenen Jahren. Der Preis für eine Maß Bier überschreitet erstmals die 10-Euro-Grenze - zumindest bei einigen Festwirten. Aber auch wer auf Alkohol verzichtet, muss für Getränke mehr zahlen. Von Astrid Becker

Münchner DJs im Gespräch Offen für Abgefahrenes

Fünf DJs, drei Jahrzehnte, ein Gespräch: Wie klingt elektronische Musik in München? Wo muss sich die Stadt mehr trauen? Was taugt das Publikum? Von Jakob Biazza und Jan Stremmel

Illegale Ferienwohungen Wohnst du noch oder vermietest du schon?

In München werden zahlreiche Privatwohnungen zu hohen Preisen tage- oder wochenweise an Touristen vermietet. Dagegen will die Stadt nun vorgehen, denn das ist oft illegal. Allerdings fehlt das Personal. Von Dominik Hutter

Rathaus Josef Schmid wird Wirtschaftsreferent

Zweiter Bürgermeister ist er schon. Jetzt wird Josef Schmid auch noch das Amt des Münchner Wirtschaftsreferenten übernehmen. Damit ist eine weitere, sehr populäre Position verbunden. Von Dominik Hutter

Denkmal zum Olympia-Attentat in München Geld von unerwarteter Seite

Exklusiv Lange hat sich das Internationale Olympische Komitee mit der Erinnerung an die Opfer des Olympia-Attentats von 1972 schwergetan. Jetzt will man bis zu 250.000 Dollar für die geplante Gedenkstätte in München beisteuern. Von Kassian Stroh

Münchner Milliardenspiel Die Mehrkanalarbeiter

Obwohl immer mehr Passanten in die Münchner Innenstadt kommen, sinkt dort der Umsatz. Das zwingt die Händler zum Umdenken, auch Traditionshäuser wie Beck, Schuster und Dallmayr - mit Folgen für die City. Von Varinia Bernau und Katja Riedel

Münchner Milliardenspiel Digitales Einkaufen

Bilder Obwohl immer mehr Passanten in die Münchner Innenstadt kommen, sinkt dort der Umsatz. Viele Kunden lassen sich im Laden beraten und kaufen im Netz. Das zwingt die Händler zum Umdenken: Wie sieht der Einkauf der Zukunft aus? Fünf Szenarien, die nicht weit weg sind. Von Varinia Bernau

Münchner Norden 250-Kilo-Bombe abtransportiert

Heikler Job für Bombenentschärfer in München: Die Spezialisten bekamen es auf einer Baustelle nahe dem BMW-Werk mit einem Blindgänger zu tun. Weil sich der Zünder nicht lösen ließ, musste er auf andere Weise unschädlich gemacht werden.

Großhadern Dreijähriger zieht allein durch die Stadt

Er zog sich an, schnappte sich seinen Teddy und schloss alle Türen hinter sich. Dann machte der drei Jahre alte Leonardo sich auf, die Welt zu erkunden. Ganz allein. Von Susi Wimmer

Orthodoxe Diözese Kirche steht Geld eines insolventen Spenders zu

Spenden an eine Kirche, die sich ausschließlich aus milden Gaben finanziert, sind sakrosankt. Ein Insolvenzverwalter möchte 33.000 Euro von der Russisch Orthodoxen Diözese in München zurück, die ein Gläubiger gespendet hatte - vergebens. Von Ekkehard Müller-Jentsch

Aktion für Kinder Teddy in der Notaufnahme

Im Kindergarten Arnulfpark kursiert eine Fieber-Epidemie - fast alle Kuscheltiere leiden an erhöhter Temperatur und müssen im Teddybär-Krankenhaus untersucht werden. Von der Aktion der LMU und TU sollen aber nicht nur die Kinder etwas lernen. Von Stephan Handel

Urteil des Bundesgerichtshofs Waldorfschullehrer muss wegen sexuellen Missbrauchs in Haft

Die Übergriffe ereigneten sich während einer Klassenfahrt oder im Privathaus des Pädagogen: Der Bundesgerichtshof hat das Urteil gegen einen 58-jährigen Lehrer aus München bestätigt, der 20 Jahre lang Jungen missbraucht hat.